Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hamburger SV - Hannover 96. 2. Bundesliga.

Hamburger SV 2

  • R Glatzel (, )

Hannover 96 1

  • S Kerk ()

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse, das wars aus dem Volksparkstadion - jetzt gibts bei uns die Bundesliga, unter anderem mit Freiburg gegen Union. Also am besten gleich rüberschalten!

comment icon

Zumindest über Nacht springt der HSV mit dem Heimsieg auf Platz 2 und hat am letzten Spieltag gegen Rostock auch die Relegation in der eigenen Hand. Hannover bleibt im unteren Tabellenmittelfeld und spielt dann nächste Woche seinen Saisonausklang zuhause gegen Absteiger Ingolstadt. 

comment icon

Aufatmen in Hamburg! Am Ende machte es der HSV wegen mangelnder Chancenverwertung spannender als nötig, siegt aber dennoch verdient. Hannover warf sich voll rein, lieferte dem Nord-Nachbarn einen großen Kampf, konnte aber speziell in Durchgang zwei zu wenig Offensivgefahr entfachen. 

full_time icon

Schluss im Volkspark!

comment icon

96 schlägt den Ball lang in den Sechzehner, Börner kommt zum Kopfball, Heuer Fernandes hat den Ball aber sicher. Noch eine Minute.

comment icon

Glatzel setzt sich links im Strafraum durch, kommt zum Abschluss, wird aber zur Ecke geblockt - was dem HSV vor allem Zeit bringt. 

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit!

highlight icon

Wahnsinn - Alidou lässt den Matchball liegen! Von rechts in den Sechzehner spurtend, legt Kaufmann vor Zieler quer in die Mitte, wo Alidou zum Abschluss kommt, den Ball aber aus fünf Metern links neben den Pfosten setzt. Wenn sich das nicht noch rächt ...

comment icon

Beier zieht von links in den Strafraum, schlägt zwei Haken, bleibt beim Schussversuch dann an Schonlau hängen - Ecke für 96. 

substitution icon

Der gelbverwarnte Onduoa geht runter für Kaiser - ein positionsgetreuer Wechsel im zentralen Mittelfeld. 

comment icon

Jatta hat noch ein paar Reserven im Tank, zieht im Laufduell locker an zwei, drei Gästen vorbei - im Doppelpass mit Glatzel ist dann Schluss. 

substitution icon

Nächster Wechsel beim HSV: Gyamerah kommt für Vagnoman. 

comment icon

So wie die 96er heute auftreten, ist nicht davon auszugehen, dass sie in den Schlussminuten noch in irgendeiner Form nachlassen werden. Wirft Hannover für einen Punktgewinn aber nochmal alles nach vorne, könnte das auch dem HSV den nötigen Raum fürs entscheidende 3:1 geben. 

substitution icon

Auswechslung Hendrik Weydandt Lukas Hinterseer

highlight icon

Glatzel verlängert mit dem Kopf einen weiten HSV-Ball nach hinten, Börner hält den Fuß rein und legt so unfreiwillig für Kaufmann vor, der dieses Geschenk aber nicht ausnutzt - der Lupfer geht einen Meter übers Tor. 

substitution icon

Der nächste Wechsel beim HSV: Alidou kommt für Suhonen. 

substitution icon

Auch 96 wechselt nun erstmals und bringt mit Teuchert für Maina eine neue Offensivkraft. 

comment icon

Heuer Fernandes pflückt eine hohe Kerk-Flanke von der linken Seite locker herunter und bringt für den Moment wieder etwas Ruhe ins Geschehen. 

comment icon

Hannover kann man heute wirklich nicht vorwerfen, sich nicht voll reinzuhängen. Die Niedersachsen, die den Klassenerhalt seit letzter Woche gesichert haben, verlangen dem HSV alles ab. 

substitution icon

Erster Wechsel jetzt beim HSV: Spielmacher Kittel, der etwas abtauchte im zweiten Durchgang, geht runter für Kaufmann. 

comment icon

Rechts ist Jatta in Höchstgeschwindigkeit auf dem Weg in den Strafraum, vorbei an Ondoua, schießt der HSV-Mann dann Zieler an, der den Winkel geschickt zugemacht hatte. 

yellow_card icon

Meffert rempelt Kerk auf Höhe der Mittellinie um, verhindert so einen schnellen Gegenstoß der 96er. 

comment icon

Etwas mehr als eine Stunde durch, es ist alles offen - der HSV verpasst es bis dato, den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, 96 gibt sich indes nicht auf, greift immer wieder gefährlich an. 

comment icon

Maina dringt über links wieder in den HSV-Sechzehner ein, Börner mischt vorne mit und will die Hereingabe in Richtung Tor grätschen. Mit vereinten Kräften blocken Schonlau und Co. einen möglichen Einschlag im Tor ab. 

highlight icon

Glatzel setzt Reis am Elfmeterpunkt in Szene, der mit rechts aus der Aktion heraus blitzschnell abschließt und nur ganz knapp über die Latte verzieht - die bis dato beste Gelegenheit des zweiten Durchgangs!

comment icon

Der HSV und sein Spiel aus dem eigenen Strafraum heraus - schon die ganze Saison über ein ständiges Spiel mit dem Feuer, das den Fans auch heute bisweilen Schweißtropfen über die Stirn laufen lässt.

comment icon

Maina dribbelt sich links in den HSV-Sechzehner, gibt dann flach und scharf nach innen, wo Schonlau etwas unkonventionell übers eigene Tor klärt - das kann auch anders ausgehen. 

highlight icon

Es geht direkt wieder mit Feuer los! Kerk liegt schmerzverkrümmt auf dem Boden, der HSV spielt aber weiter. Vagnoman geht links an Muroya vorbei und jagt das Leder dann ans Außennetz. Dann regt sich Zieler fürchterlich wegen der Spielfortsetzung auf, rennt wutentbrannt auf Schiedsrichter Aarnink zu und poltert.

comment icon

Auf beiden Seiten erst einmal keine personellen Wechsel - Walter und Dabrowski vertrauen auf ihr Personal aus Durchgang eins. 

match_start icon

Weiter gehts im Volksparkstadion!

half_time icon

Und dann ist Pause - 15 Minuten durchschnaufen!

yellow_card icon

Diemers meckert noch wegen der eigentlich unstrittigen Entscheidung und wird zusätzlich verwarnt. 

yellow_card icon

Der HSV kontert über die linke Seite. Kerk grätscht Reis von hinten um und unterbindet den Gegenstoß so rabiat - und wird zu Recht verwarnt. 

comment icon

Die Ecke wird kurz ausgeführt und bringt dann auch nichts ein. Der HSV hat den Ball wieder. 

comment icon

Auf der anderen Seite klärt Vuskovic einen 96-Freistoß von der linken Seite aus dem eigenen Strafraum. Hannover bleibt aber dran und erarbeitet sich einen weiteren Eckball. 

comment icon

Kittel serviert den anschließenden Freistoß aus dem linken Halbfeld selbst, Zieler boxt den Ball mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone. 

yellow_card icon

Ondoua sieht Kittel an sich vorbeiziehen und packt beim Hamburger Spielmacher dann nochmal zu - taktisches Foul, klare Gelbe Karte. 

comment icon

Jatta ist auf der rechten Seite mal wieder durch, zieht Richtung Strafraum, sucht Glatzel in der Mitte, verliert dann aber nach einem kleinen Rempler von Ochs die Balance - der HSV fordert Elfmeter, Schiedsrichter Aarnink winkt ab. 

comment icon

Wieder eine gefährliche Hereingabe der Gäste, wieder von der linken Seite, diesmal hoch zum Tor hin hineingezogen - Weydandt kommt rechts am Pfosten einen Schritt zu spät. 

comment icon

Gefährliche 96-Flanke von der linken Seite - vor Heuer Fernandes schmeißen sich Schonlau, Vagnoman und Weydandt Richtung Ball, wirklich ran kommt aber keiner. 

highlight icon

Ist der HSV in halbwegs passabler Position am Ball, schießt er aus allen Lagen: Reis probiert es aus 23 Metern halblinks versetzter Position - Zieler taucht ab, kommt nicht mehr ran und hat Glück, dass der Ball nur an den Außenpfosten klatscht. 

comment icon

Und momentan sind es auch die Gästefans, die hier im Volksparkstadion den Ton angeben. Lautstarker Support vom 96-Anhang - ist man so jetzt allwöchentlich auch nicht gewohnt. 

comment icon

Und die Gäste machen weiter, drücken sofort auf den schnellen Ausgleich. Diese Partie lässt wirklich keine Verschnaufpause zu. 

goal icon

Tooooooooooooooooooor! Hamburg - HANNOVER 2:1! 96 antwortet sofort und ist wieder da - und wie! Meffert wird links am eigenen Strafraum vernascht, dann hat Kerk für einen Moment freie Schussbahn, die der Hannoveraner perfekt nutzt - sehenswert schlägt der Ball links oben im Torwinkel ein. 

goal icon

Toooooooooooooooooor! HAMBURG - Hannover 2:0! Von wegen Ruhe - der HSV erhöht! Jatta ist rechts im Strafraum schon wieder sträflich frei, diesmal chippt der Flügelstürmer den Ball an den zweiten Pfosten, wo Glatzel den Ball aus kürzester Distanz über die Linie bugsiert. Zieler, etwas orientierungslos, kann nicht mehr eingreifen. 

comment icon

Zum ersten Mal gönnt sich die Partie eine erste Ruhephase. Der HSV hat viel den Ball, lässt diesen aber fast ausschließlich durch die eigenen Reihen zirkulieren. 

comment icon

Eine derart höhepunktreiche Anfangsviertelstunde sieht man tatsächlich selten - von Abtasten kann hier keine Rede sein. Beide Mannschaften mit offenem Visier - vorerst mit Vorteil für den HSV. 

goal icon

Toooooooooooooooooor! HAMBURG - Hannover 1:0! Und dann zappelt der Ball auf der anderen Seite im Netz! Jatta ist auf der rechten Seite durch, wird wenig bis gar nicht verteidigt und gibt präzise flach in die Mitte, wo Glatzel herangerauscht kommt und den Ball aus fünf Metern ins Tor lenkt. 

highlight icon

Die Riesen-Möglichkeit für 96! Weydandt ist nach einem schnellen Doppelpass gegen die weit aufgerückte HSV-Abwehr frei durch, vergibt im Eins-gegen-Eins aber gegen ganz stark parierenden Heuer Fernandes. 

comment icon

Vagnoman marschiert inbrünstig durchs Mittelfeld, lässt dabei zwei, drei Hannoveraner stehen und steckt dann zu Glatzel durch - der HSV-Stürmer wird dann noch von Ondoua weggeblockt. 

highlight icon

Was ist hier los?! Die nächste Top-Chance! Schonlau kommt nach dem Eckball von der linken Seite aus fünf Metern relativ freistehend zum Kopfball, setzt diesen aber links neben das Tor. Da wäre Zieler nicht mehr rangekommen. 

comment icon

Der nächste Abschluss - jetzt wieder für den HSV! 96 verteidigt zu lasch nach vorne, das lässt Kittel aus 25 Metern nochmal draufhalten - Zieler macht die linke Ecke zu und pariert zur Seite. 

comment icon

Was ein Auftakt im Volksparkstadion - hier ist richtig Feuer drin! 

highlight icon

Latte! Rechts rutscht Reis weg, Vagnoman bekommt Diemers nicht verteidigt, rechts am Fünfer kommt Weydandt nach der halbhohen Hereingabe zum Abschluss und nagelt den Ball an den Querbalken.

comment icon

Strammer Auftakt des HSV: Jatta flankt vom rechten Eckballkreis mit ordentlich Zug an die Strafraumkante, wo Kittel das Leder direkt nimmt und auch satt trifft - Zieler fängt die Volleyabnahme sicher. 

match_start icon

Jetzt gehts los - Schiedsrichter Arne Aarnink gibt das Spiel frei!

highlight icon

Der Anpfiff verzögert sich in diesen Momenten noch etwas, weil der Hannover Gästeblock rot leuchtet und brennt. Da blieb einiges an Pyro aus den letzten Jahren liegen. 

comment icon

Während der HSV mit Trainer Tim Walter auf jeden Fall über den Sommer hinaus arbeiten möchte, wird 96-Trainer Christoph Dabrowski nach Saisonende seinen Stuhl räumen müssen. Zu Wochenbeginn gaben die Niedersachsen bekannt, dass zur neuen Saison Stefan Leitl als neuer Trainer übernehmen wird.

comment icon

Das Selbstvertrauen ist bei den Hamburgern nach zuletzt drei Siegen in Folge groß: "Abge­rechnet wird am Schluss", sendete Torjäger Robert Glatzel unter der Woche auf der vereinseigenen Homepage eine Kampfansage an die Konkurrenz.

comment icon

Mit einem 2:0-Heimsieg gegen Karlsruhe hat Hannover den Klassenerhalt vergangene Woche klargemacht. Nun gilt es, die Saison bestmöglich zu beenden. Mit einem Sieg könnten die Roten heute gar um vier Ränge auf Platz 10 vorrücken.

comment icon

Auf Rang 4 stehend schielt der HSV noch auf die Aufstiegsränge bzw. den Relegationsplatz. Gelingt heute ein Heimsieg gegen Hannover, springen die Rothosen zumindest vorübergehend auf Platz 2.

comment icon

96-Trainer Dabrowski nimmt derweil keine Änderungen in der Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den KSC vor. 

comment icon

Hannover 96 startet mit: Zieler - Muroya, Krajnc, Börner, Ochs - Diemers, Ondoua - Beier, Kerk, Maina - Weydandt. 

comment icon

HSV-Trainer Tim Walter "muss" nach dem 4:0-Sieg in Ingolstadt personell einmal tauschen: Für den gelbgesperrten Muheim beginnt Vagnoman. 

comment icon

Der HSV startet mit: Heuer Fernandes - Heyer, Vuskovic, Schonlau, Vagnoman - Meffert, Suhonen, Reis - Jatta, Glatzel, Kittel. 

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96.