Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SC Freiburg - FC Bayern München. Bundesliga.

SC Freiburg 2

  • M Gulde ()
  • C Günter ()

FC Bayern München 2

  • R Lewandowski ( 11m)
  • L Sané ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschieden wir uns und wünschen noch einen angenehmen Abend. Auf Wiedersehen.

comment icon

Die Bayern begrüßen am letzten Spieltag den FC Ausgsburg, Freiburg ist zu Gast bei Eintracht Frankfurt.

comment icon

In einer äußerst unterhaltsamen Partie zeigten die Freibuger, warum sie diese Saison überhaupt nichts mit dem Abstieg zu tun hatten. Zwar stehen sie nach den Ergebnissen der Konkurrenz nur noch auf dem 10. Platz, müssen sich aber höchstens vorwerfen lassen, etwas fahrlässig mit den Chancen umgegangen zu sein. Das gilt seltsamerweise auch für Robert Lewandowski, der zunächst per Elfmeter den 40-Tore-Rekord von Gerd Müller einstellte, um im zweiten Abschnitt mehrere Hundertprozentige liegen zu lassen. Er hat aber ja noch ein Spiel, um die Bayern-Legende hinter sich zu lassen. Die Punkteteilung ist am Ende gerecht, wären Nübel und Flekken im zweiten Abschnitt nicht mehrere Male zur Stelle gewesen, hätte diese Partie auch 4:4 ausgehen können.

full_time icon

Schluss! Der SC Freiburg und Bayern München trennen sich mit einem 2:2.

comment icon

Es sollen drei Minuten nachgespielt werden.

yellow_card icon

Auch David Alaba trifft es: Er hält Höler fest und bekommt Gelb zu Gesicht.

yellow_card icon

Alphonso Davies sieht für ein Foul an Jeong Gelb.

comment icon

Es ist ein völlig offenes Spiel, das zwischen den Strafräumen enorm schnell hin- und herwogt. Beide Teams wollen den Sieg.

highlight icon

Die nächste Lewa-Chance: Eine Flanke aus dem rechten Halbraum kommt perfekt zum Polen, der den Ball per Kopf als Aufsetzer aufs Tor bringt. Flekken ist enorm schnell unten und vereitelt auch diese Chance.

goal icon

Tooor! SC FREIBURG - Bayern München 2:2. Dann schlägt halt Freiburg zu! Christian Günter zieht einmal mehr das Tempo an, startet nach Doppelpass von der Mittellinie. Niemand kann ihm folgen und er knallt das Leder aus elf Metern von links in der Box in die rechte untere Ecke. 

comment icon

Vorlage Vincenzo Grifo

highlight icon

Das gibt es doch nicht! Innerhalb weniger Sekunden hat Lewandowski zwei glasklare Chancen, aber er macht den Ball einfach nicht rein ... Zunächst wird der Pole von Gnabry perfekt eingesetzt und schiebt die Kugel aus kurzer Entfernung auf die linke untere Ecke - doch Flekken pariert sehr stark. Doch das Leder kommt von Coman umgehend wieder in die Mitte, wo Lewandowski vollkommen alleine steht. Zwei Meter vor dem Kasten spielt er den Flekken genau in die Arme. Unerklärlich.

comment icon

In den letzten Minuten hätte sich Freiburg den Ausgleich durchaus verdient. Im Übrigen ist von Lewandwoski weiterhin nicht sehr viel zu sehen.

highlight icon

Wieder muss Nübel eingreifen: Haberer vernascht Boateng mit einem Heber am Strafraumrand und geht alleine aufs Tor zu. Nübel pariert den Schuss aber, weil er zeitig genug aus dem Tor gekommen ist. Starke Aktion des ansonsten nicht viel geforderten Ersatzkeepers.

highlight icon

Großchance auf den Ausgleich! Eigentlich ist der vielversprechende Freiburg-Angriff über rechts schon gestoppt, doch Davies macht die Situation durch seinen Fehler wieder interessant. Die Flanke nimmt Höler am zweiten Pfosten per Brust an, den Schuss aus acht Metern blocken Nübel und Süle im Verbund gerade noch vor der Linie ab.

substitution icon

Woo-Yeong Jeong kommt für Lukas Kübler.

substitution icon

Die nächsten Wechsel: Kingsley Coman kommt für Leroy Sane.

substitution icon

Bouna Sarr ersetzt außerdem Niklas Süle.

substitution icon

Auf der anderen Seite ist Yannik Keitel neu für Baptiste Santamaria.

comment icon

Jetzt aber, Nübel muss eingreifen. Erneut spielt Grifo den hinterlaufenden Günter auf links frei. Dessen Flanke von nahe der Grundlinie kommt zu nahe an das Tor, Nübel wehrt ins Aus ab.

comment icon

Wohl auch durch die Wechsel hat sich das Spiel deutlich beruhigt. Die Bayern haben viel den Ball, Freiburg arbeitet dagegen an.

substitution icon

Bei den Bayern darf Marc Roca mitspielen, Lucas Hernandez hat Feierabend.

substitution icon

Auch Nils Petersen verlässt den Rasen, Janik Haberer betritt das Feld.

substitution icon

Und Corentin Tolisso ersetzt Thomas Müller.

substitution icon

Bei Freiburg ist zudem noch Jonathan Schmid neu für Roland Sallai dabei.

comment icon

Eine Stunde ist gleich gespielt. Klar, die Bayern führen - aber von Lewandowski war im zweiten Abschnitt noch nicht viel zu sehen ...

substitution icon

Dann geht Ermedin Demirovic vom Feld, er wird durch Lucas Höler ersetzt.

highlight icon

Fast wieder die direkte Antwort: Grifo und Günter kombinieren links am Strafraum sehenswert. Der Linksverteidiger legt von der Grundlinie zurück zu Demirovic, der freistehend aus sieben Metern links am Tor vorbeischießt.

goal icon

Tooor! SC Freiburg - BAYERN MÜCNHEN 1:2. Jetzt ist es soweit! Und das ist sehr stark herausgespielt: Alaba spielt von zentral vor dem Sechzehner aus dem Stand hoch zu Müller rechts im Strafraum. Der legt direkt in die Mitte, wo Leroy Sane per Grätsche einschiebt.

comment icon

Vorlage Thomas Müller

highlight icon

Sane startet erneut auf rechts und lässt dieses Mal gleich vier Freiburger stehen. Der anschließende Ball von rechts in der Box könnte als Torschuss gedacht gewesen sein, kommt aber an den zweiten Pfosten, wo Gnabry einschiebt. Dann meldet sich aber der VAR. 

highlight icon

Sane hängt auf seinem Weg von der rechten Außenlinie vor den Strafraum Sallai ab und schießt mit links aus 19 Metern. Den unplatzierten Aufsetzer hält Flekken souverän.

comment icon

Beide Mannschaften wechseln personell nicht. 

match_start icon

Es geht weiter.

half_time icon

Pause, es steht 1:1 zwischen Freiburg und den Bayern.

comment icon

Defensiv bleiben die Breisgauer aber sehr aufmerksam. Gnabry hat in dieser Szene kurz etwas Platz, zentral vor der Box zieht er ab. Santamaria ist beim Abschluss aus 18 Metern entscheidend mit dem langen Bein dran und fälscht ab.

comment icon

Die Breisgauer finden inzwischen kaum eine Lücke in der Defensive der Gäste, das schnelle Vertikalspiel funktioniert nicht mehr so gut.

highlight icon

Sane wird steil geschickt, Kübler und Günter können mithalten. Letzterer trennt ihn schließlich kurz vor dem Sechzehner vom Ball. Badstübner stand gut und entscheidet, dass kein Foul im Spiel war. Starke Abwehraktion.

comment icon

Konter der Hausherren, zwei Freiburger laufen auf die Innenverteidigung der Bayern zu. Grifo will den selbst versenken, geht begleitet von Boateng bis in die Box. Der Rechtschuss aus 15 Metern wird vom aufmerksamen Abwehrmann geblockt.

comment icon

Die Freiburger sind weiter ebenbürtig - und sieht man von dem Elfer-Gegentor ab, verhindern sie das Offensivspiel der Gäste bisher gut.

goal icon

Tooor! SC FREIBURG - Bayern München 1:1. Und schon ist das Spiel wieder ausgeglichen: Grifo bringt von links eine Ecke an den ersten Pfosten, Manuel Gulde nickt ohne Gegenspieler ein. Die Freiburger verzichten auf ein Spalier.

comment icon

Vorlage Vincenzo Grifo

comment icon

Die Bayernspieler bilden an der Seitenlinie gemeinsam mit Bankspielern und Betreuern ein Spalier, durch das Lewandowski jubelnd hindurchläuft. Natürlich freut man sich über so einen Rekord, aber die sportliche Fairness sollte trotzdem gewahrt werden ...

penalty_goal icon

Tooor! SC Freiburg - BAYERN MÜCNHEN 0:1. Tja, wer schießt den wohl? Robert Lewandowski läuft an, verzögert und schiebt locker halbrechts ein. Der Rekord von Gerd Müller ist somit eingestellt.

highlight icon

Pötzlich gibt es Elfer für die Bayern! Kübler und Müller sind bei einer Ecke am ersten Pfosten im Duell, es wird ein bisschen gezogen und Müller schließlich auch am rechten Fuß getroffen. Erst nach Ansicht der Fernsehbilder entscheidet Badstübner auf Strafstoß.

comment icon

Bei den Bayern geht es schnell nach vorne, Sane und Lewandowski spielen sich zentral durchs Mittelfeld. Der Pole steckt schön in den Sechzehner durch, wo Kübler und Flekken gemeinsam vor Sane klären.

highlight icon

Erster Abschluss von Lewandowski: Das Leder springt durch Zufall genau in den Lauf des Rekordjägers, der zentral vor dem Strafraum postiert ist. Mit der Innenseite möchte Lewandowski den aus 17 Metern in die obere rechte Ecke befördern und schießt einen Meter vorbei.

comment icon

Bei Davies geht es zügig weiter.

yellow_card icon

Roland Sallai trifft Davies im Laufduell mit der Hand im Gesicht. Der Kanadier muss behandelt werden, für den Ungarn gibt es Gelb. Damit ist er im letzten Spiel der Saison gesperrt.

comment icon

Nach einer Viertelstunde hat es noch kein Schuss auf eines der Tore geschafft. Trotzdem ist es insgesamt eine intensive Partie.

comment icon

Demirovic trifft Süle mit den Stollen am Knöchel. Es gibt keine Gelbe und der Rechtsverteidiger kann schnell weiterspielen - Glück also auf beiden Seiten.

comment icon

Die Bayern haben etwas mehr Ballbesitz als in den ersten Minuten, von einer Druckphase kann aber noch keine Rede sein.

comment icon

Der erste Abschluss geht auf das Konto von Sane. Er zieht von rechts am Sechzehner etwas in die Mitte und schießt aus 17 Metern flach auf die rechte untere Ecke. Da fehlt ein halber Meter, die Kugel knallt an die Werbebande.

comment icon

Freiburg startet sehr engagiert, gegen den Ball wird im Mittelfeld hoher Druck ausgeübt. Mit dem Ball spielt der Sport-Club sehr vertikal und kommt immer wieder schnörkellos ins letzte Drittel. Auf beiden Seiten führen die Bemühungen bisher jedoch nicht bis an den Strafraum.

comment icon

Tatsächlich probiert er es aus ziemlich spitzem Winkel direkt. Der Ball segelt weit über das Tor von Nübel.

comment icon

Kimmich trifft Grifo links neben dem Sechzehner hörbar am Fuß, der italienische Nationalspieler wird den folgenden Freistoß selber reinbringen.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Auf Union und Gladbach hat Freiburg jeweils zwei Zähler Rückstand. Diese gegen den FCB und Eintracht Frankfurt aufzuholen, zählt nicht gerade zu den leichtesten Aufgaben dieser Saison.

comment icon

Diese beiden Ergebnisse geben das jüngste Auf und Ab bei den Breisgauern ganz gut wieder. Insgesamt könnte die Bilanz der Mannschaft von Christian Streich nicht viel ausgeglichener sein: Zwölf Spiele wurden gewonnen, genauso häufig verließ man den Platz als Verlierer, die Tordifferenz beträgt 49:47.

comment icon

Der Sport-Club aus Freiburg hat zuletzt in den Abstiegskampf eingegriffen, ohne selbst im Entferntesten betroffen zu sein: Zunächst setzte es am vorvergangenen Spieltag eine überraschend deutliche Pleite gegen die Hertha (0:3), am letzten Sonntag wurde Köln durch zwei Treffer in der Nachspielzeit 4:1 geschlagen.

comment icon

Nicht vergessen werden darf dabei, dass Lewandowski einige Spiele in dieser Saison verpasst hat - es ist heute sein 29. Einsatz in der Liga. Außerdem muss man bedenken, dass er vier Gelbe auf dem Konto hat - vielleicht das Einzige, das den Rekord noch verhindern kann, wäre eine Sperre.

comment icon

Zur Einstellung des lange als uneinholbar geltenden Müller-Rekords fehlt Robert Lewandowski nach den drei Treffern beim 6:0 über Gladbach nur noch ein einziges Tor. Schon beim Match gegen die Borussia zeigte sich, dass wohl das finale Ziel der gesamten Mannschaft dieser Rekord ist. Da will man nicht unbedingt in der Haut des Gegenübers stecken.

comment icon

Die Bayern sind zum neunten Mal in Serie Meister, der SC Freiburg spielt eine konstante Saison fernab von den unteren Tabellenregionen - bleiben zwei Fragen zu klären: Schaffen es die Breisgauer tatsächlich noch an Gladbach und Union vorbei auf den 7. Platz, der zu den Conference-League-Play-offs berechtigt (nicht sehr wahrscheinlich) und fällt schon heute der 40-Tore-Rekord von Gerd Müller (durchaus wahrscheinlich)?

comment icon

Nicht mit von der Partie ist Manuel Neuer, Flick stellt Alexander Nübel zwischen die Pfosten. Außerdem beginnen im Vergleich zum Gladbach-Spiel Süle, Gnabry und Sane für Pavard, Coman und Musiala. Bei Freiburg wird nur einmal getauscht: Santamaria ist für Keitel in der Startelf.

comment icon

Dies ist die Startelf der Gäste: Nübel - Süle, Boateng, Hernandez, Davies - Kimmich, Alaba - Sane, Müller, Gnabry - Lewandoswki.

comment icon

Dies ist die Startelf der Hausherren: Flekken - Kübler, Lienhart, Gulde, Günter - Sallai, Höfler, Santamaria, Grifo - Demirovic, Petersen.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem SC Freiburg und Bayern München.