Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Liverpool - Brighton. England, Premier League.

AnfieldZuschauer60.061.

FC Liverpool 2

  • L Díaz (27. minute)
  • M Salah (65. minute)

Brighton 1

  • D Welbeck (2. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Partie, ich wünsche allen Lesern einen angenehmen Sonntagabend.

comment icon

Durch den Sieg springt der LFC zumindest bis circa 19:30 Uhr an die Tabellenspitze - dann steht das Ergebnis des zweiten Topspiels des heutigen Tages, Manchester City-Arsenal, fest. Diesen Kracher finden Sie selbstverständlich bei uns im Liveticker ab 17:00 Uhr. Die nächste Partie bestreitet Liverpool unter der Woche gegen Schlusslicht Sheffield, ein absoluter. Must-Win. Brighton sieht durch die Niederlage die Europapokal-Chancen immer weiter schwinden, kann unter der Woche mit einem Sieg gegen Brentford aber zumindest wieder kurzfristig Selbstvertrauen tanken.

comment icon

Der FC Liverpool siegt in Anfield mit 2:1 gegen tapfere, aber unaufregende Seagulls. Die Reds waren über die vollen 90 Minuten hochüberlegen, drehten so verdientermaßen den Rückstand durch Danny Welbeck und gaben die wichtigen drei Punkte im Rennen um die Premier League-Krone nicht mehr aus der Hand. Brighton wirkte zwar bemüht, aber recht eindimensional und verhalten im eigenen Offensivspiel - so holt man gegen Liverpool keine Punkte.

full_time icon

Das wars aus Anfield! Der FC Liverpool gewinnt ein nervenaufreibendes Spiel gegen tapfere Seagulls.

yellow_card icon

Gakpo wird nochmal verwarnt für das Halten von Pascal Groß, der ihm wohl sonst entwischt wäre.

substitution icon

Und auch Szoboszlai darf, zumindest marginal, früher zum Duschen. Gravenberch erhält nochmal ein paar Sekündchen.

substitution icon

Nochmal ein Wechsel bei den Gästen: Barco für Estupinan.

highlight icon

Wahnsinnstat von Verbruggen! Liverpool kontert über Elliott und die rechte Seite - der Querpass des Mittelfeldspielers landet über Dunk Fuß bei Salah. Seinen Schuss aus knapp acht Metern fischt der Keeper der Seagulls allerdings mit einem tollen Reflex aus dem linken Eck.

substitution icon

Jetzt hat Torschütze Luis Diaz nach fantastischer Vorstellung Feierabend. Für ihn betritt Cody Gakpo den Platz.

yellow_card icon

Wieder ein cleveres taktisches Foul der Reds. Gelb Endo.

highlight icon

Und doch nochmal Brighton! Szoboszlai verliert den Ball am Mittelkreis - sodass Groß, der schnell schaltet, Lallana am Strafraumrand einsetzen kann. Der Ex-Liverpooler schließt direkt ab, sein Ball trudelt allerdings einige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Liverpool sucht weiterhin nach einer Möglichkeit, mit einem dritten Treffer den Sack zuzumachen. Es fehlt heute ein eiskalter Finsiher in der Offensive der Reds.

substitution icon

Auch Jakub Moder geht nach schwacher Vorstellung. Lallana kommt für die letzten Minuten.

substitution icon

Und auch die Gäste wechseln, sogar doppelt: Mit Evan Ferguson kommt für Adingra ein weiterer Stürmer.

substitution icon

Nunez hat sich an vorderster Front aufgearbeitet, jetzt hat der Uruguayer Feierabend. Harvey Elliot ersetzt ihn.

comment icon

Es überrascht etwas, dass De Zerbi keine seiner Wechseloptionen nutzt. Adingra wirkt müde, auch Welbeck hatte seit einigen Minuten schon keine brauchbare Aktion mehr. Da könnte etwas Frische von der Bank helfen.

comment icon

Ein weiterer Treffer würde die Gemüter der Reds-Fans natürlich ungemein beruhigen. Trotzdem macht Liverpool eine souveräne Figur in dieser Schlussphase - flüssig lassen die Hausherren den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren.

comment icon

Auch Brighton lässt sich mal wieder im Liverpooler Sechzehner blicken. Eine flache Hereingabe von jakub Moder entschärft Bradley vor dem einschussbereiten Adingra. Einen Konter nach der fälligen Ecke spielen die Reds eigentlich gut aus, Salahs Abschluss ist dann aber zu unplatziert. 

comment icon

In derselben Aktion erzielt Diaz das vermeintliche 3:1 für die Reds, nachdem er von Salah per feinem Steckpass halblinks im Sechzehner eingesetzt wurde. Der Treffer zählt wegen Abseits jedoch nicht - knappe Sache. 

yellow_card icon

Auch van Hecke sieht Gelb für eine böse Grätsche gegen Nunez. 

substitution icon

Offensiver Wechsel bei den Seagulls: Buonanotte kommt für Lamptey, der heute kaum Akzente setzen konnte.

comment icon

Jetzt müssen die Gäste sich aus ihrer Defensivstarre lösen, wenn sie aus Anfield etwas Zählbares mitnehmen wollen. Aktuell spielt aber weiterhin Liverpool, Luis Diaz holt die nächste Ecke raus - Brighton klärt im Verbund.

goal icon

TOR! FC LIVERPOOL - Brighton and Hove Albion 2:1. Führung Liverpool! Szoboszlai findet MacAllister, der sich zentral vor dem Tor positioniert hat, mit einem traumhaft scharf getretenen Flachpass. Der Argentinier macht es dann clever, lässt direkt klatschen auf den eingelaufenen Salah, der die Kugel frei vor Verbruggen mit der Innenseite ins linke Eck schiebt.

comment icon

Vorlage Alexis Mac Allister

comment icon

Brighton jetzt mit sechs Mann in der letzten Reihe, da ist es für die Reds natürlich sehr schwer, durchzustoßen. Wenn es klappt, dann über die Außen. Jetzt schafft es Bradley mal wieder an Estupinan vorbei, sein Querpass wird abgefangen.

comment icon

Aktuell passiert nicht allzu viel. Viele intensive Zweikämpfe um die Mittellinie herum, beide Teams schaffen es kaum, etwas zu kreieren. 

yellow_card icon

Gelb auch gegen Gomez, wieder ist ein unterbundener Konter der Grund.

comment icon

Liverpool erhöht den Druck immer weiter. Durch frühes Pressing gelangen die Reds fast minütlich in Ballbesitz im letzten Drittel - zu brauchbaren Gelegenheiten reicht es trotzdem nicht wirklich.

comment icon

Guter Versuch von MacAllister per Kopf. Gomez schlägt fast auf Verdacht mal eine Flanke an den Elfmeterpunkt - dort wird der Argentinier sträflich alleine gelassen, setzt den Kopfball aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

comment icon

Gemächlicher Start in die zweite Halbzeit. Liverpool geht erstmal auf Ballbesitz, holt sich Sicherheit über lange Ballpassagen in den eigenen Reihen. Brighton attackiert meist spät, presst nur ab und an früh auf die Kette drauf.

yellow_card icon

Es geht weiter mit den Verwarnungen. Dieses Mal trifft es Van Dijk, der Niederländer fällt Baleba im Laufduell.

yellow_card icon

Welbeck holt sich nach einem Foul von Szoboszlai an Teamkollege Baleba Gelb für Meckern ab. Ob das so clever war, man weiß es nicht.

comment icon

Quansah macht einen langen Ball von Groß nochmal scharf nach einer unglücklichen Annahme per Kopf, bügelt seinen Fehler aber direkt wieder aus. Welbeck kommt nicht an den Ball.

match_start icon

Weiter gehts in Anfield! Der FC Liverpool hat definitiv noch etwas vor in diesen 45 Minuten.

comment icon

Nach dem frühen Schock durch Welbecks Sonntagsschuss ist Liverpool klar feldüberlegen gegen offensiv etwas enttäuschende und defensiv wacklige Seagulls und erzielt verdient den Ausgleich durch Diaz. Auch nach dem Treffer für die Reds bleibt es ein Spiel auf ein Tor - wären die Hausherren etwas konsequenter und weniger eindimensional im Offensivspiel, könnte man bereits führen. So ist alles offen für die zweite Hälfte, in der Brighton mit Sicherheit weiter offensive Nadelstiche setzen wíll, um in Anfield unerwartet vielleicht doch zu punkten.

half_time icon

Ohne weitere nennenswerte Ereignisse geht es in die Halbzeitpause.

comment icon

Brighton versucht das 1:1 in die Pause zu retten, Liverpool arbeitet weiter am Führungstreffer. Das ist die klare Rollenverteilung Ende der ersten Hälfte. 

comment icon

Vier Minuten gibt es als Zuschlag für die erste Halbzeit.

comment icon

Van Hecke blockt einen Abschluss von MacAllister von der Strafraumkante. Die kurz ausgeführte Ecke klärt Dunk mühelos - auch bei Standards will Liverpool einfach nichts gelingen. Zumindest in letzter Konsequenz nicht.

comment icon

Liverpool läuft unermüdlich an gegen die weit zurückgezogene Defensivreihe der Seagulls. Immer wieder werden die Außen Salah und Diaz gesucht, die mit ihrem Tempo oft für Gefahr sorgen. Es hapert noch am letzten Pass, da bringen die beiden Brighton-Innenverteidiger immer noch ein Bein dazwischen.

comment icon

Nächster Abschluss der Reds, dieses Mal durch den jungen Bradley. Von Salah geschickt entwischt er dem zurückeilenden Adingra - sein Schuss rutscht ihm aber über den Fuß und landet so weit über der Querlatte.

comment icon

Die Hausherren dominieren die Partie klar, haben die Hoheit über die Zweikämpfe im Mittelfeld und beeindrucken wie so oft mit intensivem, geradlinigem Fußball. Brightons Defensive wirkt immer mehr überrumpelt und nachlässig, besonders Estupinan macht gegen Salah keine gute Figur.

comment icon

Aber auch die Reds kommen regelmäßig zu Offensivaktionen. Nach ein wenig Billard am Sechzehnerrand kommt Diaz frei zum Abschluss. Verbruggen kann die Kugel jedoch festhalten.

highlight icon

Welbeck ans Außennetz! Adingra hat viel Platz und bekommt kaum Gegenwehr im Eins gegen Eins mit Endo auf der linken Außenbahn. Mit einem einfachen Steckpass setzt er Welbeck in der Mitte ein, der gegen den herauseilenden Kelleher vergibt.

comment icon

Und schon ist die Welt der Reds wieder in Ordnung. Defensiv haben die Hausherren jedoch nicht immer Zugriff. Auch jetzt kommt Adingra frei aus knapp zehn Metern zum Abschluss. Van Dijk blockt und es wäre zudem Abseits gewesen, aber dieses Defensivverhalten wirkt doch teils sehr wacklig.

goal icon

TOR! FC LIVERPOOL - Brighton and Hove Albion 1:1. Die Reds gleichen aus! Nach einer eigentlich bereits geklärten Ecke macht Salah die Kugel nochmal scharf, Veltman fälscht den Ball dann perfekt für Luis Diaz ab, der hinter dem Holländer einläuft und mit rechts aus kurzer Distanz vollendet. Keine Abwehrchance für Verbruggen.

comment icon

Gerade eine etwas ruhigere Phase im Spiel. Liverpool scheint sich die Gäste etwas zurechtlegen zu wollen, der Ball läuft seit knapp einer Minute durch die eigenen Defensivreihen. Vielleicht fehlt auch einfach ein kreativer Moment.

comment icon

Nach kurzer Behandlungspause für MacAllister nach Groß Tritt geht es jetzt weiter und die Reds drücken auf den Ausgleich. Oft wird Salah mit langen Bällen hinter die Kette gegen den äußerst passiven Estupinan gesucht.

yellow_card icon

Auch auf Seiten Brightons gibt es die erste Verwarnung. Groß hält gegen MacAllister den Fuß drauf.

comment icon

Auch jetzt wieder, als der Ägypter von MacAllister per hohem Ball eingesetzt wird. Aus halbrechter Position zehn Meter vor Verbruggens Kasten löffelt Salah die Kugel per Volley über das Tor. War aber auch ein schwieriger Abschluss.

comment icon

Brighton wirkt defensiv äußerst stabil, die Abläufe stimmen - so kommt Liverpool in den gefährlichen Zonen kaum an Ball. Nur Salah entwischt der aufmerksamen Verteidigung ab und zu.

yellow_card icon

Erste Gelbe der Partie für Alexis MacAllister. Der Weltmeister unterbindet einen Konter gegen Adingra mit Hilfe des ausgestreckten Armes.

comment icon

Aber auch Brighton arbeitet weiter offensiv. Besonders der junge Adingra ist in den Anfangsminuten auffällig, bereitet Shootingstar Bradley mit seinen wendigen Bewegungen am Ball immer wieder Probleme.

highlight icon

Erste dicke Chance für die Reds! Bradley findet mit einem Steckpass den eingelaufenen Salah, der die Kugel aus gewohnter Position am rechten Strafraumrand aufs linke obere Eck zirkelt - es fehlen 30 Zentimeter.

comment icon

Nach dem frühen Schock nehmen die Reds jetzt die Zügel in die Hand, setzen sich in der Hälfte der Gäste fest. Die stehen jetzt tief, lauern über die schnellen Adingra und Lamptey auf Kontersituationen. Auch jetzt bricht der Ivorer auf der linken Außenbahn durch - seine Flanke findet keinen Abnehmer.

comment icon

Brighton wirkt nach dem Führungstreffer erstaunlich unkonzentriert, verliert immer wieder Bälle im Aufbauspiel. Die Versuche der Liverpooler, Darwin Nunez einzusetzen, scheitern bislang jedoch allesamt.

comment icon

Das ist natürlich ein früher Dämpfer für die Hausherren. Jürgen Klopp nimmt den Gegentreffer ganz gelassen hin, der Coach grinst an der Seitenlinie. Er weiß natürlich, dass der Großteil der Partie noch zu gehen ist.

goal icon

TOOOR! FC Liverpool - BRIGHTON AND HOVE ALBION 0:1. Die Seagulls führen! Estupinan setzt mit einem tollen Steilpass aus der eigenen Hälfte Adingra auf dem linken Flügel ein. Der junge Ivorer legt die Kugel zentral auf Welbeck ab, der etwas Glück hat, dass Szoboszlai knapp vor dem eigenen Sechzehner Van Dijk anschießt - den Abpraller knallt Welbeck ansatzlos ins rechte obere Eck.

match_start icon

Nach dem ikonischen "You'll never walk alone" eröffnet Coote die Partie mit dem Pfiff.

comment icon

Die Partie leitet der erfahrene Schiedsrichter David Coote in seinem 123. Premier League-Einsatz. Für diese potentiell hitzige Partie eine gute Ansetzung - Coote ist bekannt dafür, den Spielfluss zu wahren und eher selten zur Karte zu greifen.

comment icon

Besonders auswärts hat Brighton erhebliche Probleme, Zählbares zu erringen. In fünf der letzten sechs Partien in der Fremde blieb man punktlos, vier Mal blieb man ohne eigenen Torerfolg. Dass Liverpool im heimischen Anfield nur eines der letzten 56 Spiele verloren hat, stimmt das Team von Roberto de Zerbi sicherlich nicht gerade hoffnungsvoll. Da hilft jedoch ein Blick auf die Head-to-Head-Statistik: Gegen die Reds verlor Brighton keines der letzten vier Aufeinandertreffen (2S, 2U).

comment icon

Bei Brighton and Hove Albion vermisst man etwas den Glanz der Vorsaison, als man durch einen 6. Rang in die Europa League einzog. Nicht nur schied man dort bereits im Achtelfinale sang- und klanglos gegen die Roma aus (0:4 und 1:0), auch in der Premier League scheint De Zerbis ansehnlicher Tempofußball ein Stück weit decodiert worden zu sein. Zwar lesen sich Platz 9 und nur sechs Punkte Abstand auf Rang 6 auf dem Papier nicht schlecht, allerdings sind die Leistungen der Seagulls erschreckend inkonstant - haarsträubende Niederlagen wie ein 0:3 gegen Fulham oder ein 0:4 gegen Luton Town untermauern das.

comment icon

Parallel zum Meisterschaftsrennen gewann Jürgen Klopp mit seinem Team diese Saison bereits den League Cup und ist auch in der Europa League unter den letzten Acht vertreten - dort wartet Atalanta Bergamo. Klopp beweist in seiner letzten Saison für Liverpool also erneut, was für ein Ausnahmetrainer er ist und welche riesige Lücke es zu schließen gilt, wenn er den Klub im Sommer verlässt.

comment icon

Jürgen Klopp bleiben noch zehn Premier League-Partien, um seine sowieso außergewöhnliche Trainerkarriere beim FC Liverpool mit dem zweiten Meistertitel an der Seitenlinie des englischen Clubs zu krönen. Zwar mussten die Reds die Tabellenführung nach dem 1:1 im Spitzenspiel gegen Manchester City am letzten Spieltag abgeben, dennoch steckt der FC Liverpool mittendrin im Meisterschaftstriell um die Krone der Premier League - und kann Platz 1 gegen Brighton zumindest für einige Stunden zurückerobern.

comment icon

Roberto De Zerbi tauscht im Vergleich zum bedeutungslosen 1:0-Sieg gegen die Roma in der Europa League (Hinspiel: 0:4) drei Mal durch. Baleba beginnt neben Pascal Groß auf der Doppelsechs, Moder ersetzt Lallana im linken offensiven Halbraum hinter Welbeck und mit Joel Veltman startet ein weiterer Innenverteidiger anstelle von Julio Enciso. Dadurch gestaltet sich das Team taktisch wohl in einem 3-5-2, respektive 5-3-2 bei gegnerischem Ballbesitz.

comment icon

Die Seagulls beginnen mit dieser Startelf: Verbruggen - Veltman, van Hecke, Dunk - Lamptey, Baleba, Groß, Estupinan - Adingra, Moder - Welbeck.

comment icon

Trotz des bitteren Ausscheidens im FA-Cup gegen Manchester United (3:4 nach Verlängerung) sieht Jürgen Klopp gegen Brighton wenig Anlass zur Veränderung seiner Startelf. Einzig Bradley rückt auf die Rechtsverteidigerposition, Joe Gomez wechselt auf die linke Seite. Andy Robertson verpasst die Partie mit Sprunggelenksproblemen.

comment icon

So läuft der FC Liverpool am heutigen Premier League-Supersonntag auf: Kelleher - Bradley, Quansah, Van Dijk, Gomez - MacAllister, Endo, Szoboszlai - Salah, Nunez, Diaz.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 30. Spieltages zwischen dem FC Liverpool und Brighton and Hove Albion.