Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona - FC Chelsea

UEFA Champions League Achtelfinale

FC Barcelona 3

  • L Messi 3', 63'
  • O Dembélé 20'

FC Chelsea 0

    4-1

    1:1 im Hinspiel

    FC Chelsea vor Knaller-Duell in der CL beim FC Barcelona unter Druck - live im TV auf Sky

    14.03.2018 | 19:59 Uhr

    preview image 0:29
    Conte: Brauchen perfektes Spiel

    Im Champions-League-Kracher zwischen dem FC Barcelona und dem FC Chelsea stehen die Blues und vor allem ihr Trainer Antonio Conte unter Druck. Der Coach appelliert an seine Mannschaft. Bei Barca sind alle Augen auf den frischgebackenen Papa Lionel Messi gerichtet.

    "Wir müssen uns darauf einstellen zu leiden, genauso wie wir im Hinspiel gelitten haben", gab Conte auf der PK vor dem Achtelfinal-Rückspiel (ab 20:30 Uhr live und exklusiv auf Sky) zu Protokoll. "Ich denke, da waren wir fast perfekt."

    Trotz der starken Leistung an der Stamford Bridge kamen die Blues nach einem schweren Patzer von Andreas Christensen nur zu einem 1:1. Barca geht daher am Mittwochabend als Favorit in die Partie.

    Schwache Barca-Bilanz gegen Chelsea

    Allerdings sieht die Bilanz der Katalanen im Camp Nou gegen Chelsea gar nicht so gut aus. In sechs Champions-League-Duellen gegen die Londoner gelangen Barca nur zwei Siege - zuletzt im Achtelfinale der Saison 2004/05 - und vier Unentschieden.

    Dennoch erscheint ein Achtelfinal-Aus für den FC Barcelona kaum denkbar. Für den Spitzenreiter der Primera Division geht es ums "internationale Prestige, Geld und seine Kontinuität in Europa", wie die Zeitung La Vanguardia betonte.

    preview image 0:30
    Valverde warnt vor Chelsea

    Coach Ernesto Valverde muss dabei entscheiden, ob er den leicht angeschlagenen Kapitän Andrés Iniesta oder den Portugiesen André Gomes im Mittelfeld auflaufen lässt. Iniesta hat nach seiner Oberschenkelblessur wieder mit dem Team trainiert - für spanische Medien ein Indiz, dass der Stratege gegen Chelsea dabei ist. Im Angriff darf Ousmane Dembele nach zuletzt gute Leistungen auf einen Einsatz hoffen.

    Wie spielen die Blues?

    "Ich weiß nicht, wie der Gegner morgen spielen wird, ob sie vorne Pressing machen oder hinten stehen werden, aber Chelsea ist jederzeit in der Lage, ein Tor zu erzielen", warnte der Übungsleiter. Man wolle angreifen, dürfe aber nicht ins offene Messer laufen. "Kein Team kontert mehr in der Premier League als Chelsea", warnte der Coach. Hazard schieße aus jeder Lage und Distanz, "es ist nicht nur Willian, auf den wir aufpassen müssen."

    Dieser hatte Chelsea im Hinspiel in Führung geschossen, ehe Messi noch der schmeichelhafte Ausgleich gelang. Damit hatte der Argentinier einen vermeintlichen Fluch beendet und im neunten Anlauf endlich gegen Chelsea getroffen. Die Blues müssen somit im Camp Nou mindestens ein Tor erzielen.

    Mehr Fußball

    Barça würde dagegen schon ein 0:0 zum Weiterkommen reichen. Doch das haben Messi und Co. nicht im Sinn. Nachdem der Superstar am Samstag in der Liga pausierte, weil er zum dritten Mal Vater wurde, will er am Mittwoch nachlegen. Sollte ihm das tatsächlich gelingen, könnte Messi den Treffer gleich seinem neugeborenen Sohn Ciro widmen.

    2:50
    FC Chelsea - FC Barcelona - die Highlights im Video

    Conte nimmt Spieler in die Pflicht

    Für Chelsea wäre es vor dem FA-Cup-Viertelfinale am Samstag aber die Gelegenheit, die enttäuschende Saison zu retten. In der Liga sind die Blues derzeit nur Fünfter und müssen um den erneuten Einzug in die Champions League zittern.

    Der umstrittene Conte, der unter anderem als neuer Coach von Paris St. Germain gehandelt wird, nimmt seine Spieler mit ins Boot. "Natürlich wähle ich in jedem Spiel die Startelf", sagte der Italiener. "Aber bei so einem Spiel ist es noch wichtiger, die Spieler voll einzubeziehen."

    Der zuletzt angeschlagene deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger steht wohl vor einem Comeback. Auch sonst kann Conte voraussichtlich auf alle Leistungsträger zurückgreifen.

    Weiterempfehlen: