Zum Inhalte wechseln

Lazio Rom - Juventus Turin

Italien, Serie A

Lazio Rom 1

  • F Caicedo 90+5'

Juventus Turin 1

  • C Ronaldo 15'

Serie A: Remis zwischen Lazio Rom und Juventus nach Last-Minute-Tor

Ausgleich in der Nachspielzeit: Lazio schockt Juve nach CR7-Tor

Sport-Informations-Dienst (SID)

08.11.2020 | 19:57 Uhr

1:09
90.+5.! Lazio Rom erzielt im Serie-A-Spiel gegen Juventus eine absoluten Last-Minute-Treffer und entführt noch einen Punkt. Das Tor von Cristiano Ronaldo reicht nicht (Videolänge: 1:09 Min.).

Trotz eines Treffers des bärenstarken Superstars Cristiano Ronaldo hat der italienische Meister Juventus Turin in der Serie A bei Lazio Rom einen weiteren Rückschlag einstecken müssen.

Felipe Caicedo schockte Juve in der fünften Minute der Nachspielzeit mit dem Ausgleich zum 1:1 (1:0) und sorgte dafür, dass die "Alte Dame" durch das dritte Remis im sechsten Spiel auf der Stelle tritt.

CR7 verpasst knapp den Doppelpack

Ronaldo (15.) war zuvor im zweiten Liga-Einsatz nach seiner Corona-Infektion bereits der dritte Treffer gelungen, mit einem sehenswerten Schlenzer an den Pfosten (43.) verpasste er nur knapp den Doppelpack. Nach 76 Minuten wurde der Portugiese leicht angeschlagen ausgewechselt. In der Tabelle könnte Spitzenreiter AC Mailand mit einem Sieg gegen Hellas Verona am Abend weiter enteilen.

preview image 0:21
Juve-Coach Andrea Pirlo ist nach dem Last-Minute-Ausgleich der Römer enttäuscht. ''Lazio hat keine Torchance'' (Videolänge: 21 Sek.).

Bergamo ohne Gosens mit Remis gegen Inter

Ohne den an der Wade verletzten Nationalspieler Robin Gosens kam Atalanta Bergamo gegen den Tabellennachbarn Inter Mailand zu einem 1:1 (0:0) und ist nun punktgleich mit Juve (13).

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

Lautaro Martinez (58.) traf für Inter, der eingewechselte Alexei Mirantschuk (79.) glich aus. Auf Rang drei rückte die AS Rom (14) dank Henrich Mchitarjans Dreierpack (45.+2, 66., 85.) zum 3:1 (1:0) beim CFC Genua vor.

Immobile muss passen

Das Duell der beiden "Ballermänner" der Liga fiel am Sonntag ins Wasser, da Lazio-Angreifer Ciro Immobile anders als Ronaldo nicht rechtzeitig von seiner Corona-Infektion genesen war. Ohne den Topstar und einige weitere infizierte Stammspieler entwickelte Dortmunds Königsklassen-Gegner lange zu wenig Durchschlagskraft, um Juve ernsthaft zu gefährden. Doch aus dem Nichts schlug Caicedo spät zu.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: