Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Bayern München - 1. FC Union Berlin. Bundesliga.

FC Bayern München 4

  • K Coman ()
  • N Kouassi ()
  • R Lewandowski ( 11m, )

1. FC Union Berlin 0

    FC Bayern souverän gegen Union - Lewandowski mit Doppelpack

    Wieder auf Kurs! Bayern fertigt Union ab, Lewy trifft doppelt

    Der FC Bayern ist nach zwei Bundesliga-Remis in Folge wieder im Tritt. Die Münchner gewannen mit 4:0 souverän gegen Union. Robert Lewandowski knackt die 30-Tore-Marke.

    Bayern München hat im frisch entflammten Schalen-Duell mit Borussia Dortmund seine Muskeln spielen lassen und geht mit mindestens vier Punkten Vorsprung in die Länderspielpause. Der deutsche Rekordmeister bezwang ein mutiges, aber glückloses Union Berlin letztlich souverän mit 4:0 (3:0) und erhöhte sein Polster auf den BVB vorübergehend auf sieben Zähler.

    Bundesliga-Spielplan 2021/22

    Bundesliga-Spielplan 2021/22

    Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

    Lewandowski glänzt - Luthe patzt

    Kingsley Coman (16.) und Tanguy Nianzou (25.) brachten den Tabellenführer in Führung, ehe Robert Lewandowski (45.+1, Foulelfmeter/47.) seine Saisontreffer Nummer 30 und 31 erzielte. Berlins Torwart Andreas Luthe, gerade erst von einer Corona-Erkrankung genesen, erwischte einen rabenschwarzen Tag.

    "Wir sind gefordert", sagte Bayern-Coach Julian Nagelsmann bei Sky angesichts des wieder engeren Titelkampfes und betonte: "Es wäre gut vorzulegen." Dafür stellte er nach den Ausfällen von Benjamin Pavard und Niklas Süle in der Abwehr von Dreier- auf Viererkette um. Seine Forderung: eine "klare Zuteilung".

    Nagelsmann überrascht mit Stanisic und Nianzou

    Doch die gab es mit den neuen Kräften Josip Stanisic, Dayot Upamecano und Nianzou nicht immer. Union hatte durch Sheraldo Becker (6.) die erste Chance und stellte die Münchner Defensive vor einige Probleme. Und das, obwohl den Gästen einige wichtige Kräfte fehlten, darunter kurzfristig der an Corona erkrankte Kapitän Christopher Trimmel.

    Torwart Luthe kehrte nach COVID-19 zurück, war aber noch nicht auf der Höhe: Die erste Bayern-Chance von Lewandowski nach einem Fehlpass von Rani Khedira vereitelte er noch (11.), doch bei Comans Hammer zum 1:0 vom linken Strafraumeck sah er schlecht aus.

    Union Berlin belohnt sich nicht

    Union ließ sich nicht entmutigen, zwang Bayern zu schmerzhaften Ballverlusten und wäre durch Robin Knoche beinahe zum Ausgleich gekommen - doch Manuel Neuer parierte stark (21.). Luthe dagegen machte auch beim zweiten Bayern-Treffer keine gute Figur, als Nianzou nach einer Ecke von Joshua Kimmich aus sechs Metern gegen Paul Jaeckel zum Kopfball kam.

    Mehr dazu

    Nach einem weiteren Luthe-Patzer hatte Coman das 3:0 auf dem Fuß, Jaeckel aber rettete (28.). Ein zu kurzer Rückpass des Abwehrspielers brachte Luthe kurz vor der Pause erneut in die Bredouille, der Keeper konnte den heranstürmenden Lewandowski nur mit einem Foul bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Weltfußballer sicher rechts unten.

    Nur 62 Sekunden nach Wiederanpfiff schlug Lewandowski erneut zu: Nach einer Traumkombination über Leroy Sane, Thomas Müller und Jamal Musiala brauchte er nur abzustauben. Der Mut der Gäste war damit allerdings keineswegs gebrochen, sie suchten weiter ihre Chance und beschäftigten Neuer unverdrossen. Dennoch hatten die Bayern am Ende leichtes Spiel und konnten ihren komfortablen Vorsprung verwalten.

    Sport-Informations-Dienst (SID)

    Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

    Alle News zum FC Bayern München
    Videos zum FC Bayern München
    Spielplan des FC Bayern München
    Ergebnisse des FC Bayern München
    Zur Bundesliga-Tabelle

    Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

    Weiterempfehlen: