Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Barcelona - Celta Vigo. Spanien, La Liga.

Estadio Olimpico de MontjuicZuschauer43.272.

FC Barcelona 3

  • R Lewandowski (81. minute, 85. minute)
  • J Cancelo (89. minute)

Celta Vigo 2

  • J Larsen (19. minute)
  • A Douvikas (76. minute)

Live-Kommentar

Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche allen Lesern einen schönen restlichen Abend, bis dann!

In der kommenden Woche geht es für die Mannschaften dann so weiter: Barcelona reist nach Mallorca zu RCD, Celta Vigo empfängt Deportivo Alaves.

So verliert Celta zum ersten Mal in dieser Saison zwei Spiele in Folge und steht somit in der Tabelle weiterhin auf dem 17. Platz. Dabei können Almeria, Las Palmas oder Granada mit einem Sieg jeweils noch an Vigo vorbeiziehen. Barcelona übernimmt mit diesem Last-Minute-Sieg die Tabellenführung von Girona und kann sich auch Hoffnungen machen, diese Führung bis zur nächsten Woche zu behalten: Real Madrid trifft nämlich morgen im Topspiel auf Atletico Madrid - da ist dann alles möglich.

Celta Vigo hat hier ein richtig starkes Auswärtsspiel auf den Rasen gebracht. Auch verdient gingen die Gäste hier mit 2:0 in Führung. Dann aber verloren die Gäste den Faden. Eigentlich waren sogar Chancen da, um das 3:0 zu machen, stattdessen ließ man Barcelona zurück in die Partie. Nach dem Anschlusstreffer wurden die Hausherren von den Fans und einer regelrechten Euphoriewelle getragen, die dann am Ende in einem 3:2-Sieg mündete. Verdient ist dieser Sieg so nur, weil es ein absoluter Kraftakt der Hausherren war. Ein Unentschieden wäre dem Spielverlauf nach aber das fairere Ergebnis gewesen. 

full_time icon

Abpfiff. Barcelona gewinnt zu Hause gegen Vigo mit 3:2.

substitution icon

Auch Nunez geht runter, Vidal ist dafür drin.

substitution icon

Bamba geht vom Feld, jetzt ist Gonzales nochmal dabei für die letzten Sekunden.

comment icon

Sieben Minuten werden nachgespielt.

goal icon

Tooor. BARCELONA - Vigo 3:2. So schnell kann es gehen, wenn Barcelona einmal aufgedreht ist. Und es sieht so einfach aus: Gündogan bedient Cancelo rechts im Strafraum, der legt dann zurück auf Lewandowski, der aus elf Metern nur noch einschieben muss.

comment icon

Vorlage Pablo Martín Páez Gavira

comment icon

Vigo hat sich eine sehr gute Ausgangslage jetzt zunichte gemacht. Innerhalb kürzester Zeit. Und Barcelona hat noch nicht genug, mit diesem Doppelpack wollen die Hausherren jetzt auch die ganzen drei Punkte mitnehmen.

goal icon

Tooor. BARCELONA - Vigo 2:2. So schnell kann es gehen, wenn Barcelona einmal aufgedreht ist. Und es sieht so einfach aus: Gündogan bedient Cancelo rechts im Strafraum, der legt dann zurück auf Lewandowski, der aus elf Metern nur noch einschieben muss.

comment icon

Vorlage João Pedro Cavaco Cancelo

comment icon

Jetzt bekommen wir hier eine richtig heiße Schlussphase. Mit diesem Treffer sind auf einmal auch die Fans wieder hellwach und feuern ihre Mannschaft lautstark an. 

goal icon

Tooor. BARCELONA - Vigo 1:2. Jetzt wird es doch nochmal spannend. Joao Felix lupft den Ball in den Lauf von Lewandowski in den Strafraum, der dann vor Villar eiskalt bleibt und den Keeper mit dem aufprallenden Ball ebenfalls überlupft. Der Ball klatscht an die Unterkante der Latte und von da hinter die Linie!

comment icon

Vorlage João Félix Sequeira

comment icon

Einer dieser schnellen Gegenangriffe musste irgendwann einfach drin sein, Barcelona hat quasi lange Zeit darum gebettelt. 

substitution icon

Direkt wechselt Benitez aus: Aspas geht vom Feld, dafür ist jetzt Swedberg mit dabei.

goal icon

Tooor. Barcelona - VIGO 0:2. Vigo macht es richtig abgezockt. Barcelona läuft an, Vigo erobert dann den Ball und macht das Spiel richtig schnell! Über Bamba kommt die Kugel zu Aspas, der einen tödlichen Pass links in die Spitze zu Douvekas spielt. Der bleibt dann vor ter Stegen eiskalt und schiebt mit dem linken Fuß flach in die rechte Ecke ein!

comment icon

Vorlage Iago Aspas Juncal

comment icon

Die Schlussphase startet gleich, derzeit stehen alle Feldspieler in der Hälfte von Vigo. Aber die dringenden Torchancen bleiben weiterhin aus, das hat man in dieser Form von Barcelona lange nicht gesehen!

substitution icon

Xavi wechselt jetzt bereits das letzte Mal aus: Raphinha kommt in die Partie, dafür ist Torres jetzt auf der Bank.

comment icon

Aspas bedient Bamba links im Strafraum, der sucht dann direkt den Abschluss in die kurze Ecke. Ter Stegen hebt die Faust und wehrt zum Eckball ab!

comment icon

Barcelona steht schon mit enorm vielen Spielern in der gegnerischen Hälfte. Dafür kommt relativ wenig Ertrag dabei herum. Vielmehr öffnen sich hinten die Räume für Gegenangriffe von Celta, die bisher ohne Gefahr ablaufen.

substitution icon

Der Torschütze verlässt das Feld. Larsen geht raus, Douvikas kommt rein für ihn.

highlight icon

Ein übler Fehlpass von Ristic bringt Barcelona eine riesige Möglichkeit! Lewandowski kann den Rückpass von Ristic abfälschen, so kommt er zu Gavi, der direkt zu Torres weiterleitet. Der Pass kommt perfekt in den Lauf, der Stürmer kann alleine auf Villar zulaufen, schiebt den Ball dann aber knapp rechts am Tor vorbei!

substitution icon

Christensen geht jetzt vom Feld, dafür ist Balde mit dabei.

comment icon

Jetzt wird Barcelona etwas aktiver, der Druck nimmt zu. Auch wenn die Abwehr von Vigo dem bisher noch standhält, wirkt das alles jetzt viel  eindrücklicher. 

comment icon

Jetzt kommt Lewandowski mal zum Abschluss aus der zweiten Reihe. Der Versuch geht weit am Ziel vorbei, aber der Pole hat sich bei dem Abschluss etwas wehgetan. Es geht aber nach kurzem Vertreten weiter.

comment icon

Celta bleibt auch in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs sehr aktiv und mutig. Wer einen Sturmlauf der Gastgeber erwartet hat, wird bisher enttäuscht.

match_start icon

Anstoß, der zweite Durchgang läuft.

substitution icon

Alonso ist ebenfalls nicht mehr mit dabei, er wird durch Lamine Yamal ersetzt.

substitution icon

Romeu bleibt in der Kabine, jetzt ist Araujo mit dabei.

Celta Vigo überrascht hier mit einer sehr starken ersten Halbzeit. Die Gäste sind sehr aktiv und aufmerksam und kommen durch ein sehr gutes Angriffsspiel auch verdient zur Führung. Barcelona enttäuscht bisher. Die Katalanen zeigen wenig von ihrem bekannten Kombinationsspiel und mussten schon zwei Verwarnungen wegen taktischen Foulspielen einstecken, weil Vigo sonst zu sehr gefährlichen Angriffen gekommen wäre. Die Führung geht auch aufgrund der Spielstärke des ersten Durchgangs vollkommen in Ordnung, dabei hatten die Gäste auch noch Chancen um die Führung auszubauen. Xavi nahm sogar schon erste Änderungen der Taktik vor, als er Gavi für de Jong in die Partie brachte, weitere Korrekturen werden in der Kabine besprochen werden, da kann man sich sicher sein.

full_time icon

Abpfiff. Celta führt zur Pause in Barcelona mit 1:0.

comment icon

Drei Minuten werden nachgespielt.

yellow_card icon

Nunez holt Joao Felix von den Beinen, der Angriff von Barcelona läuft dann weiter. Nachträglich gibt es aber trotzdem die Verwarnung für den Abwehrspieler von Celta.

highlight icon

Beltran bringt von der rechten Seite die Hereingabe in die Mitte. Larsen steigt hoch und köpft auf die Kiste, ter Stegen zeigt eine glänzende Reaktion! Die Situation ist aber noch nicht vorbei. Der Ball springt vor die Füße von de la Torre, der aus elf Metern auf das leere Tor abziehen kann. Er vergibt aber knapp über den Querbalken! Das muss das 2:0 sein!

yellow_card icon

Gavi spielt den Ball direkt in die Füße von Bamba und zieht seinen Gegenspieler dann zu Boden. Das ist ein taktisches Foul, auch hier zeigt der Schiedsrichter direkt die Gelbe Karte, zu Recht.

substitution icon

Dieser Wechsel kommt überraschend: De Jong geht raus, dafür ist Gavi im Spiel. Eine Verletzung hat de Jong nicht, zumindest keine sichtbare.

yellow_card icon

Wieder ist es ein schneller Angriff bei Vigo, Christensen kann sich nur mit einem taktischen Foul behelfen. Dafür nimmt er die Gelbe Karte in Kauf.

comment icon

Cancelo sucht mit einem Außenristpass in den Strafraum Gündogan, der aber zu Fall kommt. Natürlich sind die Rufe nach einem Elfmeter groß, das war aber viel zu wenig. 

comment icon

Bei Vigo liegt Larsen auf dem Boden, er hält sich den Oberschenkel. Es sieht gerade nicht danach aus, als könne er weiterspielen. Erst einmal muss er behandelt werden.

comment icon

Der Druck der Hausherren wird jetzt etwas größer. Diesmal zieht Alonso aus der Distanz ab, aber auch der Schuss geht weit am Tor vorbei.

comment icon

De Jong zeigt viel Gefühl in seinem Fuß, als er Joao Felix mit einem Lupfer in Szene setzt. Der sucht den direkten Abschluss, trifft den Ball dabei aber nicht. So kann Villar sicher zupacken.

comment icon

Celta zieht sich jetzt zurück an den eigenen Strafraum. Barcelona läuft an, ist aber heute enorm anfällig für Konter. Vigo hat jetzt schon mehrfach gute Möglichkeiten über schnelle Angriffe gehabt, die dann kläglich liegen gelassen wurden.

comment icon

Jetzt bedient Gündogan mal Joao Felix rechts am Strafraumrand. Der Portugiese zieht mit seinem linken Fuß aus 16 Metern ab, der Schuss geht aber kraftvoll über die Latte.

comment icon

Barcelona zeigt sich von diesem Gegentreffer geschockt. So richtig kommen die Hausherren weiterhin nicht ins Spiel.

goal icon

Tooor! Barcelona - VIGO 0:1. Und die Gäste gehen in Führung! Barcelona steht hinten komplett offen, während die gesamte Mannschaft nach einem Eckball rausrückt. Vigo erobert den Ball, dann bedient de la Torre Larsen links im Strafraum. Der bleibt eiskalt und schiebt mit dem rechten Fuß das Ding in die lange rechte Ecke zur Führung ein!

comment icon

Vorlage Lucas Daniel de la Torre

highlight icon

Beltran bedient Larsen, der am Strafraum abtropfen lässt auf Aspas! Der Routinier steht halbrechts im Strafraum und schlenzt das Ding hoch in die Ecke, ter Stegen kann zum Eckball abwehren!

comment icon

De Jong erkämpft sich gegen Bamba die Kugel, der Schiedsrichter sieht bei dem Zweikampf aber ein Foul. Der Niederländer bleibt dann auf dem Boden liegen, weil Bamba auf sein Knie gefallen ist. Es geht aber relativ schnell weiter für beide.

comment icon

Eine richtige Überlegenheit für Barcelona will in der Anfangsphase noch nicht entstehen. Dafür spielen die Gäste sehr frech, sie kommen auch immer wieder nach vorne und können in gefährliche Grundpositionen kommen. Einen Abschluss auf ein Tor haben wir aber noch nicht gesehen.

comment icon

Cancelo sucht Lewandowski mit einem langen Ball aus der Abwehr. Celta kann aber abblocken, keine Gefahr.

comment icon

Jetzt ist Barcelona aus der passiven Haltung ausgebrochen und kombiniert sich mal nach vorne. Celta steht aber auch noch sehr dicht gestaffelt in der Defensive.

comment icon

Die ersten Sekunden in diesem Spiel gehören tatsächlich den Gästen aus Vigo. Barcelona steht relativ tief in der eigenen Hälfte und lässt Celta erst einmal machen.

comment icon

Celta kommt über Bamba auf dem linken Flügel in Strafraumnähe. Er bringt eine flache Flanke, Aspas kommt nicht schnell genug hin. 

comment icon

Barcelona spielt in klassischen blau-roten Trikots, Vigo läuft in ganz Hellblau auf. 

match_start icon

Barcelona stößt den ersten Durchgang an, auf gehts!

Bei Celta Vigo gibt es jede Woche ein anderes Resultat. Zuletzt gab es einen Sieg gegen Almeria gefolgt von einer Niederlage gegen Mallorca. Wenn man der Reihenfolge Glauben schenken mag, dass es keine zwei gleichen Resultate nacheinander gibt, wäre heute ein Sieg oder Unentschieden dran. Für die Abergläubigen unter uns wenigstens ein kleiner Grund zu Hoffen. 

Nach dem 0:0 gegen Getafe zum Auftakt hat Barcelona mittlerweile zur Form gefunden. Die letzten fünf Pflichtspiele wurden allesamt gewonnen, die vergangene Woche hingegen war noch erfolgreicher: Zwei Mal siegte man mit 5:0. Zuerst in der Liga gegen Real Betis, danach in der Champions League gegen Antwerpen.

Celta Vigo hat mit dem Geschehen da ganz oben gar nichts am Hut. Die Gäste stehen auf dem 17. Rang und haben erst vier Punkte auf dem Konto. Nur Granada, Las Palmas und Almeria haben noch weniger. 

Barcelona und Real kämpfen ja wie gewohnt um die Spitzenposition der Tabelle. Momentan sind beide aber nicht ganz oben: Girona hat mal wieder ein Schützenfest abgeliefert und gegen Mallorca mit 5:3 gewonnen. Nach fünf Siege und einem Unentschieden steht also Girona überraschend auf dem 1. Platz. Dahinter erst kommt Real mit einem Spiel weniger und 15 Punkten. Barcelona steht an dritter Stelle mit 13 Punkten und ebenfalls erst fünf Spielen. 

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen Mallorca stellt Benitez nicht um, es ist exakt dieselbe Startelf auf dem Rasen. Celta Vigo muss derzeit auf Cervi verzichten, der wegen einer Muskelverletzung nicht spielen kann.

Benitez schickt diese Elf auf den Rasen: Villar - Ristic, Dominguez, Starfelt, Nunez, Mingueza - Bamba, de la Torre, Beltran, Larsen - Aspas. 

Im Vergleich zum Sieg gegen Antwerpen unter der Woche wechselt Xavi auf drei Positionen aus: Balde, Gavi und Raphinha bleiben draußen, dafür sind Romeu, Alonso und Torres von Beginn an dabei. Verletzungsbedingt muss Xavi nur auf Pedri verzichten, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Barcelona spielt mit dieser Startelf: ter Stegen - Alonso, Christensen, Kounde, Cancelo - Gündogan, Romeu, de Jong - Joao Felix, Lewandowski, Torres.

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen dem FC Barcelona und Celta Vigo.