Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Newcastle United - Manchester United. England, Premier League.

Newcastle United 1

  • A Saint-Maximin ()

Manchester United 1

  • E Cavani ()

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Premier League! Bereits morgen geht es mit englischem Spitzenfußball weiter: Um 16 Uhr kommt es zu drei Partien, unter anderem zwischen Southampton und Tottenham - klicken Sie doch mal rein. Ihnen allen einen schönen Abend und eine ruhige Zeit zwischen den Jahren!

comment icon

Die Magpies müssen auch wieder am Donnerstag ran: Newcastle wird zu Gast in Liverpool bei Everton sein. 

comment icon

Elf Punkte haben die Magpies nun auf dem Konto. Dass der Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz nur zwei Zähler beträgt, trügt: Watford hat drei Spiele weniger absolviert. Immerhin gab es heute nach drei Niederlagen am Stück wieder Zählbares für das Team von Eddie Howe.

comment icon

Am Donnerstag steht bereits das nächste Spiel für Manchester an: Burnley, ein weiterer Abstiegskandidat, ist dann zu Gast im Old Trafford.

comment icon

Auch wenn es kein Dreier für den Rekordmeister wurde: Im vierten Spiel unter Rangnick bleiben die Red Devils weiterhin ungeschlagen. Mit 28 Punkten ist Manchester Siebter. Zu Arsenal, das Vierter ist, fehlen sieben Punkte. CR7 und Co. haben allerdings zwei Spiele weniger auf dem Konto.

comment icon

Soll sich Newcastle jetzt über diesen gewonnen Punkt freuen oder ärgern, dass es nicht drei geworden sind? Die Magpies zeigten eine starke kämpferische Leistung und hatten heute die besseren Chancen gegen ein biederes Manchester United, dem es an Tempo und Kreativität in der gegnerischen Hälfte mangelte. Die Red Devils können sich bei De Gea bedanken: Der Keeper erwischte heute einen Sahnetag und zeigte mehrere gute Paraden. Auch das Aluminium half kräftig mit beim "Punktgewinn" der Rangnick-Truppe.

full_time icon

Das Spiel ist aus, die Magpies holen sich einen verdienten Punkt.

yellow_card icon

Javier Manquillo bekommt die nächste Verwarnung in dieser Partie. Es ist die siebte Karte heute Abend.

comment icon

Dubravka verschätzt sich gnadenlos und lässt einen sichergeglaubten Ball wieder los. Cavani versucht einen Heber, doch die Magpies können mit vereinten Kräften klären.

comment icon

Handspiel von Varane! Der Franzose fährt den linken Arm bei einem Schuss von Joelinton aus und blockt den Schuss. Weil der Franzose dabei nicht im Strafraum stand, checkt der VAR die Szene nicht nochmals. Schiedsrichter Pawsons Pfeife blieb stumm.

comment icon

Aufgrund zahlreicher Unterbrechungen gibt es nun sechs Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Nun haben die Magpies plötzlich Oberwasser und drücken gewaltig. Die Gäste beginnen in der Defensive immer mehr zu schwimmen.

highlight icon

Doppel-Chance Newcastle! Die Hausherren kontern. Murphy schießt von links an den rechten Pfosten. Der Abpraller landet bei Almiron, der aus 17 Metern schnell mit links abzieht. De Gea pariert sensationell und lenkt die Kugel über den Querbalken.

comment icon

Newcastle hält mit viel Kampfkraft dagegen. Die spielerisch limitierten Red Devils beißen sich immer wieder die Zähne an den Magpies aus.

substitution icon

Torschütze Allan Saint-Maximin muss raus, Dwight Gayle kommt jetzt noch rein.

comment icon

Sancho wird rechts in die Tiefe geschickt. Der englische Nationalspieler flankt scharf in den Torraum. Cavani will direkt abschließen, trifft die Hereinhabe aber nicht so recht.

comment icon

Manchester erhöht etwas den Druck. Ideen und Präzision gehen den Red Devils aber immer noch ab.

substitution icon

Scott McTominay hat sich im Mittelfeld aufgerieben. Nemanja Matic ersetzt ihn positionsgetreu.

substitution icon

Ryan Fraser hat Feierabend und Miguel Almiron kommt nun bei den Magpies rein.

highlight icon

Das muss doch das 2:1 für Manchester sein! Telles flankt flach von der linken Seite zum zweiten Pfosten. Cavani hebt die Kugel über seinen grätschenden Gegenspieler und vorbei an Dubravka. Auf der Linie kann aber geklärt werden.

goal icon

Tooooor! Newcastle - MANCHESTER 1:1. Fernandes spielt einen überagenden Pass nach rechts zu Dalot. Der flankt flach in den Strafraum zu Cavani. Der erste Schuss des Angreifers wird noch geblockt, der zweite trudelt dann rechts ins Tor zum Ausgleich.

yellow_card icon

Es geht munter weiter: Gelbe Karte für den meckernden Joelinton. Der Brasilianer wollte das Foulspiel noch vermeiden, indem er das gestreckte Bein im letzten Moment zurückzog, dennoch kam er da zu spät in den Zweikampf und bräuchte sich eigentlich nicht über den Pfiff aufregen.

yellow_card icon

Die nächste Unterbrechung wegen einer Gelben Karte: Harry Maguire wird verwarnt, nachdem er Saint-Maximin an der Seitenlinie rüde von den Beinen geholt hatte.

comment icon

Murphy hat links an der Strafraumgrenze etweas Platz und zieht mit rechts ab. Der Flachschuss geht nur knapp am rechten Pfosten vorbei. De Gea bewegte sich nicht, den hat er klassisch herausgeguckt.

yellow_card icon

Auch Emil Krafth wird verwarnt.

yellow_card icon

Gelb für Bruno Fernandes.

highlight icon

Newcastle kontert. Joelinton bedient Fraser auf der rechten Seite. Der Schuss aus spitzem Winkel wird aber von De Gea im kurzen Eck pariert.

comment icon

Manchester hat mehr Torschüsse (8:5), mehr Ballbesitz (70 Prozent) und gewinnt zudem mehr Zweikämpfe (54 Prozent). Nach vorne ist das aber immer noch zu harm- und ideenlos.

yellow_card icon

Die erste Gelbe Karte der Partie geht an Cristiano Ronaldo: Der Portugiese rammt Fraser mit vollem Tempo um. Es wirkt wie ein "Rache-Foul" für einen Zweikampf zuvor.

comment icon

Cavani! Sancho dribbelt mit Tempo rechts in den Strafraum und spielt schön in den Rückraum zum Uruguayer. Der trifft die Kugel bei der Direktabnahme aber unsauber und so hoppelt dieser gut eineinhalb Meter rechts am Kasten vorbei.

comment icon

Manchester wird druckvoller, doch dem Team von Rangnick mangelt es noch an Präzision.

comment icon

Eine Freistoß-Flanke von der rechten Seite kommt zu Maguire, doch er kann die Kugel nicht auf das Tor der Hausherren köpfen. Newcastle klärt nicht ganz sauber, Ronaldo kommt zum Nachschuss. Das Spielgerät geht aber mehrere Meter rechts vorbei.

highlight icon

Rashford wird 26 Meter vor dem Tor nicht angegangen und packt einen äußerst harten Rechtsschuss aus. Der Knuckle-Ball senkt sich gefährlich, doch Dubravka kann zur Ecke klären.

highlight icon

De Gea rettet! Krafth setzt sich auf der rechten Außenbahn nach einem schönen Doppelpass durch, geht an die Grundlinie und flankt in den Strafraum. Varane verschätzt sich, der Ball kommt so durch zu Saint-Maximin, der etwas überrascht aus kurzer Distanz artistisch abschließen muss und nicht genügend Druck hinter den Ball bekommt. Manchesters Keeper zeigt eine bärenstarke Reaktion und hält sein Team weiter im Spiel.

match_start icon

Der Ball rollt wieder im St. James Park.

substitution icon

...und Edinson Cavani stürmt statt Mason Greenwood.

substitution icon

Doppelwechsel bei Manchester: Fred muss runter und Jadon Sancho kommt rauf...

half_time icon

Halbzeit im St. James Park, der Außenseiter führt mit 1:0.

substitution icon

Callum Wilson muss nun auch runter. Jacob Murphy ersetzt ihn.

comment icon

Wilson ist jetzt umgeknickt und muss behandelt werden. Aufgrund mehrerer Unterbrechungen gibt es vier Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Abseits! McTominay spielt einen tollen Steckpass auf Ronaldo, der den Ball mit einem Kontakt zu Fernandes weiterleitet. Der Abschluss des Portugiesen gerät dann zu zentral und kann gehalten werden. Fernandes stand aber sowieso im Abseits.

comment icon

Joelinton ist wieder am Boden. Nach einer kurzen Behandlungspause scheint es aber weiterzugehen beim Brasilianer.

comment icon

Variante! Fernandes lupft einen Freistoß in den Strafraum zu Greenwood. Keeper Dubravka ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle und kann den Ball klären.

highlight icon

Saint-Maximin dribbelt in den Strafraum der Red Devils und behauptet den Ball ganz stark. Er spielt ihn mit links vor das Tor, wo Wilson die Kugel mit links in die rechte Ecke schiebt. Der Angreifer stand aber klar im Abseits, der Treffer zählt nicht.

comment icon

Jetzt mal ein guter Ball bei den Hausherren: Fraser bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum. Am zweiten Pfosten könne die Gäste aber zur Ecke klären.

comment icon

Fernandes kommt rechts im Strafraum bis zur Grundlinie. Seine Hereingabe geht aber an Greenwood und Ronaldo vorbei.

comment icon

Manchester hat 70 Prozent Ballbesitz, kommt aber nicht in die gefährlichen Räume. Newcastle hält mit sehr viel Kampf dagegen.

comment icon

Im Moment spielt sich fast alles im Mittelfeld ab. Es kommt immer wieder zu Fehlpässen auf beiden Seiten. 

highlight icon

Shelvey gewinnt die Kugel in der eigenen Hälfte und dribbelt bis an den Strafraum der Red Devils. Er zieht scharf mit rechts ab, De Gea kann aber parieren.

comment icon

Die Ecke wird kurz ausgeführt, es entseht aber nichts Gefährliches.

comment icon

Rashford hat rechts Platz und flankt. Der Ball wird geblockt und die Roten haben nun mal eine Ecke.

comment icon

Joelinton ist am Boden. Der Brasilianer griff sich schon mehrmals an den Leistenbereich. Nun scheint es so, als müsste der ehemalige Hoffenheimer behandelt werden.

comment icon

Greenwood spielt einen tollen Heber aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Ronaldo fehlen nur ein paar Zentimeter, er kommt nicht ganz ran.

comment icon

Newcastle hat mit dem Treffer an Selbstvertrauen gewonnen: Trotz aggressivem Anlaufen von Manchester spielen sie hinten heraus. Auch wenn den Zuschauern dabei etwas der Atem zu stocken scheint: Es geht bislang gut.

highlight icon

Joelinton! Der Brasilianer hat zentral vor dem Tor zu viel Platz und zieht aus 19 Metern Entfernung ab. Der Schuss geht aber rechts am Kasten von De Gea vorbei.

comment icon

Das 0:1 war das erste Gegentor der Red Devils unter Ralf Rangnick. 

comment icon

Der erste Schuss der Partie war direkt drin - Effizienz pur bei den Magpies.

goal icon

Toooooor! NEWCASTLE - Manchester 1:0. Der Außenseiter führt! Varane verliert die Kugel in der eigenen Hälfte und Longstaff spielt schnell nach links zu Saint-Maximin. Der dribbelt nach innen, geht in den Strafraum und schließt im Fallen mit rechts ab. Der Ball schlägt oben rechts im Tor ein. De Gea kann nichts machen.

comment icon

Vorlage Sean Longstaff

comment icon

Manchester hat etwas mehr von der Partie in den ersten Spielminuten. Gefährlich ins Angriffsdrittel kommen die Red Devils momentan aber nicht.

comment icon

Maguire vertändelt die Kugel nahe des eigenen Strafraums. Fraser schnappt sich das Spielgerät und kommt bis zur Grundlinie. Seine Hereingabe wird von Varane geklärt.

match_start icon

Los geht es im St. James Park! Die Red Devils stoßen an.

comment icon

Hauptschiedsrichter der heutigen Partie ist Craig Pawson.

comment icon

Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer für die Magpies: Newcastle hat zwei der letzten vier Premier-League-Heimspiele gegen Manchester United gewonnen (zudem zwei Niederlagen), mehr als von den 13 vorangegangenen Premier-League-Spielen gegen die Red Devils im St. James Park (ein Sieg, drei Unentschieden und neun Niederlagen). In der vergangenen Saison verloren die Magpies ihr Heimspiel allerdings mit 1:4.

comment icon

Zudem läuft eine kleine Serie für Manchester: Die Red Devils gewannen die letzten vier Spiele in der Premier League gegen Newcastle allesamt – ein solcher Lauf gegen die Magpies war dem Rekordmeister in der Premier League zuvor letztmals von 2004 bis 2006 gelungen (fünf Siege in Folge).

comment icon

Tor-Garantie? Manchester hat 112 Premier-League-Tore gegen Newcastle erzielt - keine Mannschaft hat in der Geschichte des Wettbewerbs mehr Tore gegen einen einzigen Gegner erzielt (Arsenal ebenfalls 112 gegen Everton).

comment icon

Zudem ist die Abwehr der Magpies nicht ganz sattelfest: Newcastle hat 2021 in der Premier League 79 Gegentore kassiert – das ist eingestellter Rekord für ein Premier-League-Team innerhalb eines Jahres und war zuvor nur Ipswich Town 1994 passiert. Das letzte Erstliga-Team, das in einem Jahr mehr Gegentore kassierte, war West Bromwich Albion im Jahr 1985 (87). 41 der 79 Gegentore in 2021 gab es in dieser Saison.

comment icon

Mit der Martial-Frage muss sich der neue Manager der Red Devils also wahrscheinlich bis zum Ende des Winter-Transferfensters befassen. Gegen die Magpies gilt es heute, die eigene gute Startbilanz auszubauen: Manchester United hat seine beiden bisherigen Ligaspiele unter Ralf Rangnick mit 1:0 gewonnen. Kein Trainer in der Vereinsgeschichte hat in seinen ersten drei Ligaspielen als Trainer der Red Devils jeweils eine weiße Weste behalten. Ein greifbares Ziel: 18 Treffer hat Newcastle bislang erst erzielt.

comment icon

Neben den sportlichen Zielen der Red Devils gibt es für Rangnick auch einige Baustellen im Kader. Eine davon ist Anthony Martial, der vergangenen Mittwoch das Gespräch mit seinem Trainer suchte. "Er hat mir erklärt, dass er nun in den vergangenen sieben Jahren bei Manchester United war und das Gefühl hat, dass es die richtige Zeit dafür ist, zu wechseln, woanders hinzugehen", sagte Rangnick. Aufgrund von Corona und weil Manchester noch auf drei Hochzeiten tanzt, ist ein Transfer im Winter aber alles andere als gewiss.

comment icon

Manchester steht mit 16 absolvierten Spielen, zwei waren zuletzt wegen Corona verlegt worden, auf Platz 7 und kommt auf 27 Punkte. Acht Zähler beträgt der Rückstand auf Arsenal, das Vierter ist und drei Spiele mehr auf dem Konto hat. Das Ziel bleibt damit zu Recht die Qualifikation für die Champions League. Ambitioniert, aber durchaus möglich.

comment icon

Auch Manchester hat einen neuen Trainer: Ralf Rangnick. Der "Professor" stand bislang bei drei Spielen an der Seitenlinie der Red Devils. Es gab zwei Siege in der Premier League und ein Remis in der Champions League unter dem Deutschen.

comment icon

Newcastle, das im November Coach Eddie Howe einstellte, holte erst einen Saisonsieg: Am 15. Spieltag Anfang Dezember gab es ein 1:0 gegen Burnley, aktuell auf Platz 18 mit einem Punkt mehr und drei Spielen weniger als die Magpies. Wenn der Klassenverbleib in der neuen Saudi-Ära noch gelingen soll, dann sollte Newcastle schnellstmöglich anfangen zu punkten. Am besten schon heute gegen den englischen Rekordmeister.

comment icon

So rosig die Zukunft Newcastles aufgrund der umstrittenen Übernahme durch das milliardenschwere Saudi-Arabien auch scheinen mag - die Gegenwart ist mehr als trist: Die Magpies sind nach 18 Spieltagen Vorletzter und kommen nur auf zehn Zähler. Der Rückstand auf den ersten Nicht-Abstioegsplatz beträgt zwar nur drei Punkte, Watford hat aber zudem zwei Spiele weniger auf dem Konto als Newcastle.

comment icon

Die Red Devils hatten ihr letztes Premier-League-Spiel vor 16 Tagen. Im Vergleich zum 1:0-Erfolg in Norwich gibt es zwei Wechsel: Varane und Greenwood beginnen für Lindelöf und Sancho.

comment icon

So geht es Manchester heute an: De Gea - Dalot, Varane, Maguire, Telles - Greenwood, McTominay, Fred, Fernandes - Ronaldo, Rashford.

comment icon

Im Vergleich zum 0:4 gegen Manchester City gibt es gleich sechs Wechsel bei den Magpies: Manquillo, Schär, Krath, Shelvey, Longstaff und Saint-Maximin beginnen statt Murphy, Clark, Ritchie, Willock, Hayden und Almiron.

comment icon

Beginnen wir mit den Aufstellungen der beiden Teams. So startet Newcastle: Dubravka - Manquillo, Schär, Lascelles, Krath - Fraser, Shelvey, Longstaff, Saint-Maximin - Wilson, Joelinton.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 19. Spieltages zwischen Newcastle United und Manchester United.