Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - 1. FC Heidenheim. Bundesliga.

BORUSSIA-PARKZuschauer51.541.

Bor. Mönchengladbach 2

  • A Pléa (3. minute)
  • J Föhrenbach (51. minute ET)

1. FC Heidenheim 1

  • E Dinkci (37. minute)

Borussia Mönchengladbach gewinnt gegen Heidenheim in der Bundesliga

Erster Heimsieg! Gladbach mit Befreiungsschlag gegen Heidenheim

Borussia Mönchengladbach hat angeführt von Alassane Plea mit Ach und Krach den ersten Heimsieg der Saison eingefahren.

Beim am Ende verdienten 2:1 (1:1) gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim erzielte der Franzose zunächst die Führung (4.) und war auch an der Entscheidung durch ein Eigentor von Jonas Föhrenbach (52.) maßgeblich beteiligt. Durch den Dreier zog die Fohlenelf in der Tabelle am FCH vorbei.

Kurios: Beide Borussia-Treffer fielen ebenso wie der zwischenzeitliche Ausgleich durch Eren Dinkci (38.) nach einer Ecke für Gladbach. Heidenheim, das am Dienstag im DFB-Pokal erneut am Niederrhein zu Gast ist, wartet somit weiter auf den ersten Auswärtssieg seiner Erstliga-Geschichte.

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Borussia überzeugt kämpferisch

Eine Woche nach dem ernüchternden Derby beim 1. FC Köln (1:3) überzeugte die Borussia zumindest kämpferisch. Vor allem vor der Pause waren die Hausherren die klar bessere Mannschaft. Im zweiten Durchgang machte sich dann zunehmend Verunsicherung breit - doch es reichte.

Vor dem Anstoß gab es von den Borussia-Fans eine klare Ansage. "Mit Kampf zurück auf unseren Weg", stand als Reaktion auf den blutleeren Auftritt im Derby auf einem Spruchband. Eine Forderung, die Gladbach zunächst umsetzte - und schnell belohnt wurde: Nach Pleas Flachschuss klärte Norman Theuerkauf noch, das Spiel lief weiter. Die Torlinientechnik bestätigte aber schnell, dass der Ball die Linie überquert hatte.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Rückkehr zur Viererkette

Mit der Führung im Rücken hatte die Fohlenelf zunächst alles im Griff. Trainer Gerardo Seoane hatte auf den kurzfristigen Ausfall von Innenverteidiger Manuel Friedrich mit der Rückkehr zu Viererkette reagiert, die kaum beschäftigt wurde. Nach vorne wurde die Borussia vor allem über links gefährlich, wo der in der Startelf gerückte Jordan Siebatcheu für viel Bewegung sorgte.

Nach einer halben Stunde hatten die Gladbach-Fans erneut den Torschrei auf den Lippen, diesmal kratzte Jonas Föhrenbach einen Kopfball von Jordan aber von der Linie (30.). Wie aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich. Eine Borussia-Ecke führte zu einem Konter, an dessen Ende Dinkci der Ball vor die Füße fiel. Die Werder-Leihgabe schloss mit Übersicht ab.

Mehr Fußball

Kurz nach der Pause ging die Borussia erneut nach einem Eckball in Führung, einen Kopfball von Plea verlängerte Föhrenbach ins eigene Tor. Für Sicherheit sorgte das aber nicht, in der 70. Minute musste VfL-Keeper Moritz Nicolas gegen Tim Kleindienst eine Glanzparade auspacken.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: