Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SC Freiburg - RC Lens. UEFA Europa League Play-Offs.

Europa-Park StadionZuschauer33.911.

SC Freiburg 3

  • R Sallai (67. minute, 92. minute)
  • M Gregoritsch (99. minute)

RC Lens 2

  • D Pereira Da Costa (28. minute)
  • S Wahi (47. minute)

3-2

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Breisgau. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Freiburg wird nun morgen mit Spannung nach Nyon gucken, wo ab 12:00 Uhr das Achtelfinale ausgelost wird. In der Bundesliga muss der SC Sonntagabend um 19:30 Uhr beim FC Augsburg wieder ran. RC trifft am selben Tag in der Ligue 1 bereits um 13:00 Uhr auf Monaco.

comment icon

Nach einer schwachen ersten Hälfte stand der SC schon vor dem Aus! Doch Freiburg fand ins Spiel zurück und Sallai rettete mit seinem zweiten Treffer das Team in der Nachspielzeit verdient in die Verlängerung. Da blieb der Bundesligist dann am Drücker und Gregoritsch sorgte mit einer feinen Einzelaktion für die Entscheidung.  

yellow_card icon

Gelbe Karte Brice Lauriche Samba

full_time icon

Abpfiff in Freiburg!

yellow_card icon

Wesley Saif will den Foulpfiff nicht wahrhaben holt sich noch die Gelbe Karte ab.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

highlight icon

Aguilar bringt von links den Ball halbhoch in den Strafraum, Sotoca nimmt die Hereingabe zehn Meter vor dem Tor aus der Drehung direkt. Auch hier muss der heute unsicher wirkende Atubolu ein zweites Mal nachfassen. 

comment icon

Lens spielt nun lang und hoch, Freiburg haut die Kugel entsprechend raus - zwei Teams am Ende ihrer Kräfte. 

comment icon

Grifo will an der linken Strafraumkante an Medina vorbei und geht zu Boden. Er sieht aber schnell ein, dass hier keine Elfmeter zu holen ist und steht auch genauso schnell wieder. 

comment icon

Ballbesitz, Zweikämpfe und 24 zu 11 Torschüsse. In all diesen Statistiken hat der SC nun die Nase vorn. 

highlight icon

Sotoca überläuft an der Strafraumgrenze Höfler und bekommt so die Lücke zum Abschluss aus 17 Metern. Atubolu lässt den Schuss nach vorne abprallen und hat die Kugel erst im Nachfassen und mit etwas Glück unter Kontrolle. 

comment icon

Nun ist natürlich Lens gefordert. Noch wirken die Franzosen in ihren Offensivbemühungen aber nicht wirklich zwingend. Auch hier ist es nun natürlich auch eine Kraftfrage. 

match_start icon

Weiter geht's in Freiburg

substitution icon

Doppelpacker Roland Sallai hat nun Feierabend, Florent Muslija übernimmt.

comment icon

Freiburg dreht in der Verlängerung nun endgültig die Partie und darf dank Gregoritsch vom Achtelfinale träumen. 

half_time icon

Die erste Hälfte der Verlängerung ist vorbei. 

yellow_card icon

Facundo Medina kommt gegen Sallai zu spät und sieht Gelb.

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

substitution icon

Und Wesley Said übernimmt für Salis Abdul Samed.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Andy Diouf kommt für Jonathan Gradit.

substitution icon

Lukas Kübler ist mit seinen Kräften am Ende und weicht Christian Günter.

goal icon

Tooor! SC FREIBURG - RC Lens 3:2. Langer Abschlag von Atubolu, Höler verlängert per Kopf und Gregoritsch will für Sallai auflegen, der aber ins Straucheln gerät. So zieht dann der Österreicher selbst durch, umkurvt den herauskommenden Samba und schiebt die Kugel aus acht Metern locker ein. 

comment icon

Vorlage Lucas Höler

comment icon

Freiburg kontert in Überzahl. Eggestein nimmt über rechts Doan mit, dem aber die Flanke ins Strafraumzentrum etwas zu lang gerät. 

yellow_card icon

Angelo Fulgini fuchtelt etwas zu wild mit den Armen und sieht für seinen Einsatz gegen Kübler die Gelbe Karte. 

comment icon

Kübler muss sich mit einem Krampf kurz von einem Mitspieler behandeln lassen. 

comment icon

Mit dem heutigen Doppelpack kommt Sallai in seinem siebten EL-Einsatz in dieser Saison auf nun vier Tore. 

match_start icon

Die Verlängerung läuft. 

comment icon

Freiburg beweist nach zwei unnötigen Gegentoren im zweiten Durchgang Moral und verdient sich durch Sallais Doppelpack die Verlängerung. Das Momentum liegt nun aufseiten der Hausherren. 

full_time icon

Aus! Das Spiel geht in die Verlängerung.

highlight icon

Grifos Ecke kommt bis an die zweiten Pfosten durch. Gregoritsch kommt frei zum Kopfball und verfehlt knapp links am Tor vorbei die Entscheidung zugunsten des Sport-Clubs.

goal icon

Tooor! SC FREIBURG - RC Lens 2:2. Der Ausgleich! Gregoritsch legt im Strafraum per Kopf von halblinks quer. Doan wird zunächst aus elf Metern geblockt. Der zweite Ball kommt zentral zu Roland Sallai, der aus 13 Metern die Lücke findet und links ins Eck abschließt. 

comment icon

Freiburg bleiben noch fünf Minuten Nachspielzeit. 

highlight icon

Gregoritsch kommt bei der Flanke von Kübler aus acht Metern zum Kopfball. Samba muss sich strecken und klärt mit den Fingerspitzen zur Ecke. 

comment icon

Jetzt wird das Spiel in der Schlussphase immer mehr auch zu einer Regenschlacht. Atubolu sucht mit einem langen Ball Höler, der das Zuspiel aber erst hinter der Torauslinie unter Kontrolle bringt. 

substitution icon

Und Vincenzo Grifo ersetzt Merlin Röhl. 

substitution icon

Christian Streich wechselt doppelt und bringt Matthias Ginter für Manuel Gulde.

comment icon

Lens kann nun die Räume rund um den eigenen Strafraum wieder besser besetzen und lässt weniger zu. 

highlight icon

Der gerade eingewechselte Fulgini hat die Entscheidung auf dem Fuß. Er behauptet sich im Strafraum gegen drei Gegenspieler, der flache Schussversuch aus neun Metern holpert knapp links am Kasten vorbei ins Aus. 

substitution icon

Und Angelo Fulgini übernimmt für David Pereira da Costa.

substitution icon

Noch ein Doppelwechsel bei den Gästen, Massadio Haidara kommt für Jhoanner Chavez.

comment icon

Doans Freistoßhereingabe von halblinks fliegt hoch hinter den zweiten Pfosten. Gregoritsch will in die Mittel ablegen, doch Samba fischt die Kugel aus der Luft. 

comment icon

Weißhaupt will am linken Strafraumeck an Abdul Samed vorbei und wird mit einem Foul gestoppt. Freiburg kommt zu einer nächsten guten Freistoßgelegenheit. 

comment icon

Freiburg ist weiter am Drücker und hat zumindest noch eine Viertelstunde, um sich in die mögliche Verlängerung zu retten. Es ist nun das Spiel auf ein Tor.

substitution icon

Und Morgan Guilavogui ersetzt Elye Wahi.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Ruben Aguilar kommt für Przemyslaw Frankowski.

highlight icon

Doan bringt von der linken Seite den Ball scharf in den Strafraum, Gregoritsch bugsiert die Kugel mit der Schulter in Richtung Tor. Aus sechs Metern fliegt die Kugel aber rechts vorbei. 

comment icon

Freiburg drängt auf den Ausgleich, kommt auf zwei Ecken in Folge. 

goal icon

Tooor! SC FREIBURG - RC Lens 1:2. Doan bringt den Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, der Ball flippert durch den Fünfmeterraum entlang und fällt von einem Abwehrbein kommend Roland Sallai vor die Füße. Der hämmert den Ball an den linken Innenpfosten, von dort springt die Kugel ins Tor. 

yellow_card icon

Vor der Ausführung eines Freiburger Freistoßes kommt es zu einer kleinen Schubserei, Florian Sotoca holt sich Gelb ab.

yellow_card icon

Przemyslaw Frankowski räumt Weißhaupt im Mittelfeld ab und sieht Gelb.

comment icon

Doan behauptet sich rechts im Strafraum im Gewühl. Er kommt sogar zum Abschluss, aber der Winkel ist zu spitz und die Kugel geht ans Außennetz. 

yellow_card icon

Lukas Kübler will es nicht wahrhaben und sieht für Gelb. 

highlight icon

Röhl kommt im Strafraum im Laufduell mit Khusanov zu Fall und fordert Elfmeter. Aber Rade Obrenovic wertet die Berührung anders. Auch der VAR greift nicht ein. 

comment icon

Sotoca steckt auf Frankowski durch, die im Strafraum Weißhaupt ins Leere laufen lässt, dann aber den Schuss aus 13 Metern nicht richtig trifft. So kann Atubolu lässt problemlos zupacken. Da war sehr viel mehr drin. 

comment icon

Frankowski bringt die Ecke von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Gradit köpft aus sechs Metern links am Tor vorbei. 

highlight icon

Freiburg kommt sehr viel aktiver aus der Kabine, glaubt noch an die sich bietende Chance. Mit einem Doppelpack wäre ja zumindest erst einmal die Verlängerung möglich. 

highlight icon

Sallai geht auf den Strafraum der Franzosen zu, sein Distanzversuch aus 22 Metern wird noch leicht abgefälscht. Samba packt aber trotzdem sicher zu. 

comment icon

Khusanov klärt die Flanke durch Weißhaupt von der linken Seite per Kopf. Kübler nimmt den zweiten Ball aus 20 Metern direkt. Der Volleyschuss streift nur knapp über die Latte hinweg ins Aus. 

comment icon

Mit der Hereinnahme von Stürmer Gregoritsch erhöhen die Hausherren nun zwangsweise auch das Risiko, sich einen weiteren Konter einzufangen. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. 

substitution icon

Und Noah Weißhaupt kommt für Kiliann Sildillia. 

substitution icon

Christian Streich reagiert auf die schwache erste Hälfte und bringt gleich zwei Neue. Michael Gregoritsch ersetzt Jordy Makengo.

comment icon

Freiburg droht das Europapokal-Aus in den Playoffs. Lens nutzte in einer Drangphase letztlich die erste sich bietende Chance durch David da Costa zur Führung. In der Folge wurde der Bundesligist dann endlich mutiger, doch wurde dann in der Nachspielzeit eiskalt ausgekontert. Bei beiden Treffern die Defensive des SC keine wirklich gute Figur. 

half_time icon

Pause im Breisgau.

goal icon

Tooor! SC Freiburg - RC LENS 0:2. Auch das zweite Tor der Franzose fällt unter gütiger Mithilfe der Freiburger. Gulde kann den langen, nicht sonderlich scharfen Ball von Gradit nicht unter Kontrolle bringen. Elye Wahl schnappt sich die Kugel, geht von rechts diagonal in den Strafraum und lupft aus zehn Metern über den herauseilenden Keeper hinweg ins Tor. 

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

yellow_card icon

Lucas Höler kommt an der Mittellinie ins Straucheln, steht schnell wieder und will schnell wieder an den Ball. Dabei trifft aber sein sehr hohes Bein El Aynaoui und er sieht eine berechtigte Gelbe Karte. 

comment icon

Freiburg ist nun sehr präsent in Zweikämpfen, hat bislang fast 65 Prozent der direkten Duelle zu seinen Gunsten entschieden. 

comment icon

Samba fliegt unter der Ecke von Doan hindurch. Sildillia kommt dahinter zwar mit dem Kopf zum Abschluss, doch er verlängert die Hereingabe klar am langen Pfosten vorbei ins Toraus, 

comment icon

Mit dem Gegentor ins Freiburg nun aufgewacht und wird offensiv mutiger. 

highlight icon

Fast der Ausgleich! Sallai bringt aus dem rechten Halbfeld den Freistoß hoch in den Strafraum, die Kugel flippert ein wenig hin und her, Sildillia bringt den Ball aus sechs Metern mit der Brust auf das Tor. Medina wirft sich dazwischen und lenkt den Ball an den Pfosten. Den Nachschuss von Doan aus dem Rückraum kann Samba dann sicher entschärfen. 

comment icon

Lens hatte zwischen der 15. und 30. Minute über 70 Prozent Ballbesitz. Auch ohne wirklich zwingende Chance ist die Führung der Gäste nicht gänzlich unverdient. 

comment icon

David Pereira da Costa erzielte sein erstes Tor bei der UEFA Europa League 2023/2024.

goal icon

Tooor! SC Freiburg - RC LENS 0:1. Da sah Freiburgs Keeper Atubolu beim Freistoß von Frankowski überhaupt nicht gut aus. Er kommt raus und kann den Schuss nur nach vorne wegfausten. An der Strafraumgrenze findet David Pereira da Costa die Lücke und schließt cool durch die Freiburger Deckung hindurch flach ab. 

comment icon

Sontoca kommt im Laufduell gegen Röhl in der Freiburger Hälfte ins Straucheln und bleibt liegen. Er kann das Spiel aber ohne Behandlung fortsetzen. 

comment icon

Frankowski bringt von der rechten Seite die erste Gäste-Ecke hoch in den Strafraum. Die Hereingabe rauscht über die Köpfe hinweg. Chavez ist links im Strafraum zu überrascht, ihm verspringt die Kugel vom Fuß. 

comment icon

Es bleibt eine zähe Angelegenheit. Lens findet trotz der größeren Ballbesitzanteile bislang noch keine Wege ins letzte Drittel. Über die Außen geht bei den Gästen noch nicht viel. 

comment icon

Freistoß für die Gäste im linken Halbfeld. Frankowski bringt den Standard doch in den Strafraum, Höfler klärt mit dem Kopf aus der Gefahrenzone. 

comment icon

Freiburg steht sehr tief und geht meist erst an der Mittellinie ins Pressing. So liegt der höhere Ballbesitzanteil bei den Gästen aus Frankreich. 

comment icon

Frankowski flankt von der rechten Seite scharf in den Strafraum. Für da Costa ist die Hereingabe zu hoch, für den am zweiten Pfosten lauernden Wahi zu spitz. Die Kugel springt ins Aus. 

comment icon

Beide Mannschaften tasten sich weiter ab. Freiburg versucht es weiter meist mit langen Bällen. 

comment icon

Ecke für Freiburg, Höler läuft von der Strafraumgrenze ein und kommt gegen Abdul Samed zu Fall. Der Freiburger fordert kurz Elfmeter, aber Rade Obrenovic winkt schnell ab.

comment icon

Eggestein fängt einen hohen Ball der Gäste ab, startet durch und nimmt dann den kreuzenden Sallai mit, der aus 19 Metern flach abzieht und rechts den Kasten verfehlt. 

comment icon

Frankowski flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo Wahi mit der Brust für Sotoca stoppt, der dann sich dann aber rechts am Fünfmeterraum ins Toraus abdrängen lässt. 

comment icon

Freiburg will erst einmal angelaufen werden. Mit langen Bällen will das Streich-Team schnell hinter die Linie kommen. 

comment icon

Der Ball kommt lang und hoch aus der Freiburger Hälfte an den gegnerischen Strafraum, Makengo legt per Kopf quer und Sallai versucht es aus 18 Metern volley. Der Schuss geht aber klar über das Tor hinweg

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist der Slowene Rade Obrenovic. 

comment icon

Der heutige Sieger wird dann morgen gespannt nach Nyon schauen. Dort werden ab 12:00 Uhr die Achtelfinalpaarungen ausgelost. Die acht Gruppensieger sind gesetzt, Freiburg darf aber im Falle eines Weiterkommens nicht auf Leverkusen treffen.

comment icon

Lens hingegen hat fünf Spiele hintereinander nicht verloren, trennte es aber nach dem torlosen Hinspiel in Reims unentschieden 1:1. RC ist in Frankreich Sechster, allerdings ist der Rückstand zum Dritten Nizza mit drei Zählern nur minimal.

comment icon

Insgesamt läuft es aber für die Freiburger bislang in diesem Jahr noch nicht rund. Seit fünf Pflichtspielen wartet das Team von Christian Streich auf einen Sieg. Am Wochenende kam es im Spiel der Europacup-Anwärter gegen Frankfurt zu einem spektakulären 3:3.

comment icon

Wer schafft den Einzug ins Achtelfinale der Europa League. Nach dem 0:0 vor einer Woche in Lens sind die Chance für beide Klubs gut, der SC darf aber heute auf seinen Heimvorteil hoffen. Schon in der Vorwoche standen die Breisgauer am Rande des Sieges.

comment icon

Franck Haise wechselt im Vergleich zum Hinspiel vierfach. Khusanov, Medina Abdul Samed und Chavez übernehmen für Aguilar, Haidara, Diouf (alle Bank) sowie den gesperrten Danso.

comment icon

Lens ist mit dieser Startelf angereist: Samba - Khusanov, Gradit, Medina - Frankowski, Abdul Samed, El Aynaoui, Chavez - David Costa - Sotoca, Wahi.

comment icon

Im Vergleich zum Hinspiel in der Vorwoche bringt Christian Streich Sildillia anstelle von Keitel, der über Rücken- und Wadenprobleme klagte. Anders als zuletzt in der Bundesliga sitzt Grifo wie vor einer Woche zunächst einmal auf der Bank.

comment icon

Freiburg beginnt wie folgt: Atubolu - Kübler, Gulde, Sildillia, Makengo - Doan, Eggestein, Höfler, Röhl - Sallai, Höler.

comment icon

Lens hingegen hat fünf Spielspiele hintereinander nicht verloren, trennte es aber nach dem torlosen Hinspiel auf in Reims unentschieden 1:1. RC ist in Frankreich Sechster, allerdings ist der Rückstand zum Dritten Nizza mit drei Zählern nur minimal.

comment icon

Herzlich willkommen zum Zwischenrunden-Rückspiel der Europa League zwischen dem SC Freiburg und dem RC Lens.