Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FSV Mainz 05 - RB Leipzig. Bundesliga.

Coface ArenaZuschauer30.100.

1. FSV Mainz 05 2

  • J Lee (76. minute)
  • L Barreiro Martins (80. minute)

RB Leipzig 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute aus Mainz. Die Bundesliga bietet am Abend ab 18:30 Uhr noch das Spitzenspiel zwischen Dortmund und den Bayern. Bis dahin!

    comment icon

    Die Rheinhessen reichen die rote Laterne nach Köln weiter, sind nun 17. Schon am kommenden Samstag kann es noch weiter hochgehen, denn es geht zum Kellerduell nach Darmstadt. Leipzig verliert zwei Spiele in Folge, muss schon am Dienstag um 21:00 Uhr in der Königsklasse in Belgrad wieder ran.

    comment icon

    Mainz jubelt über den ersten Saisonsieg. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte wurden die 05er nach der Pause mutiger. Nachdem Kohr schon die Großchance liegengelassen hatte, sorgten Lee und Barreiro innerhalb von nur fünf Minuten für die Entscheidung. Leipzig war zwar erwartungsgemäß das dominierende Team, wirklich zwingend waren aber die Strafraumszenen nur selten. Und so ist das 2:0 nicht komplett unverdient.

    full_time icon

    Abpfiff in Mainz!

    substitution icon

    Noch ein Doppelwechsel bei den Nullfünfern. Jan Siewert bringt Matondo-Merveille Papela für Jae-Sung Lee. 

    substitution icon

    Und Ludovic Ajorque kommt für Karim Onisiwo.

    comment icon

    Die fünfminütige Nachspielzeit läuft bereits. 

    yellow_card icon

    Sepp van den Berg zieht im Mittelkreis Sesko zu Boden und sieht auch noch Gelb. 

    comment icon

    Leipzig ist geschockt, da geht offensiv im Moment gart nichts mehr. 

    yellow_card icon

    Aymen Barkok schießt den Ball weg und sieht dafür die Gelbe Karte. 

    highlight icon

    Barkok könnte im Strafraum den endgültigen Deckel auf den Nachmittag machen, frei vor Blaswich schießt er aber links am Tor vorbei.  

    substitution icon

    Dreifachwechsel bei den Gästen, Amadou Haidara kommt für Kevin Kampl.

    substitution icon

    Emil Forsberg ersetzt Xavi Simons.

    substitution icon

    Und Yussuf Poulsen übernimmt für Lukas Klostermann.

    goal icon

    Toooor! FSV MAINZ 05 - RB Leipzig 2:0. Leandro Barreiro drückt die Flanke von Onisiwo per Kopf über die Linie. Zunächst hebt der Linienrichter sofort die Fahne, weil da Costa im Abseits gestanden haben soll. Doch nach VAR-Hinweis kommt Schiedsrichter Dankert bei eigenem Betrachten der Bilder zur Entscheidung, dass der Außenverteidiger nicht aktiv eingegriffen hat - der Treffer zählt nun doch!

    highlight icon

    Auch Bastian Dankert geht noch einmal raus und überprüft die Situation. Er sieht da Costa nicht aktiv eingreifen und gibt den Treffer. 

    comment icon

    Erhöht Mainz direkt auf 2:0? Barreiro drückt eine Flanke von Onisiwo per Kopf über die Linie. Doch außen hebt der Linienrichter sofort die Fahne. Der VAR überprüft die Situation.

    comment icon

    Für Lee war es das zweite Saisontor - es könnte zum ersten Saisonsieg der Mainzer reichen. 

    goal icon

    Toooor! FSV MAINZ 05 - RB Leipzig 1:0. Die Hausherren kontern sich nach einem einfachen Ballverlust von Werner zur Führung. Wieder zieht Onisiwo die rechte Seite entlang, dieses Mal flankt er hoch auf Lee. Der Kopfball tippt noch einmal auf und geht links unten über die Linie.

    comment icon

    Vorlage Karim Onisiwo

    comment icon

    Lee leitet den Konter selber in der eigenen Hälfte aus dem Mittelkreis heraus ein und startet durch. Leitsch flankt von links, der Koreaner ist am zweiten Pfosten einen Schritt zu spät. 

    comment icon

    Und der immer stärker werdende Regen tut sein Übriges. Der Rasen wird tiefer, ganz sicher kein Vorteil für Leipzig. 

    comment icon

    Mainz kann sich jetzt wieder besser aus der Umklammerung befreien. 

    substitution icon

    Und Aymen Barkok übernimmt für Marco Richter.

    substitution icon

    Bei Mainz kommt Tom Krauß für Dominik Kohr.

    substitution icon

    Und Benjamin Sesko ersetzt Lois Openda.

    substitution icon

    Marco Rose wechselt doppelt und bringt Timo Werner für Christoph Baumgartner. 

    highlight icon

    Leipzig fordert vergebens Ecke, aber Mainz setzt den schnellen Konter. Onisiwo geht den rechten Flügel entlang und findet im Strafraum dann den richtigen Moment zum Querpass auf Kohr, der aus 13 Metern am praktisch leeren Tor vorbeischießt. 

    comment icon

    Schlager behauptet sich vor der Strafraumgrenze und passt diagonal durch die Schnittstelle auf Simons, der sich aber von Fernandes abdrängen lässt. 

    comment icon

    Die Gäste haben in der ersten Stunde insgesamt auch erst zwei Bälle auf das Mainzer Tor bekommen. 

    comment icon

    Leipzig erhöht die Schlagzahl und setzt sich nun mehr und mehr in der Mainzer Hälfte fest. 

    highlight icon

    Die anschließende Ecke landet vor den Füßen von Simons, der aus 17 Metern per Dropkick den platzierten Abschluss sucht. Der Schuss dreht leicht aus der Mitte weg, aber Zentner macht sich lang und ist mit den Fingerspitzen dran. 

    comment icon

    Simons bringt von der rechten Seite einen Freistoß hoch vor das Tor. Lee und Onisiwo klären per Kopf auf Kosten einer Ecke. 

    comment icon

    Baumgartner geht bei eigener Ecke im Strafraum zu Boden - auch hier hatte Bastian Dankert gute Sicht und keinen Anlass zum Elfmeterpfiff. 

    comment icon

    Richter spielt den Pass in die Tiefe, wo Onisiwo freien Zug zum Tor hat, aber klar im Abseits steht. 

    yellow_card icon

    Kevin Kampl lässt Richter über die Klinge springen und sieht eine harte Gelbe Karte. 

    comment icon

    Das Spiel hat nach der Pause sehr viel mehr Dynamik - auch weil Mainz nur etwas mehr in die Offensive investiert. 

    comment icon

    Auf der anderen Seite versucht es Simons aus der Distanz. Der Schuss aus 19 Metern geht knapp rechts am Kasten vorbei. 

    highlight icon

    Lee dribbelt von rechts kommend auf den Strafraum zu und sucht aus 17 Metern mit links aus der Drehung den Abschluss, den Blaswich sicher aus dem Eck fischt. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder. Es hat keine weiteren Wechsel gegeben. 

    comment icon

    Leipzig fand gegen kompakt verteidigende Mainzer nur selten ein Durchkommen - wirklich zwingend waren die Chancen dann auch nicht. So ist es ein zähes Spiel, in dem die 05er beim Stand von 0:0 im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Bo Svensson zumindest auf einen Punkt hoffen dürfen. 

    half_time icon

    Pause in Mainz.

    comment icon

    Es gibt aufgrund der Verletzungsunterbrechungen gleich vier Minuten Nachspielzeit. 

    comment icon

    Richter schießt aus 18 Metern deutlich über das Leipziger Tor. Das war der ersten Abschluss der 05er an diesem Nachmittag. Eine Chance war es nicht.

    comment icon

    Die an Höhepunkten sehr arme erste Hälfte biegt auf die Schlussgerade ein. 

    comment icon

    Lukeba verlängert die kurz ausgeführte Ecke von Raum, die Mainzer klären vor die Füße von Schlager, der aus 16 Metern den Abschluss sucht. Doch dann folgt der Pfiff, im Strafraumzentrum hatte Simakan gegen da Costa den Arm ausgefahren. 

    yellow_card icon

    Anthony Caci lässt Schlager nicht ziehen. Es ist nicht das erste Foul dieser Art, nun sieht der Mainzer Gelb. 

    comment icon

    Caci zieht die Strafraumgrenze entlang und hofft auf die Lücke. Die öffnet sich nicht und dann ist der Ball irgendwann auch beim Gegner. 

    comment icon

    Bei Leipzig bleiben die Diagonalbälle aus dem Halbfeld ungenau. Henrichs passt direkt in einen Mainzer Fuß an der Strafraumkante. 

    comment icon

    Simons setzt im Mittelkreis zum Solo an. An zwei Mainzern kommt er vorbei, dann hat Caci genug und streut ein Foul ein. 

    comment icon

    Mainz wartet auch nach einer halben Stunde weiter auf einen ersten Abschlussversuch. 

    comment icon

    Langer Ball in den Lauf von Openda, der sich links im Strafraum gegen einen Abschluss aus spitzem Winkel entscheidet. Aber auch seine Seitenverlagerung nach rechts rüber bleibt hängen. 

    comment icon

    Simons rutscht beim Schussversuch leicht weg, der Ball verspringt auf dem Weg in Richtung Tor. 

    comment icon

    Da Costa rudert im Laufduell mit Raum mit seinen Armen und trifft den Nationalspieler unglücklich im Gesicht. Raum muss sich kurz schütteln, steht dann aber auch schnell wieder.

    highlight icon

    Baumgartners Schussversuch wird zunächst geblockt, aber Kampl legt für einen zweiten Versuch auf, der von der Strafraumgrenze nur knapp am rechten Toreck vorbei ins Aus geht. 

    comment icon

    Leipzig hat in den ersten 20 Minuten einen Ballbesitzanteil von über 70 Prozent. 

    comment icon

    Kohr klärt Xavi Simons' Solo unglücklich vor die Füße von Baumgartner, der frei vor dem Tor die Kugel an Zentner vorbeispitzelt. Aber van den Berg kann noch zur Ecke blocken. Weil Baumgartner vor seinem Abschluss noch einen Schlag an den Arm bekommen hatte, steht noch Frage um einen Elfmeter im Raum. Aber Bastian Dankert winkt ab. 

    comment icon

    Das passt irgendwie zum Spiel. Cacis Einwurf geht gleich wieder ins Aus. 

    substitution icon

    Der verletzte Josuha Guilavogui humpelt vom Platz, Danny da Costa übernimmt die rechte Abwehrseite. Und Fernandes rückt für den verletzten Abwehrchef ins Zentrum. 

    highlight icon

    Nach einem Zweikampf mit Openda an der Außenlinie bleibt Guilavogui liegen und muss behandelt werden. Das sieht nicht so gut aus. 

    comment icon

    Mal ein offensiver Vorstoß der Hausherren, aber Richters Flanke von der rechten Seiten landet hinter dem zweiten Pfosten im Aus. 

    comment icon

    Richter verliert den Ball am eigenen Strafraum. Simons bringt den Ball aber überhektisch per Heber in den Strafraum. Da steht nur überhaupt kein Mitspieler. 

    comment icon

    Die 05er bleiben bissig in den Zweikämpfen und halten die Räume eng. Das wird ein Geduldspiel für die Gäste. 

    comment icon

    Mittlerweile haben sich die Rheinhessen aber tief in die eigene Hälfte zurückgezogen. Die Leipziger lassen den Ball laufen und suchen nach Lücken.

    comment icon

    Die Leipziger nun mit einer ersten Ecke von der rechten Seite, die Hereingabe von Simons kann geklärt werden. Aber sofort können die Gäste wieder den Ball übernehmen. Ein wenig versucht man nun, die Mainzer zu locken.

    comment icon

    Die Anfangsphase ist recht unrund, harte Zweikämpfe im Mittelfeld prägen das Geschehen. In Strafraumnähe läuft bei beiden Teams noch nicht viel zusammen, immerhin schaffen es die Gäste schon in Strafraumnähe.

    comment icon

    Eigentlich hätte es da einen Freistoß für die Gäste geben müssen. Als Openda übrigens ein paar Sekunden später erneut auf dem Rasen liegt, lässt sich niemand mehr beeindrucken.

    highlight icon

    Nach wenigen Sekunden gibts bereits eine Verletzungsunterbrechung. Kohr erwischt Openda mit der Hand im Gesicht, zunächst läuft das Spiel weiter, nur Openda nicht mehr.

    match_start icon

    Die Partie läuft!

    comment icon

    In der Liga ist Leipzig aber seit acht Spielen ungeschlagen. Mainz hingegen ist saisonübergreifend seit 14 Bundesliga-Spielen sieglos, und holte erst drei magere Zähler - Negativrekord. Doch die 05er gewannen beim letzten Aufeinandertreffen klar 3:0.

    comment icon

    Für Mainz endete die Pokalsaison beim 0:3 in Berlin, auch Titelverteidiger Leipzig musste in Wolfsburg in der 2. Runde bei der 0:1-Niederlage die Segel streichen. Nur noch sechs Bundesligisten stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals.

    comment icon

    Nicht nur Bo Svensson ist heute außen vor. Gestern gab der Verein die sofort wirksame Kündigung von Anwar El Ghazi bekannt. Der Niederländer wollte sich weiter nicht von seinen israelfeindlichen Statements distanzieren und muss nun die Konsequenzen tragen. 

    comment icon

    Heute sitzt U23-Coach Jan Siewert auf der Bank. Der 41-Jährige war bereits im Januar 2021 interimsmäßig für die 05er an der Seitenlinie für ein Spiel bei den Bayern im Einsatz. Dieses Mal darf er sich möglicherweise auch länger beweisen. "Wir haben noch mit keinem Trainer oder Berater gesprochen", gibt Sportvorstand Christian Heidel den Interimstrainer Hoffnung.

    comment icon

    Nach der bitteren 0:3-Pokal-Pleite in Berlin sah Bo Svensson keine Antwort mehr auf die Krise, im gegenseitigen Einverständnis mit der Klubführung trat der langjährige Coach von seinem Amt zurück. Svensson hielt nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch vor der Mannschaft am Donnerstag eine emotionale Abschiedsrede.

    comment icon

    Bei den Gästen sind es im Vergleich zum Wolfsburg-Süpiel vier Wechsel. Blaswich, Simakan, Kampl und Baumgartner übernehmen für Gulasci, Haidara, Werner und Poulsen. 

    comment icon

    Leipzig ist mit dieser Startelf angereist: Blaswich - Simakan, Klostermann, Lukeba - Henrichs, Schlager, Kampl, Raum, Simons, Baumgartner - Openda.

    comment icon

    Nach nur zwei Trainingseinheiten wechselt Jan Siewert dreifach. Er bringt  Van den Berg, Kohr und Richter für Krauß, Barkok und den verletzten Gruda. 

    comment icon

    Mainz beginnt wie folgt: Zentner - van den Berg, Guilavogui, Leitsch - Fernandes, Barreiro - Kohr, Caci, Richter, Lee - Onisiwo.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 10. Spieltages zwischen dem FSV Mainz 05 und RB Leipzig.