Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Monza - SSC Neapel. Italien, Serie A.

U-Power StadiumZuschauer13.169.

Monza 2

  • M Djuric (9. minute)
  • A Colpani (62. minute)

SSC Neapel 4

  • V Osimhen (55. minute)
  • M Politano (57. minute)
  • P Zielinski (61. minute)
  • G Raspadori (68. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Brianteo. Hier gibt es am Abend ab 20:45 Uhr noch das Spiel zwischen Juventus und Florenz. Bis dahin!

comment icon

Napoli zieht in der Tabelle an Lazio vorbei auf dem 7. Platz mit aktuell zwei Punkten Rückstand auf den Sechsten Atalanta. Monza bleibt Elfter. Für die Brianzoli geht es am kommenden Samstag um 20:45 Uhr in Bologna weiter. Die SSC muss dann tags darauf daheim gegen Frosinone wieder ran.  

comment icon

Napoli dreht im zweiten Rückstand den Pausenrückstand in einen überzeugenden 4:2-Erfolg. Die fünf Tore der zweiten Hälfte fielen innerhalb von nur 14 Minuten, besonders die Treffer von Politano (zum 2:1), Zielinski (3:1) und Colpani waren sehenswert. Heute konnte der amtierende Meister seine offensiven Qualitäten endlich auch einmal in Treffer ummünzen.

full_time icon

Abpfiff in Monza!

comment icon

Trotz der vielen Tore gibt es nur vier Minuten Nachspielzeit. 

comment icon

Die SSC kontrolliert die Schlussphase mit längeren Ballbesitzphasen - es geht gar nicht mehr zwingend auf das gegnerische Tor. 

yellow_card icon

Luca Caldirola will Di Lorenzo nicht ziehen lass und und sieht für das taktische Foul die Gelbe Karte. 

comment icon

Monza ist weiter bemüht. Trotzdem hat man nicht das Gefühl, dass hier wirklich noch ein Comeback gelingen könnte. 

yellow_card icon

Ersatzspieler Giulio Donati kommentiert von der Bank aus die Entscheidungen des Schiedsrichters und holt sich dafür die Gelbe Karte ab. 

comment icon

Mit Politano und Raspadori haben zwei Einwechselspieler getroffen. Neapel erzielte in der Serie A in dieser Saison zwölf Jokertore - mehr sind es nur bei AC Mailand (14).

substitution icon

Mario Rui muss für den angeschlagenen Mathias Olivera übernehmen.

comment icon

Olivera vernascht auf der linken Seite mit einem beidfüßigen Trick Kyriakopoulos, wird dann aber von Izzo mit viel Körpereinsatz fair gestoppt. 

substitution icon

Und Giorgos Kyriakopoulos ersetzt Samuele Birindelli.

substitution icon

Valentin Carboni kommt bei Monza für Roberto Gagliardini. 

highlight icon

Herrlicher Lupfer von Olivera auf Osimhen, der mit der Brust stoppt und es dann mit einem Fallrückzieher versucht. Di Gregorio kann den traumhaften Versuch aus zehn Metern aber aus dem Eck kratzen. 

comment icon

Napoli hat aus bislang zehn Abschlussversuchen nach dem Seitenwechsel vier Tore gemacht. 

highlight icon

Di Lorenzo wartet weiter auf sein Tor und probiert es aus 18 Metern. Der Schuss geht einen knappen Meter über das Tor. 

goal icon

Tooor! AC Monza - SSC NEAPEL 2:4. Es geht munter weiter. Osimhen passt in den Lauf von Di Lorenzo, der aus 14 Metern an Di Gregorio scheitert. Der Keeper kann den platzierten Schuss nur zur Seite abwehren, wo der gerade eingewechselte Giacomo Raspadori aus kurzer Distanz abstaubt. 

substitution icon

Und Giacomo Raspadori übernimmt für Khvicha Kvaratskhelia.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Jens-Lys Cajuste ersetzt  Piotr Zielinski.

comment icon

Politano bringt die Ecke hoch durch den Strafraum bis zum einlaufenden Di Lorenzo, der knapp unter der Kugel durchfliegt. 

comment icon

Innerhalb von acht Minuten liefern uns beide Teams ein Vier-Tore-Spektakel. 

goal icon

Tooor! AC MONZA - SSC Neapel 2:3. Auch Monza kann es sehenswert. Andrea Colpani zieht von der rechten Seite nach innen und versenkt den Ball aus dem Strafraumeck herrlich ins lange Eck. 

comment icon

Vorlage Samuele Birindelli

goal icon

Tooor! AC Monza - SSC NEAPEL 1:3. Zunächst bleibt Kvaratskhelia halblinks im Strafraum hängen. Doch Piotr Zielinski nimmt den zweiten Ball mit und versenkt die Kugel aus 16 Metern ebenfalls sehenswert mithilfe des linken Innenpfostens. 

comment icon

Vorlage Khvicha Kvaratskhelia

comment icon

Innerhalb von weniger als zwei Minuten dreht Napoli die Partie. 

goal icon

Tooor! AC Monza - SSC NEAPEL 1:2. Zunächst wird Zielinski beim Schussversuch aus 15 Metern geblockt. Den Abpraller nimmt Matteo Politano aus 17 Metern volley. Die Kugel schlägt links oben rein, Di Gregorio kann nur staunend zugucken. 

goal icon

Tooor! AC Monza - SSC NEAPEL 1:1. Victor Osimhen schraubt sich bei der Flanke von rechts durch Anguissa hoch und köpft unhaltbar links oben ins Eck. Der Stürmer mit der Maske kommt beim Runterkommen unglücklich mit dem Kopf auf und muss kurz behandelt werden.  

comment icon

Vorlage André-Frank Zambo Anguissa

substitution icon

Bei den Gästen weicht Cyril Ngonge in der Offensive Matteo Politano.

substitution icon

Und Patrick Ciurria kommt für Alessio Zerbin. 

substitution icon

Doppelwechsel bei den Hausherren, Warren Bodo übernimmt für den mit Gelb verwarnten Jean-Daniel Akpa Akpro.

comment icon

Monza hat zu Beginn der zweiten Hälfte sogar längere Ballbesitzphasen. Doch finden die Gäste keine richtige Antwort darauf. 

comment icon

Napoli geht zum achten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die zweite Hälfte und konnte in den sieben ersten Anläufen das Spiel nicht mehr in einen Sieg drehen. Monza hat in dieser Saison mit einer Pausenführung nicht mehr verloren. 

highlight icon

Ngonge kommt rechts im Strafraum nach Zuspiel von Lobotka zum Abschluss und trifft links unten ins Eck. Der Treffer zählt aber nicht, der Schütze stand beim Zuspiel knapp im Abseits. 

comment icon

Ngonge probiert es beim anschließenden Freistoß von halbrechts direkt, verzieht aber deutlich über das Tor hinweg. 

yellow_card icon

Jean-Daniel Akpa Akpro räumt 30 Meter vor dem eigenen Tor Lobotka ab und holt sich Gelb ab. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Es hat keine weiteren Wechsel gegeben, auch der kurz vor der Pause behandelte Osimhen ist wieder mit dabei.

comment icon

Monza führt nach dem ersten Durchgang 1:0. Die Hausherren zeigten sich eiskalt und nutzten gleich die erste sich bietende Möglichkeit durch Duric zum bislang einzigen Treffer des Nachmittags. Napoli war in der Folge zwar spielbestimmend, aber vor dem Tor wie so oft in den letzten Wochen nicht wirklich zwingend. 

half_time icon

Pause in Monza. 

highlight icon

Osimhen knickt im Abseits stehend unglücklich werden und muss behandelt werden.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

comment icon

Kvaratskhelia geht mit Tempo auf den Strafraum zu und sucht aus 17 Metern den direkten Abschluss, der knapp rechts am Tor vorbei ins Aus geht. 

comment icon

Napoli liegt bei den Torschüssen 8:3 vorn. 

yellow_card icon

Cyril Ngonge stoppt gegen Zerbin den Konter und sieht für das taktische Foul den Konter. Es ist seine fünfte Verwarnung, er fehlt dann am kommenden Wochenende. 

highlight icon

Izzo passt ungenau auf Di Gregorio zurück, Osimhen springt dazwischen, die Kugel kommt zu Kvaratskhelia. Der Georgier kann zwar den Keeper umkurven, wird aber zu weit abgedrängt.

comment icon

Birindelli bringt debn Ball von rechts diagonal und scharf gespielt in den Strafraum. Maldini sucht aus 13 Metern den direkten Abschluss, der geblockt wird.

comment icon

Osimhen stoppt mit dem Rücken zum Tor den Ball für Zielinski, der dann aber beim Eindringen in den Strafraum hängen bleibt. 

highlight icon

Der VAR prüft kurz eine Situation zwischen Zerbin und Ngonge im Strafraum der Hausherren. Doch die TV-Bilder bringen trotz einer kurzen Berührung nicht genügend Argumente für einen Elfmeter. 

comment icon

Aussichtsreicher Freistoß für die Gäste aus dem rechten Halbfeld. Zielinski sucht mit einer hohen Hereingabe den Kopf von Osimhen, doch Pablo Mari klärt auch diese Situation. 

comment icon

Ngonge schnappt sich die zweite Ecke von links und will für Osimhen auflegen, der einläuft, aber am Fünfmeterraum nicht zum Abschluss per Kopf kommt. 

comment icon

Napoli hat weiter über 70 Prozent Ballbesitz, doch Monza hat die Räume am eigenen Strafraum weiter sehr eng halten. Der Druck der Gäste wirkt überschaubar. 

substitution icon

Dany Mota bleibt am Antritt im Rasen hängen und deutet sofort an, dass es nicht weitergeht. Daniel Maldini übernimmt im offensiven Mittelfeld. 

comment icon

Ngonge lässt an der Strafraumgrenze Caldirola ins Leere laufen und hofft auf die Lücke. Doch Pablo Mari kann sich noch in den Schuss werfen und erfolgreich blocken. 

comment icon

Di Lorenzo passt von der rechten Seite lang in den Lauf von Osimhen, der die Kugel aber im Strafraum nur noch ins Aus laufen lassen kann. 

comment icon

Akpa Akpro darf sich für sein sehenswertes Tackling gegen Lobotka 40 Meter vor dem eigenen Tor einen Sonderapplaus abholen. 

highlight icon

Dany Mota überläuft auf der linken Seite zwei Gegenspiel. Seine Flanke hinter den zweiten Pfosten ist leicht unkontrolliert und so kann Zielinski am Ende Colpani aus halbrechts erfolgreich blocken.

highlight icon

Ecke für die Gäste, Di Lorenzo behauptet die Hereingabe am Fünfmeterraum gegen gleich vier Gegenspieler und stochert die Kugel zu Olivera, der aus sechs Metern übers Tor verzieht. 

comment icon

Napoli hat in der Anfangsviertelstunde einen Ballbesitzanteil 67 Prozent. Nur 8 Prozent dieser Partie fanden im letzten Drittel der Gäste statt. 

comment icon

Napoli hatte das Spiel in der Anfangsphase eigentlich im Griff. Doch nicht zum ersten Male in dieser Saison wird die SSC defensiv kalt erwischt. 

comment icon

Es ist das erste Tor für Duric, der im Winter von Hellas Verona ausgeliehen wurde. Auch mit der Aufstellung von Zerbin hat der Coach ein gutes Händchen bewiesen. Die Leihgabe vom heutigen Gegner Napoli kommt erst zu seinem dritten Startelfeinsatz. 

goal icon

Tooor! AC MONZA - SSC Neapel 1:0. Guter Seitenwechsel nach links auf Zerbi, der sich die Kugel auf rechts legt und scharf in die Mitte flankt. Milan Duric kommt ungehindert zum Kopfball und vollstreckt oben rechts ins Eck. 

comment icon

Vorlage Alessio Zerbin

comment icon

Kvaratskhelia zieht die rechte Seite entlang und hat die Übersicht für den Pass in den Rückraum. Ngonge wird beim Schussversuch aus 14 Metern erfolgreich geblockt. 

comment icon

Nach einer längeren Behandlung mit Eisspray kann Anguissa erst einmal weitermachen. Der fällige Freistoß bringt der SSC keine Torannäherung. 

highlight icon

Das Spiel ist keine Minute alt, da liegen schon zwei Spielern mit Schmerzen auf dem Rasen. Bei Anguissa ist das medizinische Personal der Gäste gefragt, das Spiel ist nach dem Foul von Gagliardini am Napoli-Spieler im Mittelfeld unterbrochen. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Daniele Doveri.

comment icon

Napoli hat nach 30 Spieltagen 45 Punkte auf dem Konto. So wenig Zähler zu diesem Zeitpunkt der Saison waren es zuletzt in der Spielzeit 2009/10. Am Ende reichte es vor 14 Jahren dann zum 6. Platz.

comment icon

Die Bilanz beider Klubs in der Serie A ist nach drei Spielen ausgeglichen. In der Vorsaison konnten beide Teams jeweils ihr Heimspiel gewinnen. Das Hinspiel im Dezember endete im Diego Maradona torlos 0:0.

comment icon

Monza hat nur zwei der letzten neun Spiele verloren und klopft an der oberen Tabellenhälfte an. Mit einem Sieg heute würde der AC dank des direkten Vergleichs in der Tabelle trotz des schlechteren Torverhältnisses am heutigen Gegner vorbeiziehen.

comment icon

Napoli wartet seit vier Pflichtspielen auf einen Sieg. Der noch amtierende Meister muss in dieser Spielzeit ernsthaft darum zittern, sich erneut für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren. Atalanta hat als Sechster mit einem Spiel weniger fünf Zähler mehr auf dem Konto.

comment icon

Die Gäste haben in der Vorwoche 0:3 gegen Atalanta verloren und laufen heute mit vier neuen Spielern auf. Olivera, Zielinski, Ngonge sowie Kvaratskhelia übernehmen für Mario Rui, Traore, Politano und Raspadori, die sich allesamt auf der Bank wiederfinden.

comment icon

Napoli ist mit dieser Startelf angereist: Meret - Di Lorenzo, Rrahmani, Juan Jesus, Olivera - Zambo Anguissa, Lobotka, Zielinski - Ngonge, Osimhen, Kvaratskhelia.

comment icon

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage beim FC Turin wechselt Raffaele Palladino drei Male und bringt Caldirola, Dany Mota und Zerbin für Carboni, Maldini (beide Bank) und den gesperrten Kapitän Pessina.

comment icon

Monza beginnt wie folgt: Di Gregorio - Birindelli, Izzo, Pablo Mari, Caldirola - Akpa Akpro, Gagliardini - Colpani, Dany Mota, Zerbin - Djuric.

comment icon

Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen der AC Monza und der SSC Neapel.