Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg. Frauen-Bundesliga.

Dietmar-Hopp-StadionZuschauer2.212.

1899 Hoffenheim 2

  • P Krumbiegel (21. minute)
  • M Specht (70. minute 11m)
  • F Harsch (s/o 77. minute)

VfL Wolfsburg 1

  • J Brand (88. minute)

TSG Hoffenheim schlägt VfL Wolfsburg - Popp verletzt ausgewechselt

Wölfinnen verlieren Topspiel gegen TSG - Popp verletzt raus

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Frauen-Bundesliga, 16. Spieltag: Im Kampf um die Meisterschaft müssen die Frauen des VfL Wolfsburg einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Wölfinnen verlieren ihr Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim, in Überzahl, mit 1:2.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat bei der TSG Hoffenheim einen herben Rückschlag im Meisterrennen erlitten.

Durch die 1:2 (0:1)-Niederlage beim Tabellendritten bleibt der VfL hinter Titelverteidiger Bayern München, der erst am Samstag gegen Aufsteiger RB Leipzig im Einsatz ist, zwar Zweiter, droht aber Boden zu verlieren. Ein zusätzlicher Wermutstropfen war die verletzungsbedingte Auswechslung von Kapitänin Alexandra Popp (34.).

Deine Filmhighlights bei Sky
Deine Filmhighlights bei Sky

Mit Sky Cinema erhältst du Zugang zu den größten Blockbustern bereits kurz nach dem Kino. Schaue "Barbie“, "Oppenheimer", "Meg 2" und vieles mehr!

Nationalspielerin Paulina Krumbiegel (21.) brachte die TSG in Front, Michaela Specht (70.) sorgte per verwandeltem Handelfmeter zum 2:0. Nach der Gelb-Roten Karte gegen die Hoffenheimerin Franziska Harsch (78.) kam Wolfsburg durch Jule Brand (89.) nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer.

Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier
Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier

Hol Dir Dein Lieblingstrikot ab sofort hier bei skysport.de. Gemeinsam mit Fanatics bietet Sky eine tolle Auswahl an Trikots und mehr. Jetzt ausprobieren!

Der TSG gelang damit die Revanche für die 0:3-Niederlage im Viertelfinale des DFB-Pokals vergangene Woche und festigte zugleich Rang drei, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

Mehr Fußball

SID