Zum Inhalte wechseln

Arminia Bielefeld - 1. FC Union Berlin

2. Bundesliga

Arminia Bielefeld 1

  • A Voglsammer 65'

1. FC Union Berlin 1

  • G Prömel 44'

Union und Bielefeld teilen Punkte

Union Berlin bleibt gegen Bielefeld weiterhin unbesiegt

24.09.2018 | 08:10 Uhr

Der 1. FC Union weist damit in dieser Saison zwei Siege und vier Unentschieden auf. Saisonübergreifend haben die Berliner sogar neun Pflichtspiele nicht verloren.

Union Berlin hat den Nimbus der Unbesiegbarkeit in der 2. Fußball-Bundesliga gewahrt. Im Verfolgerduell bei Arminia Bielefeld holten die Köpenicker ein 1:1 (1:0). Grischa Prömel (44.) traf zum Führungstor für die Gäste, Andreas Voglsammer (65.) glich für die Arminia aus.

Bielefeld ist Unions Angstgegner

Auch die Serie der Arminia auf der Alm blieb bestehen. Die Ostwestfalen sind saisonübergreifend seit acht Heimauftritten ungeschlagen. Eisern Union machte allerdings seinem Ruf als Angstgegner der Bielefelder alle Ehre. Die Arminia gewann nur eines der letzten 13 Pflichtspiele gegen die Kicker aus der Bundeshauptstadt. Im Mai 2016 hatte die Arminia zu Hause mit 2:0 gewonnen.

Beide Mannschaften ließen Vorsicht walten, sodass es kaum einmal Torszenen oder Aufreger in den Strafräumen gab. Die Gastgeber waren etwas aktiver, ohne allerdings die Unioner vor große Probleme in der Defensive stellen zu können.

Führungstreffer durch Fehlpass

In der 38. Minute hatte Berlins Marvin Friedrich mit einem Kopfball an die Latte Pech, Union-Kapitän Christopher Trimmel hatte ihn per Eckball bedient. Dem Berliner Führungstor ging ein kapitaler Fehlpass des Bielefelders Cedric Brunner voraus. Brunner machte seinen Fehler mit der Vorarbeit zum Ausgleich wieder wett. (sid)

Weiterempfehlen: