Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - Hertha BSC. Bundesliga.

Bayer 04 Leverkusen 2

  • L Alario ()
  • K Bellarabi ()

Hertha BSC 1

  • V Darida ()

Live-Kommentar

comment icon

Aus Leverkusen soll es das gewesen sein. In der Bundesliga steigt um 18:30 Uhr aber noch das Topspiel zwischen Dortmund und Leipzig. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Für Bayer, das mit diesem Sieg den 3. Platz festigt, geht es nächste Woche mit einem Gastspiel beim VfL Bochum weiter. Die Hertha rutscht auf den 17. Rang ab und wird nächste Woche im Derby gegen Union Berlin spielen.

comment icon

Leverkusen schaltet einen gesamten Durchgang lang in den Verwaltungsmodus und fährt am Ende die drei Punkte ein. Die Hertha hatte mit dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause Hoffnung geschöpft, aber von den Berlinern kam nach der Pause viel zu wenig - offensiv waren sie völlig uninspiriert. Von Bayer war es beim besten Willen keine grandiose Leistung, aber auch solche Spiele muss man gewinnen, wenn man sich für die Champions League qualifizieren will - und das ist der Werkself heute gelungen.

full_time icon

Schlusspfiff!

highlight icon

Schick marschiert von links in den Strafraum, zieht zwei Gegner auf sich und legt für Diaby ab. Der nimmt den Ball an, jagt ihn dann aber knapp über das Gehäuse.

comment icon

Vier Minuten gibt es obendrauf.

highlight icon

Richter flankt von links, Selke kommt nicht an den Ball, aber dahinter lauert Darida. Er will köpfen, verschätzt sich aber leicht und trifft den Ball mit der Schulter. Das Leder geht dennoch aufs Tor, aber Hradecky hat damit keine Probleme.

comment icon

Richter will in den Strafraum dribbeln, bleibt aber an Andrich hängen. Die Hertha kommt weiterhin nicht zu Torabschlüssen.

highlight icon

Diaby flankt in den Sechzehner und findet Andrich, dessen knapp Kopfball über die Latte hinwegzischt.

comment icon

Auf der rechten Außenbahn holt Diaby gegen zwei Gegner einen Freistoß heraus. Er wird ihn auch selbst ausführen ...

highlight icon

Diaby flankt vom Strafraumeck auf Azmoun, der zwischen Boyata und Kempf mit dem Kopf an den Ball kommt. Aber er bekommt nicht ausreichend Druck hinter die Kugel, Lotka hält sie fest.

comment icon

Die letzten zehn Minuten brechen jetzt an. Und Leverkusen schiebt den Ball hin und her, die Herthaner greifen erst ab dem Mittelkreis an.

comment icon

Hertha muss langsam einen Gang zulegen. Die letzte Torannäherung der Berliner ist schon gut 20 Minuten her.

substitution icon

Magath wechselt mit Selke einen frischen Stürmer ein, Belfodil muss runter.

highlight icon

Palacios verschafft sich im Strafraum mit einem sehenswerten Dribbling Platz und flankt punktgenau auf Azmoun, der frei zum Kopfball kommt. Er setzt den Ball aber knapp über den Querbalken.

substitution icon

Bakker verlässt das Feld, Hincapie wird nun links hinten spielen.

comment icon

Knappe zehn verrückte Minuten hat es im ersten Durchgang gegeben, abgesehen davon sehen wir aber ein sehr zähes Spiel. Wenig Strafraumszenen, wenig Zug nach vorne bei beiden Teams, viel Mittelfeldgeplänkel.

comment icon

Leverkusen hat die Kontrolle über die Partie wieder übernommen.

comment icon

Schick führt aus, schlägt den Ball aber deutlich übers Tor.

comment icon

Ascacibar trifft Andrich beim Luftduell mit dem Ellbogen im Gesicht. Vielversprechender Freistoß für Leverkusen: halblinke Position, 20 Meter vom Tor ...

substitution icon

... und Azmoun betritt das Feld für Bellarabi.

substitution icon

... Schick ersetzt Alario ...

substitution icon

Derweil nimmt Seoane drei Änderungen vor: Palacios kommt für Aranguiz ...

substitution icon

Wechsel bei der Hertha: Mittelstädt weicht für Winkler.

substitution icon

Richter kommt für Stark ins Spiel.

comment icon

Bellarabi spielt Bakker auf links mit einem Hackentrick frei, aber die halbhohe Flanke des Niederländers findet keinen Abnehmer.

comment icon

Schick wird an die Bank gerufen, er wird wohl in Kürze eingewechselt werden.

comment icon

Leverkusen geht das gerade sehr passiv an. Den Herthanern wird der Ball überlassen, anstatt auf ein drittes Tor zu spielen, scheinen die Hausherren das 2:1 halten zu wollen.

highlight icon

Ein langer Ball von Lotka rutscht in den Leverkusener Strafraum durch, Bakker will klären und schießt Tapsoba ab. Die Kugel springt zu Belfodil, der den Fuß ausstreckt und versucht, sie über Hradecky hinwegzulupfen. Er bekommt sie aber nicht hoch genug und Hradecky fängt sie.

comment icon

Ascacibar will Mittelstädt aufs Tor zuschicken, aber Hradecky eilt heraus und ist vor dem Berliner am Ball. Dann prallen die beiden zusammen und Mittelstädt bleibt am Boden liegen. Aber nur kurz, behandelt werden muss er nicht.

comment icon

Die Hertha spielt etwas mutiger als im ersten Durchgang, das Spiel hat sich mehr in die Leverkusener Hälfte verlagert.

comment icon

Die Werkself ist unverändert aus der Kabine gekommen.

match_start icon

Es geht weiter!

substitution icon

Ein Wechsel zur Pause: Gechter ist für Serdar gekommen.

half_time icon

Pause!

comment icon

Die folgende Ecke wird an den ersten Pfosten geschlagen, Tapsoba schlägt das Leder aus der Gefahrenzone.

highlight icon

Belfodil hat 20 Meter vor dem Tor Platz und drückt ab. Hradecky wehrt den Ball nach oben ab und muss ihn dann über sein Tor lenken, weil Tousart zum Abstauben bereit steht.

comment icon

Nachspielzeit: vier Minuten.

highlight icon

Hertha bekommt eine Flanke von Bellarabi nicht geklärt und der Ball fällt vor die Füße von Alario - aus kurzer Distanz zieht er ab, scheitert aber an Lotka.

goal icon

Tooor! Leverkusen - HERTHA 2:1. Mittelstädt flankt von links an den zweiten Pfosten. Darida steht völlig frei und mit einem sehenswerten Seitfallzieher haut er den Ball ins lange Eck. Aranguiz fälscht noch leicht ab, aber der Ball wäre wohl auch so rein.

comment icon

Vorlage Maximilian Mittelstädt

yellow_card icon

Boateng sieht Gelb, weil er am Anfang der Aktion, die zum Tor führte, ein Foul von Andrich gesehen haben will und sich lautstark beschwert. Der VAR hat die Aktion aber überprüft, alles fair.

goal icon

Toooor! LEVERKUSEN - Hertha 2:0. Wieder ist es Diaby, der rechts nicht aufzuhalten ist. Mit einer Hereingabe an den Elfmeterpunkt findet er Bellarabi, der genug Zeit hat, den Ball anzunehmen und ihn dann überlegt ins rechte Eck zu legen.

comment icon

Vorlage Moussa Diaby

comment icon

Am Spiel hat der Treffer wenig verändert. Leverkusen hat den Ball, Hertha steht tief und hofft auf Konterchancen.

comment icon

Angedeutet hatte sich das Tor nicht unbedingt, aber von den Herthanern war in den letzten 20 Minuten zu wenig gekommen.

goal icon

Toooor! LEVERKUSEN - Hertha 1:0. Diaby setzt sich auf rechts durch und legt den Ball in die Mitte. Alario kommt vor Kempf an das Leder und schießt dann aus der Drehung - perfekt ins gegenüberliegende Kreuzeck. Toller Abschluss!

comment icon

Vorlage Moussa Diaby

comment icon

So sollte man eine Ecke eher nicht ausführen: Darida spielt kurz auf Kempf, der sofort zurückpassen will, den Ball aber schlecht trifft. Einwurf Leverkusen.

comment icon

Tousart erarbeitet sich gegen Paulinho die erste Berliner Ecke der Partie ...

comment icon

Diaby flankt von links auf Alario, der den Ball per Kopf aber nur streichen kann. Leverkusen will den Druck erhöhen, aber bislang verteidigt die Hertha gut.

comment icon

Doppelpass zwischen Aranguiz und Alario, dann lupft Aranguiz die Kugel zu Diaby. Der will sie volley vors Tor bringen, trifft sie aber schlecht und haut sie in die Wolken.

comment icon

Das Spiel hatte gut begonnen, aber die beiden Verletzungsunterbrechungen haben das Tempo rausgenommen. Jetzt tun sich beide Teams schwer, wieder mit Zug zu spielen.

comment icon

Leverkusen hält jetzt den Ball, Hertha spielt eher abwartend.

highlight icon

Lotkas erster Einsatz: Bellarabi wird am Strafraumeingang angespielt und zieht stramm ab - Lotka ist mit beiden Händen zur Stelle und wehrt zur Seite ab.

comment icon

So, wir spielen wieder Fußball.

substitution icon

Jetzt ist es soweit. Schwolow verlässt humpelnd das Feld, der 20-jährige Lotka betritt es.

highlight icon

Für Schwolow wird es wohl nicht weitergehen, Ersatzkeeper Lotka macht sich warm.

highlight icon

Und wieder eine Behandlungspause, jetzt ist es Schwolow, der sich über seinen Oberschenkel beschwert.

comment icon

Kurz verlässt Bellarabi den Platz, aber dann kehrt er sofort wieder zurück. War wohl doch nicht so schlimm.

highlight icon

Bellarabi liegt am Boden und wird von Teamärzten behandelt. Was genau passiert ist, war erst mal nicht zu sehen.

comment icon

Paulinho führt eine Ecke kurz aus, bekommt den Ball von Diaby zurück und flankt vom Strafraumeck. Boyata ist per Kopf zur Stelle.

comment icon

Abwechslungsreicher Spielbeginn, beide Teams sind gekommen, um Fußball zu spielen.

comment icon

Diaby kommt über die linke Seite, steckt für Bakker durch, dessen flacher Schuss im Außennetz endet.

highlight icon

Flache Hereingabe von Darida, der Ball rutscht zu Mittelstädt durch der mit seinem starken Linken abzieht - der Ball streift das Außennetz.

match_start icon

Es geht los!

comment icon

Der 35-jährige Matthias Jöllenbeck wird die Begegnung leiten.

comment icon

Auswärts ist Hertha allerdings in der Bundesliga seit acht Spielen sieglos (zwei Remis, sechs Niederlagen), verlor die letzten drei Partien allesamt und blieb zuletzt zweimal torlos.

comment icon

Die Berliner sind damit auf den Relegationsrang vorgerückt. Und werden mit breiter Brust in Leverkusen antreten, mit dem klaren Ziel, weitere Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

comment icon

Erstes Spiel unter Felix Magath, erster Sieg hieß es letzte Woche bei der Hertha. Sie gewann gegen die TSG Hoffenheim erstmals in diesem Kalenderjahr ein Bundesligaspiel und holte dabei mehr Punkte (drei) als in den ersten neun BL-Partien 2022 zusammen (zwei).

comment icon

Leverkusen ist allerdings seit fünf Bundesligaspielen gegen Hertha sieglos (zwei Unentschieden, drei Niederlagen) - gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten wartet die Werkself so lange auf einen Sieg, während umgekehrt die Berliner gegen kein anderes aktuelles Bundesligateam so lange ungeschlagen sind.

comment icon

Mit dem 2:0 gegen Wolfsburg hat Bayer nach zwei Spielen ohne Dreier (ein Remis, eine Niederlage) wieder in die Siegesspur gefunden. Der Tabellendritte ist im Rennen um die Champions League voll dabei und wird weitere drei Punkte einfahren wollen.

comment icon

Felix Magath ändert seine Startelf nach dem 3:0 gegen Hoffenheim zweimal: Plattenhardt und Richter machen Platz für Mittelstädt und Darida.

comment icon

Bei der Werkself gibt es nach dem 2:0 gegen Wolfsburg drei Wechsel: Seoane nimmt Azmoun, Adli und Demirbay aus der Elf und bringt Alario, Paulinho und Aranguiz.

comment icon

Bei den Herthanern sieht es nach einem 4-1-4-1 aus: Schwolow - Pekarik, Boyota, Kempf, Mittelstädt - Stark - Darida, Tousart, Ascacibar, Serdar - Belfodil.

comment icon

Die Aufstellungen - Leverkusen formiert sich im 3-4-1-2: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba - Bellarabi, Aranguiz, Andrich, Bakker - Paulinho - Diaby, Alario.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und Hertha BSC.