Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Bayern München - 1. FC Union Berlin. Bundesliga.

FC Bayern München 1

  • J Musiala ()

1. FC Union Berlin 1

  • M Ingvartsen ()

Live-Kommentar

comment icon

Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Doch bleiben Sie in der Nähe, denn um 18:30 Uhr treffen der VfB Stuttgart und Borussia Dortmund aufeinander. Viel Spaß schon mal dabei und noch einen schönen Samstag!

comment icon

Natürlich bleibt der FC Bayern Tabellenführer, kann also mit dem Unentschieden angesichts der personellen Situation sicherlich leben. Durch den Leipziger Sieg in Bremen jedoch schmilzt der Vorsprung auf fünf Punkte. Am Dienstag folgt in der Königsklasse das Viertelfinalrückspiel in Paris. Union bleibt dank des Punktgewinns Siebter und spielt am kommenden Bundesligaspieltag zu Hause gegen Stuttgart.

comment icon

Einen Sieger also gibt es in der Allianz Arena heute nicht. Der FC Bayern München und der 1. FC Union Berlin trennen sich 1:1. Angesichts der insgesamt recht spärlich auftretenden Torchancen geht das Remis sogar in Ordnung, schließlich hatten die Gäste da durchaus etwas zu bieten. Darüber hinaus ist der Punktgewinn der Köpenicker sicherlich glücklich, weil der Ausgleich spät fiel und wenig darauf hindeutete. Zudem hatten die Hausherren natürlich mehr von der Partie, strahlten aber eben auch nicht übermäßig Gefahr aus. Viel mehr als die zwischenzeitliche Führung gaben die Torszenen des Klub-Weltmeisters nicht her.

full_time icon

Direkt im Anschluss beendet Schiedsrichter Tobias Stieler das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Aus leicht nach rechts versetzter Position bringt David Alaba doch noch eine Abschlusshandlung an. Der Linksschuss landet über dem rechten Winkel auf dem Tornetz.

comment icon

In der Nachspielzeit bearbeitet man sich zwischen den Strafräumen. Zielstrebige Aktionen zum Tor bleiben aus.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Weitere Torannährungen gibt es in der Folge nicht. Aktuell deutet sich nicht an, dass es heute hier einen Sieger geben wird.

goal icon

Tooooor! FC Bayern München - 1. FC UNION BERLIN 1:1. Mit der schnellen Ausführung eines Einwurfs bringt Cedric Teuchert auf der linken Seite Tempo rein. Robert Andrich stürmt in den Sechzehner und fast bis zur Grundlinie. Dessen flache Hereingabe findet zu Marcus Ingvartsen, der schneller reagiert als Josip Stanisisc und die Kugel mit dem linken Fuß aus etwa fünf Metern über die Linie murmelt. Für den Dänen ist das der dritte Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Robert Andrich

comment icon

Eine Flanke verlängert Joel Pohjanpalo per Kopf zu Christian Gentner, der ebenfalls mit dem Schädel zu Werke geht und den Ball oben aufs Tornetz setzt.

yellow_card icon

Nach einem Ballverlust von Joshua Kimmich kommt Tanguy Nianzou Kouassi im Mittelkreis zu spät gegen Grischa Prömel. Auch für den 18-Jährigen setzt das die erste Gelbe Karte der noch jungen Bundesligakarriere.

substitution icon

Auf Seiten der Gäste wird Keita Endo aus dem Spiel genommen. Dafür kommt Christian Gentner. Damit ist nun auch Urs Fischer mit den Spielerwechseln durch.

comment icon

Eine Berliner Reaktion auf den Rückstand deutet sich kaum an. Jetzt sind es die Eisernen, die über Ansätze nicht hinauskommen. Daher kontrolliert der FC Bayern das Geschehen weitgehend, hält den Ball problemlos vom eigenen Tor fern.

yellow_card icon

Erstmals kramt der Unparteiische den gelben Karton hervor. Das Kärtchen bekommt Bouna Sarr nach einem Foul an Julian Ryerson zu sehen. Das ist die erste Verwarnung des Franzosen überhaupt in der Bundesliga.

substitution icon

Dann geht der Torschütze vom Platz. Jamal Musiala wird durch Tanguy Nianzou Kouassi ersetzt. Damit schöpft Hansi Flick sein Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Auch für Max Kruse ist Schluss. Cedric Teuchert übernimmt.

substitution icon

Die nächsten Spielerwechsel stehen an. Für Petar Musa kommt bei den Gästen Joel Pohjanpalo.

goal icon

Tooooor! FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FC Union Berlin 1:0. Über eine Standardsituation entsteht Gefahr. Den Freistoß von Joshua Kimmich bringt Marvin Friedrich per Kopf nicht weit genug weg. Aus dem rechten Halbfeld macht Benjamin Pavard das Ding wieder scharf. David Alaba ist der Empfänger im Strafraum. Friedrich verspringt dann der Ball. Das ruft Thomas Müller auf den Plan, der die Pille in die Mitte zu Jamal Musiala spitzelt. Dieser setzt sich stark gegen Robert Andrich sowie Robin Knoche durch und schießt aus etwa sechs Metern mit dem linken Fuß unten ins rechte Eck. Für Musiala ist das der vierte Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Thomas Müller

substitution icon

Zudem verlässt Marius Bülter den Rasen, den dafür Marcus Ingvartsen betritt.

substitution icon

Urs Fischer greift erstmals aktiv ein. Christopher Lenz wird ersetzt durch Julian Ryerson.

substitution icon

Und anstelle von Jerome Boateng spielt ab sofort Benjamin Pavard.

substitution icon

Es wird munter getauscht. Auf Seiten der Gäste räumt Tiago Dantas das Feld. Der Startelfdebütant übergibt an den nächsten Bundesligadebütanten. Das ist Christopher Scott.

highlight icon

Leroy Sane sorgt zumindest für einen Hoffnungsschimmer. Dessen Linksschuss halbrechts von der Strafraumgrenze wird leicht abgefälscht und streicht über die Querlatte. Andreas Luthe aber hat das alles gut im Blick. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

comment icon

Und der FC Bayern kommt weiterhin nicht über Ansätze hinaus. Selten ist der Rekordmeister über eine Stunde Spielzeit derart harmlos geblieben.

comment icon

Die Partie mag einfach keine Fahrt aufnehmen. Es bleibt beim bisherigen Trott. Torgefahr hat nach wie vor Seltenheitswert. Beiderseits fehlt es an Durchschlagskraft.

substitution icon

Hansi Flick muss natürlich das Champions-League-Rückspiel in Paris im Hinterkopf haben und dafür auch Kräfte schonen - so zum Beispiel bei Eric Maxim Choupo-Moting, der jetzt den Platz verlässt. David Alaba kommt dafür ins Spiel. Thomas Müller gibt fortan die Sturmspitze.

highlight icon

Dann zeigen sich die Eisernen mal wieder. Von der rechten Seite bringt Christopher Trimmel eine Flanke an, die Max Kruse halblinks im Strafraum recht unbedrängt verarbeiten darf. Die Volleyabnahme mit dem linken Fuß springt rechts am Gehäuse von Manuel Neuer vorbei.

comment icon

Rechts in der Box geht Leroy Sane zu Werke, visiert aus ungünstigem Winkel das lange Eck an. Der Linksschuss jedoch verfehlt dieses recht deutlich.

highlight icon

Von der linken Seite zirkelt Joshua Kimmich einen Eckstoß mit dem rechten Fuß in die Mitte. Noch vor dem ersten Pfosten steigt Josip Stanisisc zur Kopfballverlängerung hoch. Der Bundesligadebütant setzt diese aber etwas zu hoch an.

comment icon

Nach einem Zuspiel von Leroy Sane zieht Jerome Boateng von der linken Strafraumgrenze einfach mal überraschend ab. Der Rechtsschuss wird abgefälscht, aber dennoch von Andreas Luthe pariert.

comment icon

Am Rhythmus der Begegnung ändert sich nicht viel. Es gibt ein Münchner Übergewicht, ohne dass daraus etwas Zwingendes folgen würde. Union spielt seinen Stiefel weiter so runter, wäre natürlich mit einem Punkt sehr zufrieden.

comment icon

Javi Martinez liegt nahe der Mittellinie am Boden, ist offenbar auf die Schulter gefallen. Das schmerzt, hindert den Basken allerdings nicht daran, die Partie ohne Behandlung fortzusetzen.

comment icon

Zum zweiten Mal heute ist Manuel Neuer gefordert. In Sachen Strafraumbeherrschung zeigt der Nationaltorhüter keine Schwächen, ist rechtzeitig vor Petar Musa zur Stelle.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Urs Fischer seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

substitution icon

Hansi Flick wechselt zur Pause. Der angeschlagene Kingsley Coman bleibt vorsichtshalber in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Leroy Sane.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Tobias Stieler die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Da die Rasenballer aus Leipzig in Bremen inzwischen mit 3:0 führen, sollte der Rekordmeister selbst auch gewinnen, wenn es bei sieben Punkten Vorsprung bleiben soll. Tun sich die Jungs von Hansi Flick aber weiterhin so schwer, droht das Polster in der Tabelle zu schrumpfen.

comment icon

Jetzt haben die Köpenicker verstärkt Probleme, sich zu befreien. Die Münchener gehen früh drauf, verursachen so Berliner Ballverluste. Somit belagern die Hausherren den gegnerischen Sechzehner, doch es fehlt am letzten Pass.

comment icon

Auf der Gegenseite bedient Jamal Musiala rechts in der Box Thomas Müller. Dessen flache Hereingabe zielt auf Eric Maxim Choupo-Moting ab, kommt dort aber nicht an. Marvin Friedrich bleibt weg und überlässt seinem Torwart Andreas Luthe die Arbeit.

comment icon

Die Geschehnisse um Coman nutzt Union, um wieder etwas mehr zu tun. Mehr als eine Flanke von Christopher Trimmel kommt dabei allerdings nicht heraus.

comment icon

Jetzt kehrt Coman tatsächlich auf den Rasen zurück. Sonderlich zuversichtlich wirkt der Franzose nicht, läuft aber eigentlich ganz rund. Vielleicht ist das auch ein wenig Frust, weil bei ihm heute noch gar nichts zusammenläuft.

comment icon

Während Coman am Spielfeldrand am linken Bein behandelt wird, macht sich Leroy Sane vorsorglich bereit. Der FC Bayern spielt aktuell in Unterzahl.

highlight icon

Kingsley Coman signalisiert der Bank Probleme, sitzt dann mit gesenktem Kopf auf dem Rasen. Joshua Kimmich ist bei ihm und winkt die Betreuer herbei.

comment icon

Ganz langsam entwickelt der Champions-League-Sieger mehr Nachdruck, führt den Ball derzeit sehr ausgiebig in den eigenen Reihen. Noch bekommt es der FC Bayern nicht zwingend zu Ende gespielt.

comment icon

Ohne Frage verzeichnet der Rekordmeister die größeren Spielanteile. Die bekannte Dominanz jedoch strahlen die Jungs von Hansi Flick weiterhin nicht aus. Die laufstarken Berliner halten bislang sehr gut dagegen, hatten zwar erst einen Torschuss. Der aber war gefährlicher als alles, was die Münchener bisher auf die Kiste brachten.

comment icon

Parallel führt RB Leipzig übrigens in Bremen mit 1:0. Der Münchner Vorsprung in der Tabelle würde somit auf fünf Punkte schmelzen.

highlight icon

Über die linke Seite darf Keita Endo ungehindert seiner Wege gehen, nähert sich dem Strafraum, wo auch Jerome Boateng kein Stoppzeichen zu setzen vermag. So fliegt die Flanke des Japaners in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens kommt Marius Bülter frei zum Kopfball, setzt diesen aus sechs Metern aber zu zentral. Manuel Neuer greift zu.

comment icon

Nach einer Rückeroberung des Balls bedient Joshua Kimmich Jamal Musiala, der halbrechts an der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß abzieht. Das Spielgerät springt am langen Eck vorbei.

comment icon

Joshua Kimmich führt einen Eckstoß für die Hausherren aus, findet damit den Schädel von Thomas Müller. Dessen Kopfball aus zentraler Position fliegt über die Querlatte.

highlight icon

Dann steckt Joshua Kimmich den Ball wunderbar durch die Mitte durch. Eric Maxim Choupo-Moting taucht im Sechzehner auf, bleibt dort an Andreas Luthe hängen. Christopher Trimmel möchte den Ball aus der Gefahrenzone schlagen, trifft Thomas Müller. Die Kugel springt erneut in Richtung Tor, wo Luthe den Rest erledigt.

comment icon

Von einem dominanten Auftreten ist der Klub-Weltmeister weit entfernt. Dafür gibt es weiterhin zu viele Ungenauigkeiten. Union präsentiert sich bestens eingestellt, mischt sehr aktiv mit und lässt hinten nichts anbrennen.

comment icon

In Folge der anschließenden Ecke von der linken Seite, um die sich Joshua Kimmich kümmert, bringt Bouna Sarr einen Distanzschuss an, der das Ziel allerdings deutlich verfehlt.

comment icon

Rechts in der Box bemüht sich Eric Maxim Choupo-Moting um einen Torabschluss. In den Rechtsschuss hält Grischa Prömel seinen rechten Fuß und erledigt die Arbeit für Andreas Luthe.

comment icon

Während Union aufmüpfig bleibt, offenbaren die Hausherren jetzt einige Konzentrationsprobleme. Immer mal wieder stören ungenaue Pässe den eigenen Spielaufbau.

comment icon

Einzig Jamal Musiala bewegt über rechts bisher etwas für die Gastgeber, gelangt erneut in den Sechzehner. Diesmal ist bei Grischa Prömel Endstation.

comment icon

Im weiteren Verlauf lässt sich der Favorit in Zweikämpfe verstricken. Im Mittelfeld wird zäh gerungen. So gestaltet sich die Partie derzeit recht zerfahren.

comment icon

Dieser erste Eckstoß der Begegnung, getreten von Christopher Trimmel, segelt von der rechten Seite hoch herein. Die Situation wird von den Münchenern per Kopf bereinigt.

comment icon

Erstmals zeigen sich nun die Berliner. Über die linke Seite bringt Keita Endo Schwung rein. Die flache Hereingabe des Japaners klärt Javi Martinez zur Ecke.

comment icon

Umgehend ergreifen die Hausherren die Initiative, schaffen es recht problemlos, sich in der gegnerischen Hälfte einzunisten. Und Zug zum Tor lässt auch nicht lange auf sich warten. Rechts in der Box gestaltet sich der Winkel für Jamal Musiala nach einem Pass von Joshua Kimmich sehr spitz. Der Rechtsschuss verfehlt daher das Tor.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff bei frühlingshaften 17 Grad. Die Gäste stoßen an. In der bayerischen Landeshauptstadt drohen vom locker bewölkten Himmel keine Niederschläge. Entsprechend gut bespielbar präsentiert sich der Rasen.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Tobias Stieler betraut. Der 39-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 134. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Christian Gittelmann und Marcel Unger. Als vierter Offizieller fungiert Patrick Alt.

comment icon

Die Hinrundenpartie vom 11. Spieltag endete an der Alten Försterei mit einer Punkteteilung. Nach einer frühen Berliner Führung durch Grischa Prömel (4.) glich Robert Lewandwoski nach der Pause aus (67.). Im dritten Pflichtspiel gegen den Rekordmeister holten die Eisernen damit erstmals etwas Zählbares. In der vergangenen Saison, Unions erster im deutschen Fußball-Oberhaus, hatte der FC Bayern beide Begegnungen für sich entschieden - in Berlin mit 2:0.

comment icon

Union hatte vor dem 1:1 im Derby gegen Hertha im letzten Auswärtsspiel eine 2:5-Pleite in Frankfurt bezogen. Dennoch waren die Köpenicker auf Reisen hinsichtlich des Sammelns von Punkten zuletzt nicht untätig. Im März holte man in Bielefeld einen Zähler (0:0), Ende Februar siegte das Team von Urs Fischer in Freiburg mit 1:0. Das war der vierte Auswärtsdreier in der laufenden Spielzeit.

comment icon

Im Duell mit dem Klub-Weltmeister bauen die Eisernen auf die viertbeste Defensive der Liga, stehen mit 33 Gegentreffer zwei besser da als der heutige Gegner. Offensiv jedoch gelten die Münchener als das Maß aller Dinge. Deren 79 Saisontore sind bei Weitem unerreicht. Auch die 20 Siege in dieser Spielzeit übertrifft kein Ligakonkurrent. In vielen weiteren Belangen sind die Gastgeber ebenfalls die Nummer 1 - beispielsweise als beste Heim-, Auswärts- und Rückrundenmannschaft. Zwar fing sich das Team von Hansi Flick am Mittwoch die erste Heimniederlage nach gut 16 Monaten ein, in der Bundesliga aber hat die Serie natürlich noch Bestand und umfasst 23 Begegnungen.

comment icon

Zwischen den beiden Champions-League-Partien gegen Paris Saint-Germain und dem drohenden Aus nach der Hinspielniederlage vom Mittwoch geht es für den FC Bayern heute in der Bundesliga darum, an der Tabellenspitze trotz massiver Personalprobleme das Polster zu behaupten. Sieben Punkte sprechen aktuell für den Rekordmeister gegenüber den parallel spielenden Leipzigern. Auf der anderen Seite schnuppert Union noch immer am internationalen Geschäft. Den siebtplatzierten Berlinern fehlen momentan vier Zähler zur Europa und zur Conference League. Zwar hat Max Kruse auf den neuen europäischen Wettbewerb keinen Bock, als Verein jedoch würden die Köpenicker die zweite Europapokalteilnahme nach 2001/2002 sicherlich nicht verschmähen.

comment icon

Auf Seiten der Gäste nimmt Urs Fischer nach dem Berliner Derby drei Umstellungen vor. So finden sich Nico Schlotterbeck, Julian Ryerson und Christian Gentner heute zunächst auf der Bank wieder. Dafür rücken Christopher Lenz, Keita Endo und Marius Bülter in die eiserne Anfangsformation.

comment icon

Groß ist die Personalnot beim Rekordmeister. Ohnehin fehlen Alphonso Davies (Rotsperre), Robert Lewandowski (Bänderdehnung im rechten Knie), Serge Gnabry (Corona-Isolation), Corentin Tolisso (Sehnenriss) und Douglas Costa (Aufbautraining nach einem Haarriss im Mittelfuß) sowie Marc Roca (Trainingsrückstand). Zuletzt gesellten sich weitere Profis dieser Liste hinzu. So gibt es im Vergleich zum letzten Pflichtspiel am Mittwoch in der Champions League sechs Veränderungen. Anstelle von Niklas Süle (Muskelverletzung), Lucas Hernandez (Prellung), Benjamin Pavard, David Alaba (beide Bank), Leon Goretzka (muskuläre Probleme) und Leroy Sane (Bank) rutschen Jerome Boateng, Bouna Sarr, Josip Stanisic, Javi Martinez, Tiago Dantas und Jamal Musiala in die Münchner Startelf. Stanisic kommt zu seinem Bundesligadebüt. Neben ihm und Dantas (Startelfdebüt) werden noch drei weitere Spieler aus der Drittligamannschaft auf der Bank Platz nehmen.

comment icon

Dem stellt sich der 1. FC Union Berlin in folgender Besetzung entgegen: Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Prömel, Andrich - Bülter, Kruse, Endo - Musa.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Bayern München geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Neuer - Sarr, Boateng, Martinez, Stanisic - Kimmich, Müller - Musiala, Dantas, Coman - Choupo-Moting.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen Bayern München und Union Berlin.