Zum Inhalte wechseln

Hamburger SV - Jahn Regensburg

2. Bundesliga

Hamburger SV 2

  • A Hunt 50', 0'
  • T Letschert 24'

Jahn Regensburg 1

  • M Grüttner 40'

Live-Kommentar

comment icon

Damit beenden wir die Berichterstattung von der Partie Hamburg gegen Regensburg und sagen: Danke fürs Mitlesen. Bis bald - und noch ein schönes Wochenende.

comment icon

Am kommenden Freitag um 18:30 Uhr ist der Hamburger SV bei der SpVgg Greuther Fürth gefordert. Regensburg ist wieder am Samstag (13:00 Uhr) dran - dann zu Hause gegen Holstein Kiel.

comment icon

Der HSV schiebt sich dank des 12. Saisonsiegs zumindest vorerst an den punktgleichen (44) Stuttgartern vorbei auf Rang 2. Der Rückstand auf Bielefeld an der Tabellenspitze beträgt im Moment sechs Punkte. Aber die Arminia und der VfB treffen am Montagabend noch zum Abschluss des Spieltags aufeinander. Regensburg ist Zehnter. Noch beträgt der Vorsprung auf Rang 16 beruhigende sieben Zähler.

comment icon

Der Sieg für den HSV fällt knapp aus, ist aber am Ende dann doch verdient. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking spielte zwar wie die Gäste nach den Negativergebnissen der vergangenen Wochen nicht mit dem größten Selbstvertrauen, hatte aber in der Offensive doch die besseren Szenen zu bieten als der SSV Jahn. Nach dem schnellen 2:1 in der zweiten Halbzeit durch Hunt (50.) verteidigten die Hanseaten ihre zweite Führung des Nachmittags unaufgeregt und ungefährdet. Regensburg kam vorne kaum einmal in gefährliche Positionen oder Situationen.

full_time icon

Schluss in Hamburg. Der HSV gewinnt mit 2:1 (1:1) gegen Jahn Regensburg.

comment icon

Einwurf von der linken Seite bei den Regensburgern. Dann kommt tatsächlich Meyer mit dem Kopf an den Ball, er verlängert ihn aber direkt in die Arme von Heuer Fernandes.

comment icon

Keeper Meyer ist mit in den HSV-Sechzehner gekommen, aber weder er noch einer seiner Mitspieler kommt an den Ball bei der Hereingabe von der rechten Seite.

comment icon

Und ein Freistoß auf der anderen Seite nach einem Fein-Foul an Schneider. Der Standard aus dem Halbfeld hat eine Ecke zur Folge für die Regensburger.

comment icon

Nachreiner foult Hunt im Mittelfeld, es geht weiter mit einem Freistoß für die Hausherren.

comment icon

Ungefähr die Hälfte der langen Nachspielzeit ist vorbei. Die Führung der Hamburger wackelt nicht, der Ball ist in der Nähe des Jahn-Strafraums.

substitution icon

Die Gäste wechseln nun noch einmal: Julian-Maurice Derstroff ersetzt Max Besuschkow.

yellow_card icon

Regensburgs Benedikt Saller foult Kittel im Mittelfeld und sieht Gelb. Nach der zehnten Verwarnung in dieser Saison muss er am kommenden Wochenende gesperrt zuschauen bei der Partie gegen Kiel.

comment icon

Acht Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Das Geschehen spielt sich im Mittelfeld ab.

comment icon

In Hamburg geht das Spiel jetzt weiter. Es wird sicher gleich drei oder vier Minuten Nachspielzeit geben.

substitution icon

Für Jordan Beyer spielt bei den Hamburgern nun Khaled Narey.

comment icon

Beyer wird nun eine Halskrause angelegt, dann heben ihn die Betreuer und Sanitäter auf die Trage. Hoffentlich hat sich der HSV-Verteidiger nicht schlimmer verletzt.

comment icon

Die Behandlung von Beyer geht weiter. Der Abwehrspieler des HSV scheint benommen. Nun bringen Sanitäter eine Trage auf den Platz.

substitution icon

Bei den Gästen geht in der Zwischenzeit Andreas Albers vom Feld, für den Jan-Marc Schneider hereinkommt.

comment icon

Das Spiel ist unterbrochen, da Beyer im Strafraum der Gäste behandelt werden muss. Er war von einem Regensburger unabsichtlich im Gesicht getroffen worden im Kampf um den Ball.

highlight icon

Wieder eine Meyer-Parade! Dieses Mal lenkt er den Ball nach einem Schuss von Jatta aus 16 Metern mit einer Hand über die Latte. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. 

highlight icon

Starke Parade von Meyer jetzt: Nach einer Flanke von links von Hunt erwischt Hinterseer den Ball neun Meter vor dem Tor mit dem Hinterkopf. Die Kugel senkt sich Richtung rechtes Eck, aber der Schlussmann ist mit einer Hand dran und wehrt zur Ecke ab.

highlight icon

Nach längerer Zeit mal wieder ein Abschluss der Gastgeber: Aaron Hunt treibt den Ball durchs Zentrum, nimmt dann den Abschluss aus etwa 17 Metern. Keeper Meyer muss nicht eingreifen, die Kugel fliegt hoch drüber.

comment icon

15 Minuten nur noch zu spielen. SSV-Trainer Selimbegovic muss nun versuchen, seinem Team einen deutlich offensiveren Spielstil mit auf den Weg zu geben. Die HSV-Abwehr steht bisher nur sehr verhalten unter Druck. So werden sich vermutlich keine Räume rund um den Strafraum öffnen. 

substitution icon

Nächster Wechsel bei den Hausherren - dieses Mal ist es ein positionsgetreuer: Lukas Hinterseer nimmt die zentrale Rolle in der Offensive ein, die bisher Martin Harnik innehatte.

comment icon

Gegen offensiv weiter sehr, sehr harmlose Jahn-Spieler muss der Hamburger SV eigentlich nur den Ball in den eigenen Reihen halten, um die Partie zu kontrollieren.

substitution icon

Erster Wechsel bei den Gästen aus Regensburg: Für den bereits verwarnten Erik Wekesser spielt in der Schlussphase Sebastian Stolze mit.

yellow_card icon

Marco Grüttner beschwert sich. Auch er wird von Schiri Aarnink verwarnt. Für ihn ist es bereits die sechste Gelbe Karte in dieser Spielzeit.

yellow_card icon

Zweite Gelbe Karte für Christoph Moritz seit dem Saisonbeginn. Er foult George im Mittelfeld.

comment icon

Jetzt befinden wir uns wohl in der vorentscheidenden Phase der Partie. Der HSV erhöht den Druck auf Regensburg, um a) die Gäste weit vom eigenen Strafraum fernzuhalten und b) selbst näher am gegnerischen Sechzehner zu sein und so Chancen zum 3:1 rauszuspielen.

comment icon

Ein HSV-Angriff, den Kittel mit einem flachen Zuspiel in die Box abschließt, hat eine Ecke zur Folge.

yellow_card icon

Gelbe Karte Daniel Heuer Fernandes

yellow_card icon

Die erste Gelbe Karte in dieser Saison sieht Erik Wekesser für ein Foul an Leibold in der Nähe der Seitenlinie.

comment icon

Nach einem Freistoß kommt Albers per Kopf an den Ball im Strafraum, aber Heuer Fernandes ist zur Stelle und wehrt ab. Zum ersten Mal in der 2. Halbzeit kann der HSV-Torhüter zeigen, wofür er überhaupt auf dem Feld spielt.

comment icon

Wie schon vor der Pause tut sich Regensburg auch nach dem Seitenwechsel schwer im eigenen Passspiel. Die Hamburger stehen relativ eng bei ihren Gegenspielern, zwingen sie so zu schnellen Abspielen. Das erschwert dem Jahn das Aufbauspiel. Dennoch ist das Ballbesitzverhältnis im zweiten Durchgang nahezu ausgeglichen.

comment icon

Die nächste Ecke für den SSV Jahn, der nun im Angriff mit mehr Spielern auf- bzw. nachrückt. Die Hamburger werden in dieser Phase des Spiels ziemlich weit an den eigenen Strafraum gedrängt. Das dürfte Trainer Dieter Hecking wenig gefallen.

comment icon

Die Gastgeber wehren eine Ecke der Regensburger erfolgreich ab.

substitution icon

Hamburg setzt auf Offensive: Für Louis Schaub kommt Sonny Kittel in die Begegnung.

highlight icon

Martin Harnik hat die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Nach einer Flanke von Leibold steht der Stürmer sieben Meter vor dem Tor ziemlich frei. Seinen Kopfball kann SSV-Schlussmann Meyer aber abwehren.

comment icon

Hamburg verlegt sich erst einmal wieder aufs Kontrollieren. Vom SSV Jahn kommt noch wenig Brauchbares in der Offensive.

comment icon

Nach einer Ecke für die Gäste köpft Grüttner am rechten Eck vorbei.

comment icon

Mal sehen, wie Regensburg mit dem zweiten Rückstand in dieser Partie umgeht. Nach dem 0:1 dauerte es sehr lange, bis das Team von Trainer Selimbegovic eine sichtbare Reaktion nach vorne zeigte.

comment icon

Vorlage Tim Leibold

goal icon

Toooor! HAMBURGER SV - SSV Jahn Regensburg 2:1. Der HSV spielt schnell nach vorne und erwischt so die Gäste aus Regensburg auf dem falschen Fuß. Ein Pass aus dem Zentrum kommt nach links in die Box zu Tim Leibold. Der behält die Übersicht, legt quer in die Mitte, wo aus dem Rückraum Kapitän Aaron Hunt wuchtig aus sechs Metern erfolgreich vollendet. Sein vierter Saisontreffer.

comment icon

Die Partie hat zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich viel mehr Tempo und auch mehr Szenen an und in den Strafräumen zu bieten als vor dem Seitenwechsel.

highlight icon

Der Ball liegt im Hamburger Tor, aber der Treffer zählt nicht: George leitet den Ball zwar nach einer Konzentrationsschwäche im Aufbau schnell ins Zentrum weiter, dort setzt sich aber Albers unfair gegen van Drongelen durch. So sieht es auf jeden Fall Schiri Aarnink und verweigert dem Treffer, den schließlich George erzielt, seine Anerkennung.

highlight icon

Es geht gleich offensiv los: Hunt hat bei seinem Abschluss mit links aus 17 Metern etwas Rücklage, so fliegt der Ball hoch über das Tor der Gäste hinweg.

match_start icon

Anstoß zur zweiten Halbzeit in Hamburg durch die Gäste. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

half_time icon

Die erste Halbzeit in Hamburg ist vorbei. Zwischen dem HSV und dem SSV Jahn Regensburg steht es 1:1.

comment icon

Eine Minute Nachspielzeit gibt es.

comment icon

Die Ecke überstehen die Hamburger, die vom Gegentor verunsichert wirken, ohne einen weiteren Zittermoment.

highlight icon

Nach einem Zuspiel von George kommt Grüttner aus etwa acht Metern und aus der Drehung zum Abschluss in der Mitte des Strafraums. Die HSV-Abwehr fälscht zur Ecke ab.

comment icon

Der Ausgleichstreffer fällt mehr oder weniger ohne Vorankündigung. Die Hanseaten hatten nach dem Letschert-Tor zum 1:0 soweit alles unter Kontrolle. Dass sie nun durch eine Unachtsamkeit im eigenen Strafraum den Ausgleich kassieren, müssen sie sich selbst zuschreiben.

goal icon

Tooooor! Hamburger SV - SSV JAHN REGENSBURG 1:1. Die Hamburger haben die Situation nach dem Freistoß eigentlich schon unter Kontrolle, aber dann findet der Ball über George und Besuschkow doch noch einmal den Weg in den Strafraum der Hausherren. Letschert bringt die Kugel nicht weit genug hinten raus, sondern nur genau vor die Füße von Marco Grüttner. Der trifft durchs Gewühl hindurch flach und mittig in den Kasten. Schon sein siebtes Tor in dieser Saison.

yellow_card icon

Aus der Gefahrenzone kommen die Gastgeber aber nicht. Bakery Jatta foult Geipl 25 Meter vor dem Tor. Das gibt die vierte Gelbe Karte für den Hamburger und einen Freistoß für die Gäste.

comment icon

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld der Hamburger blocken die Gäste den Ball aus dem Strafraum.

comment icon

Ein Foul von Schaub an George bringt den Gästen immerhin mal wieder eine Standardsituation ein. Freistoß im Mittelfeld, aber der Ball liegt mehr als 40 Meter vom HSV-Tor entfernt.

comment icon

Der HSV kontrolliert das Geschehen mit eigenem Ballbesitz. Regensburg hat kein Rezept oder Konzept, um dem HSV richtig gefährlich zu werden.

highlight icon

Jatta fordert nach einem Zweikampf mit Nachreiner am Fünfmeterraum einen Foulelfmeter. Zwar gab es am Fuß eine Berührung zwischen den beiden, die aber reicht nicht aus für einen Pfiff von Schiri Aarnink.

comment icon

SSV-Keeper Meyer fängt den Ball in seinem Fünfer nach einer flachen Hereingabe von Harnik von der rechten Seite ab.

comment icon

Regensburgs Antwort auf den Rückstand fällt relativ verhalten aus. An oder gar in die Box der Hamburger kommt die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic in dieser Phase der Partie nicht. 

comment icon

Eine halbe Stunde ist vorbei. Dass der HSV verdient in Führung liegt, wäre ein wenig übertrieben. Es ist eher so, dass die Heim-Elf jetzt fast schon in der Pflicht ist, dem Treffer mit mehr Ruhe in den Aktionen weitere Offensivaktionen folgen zu lassen. 

comment icon

Genau wie der HSV hat auch Regensburg bisher vier Abschlüsse in Richtung Tor abgegeben. Aber es kam eben bislang auch keiner dort an. Hamburgs Führungstreffer war der erste Ball, der aufs Gehäuse kam. Effiziente Chancenverwertung also bei der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking.

comment icon

Mit dem Führungstreffer des HSV nach einer Standardsituation hat die Partie nun quasi mit 25 Minuten Verspätung erst so richtig begonnen. Regensburg muss nun aus seiner defensiv-abwartenden Haltung in den Angriffsmodus schalten. Und die Hamburger werden sich auf mehr Räume zum Umschalten und Kontern freuen. 

goal icon

Tooooor! HAMBURGER SV - SSV Jahn Regensburg 1:0. Timo Letschert erzielt sein zweites Saisontor - ein Abstauber. Nach dem Freistoß von Schaub aus dem rechten Halbfeld wird der Ball im Sechzehner von Moritz per Kopf an den linken Pfosten verlängert. Beim Abpraller steht dann Letschert perfekt. Er muss die Kugel nur noch über die Linie drücken.

comment icon

Geipl foult Schaub. Nun ein Freistoß für den HSV aus knapp 30 Metern von halbrechts.

yellow_card icon

Freistoß für den HSV nach einem Foul von Chima Okoroji gegen Jordan Beyer an der Seitenlinie. Der Regensburger sieht seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison.

comment icon

Die beiden Torhüter, Heuer Fernandes beim HSV und Meyer bei den Gästen, sind bislang komplett ohne Beschäftigung gewesen. Kein Abschluss kam bisher auf einen der beiden Kästen.

comment icon

Eine halbhoch geschlagene Flanke von Leibold von der linken Seite landet in der Abwehrkette des SSV.

comment icon

Eine Ecke - die zweite für den Jahn in diesem Spiel - wissen die Regensburger nicht zu nutzen.

comment icon

Bei Regensburg machen sich Unkonzentriertheiten im Passspiel bemerkbar. So machen es die Gäste dem HSV leicht, im Mittelfeld die Partie zu kontrollieren.

comment icon

15 Minuten sind vorbei. Hamburg hat etwas mehr Ballbesitz, bei den Zweikämpfen sind beide Mannschaften gleich gut oder schlecht - je nach Lesart.

comment icon

Wie schon vor dem Anpfiff zu erwarten war, setzen beide Mannschaften erst einmal darauf, hinten immer sicher und in Überzahl gegen die Sturmreihe des Gegners zu stehen. Darunter leidet dann das eigene Angriffsspiel, weil nicht alle mitziehen nach vorne. Zudem zeigt das Pressing der Stürmer Wirkung: Im Aufbau werden immer wieder lange Bälle eingestreut. 

comment icon

Endlich mal ein schnell vorgetragener Angriff der Hausherren, nachdem Letschert den Ball im eigenen Strafraum erobert und dann mit wenigen Stationen Jatta auf dem rechten Flügel auf den Weg in den gegnerischen Sechzehner geschickt wird. Der Stürmer legt sich die Kugel aber etwas zu weit vor. Abstoß vom Tor des SSV Jahn.

comment icon

Ein "Abschluss": Nach einer Ecke kommt der Ball über Umwege zu Rick van Drongelen, der aber mit seinem Kopfball aus 18 (!) Metern keine Gefahr verursachen kann.

comment icon

Zweites Foul in dieser Partie. Moritz bekommt im Mittelfeld den Freistoß für den HSV zugesprochen.

comment icon

Regensburg hat immer wieder genug Zeit, nach Ballverlusten im Mittelfeld auf Defensive umzuschalten. Den HSV-Angriffen fehlt das Tempo.

comment icon

Die ersten fünf Minuten sind mehr oder weniger ereignislos vergangen - zumindest in den beiden Strafräumen.

comment icon

Die Gäste aus Regensburg zeigen sich in den ersten Minuten der Partie offensiv und mutig nach vorne. Gegen den HSV-Spielaufbau wird gepresst.

comment icon

Im Vorfeld dieses Spieltags sind ja aus den Ultra-Fangruppierungen Stimmen laut geworden, dass erneut mit Protesten gegen den DFB gerechnet werden müsse - und dass auch Spielunterbrechungen oder - abbrüche möglich seien bzw. in Kauf genommen würden bei den Aktionen. Aus dem Fanblock hört man jetzt Anti-DFB-Sprechchöre, Plakate oder Transparente in dieser Hinsicht, die eine Spielunterbrechung zur Folge haben könnten, wurden (noch) nicht gesichtet.

comment icon

In Hamburg ist es leicht bewölkt, die Temperaturen liegen so etwa bei sieben Grad Celsius. Bei dem Wetter ist Fußballspielen auf jeden Fall gut möglich.

match_start icon

Die Partie in Hamburg läuft.

comment icon

Schiri Arne Aarnink führt beide Mannschaften auf den Rasen des Stadions im Hamburger Stadtteil Stellingen. Kapitän beim HSV ist Aaron Hunt, die Gäste haben Marco Grüttner als Spielführer. 

comment icon

In der Hinrunde trennten sich beide Teams 2:2. Regensburg führte zur Pause nach einem Stolze-Treffer, danach drehte Hamburg die Partie durch ein Nachrainer-Eigentor und ein Hunt-Tor in eine 2:1-Führung. Albers sorgte fünf Minuten vor dem Abpfiff für den Endstand und die Punkteteilung.

comment icon

Regensburg dürfte gestern gefallen haben, dass Osnabrück gegen Wehen Wiesbaden verloren hat. Doch am wichtigsten dürfte es dem Jahn sein, auf sich selbst zu gucken - und eben nicht auf die Konkurrenz im Mittelfeld der Tabelle. Nur eigene Punkte bringen Ruhe für den weiteren Verlauf des letzten Saisondrittels.

comment icon

Für den HSV wäre ein Sieg heute vor allem deshalb so wichtig, weil am Montag zum Abschluss des 25. Spieltags Tabellenführer Bielefeld und dessen erster Verfolger, der VfB Stuttgart, aufeinandertreffen. Hamburg könnte den Rückstand auf Platz 1 auf sechs Punkte verkürzen, die Schwaben von Platz 2 verdrängen - oder je zwei Punkte auf beide Kontrahenten im Kampf um den Aufstieg aufholen. 

comment icon

Mit Blick auf den Tabellenstand - der HSV ist Dritter, Regensburg Zehnter - sind die Hamburger klarer Favorit in dieser Partie. Allerdings: Nach den Negativerlebnissen der vergangenen Wochen dürften die Gastgeber heute nicht mit dem allergrößten Selbstvertrauen auflaufen. Da das auch für die Jahn-Spieler gelten dürfte, ist nicht unbedingt ein technisch feines Fußballfest, sondern eher eine umkämpfte Partie zu erwarten.

comment icon

Für Regensburg gilt es, nach vier Niederlagen aus den sechs Partien in diesem Jahr eine Erfolgsserie zu starten, um den Vorsprung auf die Abstiegszone zu vergrößern. Nach dem 1:2 gegen Dresden tauscht Coach Selimbegovic für das Spiel beim HSV nur einmal Personal: Den angeschlagenen Aaron Seydel ersetzt im Mittelfeld Erik Wekesser. Die Gäste werden voraussichtlich wie gehabt in einem 4-4-2 agieren.

comment icon

Die Startelf der Gäste aus Regensburg: Meyer - Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji - George, Geipl, Besuschkow, Wekesser - Grüttner, Albers. Trainer: Selimbegovic.

comment icon

Drei Spiele in Folge ohne Sieg haben dazu geführt, dass in Hamburg Krisenstimmung herrscht. Nach dem enttäuschenden 0:3 in Aue am vergangenen Wochenende muss Trainer Dieter Hecking heute den rotgesperrten Gideon Jung sowie den verletzten Ewerton ersetzen. Rick van Drongelen und Adrian Fein kommen somit von Anfang an zum Zug. Hinterseer und Narey sitzen nur auf der Bank, für die beiden sind im 4-3-3 Martin Harnik und Christoph Moritz dabei.

comment icon

Hier ist die Aufstellung des Hamburger SV: Heuer Fernandes - Beyer, Letschert, van Drongelen, Leibold - Schaub, Fein, Moritz - Jatta, Harnik, Hunt. Trainer: Hecking.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 25. Spieltages zwischen dem Hamburger SV und Jahn Regensburg.