Zum Inhalte wechseln

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München

DFB-Pokal Halbfinale

Bayer 04 Leverkusen 2

  • L Bender 16'
  • L Bailey 72'

FC Bayern München 6

  • R Lewandowski 3', 9'
  • T Müller 52', 64', 78'
  • Thiago 61'

Ab 20:15 Uhr live auf Sky

DFB-Pokalhalbfinale: Darum könnte es zwischen Leverkusen und Bayern eng werden

Sky Sport

17.04.2018 | 19:40 Uhr

0:45
Herrlich: Keine Rücksicht auf Heynckes' Triple-Traum

Bayern München geht als klarer Favorit ins Halbfinale des DFB-Pokals gegen Bayer Leverkusen 04. Dennoch gibt es einige Punkte, die für die Werkself sprechen. Wer den Einzug ins Pokalfinale schafft, seht ihr am Dienstag live (ab 20:15 Uhr auf Sky Sport 1 HD und im Liveblog auf skysport.de)

Trainer Heiko Herrlich hat Bayer Leverkusen 04 bis ins DFB-Pokalhalbfinale geführt und will gegen den FC Bayern München nun auch den Sprung ins Finale schaffen. Sky Sport zeigt fünf Gründe, wie Leverkusen den Bayern gefährlich werden können.

preview image 0:36
Heynckes zum Pokalspiel: Das wird ein Leckerbissen

1. Leverkusen gewann die letzten beiden Topspiele

In der Bundesliga läuft es für die Werkself derzeit wieder richtig gut. Nach der überraschenden 0:2-Niederlage in Köln hat sich die Mannschaft wieder gefangen und nach einem Remis (0:0) gegen den FC Augsburg zwei Topspiele in Folge gewonnen. Sowohl gegen RB Leipzig als auch gegen Eintracht Frankfurt siegten die Leverkusener jeweils mit 4:1 deutlich. Damit steht Bayer in der Tabelle mit 51 Punkten mittlerweile auf Platz vier und hat bereits fünf Punkte vor dem fünftplatzierten Team aus Hoffenheim.

Auch Bayern-Trainer Jupp Heynckes lobte die Werkself - sie spiele "exzellent Fußball", besitze eine "hoch begabte" Mannschaft.

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Mit Sky Sport bleibst du am Ball: alle Wechsel, alle Gerüchte im Transfer Update.

Nach dem Sieg gegen Frankfurt zeigte sich Leverkusens Manager Jonas Boldt bei Sky zufrieden und zuversichtlich: "Wenn wir diese Leistung auch am Dienstag gegen Bayern an den Tag legen, wird es auf jeden Fall sehr, sehr eng."

2. Volland trifft wieder

Nach neun Spielen ohne Tor hat Leverkusens Top-Torschütze Kevin Volland seine Treffsicherheit wieder zurückgewonnen. Gegen RB Leipzig netzte er zum 4:1 Endstand ein, gegen Frankfurt traf er in 17 Minuten dreimal - ein Volland-Hattrick für die Werkself. Damit sorgte der 25-Jährige bei einem Zwischenstand von 1:1 im Alleingang für den 4:1-Heimsieg.

"Wir waren in der zweiten Halbzeit zur richtigen Zeit am richtigen Ort", bewertet Volland seinen eigenen Torrausch.

Mehr dazu

3. Letzte Pokal-Auswärtsniederlage des FCB gegen Bayer

Um die letzte DFB-Pokalniederlage der Bayern zu finden, muss bis ins Jahr 2009 zurückgegangen werden. Damals verlor der Rekordmeister (unter Trainer Jürgen Klinsmann) im März im Viertelfinale ausgerechnet gegen die Werkself mit 2:4. Allerdings setzte sich der FCB in den darauffolgenden 25 Auswärtsspielen im DFB-Pokal immer erfolgreich durch.

4. Werkself spielt um "Leben oder Sterben"

Für viele ist Bayer Leverkusen derzeit die spielstärkste Mannschaft hinter dem FC Bayern München. Außerdem ist das Team von Heiko Herrlich bekannt dafür, taktisch aggressiv zu spielen und die gegnerischen Mannschaften unter Druck zu setzen. Mit einem gut eingestellten Team will die Werkself die Bayern knacken und bestenfalls die Angriffe von Lewandowski & Co. früh abfangen. Sollte das gegen den Rekordmeister gelingen, könnte es durchaus eng zugehen in diesem Halbfinale.

Die Chance, die Leverkusen sieht, will Heiko Herrlich nutzen: "Es geht um Leben und Sterben. Natürlich liegt keiner tot auf dem Platz, aber man stirbt sportlich. Und wir würden gerne noch ein paar Wochen weiterleben und zum Endspiel fahren."

preview image 1:01
Trainer Heiko Herrlich hofft auf eine Überraschung.

5. Bayer 04 spielt im eigenen Stadion

Bei der Auslosung für das Halbfinale im DFB-Pokal wurde Bayer Leverkusen ein Heimspiel zugelost. Damit darf die Werkself auf den Rückhalt der über 30.000 Fans in der BayArena zählen - Bayern hingegen muss auf die lautstarke Unterstützung der Südkurve verzichten.

Am Dienstag ab 20.15 Uhr könnt ihr live auf Sky Sport 1 HD oder im Liveblog auf skysport.de mitverfolgen, welches Teams sich den ersten Platz im Finale sichert. Stimmt hier ab, welche beiden Teams den Einzug ins DFB-Pokalfinale schaffen.

Weiterempfehlen: