Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Borussia Dortmund - FC Bayern München. Bundesliga.

Borussia Dortmund 2

  • M Reus ()
  • E Haaland ()

FC Bayern München 3

  • D Alaba ()
  • R Lewandowski ()
  • L Sané ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es an dieser Stelle, gelohnt hat es sich allemal. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal! 

comment icon

Mit dem Sieg schiebt sich Bayern logischerweise wieder an die Tabellenspitze und distanziert Dortmund auf drei Punkte, dazwischen hat sich RB am BVB vorbeigeschoben. Nach der Länderspielpause geht es für Bayern gegen Werder Bremen weiter, Dortmund muss zu Hertha BSC. 

comment icon

Dortmunds weiße Weste nach vier Spielen ohne Gegentor riss, mit jetzt 27 Saisontoren nach sieben Spieltagen hat Bayern seinerseits den Torrekord von Gladbach aus der Saison 1973/74 eingestellt. Bayern gewinnt in der Bundesliga zum vierten Mal in Folge gegen den BVB, das gab es zuletzt und einzig zwischen 1968 und 1970, damals war es eine Siegesserie von fünf Spielen. 

comment icon

Bayern und Dortmund liefern 100 Minuten Spektakel und Fußballunterhaltung. Da steckte Stoff für zig Stunden Nachbearbeitung drin. Am Ende war der FC Bayern die glücklichere und effektivere zweier stark aufgelegten Mannschaften. Während Dortmund reihenweise Chancen vergab, nutzte der Rekordmeister seine Gelegenheiten. Zwei Tore von Lewandowski wurden zudem aufgrund knapper Abseitsentscheidungen zurückgenommen, auch Kimmichs womöglich schwere Verletzung bleibt in Erinnerung.  

full_time icon

Aber der letzte Dortmunder Punch, er bleibt aus. Bayern gewinnt mit 3:2 in Dortmund! 

comment icon

Das hat nochmal gut eine, eineinhalb Minuten gedauert. Unvorhersehbar, wann Gräfe jetzt abpfeift. Die 96. Minute ist um. 

highlight icon

Dortmund macht auf, verliert nach kurzer Belagerungsphase aber den Ball und Bayern kontert sich zur Entscheidung. Diesmal wirklich. Also, bestimmt. Mit fünf Mann rennt Bayern nochmal nach vorne, Sane nimmt Müller rechts mit, der bedient Tolisso kurz hinter der Strafraumgrenze. Tolisso schießt, wird geblockt, der Ball springt zu Lewandwoski. Dessen abgefälschter Schuss aus acht Metern hebt sich unglücklich über Bürki hinweg ins Netz. 

comment icon

Fünf Minuten Nachspielzeit. Das Spiel dürfte auch gerne noch Stunden so weitergehen. Favre brüllt sich am Spielfeldrand mit dünner Stimme die Seele aus dem Leib. 

yellow_card icon

Witsel sieht Gelb, weil er gegen Martinez zu spät kommt und voll durchzieht, den Spanier mächtig umcheckt. 

comment icon

Das sind sie dann eben, die "Kleinigkeiten", die solche Spiele in der Regel entscheiden. Bayern macht die Tore, Dortmund nicht. Aber noch sollte sich hier keiner zu weit aus dem Fenster lehnen. Der Fehler wurde schon einmal gemacht, damals, beim 3:1 für die Bayern. Seitdem ist schon wieder so viel passiert, kommt einem vor wie eine Ewigkeit. 

highlight icon

Unglaublich, Reus mit dem ganz dicken Ding, um hier doch noch auszugleichen. Erneut liefert der starke Guerreiro die Vorlage, diesmal mit einer Flanke von der linken Seite. Im Zentrum verpasst Haaland noch den Kopfball, dahinter kommt Reus aber zwischen den fehl postierten Alaba und Hernandez völlig frei zum Volleyschuss, setzt den aber aus elf Metern deutlich über den Kasten. 

goal icon

Toooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Bayern München 2:3. Ein Traumpass von Guerreiro macht die Tür für Dortmund wieder einen Spalt weit auf. Aus dem Zentrum überlupft er gefühlvoll und wunderschön die gesamte Bayern-Abwehr und findet Haaland, der die Vorlage elegant aus der Luft nimmt, Neuer umkurvt und einschiebt. 

comment icon

Vorlage Raphaël Adelino José Guerreiro

yellow_card icon

Lewandowski sieht Gelb, weil er Hummels den Ball für einen Freistoß im Mittelfeld nicht zur Verfügung stellen will. 

goal icon

Toooooor! Borussia Dortmund - FC BAYERN MÜNCHEN 1:3. Jetzt kippt hier gar nichts mehr. Hernandez gewinnt am eigenen Strafraum gegen Haaland den Ball, Goretzka spielt ins Zentrum zu Lewandowski, Bellingham rückt raus, rennt aber ins Leere. So hat Lewandowsi das gesamte Feld vor sich und mit Sane rechts und Gnabry links die Qual der Wahl. Er wählt Sane, der noch einen Meter nach innen zieht und dann präzise flach ins lange Eck zum 3:1 abschließt. 

comment icon

Vorlage Robert Lewandowski

comment icon

Eine Viertelstunde haben wir in dieser berauschenden Partie noch, noch kann sie jederzeit in beide Richtungen kippen, Bayerns Führung hin oder her. Wenn der BVB die Hoffnung nicht verliert, ist jederzeit der Ausgleich drin, dass die Bayern anfällig sind, haben sie heute zu Genüge bewiesen. 

highlight icon

Tolisso geht an der Mittellinie Witsel hart an, das Spiel läuft aber weiter. Mit Bayern in der Vorwärtsbewegung: Müller legt links raus zu Gnabry, der sich gegen den zum Teil hüftsteifen Meunier mit schnellen, kurzen Schritten Platz verschafft und mit seinem wuchtigen Abschluss das lange Eck knapp verfehlt. 

comment icon

Sane mischt gleich mal kräftig mit rund um den BVB-Sechzehner, gibt im Zentrum auf Goretzka, der nach rechts weiterleitet zu Lewandowski. Der versucht es mit einem unvorhersehbaren Abschluss, der als Flanke getarnt daherkommt. Bürki streckt sich, muss aber nicht eingreifen. Die Kugel senkt sich aufs Tordach. 

substitution icon

Und der leicht angeschlagene Boateng macht Platz für Martinez. 

substitution icon

Beim FC Bayern kommt Sane für Coman. 

substitution icon

Außerdem macht Reyna Platz für Hazard. Und die neue Flügelzange ist perfekt. Davon ausgehend, dass Brandt über den Flügel kommen wird. 

substitution icon

Einige Wechsel jetzt bei beiden Mannschaften. Wir arbeiten ab. Beim BVB kommt Brandt für Sancho. 

highlight icon

Jetzt scheitert auch Reus an Neuer. Auf engstem Raum kombiniert sich Reus in Zusammenarbeit mit Belingham per zweifachen Doppelpass von der rechten Strafraumecke in den Sechzehner. Mit einem Haken nach innen lässt Reus noch Alaba stehen, schießt dann flach aus acht Metern Richtung kurzes Eck. Neuer steht richtig und macht den Ball fest. 

comment icon

Guter Ballgewinn von Bellingham gegen Müller, so kann Witsel tief spielen auf Reyna, der mit seiner Flanke aber an einem Abwehrbein hängen bleibt. Auch die folgende Ecke bringt nichts ein. 

highlight icon

Haarsträubender Fehler von Sarr. Der lange Ball kommt von Witsel aus der eigenen Hälfte links raus Richtung Reyna und ist ganz ordentlich, richtig feurig macht das aber erst Sarr mit seiner Kopfballkerze Richtung eigenes Tor eben in den Lauf von Reyna. Der Jungstar geht frei auf Neuer zu, will mit rechts ins lange Eck schieben, kann Boateng dabei auch tunneln. Doch Neuer ist zur Stelle und kann den nicht perfekt platzierten Abschluss entschärfen. 

comment icon

Sancho und Hernandez rauschen im Mittelfeld jeweils mit langem Bein ineinander, weil beide den Ball, sich aber auch gegenseitig treffen, lässt Gräfe weiterlaufen, obwohl beide liegen bleiben. So ist die rechte Seite komplett verwaist. Meunier stößt hinein und bekommt den Ball, die Flanke kann Boateng im Zentrum aber klären. 

substitution icon

Erster Wechsel beim BVB. Bellingham kommt für Delaney, dem sein Foul vor dem 1:1 noch nachwirken wird. 

comment icon

Nach eigenem Einwurf hinter der Mittellinie auf der rechten Seite verliert Dortmund den Ball und Lewandowski treibt den nächsten Angriff an, den die Bayern mit drei Angreifern gegen die letzten drei Verteidiger fährt. Lewandowski steckt aus dem Zentrum rechts in den Strafuraum zu Coman, dessen druckvolle, halbhohe Hereingabe kann Bürki unterbinden. 

comment icon

Lewandowskis Abseitstor, Kimmichs Verletzung, die irre Schlussphase des ersten Durchgangs, ausgerechnet Alaba trifft, der direkte Vergleich der Extraklasse zwischen Haaland und Lewandowski, Bayern dreht die Partie, Dortmunds erstes Gegentor seit 441 Minuten: Dieses Spiel, noch nicht mal eine Stunde alt, bietet Geschichten für zig Spieltage. 

highlight icon

Und in dieser Frequenz geht es weiter. Gnabry verlagert auf die rechte Seite zu Coman, der eine brandgefährliche Flanke zum langen Pfosten schaufelt, Bürki hat allergrößte Mühe, den vor der Linie nach außen wegzuwischen. Und im direkten Gegenzug schickt Reus von der Mittellinie Haaland auf die Reise, der sich im Laufduell der Schwergewichte erneut gegen Boateng durchsetzt, aber wieder aus spitzem Winkel abschließen muss, und das Gehäuse verfehlt. 

comment icon

Es geht jetzt Schlag auf Schlag. Guerreiro mit dem Pass von der linken Außenbahn in die Spitze zu Haaland, der sich zwischen Ball und Boateng schiebt. Aus spitzem Winkel zimmert der Norweger den Ball ans Außennetz, dann folgt allerdings auch der Abseitspfiff. 

highlight icon

Der BVB schwimmt. Coman knallt das Leder mit Schmackes an den Pfosten. Coman nimmt 40 Meter von Müller angespielt Fahrt auf, Hummels rückt raus und wird überlaufen, danach wird Coman nicht mehr angegriffen. Da er keine Anspielstation findet, zieht er aus 18 Meter ab. Und dann knallt es im leeren Westfalenstadion. Da wäre Bürki nicht mehr rangekommen. 

goal icon

Toooooor! Borussia Dortmund - FC BAYERN MÜNCHEN 1:2. Haaland vergibt, Lewandowski nicht. Sancho und Meunier lassen auf der rechten Abwehrseite Gnabry und Hernandez zu viel Platz. Hernandez flankt von der Seitenlinie in die Mitte, wo Lewandowski sieben Meter vor dem Tor das Kopfballduell gewinnt und ins lange Eck einnetzt. 

comment icon

Vorlage Lucas Hernández Pi

highlight icon

Uff, was macht Haaland denn da? Sancho zieht von rechts nach innen und steckt perfekt in den Sechzehner durch zum Norweger. Der könnte den Abschluss suchen, will aber wohl querlegen Richtung Reus und Reyna. Doch weder das eine, noch das andere gelingt. Sein Hybrid aus Hereingabe und Abschluss geht am langen Pfosten vorbei. 

match_start icon

Ab geht die Post, der zweite Durchgang läuft. 

half_time icon

Und nach dieser immens aufregenden Schlussphase ist dann auch mal Pause. 

goal icon

Tooooor! Borussia Dortmund - FC BAYERN MÜNCHEN 1:1. Zu viert stehen die Bayern um den Ball. Und die vier spielen eine starke Variante: Lewandowski läuft über den Ball hinweg, Gnabry schiebt ihn eineinhalb Meter Richtung Mitte zu Müller, der stoppt ihn und Alaba zimmert drauf. Dazu kommt, dass die Kugel abgefälscht wird, so hat Bürki erst recht keine Chance. 

comment icon

Vorlage Thomas Müller

yellow_card icon

Bayern kommt nochmal über Gnabry, der zentral vor dem Tor einen Hernandez-Pass empfängt, mit dem ersten Kontakt seinen Gegenspieler in die Wüste schickt, gerade abziehen will, als Delaney ihm von hinten in die Hacke rennt. Das gibt Gelb und eine pefekte Freistoßpositon aus 17 Metern. 

goal icon

Toooooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Bayern München 1:0. Dass Dortmund jetzt aber noch vor dem Halbzeitpfiff in Führung geht, war so nicht unbedingt zu erwarten. Hummels mit einem umsichtigen und öffnenden Pass nach links zu Sancho, der Guerreiro Richtung Grundlinie schickt. Auf Verdacht bringt Guerreiro den Ball stramm in den Rückraum und genau auf den Fuß von Reus, der aus sechs Metern Entfernung die Kugel unhaltbar unters Tordach weiterleitet.   

comment icon

Vorlage Raphaël Adelino José Guerreiro

comment icon

Es ist nicht mehr all zu viel los in den letzten Minuten des ersten Durchgangs. Eine Coman-Hereingabe blockt Meunier, Hernandez rennt ins Abseits. Dortmund verteidigt gut und wartet geduldig auf seine Chancen, die sich bislang schon ab und geboten haben. 

highlight icon

Und kommt vorne zu einer guten Chance für Witsel. Haaland macht einen Ball fest, gibt zu Reus, der weiter nach links zu Geurreiro, der an den zweiten Pfosten flankt. Dort hat Witsel Platz, seine Direktabnahme mit der Innenseite geht aber am Tor vorbei. 

comment icon

Bayern muss sich nach dem schweren Verlust ein bisschen schütteln, hat etwas Torgefahr verloren, dabei aber nichts von seiner Domianz eingebüßt. Dortmund bleibt aber vielbeinig und aufmerksam, lässt gerade kaum etwas zu. 

substitution icon

Viel bitterer aber für die Bayern ist, dass sich Kimmich mit seiner Grätsche selbst außer Gefecht gesetzt hat. Von zwei Betreuern gestützt, humpelt Bayerns Leader vom Feld, er kann nicht weitermachen und wird direkt in die Katakomben gebracht. Tolisso kommt neu ins Spiel. 

yellow_card icon

Kimmich übersieht bei seiner Ballbehandlung den anrauschenden Haaland, auch das Zuspiel von Sarr war eher schlampig. So kann Haaland die Kugel stehlen und vom Mittelkreis aus Fahrt aufnehmen. Kimmich setzt noch zur Grätsche an, erwischt Haaland auch, der bleibt aber irgendwie auf den Beinen. Der Angriff bringt trotzdem nichts ein und Kimmich wird nachträglich verwarnt. 

comment icon

Alaba schießt mit seinem starken linken Fuß direkt, bleibt aber an der Mauer hängen. Danach kommt noch Gnabry halbrechts im Strafraum zum Schuss, aber auch er wird geblockt. 

comment icon

Gefährliche Freistoßposition jetzt für Bayern, weil Delaney recht hölzern gegen Coman zu Werke geht und den rechts im Halbfeld legt. Ausgangssituation war ein Befreiungsschlag aus dem Dortmunder Sechzehner, der von Boateng unmittelbar nach vorne verteidigt wurde. 

comment icon

Meunier ist viel unterwegs, erarbeitet den nächsten Eckball. Der wird zwar verteidigt, Dortmund bleibt aber mit viel Personal rund um den gegnerischen Sechzehner vertreten. So holt sich der BVB den Ball zurück, nach drei Stationen kommt er zu Reus, der ihn aus der Luft Richtung Tor schießt, allerdings um drei Meter zu hoch zielt. 

highlight icon

Bayern bleibt auf dem Gaspedal. Reus verliert den Ball an Goretzka, der steckt für Müller durch, dessen Querpass kann Akanji per Kerze klären, allerdings unzureichend. Goretzka nimmt den sich senkenden Ball an der Strafraumgrenze volley und zwingt Bürki zur nächsten Parade. Wird das ein Privatduell? 

highlight icon

Die Führung für die Bayern! Boateng mit einem langen "Befreiungsschlag", da der direkt im Fuß von Coman landet, ist es eher eine geniale Spieleröffnung. Coman kann von rechts ins Zentrum ziehen und auf der anderen Seite Gnabry mitnehmen. Der hat gegen Meunier Platz und gibt von links im Strafraum flach in die Mitte. Lewandowski rutscht rein und vollendet mit einer seichten Ballbeführung ins lange Eck.  

highlight icon

Haaland hat die Führung auf dem Fuß! Nach einem Dortmunder Ballgewinn geht es blitzschnell nach vorne. Delaney verschafft sich mit einer Drehung etwas Platz rechts im Mittelfeld und spielt den Ball flach quer über den Platz zu Reyna, der mit Haaland auf Boateng und Müller, was macht Müller da hinten als fast letzter Mann, zuläuft. Haaland zieht an und wird bedient, abseitsverdächtig, doch die Fahne bleibt im unten. Auch an Neuer kann Haaland den Ball vorbeischieben. Jedoch auch knapp am Tor vorbei. 

comment icon

Bayern hat viel mehr Spielanteile als Dortmund, so lange die aber so weit vor dem eigenen Tor gesammelt werden wir zurzeit, ist dem BVB das nicht unrecht. Die Gastgeber schaffen es nach etwas wackligen Anfangsminuten besser, das Spiel vom Strafraum fern zu halten. Nächstes Bespiel ist Meunier, der einen langen Ball vor Hernandez erwischt und Witsel, der daraufhin geschickt das Stürmerfoul an der Außenbahn zieht. 

comment icon

Die Haaland-Lok stampft sich erstmals mit mächtigen Schritten in den Sechzehner, von Reus wird er halblinks gen Grundlinie geschickt. Alaba eilt hinterher. Haaland kommt zum Schuss, der mehr ein flacher Querpass wird, doch in der Mitte steht kein Abnehmer. 

comment icon

Schwerer Fehlpass von Sancho an der Mittellinie zurück in die eigene Hälfte und direkt in die Füße von Coman. Weil der aber eingerückt ist, ist die rechte Seite blank, obwohl dort schön viel Platz wäre. Und weil Müller im Zentrum Coman nicht schnell genug überlaufen kann, kann Hummels mit dem Ballgewinn gegen Coman die Szene klären, bevor es gefährlich wird. 

highlight icon

Jetzt die erste Ecke für die Bayern, Comans Flanke wird von Guerreiro geblockt. Kimmichs Hereingabe rutscht durch, der aufgerückte Boateng macht den Ball aber nochmal scharf, flankt aus dem linken Halbfeld zu Goretzka, der mit seinem Kopfall an einer starken Parade von Bürki scheitert. 

comment icon

Meunier wird auf der rechten Seite im Zweikampf mit Goretzka zu Boden gerempelt, schafft es im Fallen aber trotzdem noch, Goretzka anzuschießen, sodass wir die erste Ecke sehen. Die bringt Guerreiro in die Mitte, Bayern kann aber klären. Im Nachgang fliegt noch ein langer Ball von Akanji in den Sechzehner, den fängt Neuer aber sicher runter. 

comment icon

Das Tempo ist hoch, die Intensität auch. Beide Mannschaften suchen schnell und schnörkellos den Weg nach vorne, ein Spiel im Mittelfeld ist kaum existent. Wenn Dortmund sich mal befreien kann, geht der Ball meist lang in die Spitze. Wenn nicht, schiebt und wartet Bayern 40 Meter vor dem Tor geduldig, bis sich Lücken öffnen. 

comment icon

Erste Befreiungsaktion der Dortmunder, auch die ist direkt gar nicht mal so schlecht. Reyna erläuft einen langen Ball von Meunier und erwackelt sich etwas Platz gegen Sarr. Von der Grundlinie legt er zurück Richtung lauernden Haaland, findet den aber nicht. Der Ball springt zu Guerreiro, der Witsel an der Strafraumgrenze findet. Dessen Schuss geht gut einen Meter links vorbei. 

comment icon

Bayerns Maschinerie läuft von der ersten Sekunde an. Die Pässe sind präzise und scharf, bei Ballverlust wird der Ball noch in der gegnerischen Hälfte blitzartig zurückgewonnen. Dortmund wird hinten festgespielt. 

highlight icon

Riesenchance für Lewandowski nach nicht mal 60 Sekunden. Hernandez hat links Platz, flankt in die Mitte. Gnabry verpasst, Lewandowski fliegt gegen Akanji in den Ball und blockt dessen tiefen Kopfball. Die Kugel springt wieder zu Gnabry, der an der Grundlinie einen Haken gegen Akanji schlägt, ihn so aussteigen lässt. Und dann übernimmt wieder Lewandowski, der aus spitzem Winkel ans Außennetz schießt. 

comment icon

Los gehts, das Topspiel der Topspiele läuft! 

comment icon

Bei einem so großen und bedeutenden Spiel zweier hochklassiger Mannschaften spielt auch das Schiedsrichtergespann keine unbedeutende Rolle, deswegen wollen wir einen Blick drauf werfen. Mit Manuel Gräfe schickt der DFB einen der erfahrensten ins Rennen. Als VAR agiert Benjamin Brand. Ich tippe, dass wir ihn brauchen werden heute. 

comment icon

Dortmunds beste Defensive der Liga haben wir bereits angesprochen, nicht aber, dass dem BVB mit fünf weißen Westen in Folge in der Bundesliga heute das Einstellen eines Vereinsrekord winkt. Ob das ausgerechnet gegen die Bayern gelingt? Die haben nämlich ihrerseits mit 24 Toren nach sechs Spielen einen neuen Rekord aufgestellt. Und Lewandowski, der nach seiner Pause gegen Köln natürlich wieder dabei ist, hat mit seinen zehn Toren aus fünf Spielen, ebenfalls, na klar, Rekord, auch noch was vor. In 21 Pflichtspielen gegen sein Ex-Team schoss Lewandowski 18 Tore, so viele wie gegen kein anderes Team im Bayern-Trikot. 

comment icon

Vor einem Jahr hat Flick seine Erfolgszeit und Titeljagd beim FC Bayern begonnen, drei Mal traf der Coach seitdem auf den BVB, drei Mal konnten die Bayern gewinnen, zuletzt mit zwei späten Toren beim 3:2 im DFL-Supercup. Besonders in Erinnerung blieb das bärenstarke 4:0 vom 9.11.2019, also fast genau vor einem Jahr. Es war Flicks erstes Ligaspiel mit den Bayern und ein Vorreiter und Zeichen, mit welcher Stärke und Dominanz München durch die nächsten Monate pflügen würde. Gewissermaßen wurde in diesem Spiel der Schwung genommen, der bis heute anhält. 

comment icon

Auf der anderen Seite die Bayern, über deren Verfassung es im Jahr 2020 nichts zu streiten gibt. Das Verlieren wurde quasi abgeschafft, Ausrutscher wie gegen Hoffenheim mal großzügig übersehen. Auch Flick kann bei der Personalwahl kaum etwas verkehrt machen, auch mit dem zweiten Anzug wie zuletzt in der Liga gegen Köln springen drei Punkte heraus, wenn auch mit mehr Arbeit verbunden als vielleicht erhofft. Unter der gleichen Überschrift stand das Spiel in Salzburg, doch so lange Bayern konsequent als Sieger vom Platz gibt, was gibt es dann großartig zu meckern? 

comment icon

Auf der einen Seite der BVB, der zuletzt vier Siege allesamt zu Null einfuhr und damit auch das überraschend deutliche 1:3 zum CL-Auftakt gegen Lazio Rom vergessen machte, auch das ernüchternde 0:2 gegen Augsburg Ende September ist längst Geschichte. Der BVB ist auf einer Erfolgswelle. Hummels spielt so stark wie eh und je, Haaland trifft konsequent, die Rotation greift, der Kader gesund. Es gibt viele Gründe für eine breite Brust gegen die Bayern. "Wir sind in einer guten Verfassung. Jetzt wollen wir die Bayern auch mal schlagen", sagt Michael Zorc. 

comment icon

Bayern gegen Dortmund, das größte und elektrisierendste Spiel, das Deutschlands Fußball zu bieten hat, noch dazu am heutigen Abend unter tollen Voraussetzungen. Beide Mannschaften kommen enorm formstark daher, mit Selbstvertrauen vollgetankt und ohne größere personellen Sorgen. Noch dazu punktgleich in der Liga, die beste Defensive trifft auf die beste Offensive, beide Mannschaften sind im selben Rhythmus. Mehr Potential geht kaum! 

comment icon

Bayern musste unter der Woche in Salzburg länger und härter arbeiten, um den am Ende deutlichen 6:2-Sieg herauszuspielen. Im Vergleich dazu gibt es zwei neue Spieler in Flicks Startelf. Sarr ersetzt den angeschlagenen Pavard auf der rechten Seite. Goretzka kehrt nach auskurierten Wadenproblemen zurück und spielt für Tolisso auf seiner angestammten Position im Mittelfeld. Süle und Zirkzee sind in Quarantäne und stehen nicht zur Verfügung. 

comment icon

Beide Teams waren zuletzt in der Champions League erfolgreich, Dortmund konnte beim 3:0 in Brügge gar Kräfte sparen. Im Vergleich dazu nimmt Trainer Favre drei Veränderungen vor. Für Hummels hat die Zeit gereicht, um seine leichte Muskelverletzung auszukurieren, außerdem rücken Reus und Sancho zurück in die Startelf. Dafür weichen Dahoud, Brandt und Hazard (alle auf der Bank). Auch Can ist nach zweiwöchiger Pause nach seiner Covid-Infektion wieder eine Alternative und steht im Kader. 

comment icon

Beim FC Bayern München läuft folgende Startelf auf: Neuer - Sarr, Boateng, Alaba, Hernandez - Kimmich, Goretzka - Coman, Müller, Gnabry - Lewandowski. 

comment icon

Borussia Dortmund empfängt den Rekordmeister in dieser Startformation: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Reyna - Haaland. 

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Borussia Dortmund und Bayern München.