Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04. Bundesliga.

Eintracht Frankfurt 3

  • A Valente Silva ()
  • L Jovic (, )

FC Schalke 04 1

  • M Hoppe ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit beenden wir die Berichterstattung vom 16. Spieltag der Fußball-Bundesliga! Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Sonntag sowie einen gelungenen Start in die neue Woche!

comment icon

Dank des Dreiers schiebt sich Frankfurt in der Tabelle hoch auf Platz 7, hat die Ränge vor Augen, die für die kommenden Saison internationalen Fußball bedeuten. Als nächste Aufgabe wartet in der englischen Woche das Auswärtsspiel in Freiburg. Der Tabellenletzte Schalke muss ebenfalls am Mittwoch zu Hause gegen Köln antreten.

comment icon

Eintracht Frankfurt gewinnt zum Abschluss der 16. Spieltages zu Hause gegen den FC Schalke 04 klar und verdient mit 3:1. Zum Abschied von David Abraham war es ausgerechnet Rückkehrer Luka Jovic, der nach seiner Einwechslung mit zwei Treffern für den Sieg der Hessen sorgte. Aus Frankfurter Sicht ein perfekter Abend also! Natürlich taten die Hessen auch eine Menge dafür, verzeichneten die eindeutig größeren Spielanteile und deutlich mehr Torabschlüsse - auch wenn da nach der Pause weniger auf die Kiste kam. Jetzt immerhin stimmte die Effizienz - dank Jovic. Schalke fabrizierte über die gesamte Begegnung vier Torschüsse. Trotz des Sieges am vergangenen Wochenende sind die Knappen noch längst nicht über den Berg. Da wartet noch ganz viel Arbeit auf Christian Gross.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Manuel Gräfe das Treiben auf dem Platz.

goal icon

Toooor! EINTRACHT FRANKFURT - FC Schalke 04 3:1. Nach einem Fehlpass von Ahmed Kutucu hat Filip Kostic auf der linken Seite freie Bahn, schickt dann Luka Jovic in den Strafraum. Links in der Box behält der Angreifer erneut die Nerven, schlägt noch einen Haken, dreht damit Ozan Kabak ein und schießt mit dem rechten Fuß aus acht Metern flach ins linke Eck.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Schalke muss mehr Überzeugung an den Tag legen und das Risiko suchen. Es hilft ja nichts. Ein Tor muss her. Und viel Zeit bleibt nicht mehr.

yellow_card icon

Ahmed Kutucu ist wenige Sekunden auf dem Platz. Seine erste Aktion ist ein Foul an David Abraham, das mit Gelb bestraft wird - seine erste Verwarnung der laufenden Spielzeit.

substitution icon

Matthew Hoppe hat anschließend sein Tagwerk verrichtet. Dafür spielt nun Ahmed Kutucu. Damit haben beide Trainer ihre drei Wechselzeitpunkte genutzt.

comment icon

Jetzt tut sich mal was. Benjamin Stambouli schickt Bastian Oczipka auf links in den Sechzehner. Dieser spielt dann flach in die Mitte, wo sich Matthew Hoppe und Mark Uth gegenseitig behindern.

comment icon

Eine Schalker Schlussoffensive ist immer noch nicht in Sicht. Es ist ganz sicher nicht so, dass die Gäste nicht wollten. Nur bekommen sie einfach nichts auf die Reihe.

comment icon

Andre Silva taucht rechts in der Box ab und feuert aufs Tor. Einmal mehr ist Ralf Fährmann zum Einschreiten gezwungen, pariert aber im kurzen Eck ohne die ganz großen Probleme.

comment icon

Weiterhin spielt nur die Eintracht. Was ist denn nun mit Schalke? Wo bleibt das Aufbäumen?

substitution icon

Ferner hat Aymen Barkok vorzeitig Ferierabend. Dafür spielt Daichi Kamada in der Schlussphase für die Eintracht.

substitution icon

Adi Hütter wechselt doppelt. Für Amin Younes kommt Almamy Toure.

substitution icon

Nun wird fleißig getauscht. Auf Seiten der Gäste macht Amine Harit Platz zugunsten von Bastian Oczipka.

highlight icon

Aus leicht nach rechts versetzter Position zieht Luka Jovic mit dem linken Fuß ab. Der Schuss aus etwa 20 Metern fliegt aufs linke Eck zu und wird von Ralf Fährmann gut pariert.

comment icon

Frankfurt lässt Ball und Gegner laufen. Schalke kommt derzeit gar nicht in die Zweikämpfe. Es schaut nicht gut aus für den Tabellenletzten.

comment icon

Eine nennenswerte Reaktion kommt von den Königsblauen erst einmal nicht. Die Eintracht kontrolliert das Geschehen derzeit nach Belieben.

comment icon

Beim Comeback in der Bundesliga also schlägt die Leihgabe von Real Mardrid zehn Minuten nach der Einwechslung zu und gibt Schalke damit eine gewaltige Aufgabe.

goal icon

Toooor! EINTRACHT FRANKFURT - FC Schalke 04 2:1. Mit einem Konter treffen die Hessen den Gegner ins Mark. Evan Ndicka marschiert viele Meter durchs Mittelfeld, wird nicht gestellt. So bedient dieser auf der linken Seite Filip Kostic. Dessen Flanke landet im Zentrum punktgenau bei Luka Jovic. Der Stürmer behält freistehend die Ruhe und wuchtet die Pille aus sechs Metern mit dem rechten Fuß unhaltbar oben ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Filip Kostić

comment icon

Seit Wiederbeginn hat die Eintracht gehörig an Gefährlichkeit eingebüßt. In der zweiten Hälfte haben die Schalker sogar einen statistisch erfassten Torschuss mehr zu Buche stehen (3).

comment icon

Ajdin Hrustic kümmert sich um einem Frankfurter Ecke. Die hohe Hereingabe landet in den fangbereiten Armen von Ralf Fährmann.

comment icon

Die nächste Hereingabe von Kostic wird leicht abgefälscht, landet aber immerhin auf dem linken Fuß von Andre Silva, der sofort schießt. Dieser Ball bereitet Fährmann keine große Mühe.

comment icon

Filip Kostic hat auf dem linken Flügel Platz, bringt eine Flanke an, die Ralf Fährmann falsch berechnet und verpasst - wie übrigens alle anderen Akteure, die da im Sechzehner unterwegs sind.

highlight icon

Nach einem Zusammenspiel mit Aymen Barkok stürmt Amin Younes über rechts in den Sechzehner und schießt mit dem linken Fuß aufs kurze Eck. Ralf Fährmann hält den Ball sicher.

substitution icon

Dann ist es soweit. Der Rückkehrer von Real Madrid steht bereit. Luka Jovic kommt für Erik Durm.

substitution icon

Erstmals greift Christian Gross aktiv ein, holt Benito Raman vom Feld, um Can Bozdogan bringen zu können.

highlight icon

Nach einem Zuspiel von Timo Becker sucht Benito Raman rechts in der Box den Abschluss. Das ist die vielversprechendste Schalker Aktion seit dem Tor. Der Ball verfehlt das lange Eck dennoch deutlich.

comment icon

In Folge der zweiten Schalker Ecke des Tages kommt Amine Harit aus der zweiten Reihe zum Schuss. Der Versuch mit dem rechten Fuß ist deutlich zu hoch angesetzt und zwingt Kevin Trapp nicht zum Eingreifen.

substitution icon

Während Timo Becker erfolgreich versorgt wird und weiterspielen kann, wechseln die Hausherren. Für Martin Hinteregger kommt Ajdin Hrustic.

comment icon

Natürlich würde es perfekt passen, wenn David Abraham im Abschiedsspiel vor seiner morgigen Rückkehr in die Heimat Argentinien ein Tor gelänge.

comment icon

Nun wieder die Eintracht! Amin Younes tritt eine Ecke von der linken Seite über den zweiten Pfosten hinaus. Dort versucht sich David Abraham zweimal per Kopf, doch da wird nichts draus. Allerdings kommt es zu einem Zusammenprall mit Timo Becker, der behandelt werden muss.

comment icon

Schalke fährt einen Konter über Matthew Hoppe. Dieser legt ab zu Amine Harit, der aus zentraler Position und etwa 19 Metern abzieht. Der zweite Torschuss der Gäste in dieser Begegnung wird abgeblockt und kommt nicht durch.

comment icon

Umgehend übernehmen die Gastgeber wieder das Kommando. Am Spielgeschehen wird sich also erst einmal nicht viel ändern. Es ist an den Hessen, sich um die Gestaltung der Partie zu kümmern.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Nun bittet Schiedsrichter Manuel Gräfe die Akteure zum Pausentee in die Kabinen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Evan Ndicka strebt im Zentrum nach einer Flanke von Aymen Barkok und köpft die Kugel über die Querlatte.

highlight icon

Sead Kolasinac grätscht in einen Frankfurter Diagonalpass Richtung Strafraum, vermag die Situation nicht entscheidend zu klären. Der Ball springt vor die Füße von Erik Durm, der freistehend zum Abschluss kommt. Mit einem blitzartigen Reflex reißt Ralf Fährmann die Arme hoch und partiert den Linksschuss aus recht kurzer Distanz grandios.

comment icon

Inzwischen läuft das Spiel wieder. Und bei Mark Uth lassen so langsam die Schmerzen nach. Ansonsten ist wohl nichts Ernsthaftes passiert, weshalb es weitergehen kann.

comment icon

Nach einem Foul an Mark Uth möchte Aymen Barkok über den am Boden liegenden Gegenspieler springen und tritt diesem unabsichtlich auf den linken Unterschenkel. Uth bleibt mit großen Schmerzen liegen und muss behandelt werden.

comment icon

Andre Silva wird von Aymen Barkok über halblinks in den Strafraum geschickt. Die Ballmitnahme gelingt perfekt, so können die Schalker Verteidiger nichts mehr ausrichten. Den Linksschuss des Stürmers pariert Ralf Fährmann.

comment icon

Jetzt erarbeiten sich die Gäste ihren ersten Eckstoß. Mark Uth schreitet auf der rechten Seite zur Tat. Die hohe Hereingabe fischt sich Kevin Trapp problemlos herunter.

comment icon

Filip Kostic tritt einen Freistoß von der rechten Zeite mit dem linken Fuß. Andre Silva möchte zum Kopfball, wird aber von Benjamin Stambouli abgeblockt.

goal icon

Toooor! Eintracht Frankfurt - FC SCHALKE 04 1:1. Aus dem Nichts gelingt den Gästen mit der ersten Offensivaktion die prompte Antwort. Auf rechts hebt Benjamin Stambouli die Kugel einfach mal nach vorn in Richtung Sechzehner. Kevin Trapp und Martin Hinteregger sind sich einen Moment uneins. Letzterer zögert, was Matthew Hoppe den entscheidenden Vorsprung gibt. Mit dem rechten Fuß befördert der Stürmer das Spielgerät durch die Beine des Keepers in die Maschen und markiert seinen vierten Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Benjamin Stambouli

comment icon

Vorlage Erik Durm

goal icon

Toooor! EINTRACHT FRANKFURT - FC Schalke 04 1:0. Links im eigenen Strafraum schießt Sead Kolasinac an den Kopf von Aymen Barkok und schenkt so den Ball her. Erik Durm passt aus halbrechter Position sofort vors Tor. Andre Silva schießt mit dem rechten Fuß. Der von Ozan Kabak abgefälschte Ball landet im Netz. Das ist der zwölfte Saisontreffer für den Angreifer.

comment icon

Weiterhin spielt nur die Eintracht. Wie lange wírd das für Schalke noch gutgehen?

highlight icon

Amin Younes kümmert sich um die erste Ecke dieser Begegnung, bringt diese von der linken Seite mit dem rechten Fuß herein. Martin Hinteregger geht kurz und verlängert ganz gefährlich per Kopf. Die Pille klatscht gegen den ersten Pfosten. Beim Nachschuss rutscht Evan Ndicka das Standbein weg. Die Kugel verfehlt das Ziel deutlich.

comment icon

Filip Kostic behauptet sich links in der Box, sucht dann von der Grundlinie mit einem Flachpass Andre Silva - der abgeblockt wird.

comment icon

Vielleicht ergibt sich ja etwas über eine Standardsituation. Von der rechten Seite tritt Mark Uth einen Freistoß mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Doch Ozan Kabak meint wohl, die Hereingabe per Kopf nicht erreichen zu können, und springt gar nicht erst hoch.

comment icon

Defensiv steht und arbeitet Schalke gut, lässt mittlerweile kaum noch etwas zu. Zu mehr sind die Knappen nicht imstande, mit dem Ball bringen die Gäste noch immer nichts auf die Reihe.

comment icon

Makoto Hasebe spielt mit Tempo auf den linken Flügel. Von dort schlägt Filip Kostic eine Flanke, die ihm aber verrutscht. Die Kugel segelt über das Tor hinweg direkt ins Aus.

comment icon

Schalke kommt über Ansätze bislang nicht hinaus. Auf der rechten Seite probiert es Matthew Hoppe jetzt mal auf eigene Faust, bleibt aber hängen.

comment icon

Als nun der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, humpelt kurz darauf auch Hinteregger wieder auf den Rasen, wird sich aber sicherlich bald erholt haben.

comment icon

An der Mittellinie rutschen Suat Serdar und Martin Hinteregger im Kampf um den Ball hart ineinander. Letzterer steckt das nicht so leicht weg, muss behandelt werden.

comment icon

Weiterhin behalten die Hausherren alles unter Kontrolle, das Geschehen auf dem Platz beruhigt sich aber ein wenig.

comment icon

Von Schalke gibt es bislang nicht viel zu sehen. Die Königsblauen haben fürs Erste hinten alle Hände voll zu tun. Für konstruktive Aktionen nach vorn bleibt da momentan kein Spielraum.

highlight icon

In leicht nach rechts versetzter Position kommt Aymen Barkok nach einem Doppelpass mit Erik Durm, erneut zum Rechtsschuss. Dieser Versuch aus etwa zwölf Metern streicht nur knapp links am Gehäuse von Fährmann vorbei.

comment icon

Von der rechten Seite bringt Erik Durm eine Flanke an. Diese gerät zu nah ans Tor und wird von Ralf Fährmann souverän weggefischt.

highlight icon

Dann wird es erstmals gefährlich. Links von der Grundlinie bringt Filip Kostic die Kugel zur Mitte. Dort kann sich Aymen Barkok die Ecke eigentlich aussuchen, schießt aus 14 Metern mit dem rechten Fuß aber zu unplatziert. So wird der Flachschuss eine Beute von Ralf Fährmann.

comment icon

Früh tun die Hausherren etwas nach vorn. Von der linken Seite flankt Filip Kostic, findet den Schädel von Andre Silva, der seinen Kopfball nicht gut genug platziert bekommt.

match_start icon

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ertönt soeben der Anpfiff. Der Rasen im Deutsche Bank Park präsentiert sich in sehr guter Verfassung.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert der erfahrene ehemalige FIFA-Referee Manuel Gräfe. Der 47-Jährige leitet sein 280. Bundesligaspiel und wird dabei unterstützt von den Assistenten Guido Kleve und Markus Sinn. Als vierter Offizieller fungiert Sven Waschitzki.

comment icon

Trotz des zuletzt errungenen Sieges hat Schalke nach Aussage von Trainer Christian Gross "noch einen steinigen Weg" vor sich. Den nötigen Fokus hätten seine Spieler frühzeitig auf die anstehende Aufgabe gelegt. Doch der Schweizer bemängelt auch: "Wir haben noch zu wenig Power auf den Seiten." Bayer Leverkusen bezeichnet der 66-Jährige als "ein Team, das man nicht in Schwung kommen lassen sollte."

comment icon

Adi Hütter sieht "keinen Grund, irgendwen zu unterschätzen. Zumal der FC Schalke vom Personal her sicher nicht in die untere Tabellenregion gehört - auch wenn es dafür sicher Gründe gibt. Auf der anderen Seite hat man nun gegen Hoffenheim 4:0 gewonnen. Amine Harit ist wieder besser in Schuss und Sead Kolasinac bringt hinsichtlich Mentalität nochmal Schwung rein. Aber auch wir werden mit Selbstvertrauen ins Spiel gehen. Doch jedes Spiel ist brandgefährlich, jeder Spielverlauf ist anders. Schalke wird gegen uns sicher anders auftreten als noch vor einigen Wochen. Nichtsdestotrotz glauben wir an unsere eigenen Stärken. Diese haben wir auch in Leverkusen bis zu einem gewissen Punkt ausgespielt. Daran möchten wir in der Liga anknüpfen, dafür den Gegner absolut ernst nehmen."

comment icon

Und die Eintracht ist daheim noch ungeschlagen. Allerdings gehört auch zur Wahrheit, dass bei fünf Unentschieden lediglich zwei Partien im Deutsche Bank Park gewonnen wurden - eine davon zu Jahresbeginn gegen Bayer Leverkusen (2:1). In der Bundesliga sind die Hessen vier Begegnungen ohne Niederlage - die letzten drei wurden gewonnen. Am Dienstag jedoch setzte es im Nachholspiel des DFB-Pokals einen Dämpfer. Erneut war die Werkself der Gegner, diesmal aber mussten die Frankfurter in Leverkusen antreten und zogen mit 1:4 den Kürzeren.

comment icon

Darüber hinaus haben die Königsblauen nach wie vor auswärts ein Problem. Die kümmerlichen zwei Punkte werden von keinem Ligakonkurrenten unterboten, was genauso für die fünf erzielten Tore gilt. Und 26 Gegentreffer hat in der Fremde auch annähernd keine Mannschaft erreicht. Das letzte erfolgreiche Gastspiel in der Bundesliga stammt aus dem November 2019. Die Älteren werden sich vielleicht erinnern. Damals siegte Schalke bei Werder Bremen mit 2:1. Danach folgten 18 Auswärtsspiele ohne Sieg.

comment icon

Beim 4:0 am vergangenen Wochenende gegen Hoffenheim feierten die Schalker ihren ersten Saison-Dreier in der Bundesliga und beendeten eine knapp einjährige Durststrecke mit 30 Ligapartien ohne Sieg. Das aber ändert nichts daran, dass die Knappen sowohl den schlechtesten Sturm wie auch die schwächste Abwehr (39 Gegentreffer) stellen. Die Gelsenkirchener erzielten nicht einmal halb so viele Tore (12) wie die Frankfurter (25).

comment icon

Zum Abschluss des 16. Bundesligaspieltages schauen wir uns an, wie sich der Tabellenneunte gegen das Schlusslicht schlägt. Stattliche 16 Punkte liegen zwischen beiden Mannschaften. Die Eintracht könnte bei einem Heimsieg auf Rang 7 klettern und damit am internationalen Geschäft schnuppern. Schalke winkt die Chance, die Rote Laterne loswerden zu können. Ein Zähler würde reichen, um diese an Mainz weiterzureichen.

comment icon

Lediglich eine Umstellung nimmt Christian Gross vor. Für den verletzten Alessandro Schöpf (muskuläre Probleme) rutscht Benito Raman in die Schalker Anfangsformation.

comment icon

Im Vergleich zum Pokalspiel unter der Woche gibt es bei den Hausherren vier Veränderungen. Anstelle von Tuta, Stefan Ilsanker, Daichi Kamada (alle Bank) und Sebastian Rode (nicht im Kader) rücken David Abraham in seinem letzten Spiel für die Eintracht, Djibril Sow, Filip Kostic und Makoto Hasebe in die Startelf. Rückkehrer Luka Jovic, die Leihgabe von Real Madrid, nimmt erst einmal auf der Bank Platz.

comment icon

Dem stellt sich der FC Schalke 04 in folgender Besetzung entgegen: Fährmann - Becker, Kabak, Nastasic, Kolasinac - Raman, Stambouli, Serdar, Harit - Uth, Hoppe.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Eintracht Frankfurt geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Trapp - Abraham, Hinteregger, Ndicka - Durm, Sow, Hasebe, Kostic - Barkok, Younes - Silva.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 16. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und Schalke 04.