Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Kaiserslautern - Hannover 96. 2. Bundesliga.

Fritz-Walter-StadionZuschauer38.000.

1. FC Kaiserslautern 3

  • B Tomiak (50. minute 11m, 100. minute 11m)
  • A Opoku (79. minute)

Hannover 96 1

  • H Nielsen (17. minute, s/o 92. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute vom Betzenberg. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Der FCK übernimmt zumindest über Nacht die Tabellenspitze vom FC St. Pauli. Für beide Teams geht es nun in die Länderspielpause. Auf Hannover wartet dann heute in zwei Wochen das Heimspiel gegen Magdeburg. Kaiserslautern muss tags darauf unter Flutlicht zur Fortuna aus Düsseldorf.

comment icon

Kaiserslautern verdient sich mit einer starken Leistung nach der Pause den 3:1-Sieg. Mehrfach konnte Zieler zunächst noch den Rückstand mit guten Paraden verhindern. Doch beim starken Konter zum 2:1 durch den eingewechselten Opoku war der Keeper dann machtlos. Hannover blieb im zweiten Durchgang offensiv harmlos und schwächte sich in der Nachspielzeit durch Nielsens Tätlichkeit noch selbst. Tomiak setzt mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter den Schlusspunkt.

full_time icon

Direkt nach dem Treffer ist das Spiel dann auch vorbei. 

penalty_goal icon

Tooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Hannover 96 3:1. Wieder darf Boris Tomiak ran - dieses Mal verwandelt er sicher unten rechts. 

highlight icon

Die TV-Bilder sind eindeutig. Es war ein Foul von Mbi-Arrey an Hanslik und es gibt Elfmeter. 

comment icon

Daniel Hanslik geht im gegnerischen Strafraum zu Boden. Michael Bacher wertet es als Schwalbe und zeigt Gelb. Doch der VAR meldet sich zu Wort. 

yellow_card icon

Ron-Robert Zieler meckert etwas zu laut. Auch der Kapitän der Gäste sieht nun Gelb. 

yellow_card icon

Jan Elvedi sieht für sein Foul dann ebenfalls noch berechtigt Gelb.

red_card icon

Havard Nielsen wird von Elvedi gefoult. Der Stürmer hakelt aber völlig unnötig nach und holt sich die verdiente Rote Karte ab. 

highlight icon

Muroya stoppt per Kopf den Ball für Scott, der aber im Strafraum weit nach rechts herauszieht und dann mit seinem Schussversuch den langen Pfosten verfehlt. 

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt: vier Minuten. 

substitution icon

Stefan Leitl schickt Christopher Scott anstelle von Enzo Leopold ins Rennen.

substitution icon

Und Kevin Kraus stärkt anstelle von Marlon Ritter die Defensive.

substitution icon

Doppelwechsel beim FCK, Daniel Hanslik kommt für Richmond Tachie.

comment icon

Zunächst wird der Freistoß der Gäste geklärt. Muroya bringt von rechts den zweiten Ball hoch in den Strafraum, Voglsammer köpft direkt in die Arme von Krahl.

yellow_card icon

Marlon Ritter schießt lang nach dem Schiedsrichterpfiff den Ball weg und sieht dafür Gelb. 

substitution icon

Derrick Köhn weicht Brooklyn Ezeh.

goal icon

Tooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Hannover 96 2:1. Aaron Opoku lässt sich im Mittelkreis im Duell mit Nielsen nicht beirren, sondern geht samt Ball bis zum, gegnerischen Strafraum. Nach Doppelpass mit Tachie schließt er aus elf Metern trocken links unten an Zieler vorbei ab. 

comment icon

Vorlage Richmond Tachie

substitution icon

Und Louis Schaub übernimmt für Cedric Teuchert. 

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Stefan Leitl bringt Sei Muroya für Jannik Dehm.

comment icon

Hannover ist im zweiten Durchgang noch ohne Abschluss auf das Tor von Krahl. 

highlight icon

Wieder steht Zieler im Mittelpunkt, nun muss er den Distanzversuch von Ritter entschärfen. Kaiserslautern drängt auf die Führung. 

highlight icon

Ache dreht sich mit einer geschickten Ballannahme um Halstenberg und such aus 18 Metern den Abschluss. Zieler streckt sich und wehrt den platzierten Schuss zur Seite ab. 

comment icon

Ache verlagert aus dem Zentrum heraus leicht rechts auf Opoku, der dann aus 18 Metern den Abschluss sucht und knapp rechts den Kasten der Gäste verfehlt. 

comment icon

Elvedi vertändelt vor dem eigenen Strafraum den Ball gegen Kunze, Tomiak kann dahinter aber mit einer Grätsche gegen Nielsen die Situation für den Kollegen klären. 

comment icon

Die Hausherren versuchen es jetzt immer wieder mit langen Bällen. Und da Ache fast jedes Kopfballduell gewinnt, könnte dieser Plan tatsächlich irgendwann aufgehen. Der Stürmer war eben auch an der Großchance von Tachie beteiligt. 

substitution icon

Hendrick Zuck übernimmt für den verletzten Tymoteusz Puchacz. 

highlight icon

Puchacz liegt im eigenen Strafraum und deutet sofort an, dass es nicht weitergeht. 

highlight icon

Starker Konter der Hausherren, Ritter steckt diagonal in den Sechzehner durch, Opoku legt quer. Tachie kann sich aus 13 Metern die Ecke aussuchen, schießt Zieler aber fast an. 

highlight icon

Für den VAR reicht der mögliche Handkontakt nicht - es gibt keinen Elfmeter für die Gäste, sondern eine weitere Ecke. 

comment icon

Ecke von Leopold, Soldo klärt im Duell mit Halstenberg. War da möglicherweise die Hand im Spiel?

substitution icon

Dirk Schuster will mehr als den Punkt und bringt den offensiven Aaron Opoku für den bereits verwarnten Julian Niehues. 

highlight icon

Neumann tankt sich vom Mittelkreis bis in den Strafraum durch, verpasst aber im Gewühl gleich zweifach den möglichen Abschluss und lässt sich dann abdrängen. 

comment icon

Raschl passt aus der eigenen Hälfte hoch in den Lauf von Tachie, der sich aber gegen Arrey-Mbi und Halstenberg nicht durchsetzen kann. 

comment icon

Tachie setzt gut nach legt, sich dann aber im Duell mit Neumann den Ball zu weit vor und sucht den Kontakt. Michael Bacher winkt müde ab und entscheidet zugunsten des 96ers. 

comment icon

Beide Seiten suchen nach der hektischen Schlussphase vor der Pause nun ein wenig nach der Linie für die zweiten 45 Minuten. 

comment icon

Puchacz setzt sich auf der linken Außenbahn durch und bringt die Flanke hoch an den zweiten Pfosten. Doch Zieler hebt ab und sichert die Hereingabe im Duell mit Ache. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Es hat keine Wechsel gegeben. 

comment icon

Das war nun eine sehr aufregende Nachspielzeit. Da jubelte zunächst Hannover über das vermeintliche zweite Tor, doch der VAR kassierte den Treffer wegen einer knappen Abseitsentscheidung wieder ein. Und dann gab es praktisch im Gegenzug Elfmeter, den Tomiak zum letztlich verdienten 1:1 in einem unterhaltsamen Spiel nutzen konnte.   

half_time icon

Pause auf dem Betzenberg.

penalty_goal icon

Tooooor! 1. FC KAISERSLAUTERN - Hannover 96 1:1. Zieler entscheidet sich früh für die falsche Ecke, Boris Tomiak verwandelt halbhoch links.

highlight icon

Der VAR hat keinen Einwand gegen die Elfmeterentscheidung von Michael Bacher. 

yellow_card icon

Marcel Halstenberg sieht für das Foul noch die Gelbe Karte.

comment icon

Elfmeter für Kaiserslautern. Halstenberg geht nach der Freistoßhereingabe von Ritter mit dem Ellenbogen in das Luftduell mit Elvedi. Der VAR schaut drauf.

highlight icon

Auch nach Blick auf die TV-Bilder bleibt es bei der Abseitsentscheidung.

comment icon

Neumann drückt den Querpass von Voglsammer aus kurzer Distanz über die Linie. Aber der Schiedsrichterassistent hebt die Fahne. Doch der VAR schaut sich diesen Angriff noch einmal an. 

highlight icon

Die Hausherren bekommen den Ball im eigenen Strafraum nicht entscheidend geklärt. Voglsammer flankt von der rechten Strafraumkante in den Rücken der Abwehr. Köhn hat komplett freie Schussbahn, die Direktabnahme geht aus elf Metern aber rechts am Tor vorbei. 

highlight icon

Langer Ball von Ritter auf Ache, der das direkte Duell mit Halstenberg zwar gewinnt, dann aber aus 16 Metern an Zieler scheitert. 

comment icon

Über drei Stationen kommt der Ball von Teuchert am gegnerischen Strafraum zu Voglsammer, der das Dribbling sucht, aber dann aber hängenbleibt. 

comment icon

Das Spiel ist sehr einseitig. Kaiserslautern setzt die meisten Angriffe über links, Hannover über rechts. Über den anderen Flügel geht auf beiden Seiten bislang fast gar nichts. 

comment icon

Der FCK kann nun etwas den Druck erhöhen. Doch die Gäste bekommen so natürlich auch ein paar zusätzliche Räume zum Kontern. 

comment icon

Niehues überlupft zunächst Leopold, der dann aber den Turbo im Rückwärtsgang findet und dann dem Lauterer mit beherztem Einsatz den Ball zur Ecke weggrätscht. 

comment icon

Ritter passt in den Strafraum auf Tachie, der dann ins Dribbling geht, aber die Lücke nicht findet und dann geblockt wird. 

comment icon

Torschüsse, Chance, Ballbesitz und Zweikämpfe: Fast sämtliche Statistiken sind ausgeglichen. Es bleibt nach einer halben Stunde ein komplett offenes Spiel mit zwei aktiven Mannschaften. 

highlight icon

Zimmer nimmt die Flanke von Tomiak perfekt mit und sucht von der Strafraumgrenze den schnellen Abschluss. Der Schuss hätte rechts oben gepasst, aber Zieler kratzt die Kugel aus dem Eck. 

comment icon

Doch Angriff der Hausherren ist nicht genau genug, am Ende versucht es Soldo aber einfach aus 23 Metern. Der Schuss geht klar links am Kasten vorbei. 

highlight icon

Voglsammer bleibt nach einem Luftduell mit Tomiak liegen. Der Schiedsrichter unterbricht den Lauterer Konter, weil der 96er am Kopf behandelt werden muss. 

comment icon

Ritter findet die Lücke in der Schnittstelle, Ache scheitert frei vor Zieler am Keeper. Und dann hebt der Linienrichter noch die Fahne, die Abseitsposition war aber hauchzart. 

comment icon

Für Nielsen ist es das vierte Saisontor. Hannover ist saisonübergreifend nach 1:0-Führung seit elf Spielen unbesiegt.

goal icon

Toooor! 1. FC Kaiserslautern - HANNOVER 96 0:1. Voglsammer behauptet sich auf der rechten Seite stark gegen Tomiak und dringt in den Strafraum ein. Es folgt der gute Pass in den Rückraum, wo sich Harvard Nielsen den Ball noch zurechtlegt und aus zehn Metern überlegt einschiebt. 

comment icon

Vorlage Andreas Voglsammer

comment icon

Es ist ein munterer Auftakt auf dem Betzenberg, wo sich beide Mannschaften nicht verstecken. Die Hausherren waren bislang im letzten Drittel etwas auffälliger. 

comment icon

Lautern kontert und Ache sucht ab der Mittellinie den Sprint in Richtung Strafraum. Doch Neumann kann das Tempo halten und mit einem fairen Tackling den Stürmer stoppen. 

comment icon

Puchacz findet mit seiner Ecke Ache auf Höhe des zweiten Pfostens. Der Kopfball ist etwas zu zentral, so kann Zieler zupacken. 

comment icon

Die frühen Gelben Karten fordern nun natürlich das Publikum. Laut sind die Pfiffe, denn Leopold sieht nach dem Foul an Ritter keine Verwarnung.

yellow_card icon

Tymoteusz Puchacz stoppt Köhn. Michael Bacher wertet es als taktisches Vergehen und zeigt auch hier Gelb. 

comment icon

Die erste Hereingabe wird zunächst geklärt, aber Lautern bleibt am Zuge. Puchacz bringt den Ball an den zweiten Pfosten, wo sich Ache und Soldo beim Kopfball leicht gegenseitig behindern.

comment icon

Starker Diagonalball von links auf Raschl, der im Strafraum die Kugel für Ache stoppt. Arrey-Mbi verhindert den Schuss auf Kosten einer Ecke. 

yellow_card icon

Und Michael Bacher ist auch gleich gefragt. Julian Niehues tritt Leopold im Mittelfeld auf den Fuß und sieht früh die Gelbe Karte. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Michael Bacher.

comment icon

Der 1. FC Kaiserslautern gewann in der Vorsaison beide Zweitliga-Duelle gegen Hannover 96. Von den zehn Pflichtspielen zuvor hatte der FCK nur ein einziges gewonnen (1 Unentschieden, 8 Niederlagen). Mehr als zwei Pflichtspiel-Siege in Folge gegen Hannover feierten die Pfälzer im Profifußball nur von 1971 bis 1973.

comment icon

Auch der Blick auf die Torschützenliste lohnt. Das steht Teuchert mit sieben Treffern zusammen mit Tabakovic auf Platz 1. Und mit einem Treffer weniger folgt dahinter schon Lautern Sommereinkauf Ache. Beide stehen heute in vorderster Reihe auf dem Feld.

comment icon

Mit 14 Punkten nach acht Partien liefert der 1. FC Kaiserslautern seine beste Zweitliga-Saison seit neun Jahren, 2014/15 waren es auch 14 Zähler. Hannover 96 spielt mit 15 Punkten nach acht Partien seine beste BL2-Saison seit sieben Jahren - 2016/17 waren es 17 Zähler, am Ende gelang der Aufstieg.

comment icon

Die 96er sind in dieser Spielzeit auf des Gegners Platz noch ungeschlagen und treffen auf Kaiserslautern, das nach der Pleite zum Saisonauftakt gegen den FCSP drei Heimsiege einfahren konnte.

comment icon

Verfolgerduell auf dem Betzenberg - beide Teams können mit einem Sieg St. Pauli zumindest über Nacht von der Tabellenspitze verdrängen. Den Norddeutschen reicht aufgrund des besseren Torverhältnisses für dieses Unterfangen sogar ein Unentschieden.

comment icon

Stefan Leitl wechselt nur ein Mal in der Offensive und bringt Voglsammer für Schaub. 

comment icon

Hannover ist mit dieser Startelf angereist: Zieler - Neumann, Halstenberg, Arrey-Mbi - Dehm, Kunze, Leopold, Köhn - Voglsammer, Teuchert - Nielsen.

comment icon

Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum Osnabrück-Spiel zwei personelle Wechsel. Soldo feiert sein Debüt in der Startelf, auch der genesene Ritter ist dabei. Dafür sitzen Kraus und Redondo zunächst auf der Bank.

comment icon

Kaiserslautern beginnt wie folgt: Krahl - Elvedi, Soldo, Tomiak - Zimmer, Niehues, Raschl, Puchacz - Ritter, Tachie - Ache.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Kaiserslautern und Hannover 96.