Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

RB Leipzig - Borussia Dortmund. DFB-Pokal Finale.

RB Leipzig 1

  • D Olmo ()

Borussia Dortmund 4

  • J Sancho (, )
  • E Haaland (, )

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Berlin. In Sachen Bundesliga sind wir am Samstagnachmittag ab 15:30 Uhr wieder für Sie da, wenn der 33. Spieltag ansteht. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

comment icon

Die Sachsen dagegen verlieren ihr zweites DFB-Pokal-Finale, Julian Nagelsmann wird Leipzig damit ohne Titel verlassen. RB spielte nach Wiederanpfiff deutlich besser, insgesamt kam der baldige Vizemeister aber zu selten zu guten Abschlüssen und war auch nach Wiederanpfiff defensiv zu wacklig unterwegs. Die Leipziger empfangen am Sonntagabend den VfL Wolfsburg.

comment icon

Borussia Dortmund gewinnt damit den fünften DFB-Pokal der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft von Edin Terzic legte mit einer fulminanten ersten Hälfte den Grundstein für den Erfolg, der durch eine solide Defensivleistung abgesichert wurde. Olmos sehenswerter Treffer brachte die Dortmunder kurzzeitig nochmal in Bredouille, am Ende ist der Erfolg aber hochverdient. Der BVB reist am Sonntagabend nach Mainz.

full_time icon

Dann ist Schluss! Der BVB schlägt RB Leipzig mit 4:1 und ist DFB-Pokal-Sieger!

comment icon

Derweil läuft die Nachspielzeit, offiziell sind drei Minuten angezeigt.

substitution icon

... und Brandt ersetzt Reus.

substitution icon

Dortmund wechselt nochmal doppelt: Reyna kommt für Haaland ...

yellow_card icon

Hummels holt sich noch Gelb ab, der Innenverteidiger hatte Forsberg 30 Meter vor dem eigenen Tor gefällt. 

substitution icon

Der BVB tauscht nochmal: Sancho verlässt den Rasen, Meunier darf in den Schlusssekunden nochmal ran.

goal icon

Tooooor! Rasenballsport Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 1:4! Haaland - Game over! Die Dortmunder gewinnen die Kugel am eigenen Sechzehner, Reus schlägt sie vom eigenen Sechzehner auf die rechte Außenbahn auf Sancho, der in Überzahl mit Hazard und Haaland aufs Tor zuläuft. Sancho bedient Haaland zentral vor dem Sechzehner, der Norweger rutscht beim Abschluss noch weg, legt den Ball aber so am überraschten Gulacsi vorbei ins Torzentrum.

comment icon

Vorlage Jadon Sancho

comment icon

Fünf Minuten sind noch auf der Uhr, die Dortmunder lassen sich bei jeder Spielunterbrechung nun viel Zeit. Leipzig wirkt immer hektischer.

highlight icon

Sancho - der muss doch sitzen! Der Engländer geht nach einem Stellungsfehler der Leipziger in der Defensive alleine auf Gulacsi zu, ist mit einem Haken am Ungarn vorbei und verspielt dann mit einem zweiten Haken den Abschluss aufs leere Tor. Upamecano steht im Weg, Sancho zögert - und Gulacsi hat die Hände noch am Ball, bevor Sancho den fünften DFB-Pokal-Titel endgültig eintüten kann.

comment icon

Nkunku! Der Stürmer probiert es erneut aus zentraler Position von der Sechzehnerkante, sein Schuss geht aber abgefälscht knapp links am Tor von Dortmund vorbei.

yellow_card icon

Auch Sancho wird verwarnt, weil er sich anschließend mit dem Leipziger anlegt. Es wird hitziger.

yellow_card icon

Hazard mit dem Foul gegen Olmo nach einer abgewehrten BVB-Ecke, Olmo zieht Hazard danach im Ringergriff zu Boden. Freistoß für RB, aber Gelb für Olmo für diese Nummer. 

comment icon

Die Dortmunder schlagen den Ball nochmal nach vorne, nehmen so clever Zeit von der Uhr. Leipzigs Sturmlauf ist erstmal ein wenig gestoppt.

comment icon

Rechnet man die Nachspielzeit mit ein, bleiben noch gut 15 Minuten für die Leipziger für ein Comeback. Wackelt der BVB nochmal oder bleibt es beim fünften Titel für die Schwarz-Gelben?

highlight icon

Olmo mit dem nächsten Abschluss! Nkunku erobert nach einem missglückten Sancho-Rückpass links im Strafraum den Ball, Bürki grätscht ins Leere, hat etwas Glück, dass er Nkunku nicht trifft. Der Franzose legt dann zurück zentral vor den Sechzehner auf Olmo. Der zieht flach ab, legt aus 17 Metern das Spielgerät aber knapp rechts am Tor vorbei.

substitution icon

Dahoud verlässt 15 Minuten vor dem Ende den Rasen, Delaney kommt für ihn positionsgetreu.

comment icon

Olmo erzielt damit seinen ersten Treffer im DFB-Pokal und bringt die Dortmunder wieder heran, schon am Wochenende hatte der Spanier genetzt. Ein gutes Omen?

goal icon

Tooooor! RASENBALLSPORT LEIPZIG -  Borussia Dortmund 1:3! Leipzig schnuppert nochmal! Dortmund wehrt eine Halbfeldflanke von links unzureichend ab, im Zentrum nimmt Olmo nach Nkunkus kurzem Querpass den freien Ball aus 18 Metern direkt und schweißt diesen oben links im Tor ein. Toller Schuss, keine Chance für Bürki. 

comment icon

Vorlage Christopher Nkunku

highlight icon

Glück für den BVB: Nach einem Fehler von Bürki, der eine Hereingabe von Laimer von der rechten Grundlinie nicht festhalten kann und nach vorne abtropfen lässt, schießt Forsberg den Abstauber nur an den Pfosten! 

substitution icon

Letzter Wechsel bei RB: Henrichs kommt für Haidara in die Begegnung.

comment icon

Die Leipziger scheinen langsam ein wenig verzweifelt zu sein, kommen nicht mehr wirklich gut vor das Dortmunder Tor. Der Nagelsmann-Elf geht langsam die Puste aus.

highlight icon

Hazard fast mit dem Vierten! Bürkis Abstoß köpft Piszczek an der rechten Außenbahn zu Haaland, der verlängert mit dem Scheitel in den Lauf von Reus. Der wird von Klostermann gestellt und im Strafraum nach rechts abgedrängt, bekommt den Ball aber trotzdem quergelegt. Hazard ist links im Fünfer mit dem Fuß dran, spitzelt den Ball aber am leeren Tor vorbei.

comment icon

Olmo mit der nächsten Hereingabe von rechts, erneut wird der Spanier bei seiner Flanke geblockt. Dem Tabellenzweiten fehlt nach wie vor die Durchschlagskraft.

substitution icon

... und Laimer kommt für Mukiele.

substitution icon

RB tauscht nochmal doppelt in der Offensive: Kampl verlässt den Rasen für Forsberg ...

comment icon

Reus bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, findet dort aber keinen Abnehmer. Der BVB mit einer seltenen Offensivaktion im zweiten Durchgang.

comment icon

Leipzig ist offensiv nun die klar überlegene Mannschaft, die Mannschaft von Julian Nagelsmann braucht aber langsam mal ein Erfolgserlebnis.

highlight icon

Poulsen mit dem nächsten Versuch! Olmo steckt aus dem Zentrum heraus nach halbrechts auf Poulsen durch, der aus der Drehung gegen Akanji aus 18 Metern flach abzieht. Der Schweizer fälscht den Schuss noch leicht ab, Eckball für RB.

comment icon

Die Leipziger arbeiten nach Wiederanpfiff merklich nach vorne, müssen aber natürlich auch aufpassen, sich nicht komplett auskontern zu lassen. Dennoch: Die Leistungssteigerung bei RB ist deutlich zu erkennen.

comment icon

Kampl verhindert auf der Gegenseite Schlimmeres! Piszczek sucht von rechts kommend mit viel Platz Reus im Zentrum, seine halbhohe Hereingabe wird von Kampl aber sicher abgeblockt.

yellow_card icon

Dahoud kassiert für ein taktisches Foul im Mittelfeld Gelb.

highlight icon

Die Leipziger kommen mit Feuer aus der Kabine, Olmo probiert es aus 22 Metern zentraler Position erneut direkt. Sein Schuss ist im Torzentrum aber kein Problem für Bürki.

highlight icon

Nkunku fast mit dem Anschlusstreffer! Mukiele bedient den eingewechselten Stürmer vom linken Sechzehnereck am langen Pfosten, wo Nkunku den Fuß reinhält, mit seinem Abschluss die Latte aber nur streichelt.

match_start icon

Weiter gehts! Der Ball rollt wieder in Berlin!

substitution icon

Und auch der BVB tauscht: Hazard kommt für den bereits verwarnten Bellingham.

substitution icon

... und Nkunku kommt für Hwang. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

substitution icon

Die Leipziger tauschen zur Pause: Poulsen, der in Sachen Torjägerliste nun ein Tor hinter Sancho liegt, ersetzt Sörloth ...

half_time icon

Dann ist Pause! Der BVB führt nach 45 Minuten mit 3:0!

yellow_card icon

Upamecano bekommt obendrein noch Gelb, weil er Haaland nach dessen Pass noch umgegrätscht hatte.

goal icon

Tooooor! Rasenballsport Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:3! Der BVB pflückt RB auseinander! Haaland steckt aus dem Mittelkreis auf den links einlaufenden Reus durch, der links im Strafraum die Übersicht behält und Sancho am rechten Fünfereck bedient. Der Offensivspieler lässt Halstenberg noch aussteigen und schiebt ins leere Tor ein. Schiedsrichter Brych entscheidet beim Pass von Haaland auf Reus zunächst auf Abseits, Video-Assistent Perl annulliert diese Entscheidung aber korrekterweise.

comment icon

Vorlage Marco Reus

comment icon

Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft, noch ist nicht klar, wie viel Zeit nachgelegt wird.

comment icon

Die letzten Minuten vor der Pause laufen, RB scheint sich nochmal langsam vor dem Dortmunder Tor zu positionieren. Zu viel Risiko gehen die Männer von Julian Nagelsmann aber auch nicht, ein dritter Gegentreffer wäre fatal.

comment icon

Upamecano verhindert den nächsten Einschlag! Sancho steckt aus dem Zentrum heraus rechts in den Sechzehner auf Haaland durch, Upamecano ist aber mit dem Fuß gerade noch so vor dem Norweger zur Stelle und klärt zum Eckball.

highlight icon

Sörloth mit dem Abschluss! Olmo legt aus dem Zentrum heraus nach rechts auf den Stürmer, der es aus 15 Metern rechter Position probiert. Sein Flachschuss klatscht aber ans Außennetz - der beste Abschluss für RB!

comment icon

Dortmund hat den Ball weiterhin viel in den eigenen Reihen, versucht die weit aufgerückten Leipziger über die Außenbahnen zu kitzeln. Bisher gelingt das aber nur punktuell, die Führung ist aber vergleichsweise komfortabel.

highlight icon

Reus verpasst den dritten Treffer! Der Stürmer setzt sich links im Sechzehner gegen Upamecano durch, legt dann aber quer ins leere Zentrum, statt aus acht Metern linker Position abzuziehen. Das wäre wohl schon die Vorentscheidung gewesen.

comment icon

Die Dortmunder spielen defensiv weiter sehr gut, lassen die Leipziger kaum zu Abschlussaktionen kommen. Offensiv sind die Männer von Edin Terzic erschreckend effizient, Julian Nagelsmann wirkt an der Seitenlinie etwas ratlos.

comment icon

Etwas weniger als 15 Minuten sind es noch zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es bei der Dortmunder Führung?

comment icon

Haaland, der nicht mal zehn Ballaktionen auf dem Konto hat, schlägt damit zum zweiten Mal im laufenden Wettberwerb zu. Der Norweger macht dort weiter, wo er vor seiner Verletzung aufgehört hatte. Leipzig lag am Wochenende allerdings auch 0:2 hinten und kam nochmal zurück - heute auch?

goal icon

Tooooor! Rasenballsport Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:2! Geschichte wiederholt sich - und aus Leipziger Sicht bisher katastrophal! Reus steckt nach einem Fehler von Hwang aus dem Zentrum heraus vor den Strafraum auf den einlaufenden Haaland durch, der an Upamecano vorbeizieht, den Franzosen dann mit einem Haken aussteigen lässt und aus neun Metern rechter Position ins lange Eck flach einnetzt.

comment icon

Vorlage Marco Reus

comment icon

Das Dortmunder Mittelfeld ist nun schon zweifach vorbelastet, sicherlich keine optimale Ausgangsposition für die verbleibende Spielzeit. Noch kann RB daraus im Zentrum aber kein Kapital schlagen.

yellow_card icon

Aufregung vor dem Leipziger Sechzehner, nachdem Bellingham gegen Kampl sehr spät mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegangen war. Auch er ist nun verwarnt.

comment icon

Mukiele versucht von halbrechts mal einen Steckpass auf Sörloth, Hummels ist aber schnell im Passweg und bannt die Gefahr. Für die Leipziger gibt es derzeit kein Durchkommen.

comment icon

Leipzig kommt im Spiel nach vorne nicht wirklich voran, verheddert sich im Zentrum immer wieder in zu komplizierten Passstaffetten. Der BVB bekommt das ordentlich verteidigt, seit dem Sancho-Treffer gab es aber noch keinen gefährlichen Abschluss.

comment icon

Erneut eine gute Freistoßposition für die Sachsen: Reus reißt Mukiele am rechten Sechzehnereck zu Boden, Brych ermahnt den Dortmunder Kapitän deutlich.

comment icon

Dortmund verschiebt clever nach hinten, die Schwarz-Gelben lassen Leipzig nun seltener an den Ball kommen und sorgen so für Ruhe im Spiel. Es bleibt ein Abtasten, das am Ende durch den nächsten defensiven Fehler eine neue Wendung bekommen könnte.

comment icon

Auch wenn die Dortmunder in Führung sind: Ganz sicher ist der eigene Spielaufbau noch nicht, RB schafft es immer wieder, die Terzic-Elf unter Druck zu setzen. Es bleibt eine fahrige Begegnung, Leipzig ist aber wütend nach dem frühen Rückstand.

comment icon

Leipzig schiebt sich nun schon ein wenig nach vorne, wirklich gefährlich wird das Team von Julian Nagelsmann aber selten. Auch für den RB-Coach wäre das heute der erste große Titel in seiner Laufbahn.

comment icon

Hwang holt gegen Akanji auf der linken Außenbahn einen Eckball heraus, der schlussendlich aber für keine Gefahr sorgt. Der BVB hat durch den frühen Treffer merklich an Souveränität gewonnen.

comment icon

Sancho erzielt damit seinen fünften Turniertreffer und ist damit aktuell mit dem Leipziger Yussuf Poulsen Torschützenkönig des Wettbewerbs. Der Engländer erzielt sein drittes Tor gegen die Leipziger binnen einer Woche - der BVB erwischt einen Traumstart!

goal icon

Tooooooor! Rasenballsport Leipzig - BORUSSIA DORTMUND 0:1! Sancho - der Leipzig-Schreck! Reus erobert im Mittelfeld die Kugel gegen Kampl und bedient Haaland im halbrechten Raum, das Spielgerät landet über Dahoud links am Sechzehner bei Sancho. Der Engländer zieht aus 15 Metern halblinker Position ab und schweißt den Schuss neben dem rechten Aluminium halbhoch ein. Traumtor!

comment icon

Vorlage Mahmoud Dahoud

comment icon

Sabitzer nimmt das erste Mal volley aus 22 Metern zentraler Position Maß, schickt seinen Versuch aber gut einen halben Meter über das Tor von Bürki. Wir verzeichnen den ersten Abschluss der Partie.

comment icon

Sancho bringt den ersten Dortmunder Eckball von der rechten Seite in den Strafraum, dort findet der junge Engländer aber keinen Abnehmer.

match_start icon

Los gehts! Der Ball rollt in Berlin!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Felix Brych, er pfeift nach 2015 sein zweites DFB-Pokal-Endspiel. Der Münchner wird an den Seitenlinien von Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt, vierter Offizieller ist Sascha Stegemann. An den Video-Monitoren begrüßen wir heute Günter Perl.

comment icon

Der BVB könnte heute seinen fünften Titel bei der sechsten Finalteilnahme feiern und damit nach Titeln mit Eintracht Frankfurt und Erzrivale Schalke 04 gleichziehen. Nur noch die Bayern und Werder Bremen hätten dann mehr Pokalsiege eingefahren. Sollte RB erneut verlieren, wären die Leipziger nach Duisburg, Aachen, Bochum und Hertha die fünfte Mannschaft, die mehr als einmal im Finale stand, ohne einen Titel zu gewinnen. Bei einem Erfolg wären sie der 26. Titelträger im deutschen Pokalwettbewerb und der erste Neuling seit dem VfL Wolfsburg 2015.

comment icon

Die Leipziger dagegen spielten ausschließlich gegen Mannschaften aus der ersten und zweiten Liga, setzten sich gegen Nürnberg, Augsburg, Bochum, Wolfsburg und Bremen durch. Einzig Werder gelang dabei ein Treffer gegen das defensivstarke Team von Julian Nagelsmann, Emil Forsberg erlöste die Bullen schließlich in der Nachspielzeit der Verlängerung und bescherte Leipzig sein zweites Pokalfinale, nachdem es 2019 ein 0:3 gegen die Bayern setzte.

comment icon

Duisburg, Braunschweig, Paderborn, Mönchengladbach und Kiel hießen die fünf Gegner in Richtung Finale für den BVB, der einzig gegen den SCP in die Verlängerung musste und dabei ein Gegentor kassierte. Im Halbfinale vor gut zwei Wochen gegen Holstein Kiel machte der BVB bereits im ersten Durchgang alles klar, erzielte fünf Treffer und beendete den Höhenflug der Störche. Im Pokal läuft es für das Team von Edin Terzic, der erst seit dem Achtelfinale auf der Dortmunder Bank sitzt.

comment icon

Es ist eine merkwürdige Ausgangsposition für beide Mannschaften, duellierten sie sich doch bereits am Samstagnachmittag in Dortmund. Und die Begegnung hatte durchaus einiges zu bieten: Nach Treffern von Reus und Sancho lag der BVB zunächst 2:0 in Führung, bevor Leipzig durch Olmo und Klostermann ausgleichen konnte und in der Schlussphase die bessere Mannschaft war. Ein stark ausgespielter Konter von Sancho beendete die Hoffnungen der Sachsen aber, sodass es heute einiges gutzumachen gilt.

comment icon

Edin Terzic nimmt nach dem 3:2-Erfolg gegen die Leipziger dagegen nur zwei Veränderungen in der Startformation vor: Bellingham beginnt im Mittelfeld für Reyna, wodurch Reus auf die Außenbahn rutscht. Im Sturm kehrt Haaland für Hazard zurück.

comment icon

Der BVB startet folgendermaßen: Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Can - Dahoud, Bellingham - Reus, Haaland, Sancho.

comment icon

Julian Nagelsmann stellt nach dem 2:3 gegen Borussia Dortmund am Samstagnachmittag damit auf vier Positionen um: Orban wird als defensiver Zentrumsspieler geopfert und durch Mittelfeldspieler Haidara ersetzt, außerdem beginnen Mukiele und Halstenberg für Angelino und Henrichs auf den Außenbahnen. Offensiv erhält Sörloth den Vorzug vor Hwang.

comment icon

Die Leipziger starten folgendermaßen: Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Halstenberg - Kampl - Sabitzer, Haidara - Olmo, Sörloth, Hwang.

comment icon

Wird es der erste große Titel der Leipziger Vereinsgeschichte? Oder beenden die Dortmunder eine in der Bundesliga enttäuschende Spielzeit mit einem Pokalerfolg? Finden wir es heraus!

comment icon

Herzlich willkommen zum Finale des DFB-Pokals 2020/21 zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund.