Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Madrid - Manchester City. UEFA Champions League Viertelfinale.

Santiago BernabeuZuschauer76.680.

Real Madrid 3

  • R Alves Dias (12. minute ET)
  • Rodrygo (14. minute)
  • F Valverde (79. minute)

Manchester City 3

  • B Silva (2. minute)
  • P Foden (66. minute)
  • J Gvardiol (71. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das auf der Königsklasse gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Morgen geht es weiter, dann sind wir selbstverständlich wieder live zur Stelle. Bis dahin!

comment icon

Vor dem Rückspiel in der kommenden Woche bleibt damit alles offen. Zuvor sind für beide Mannschaften nationale Aufgaben zu bewältigen. Real muss am Samstag auf Mallorca antreten, Manchester hat ein Heimspiel gegen Luton Town.

comment icon

Im Viertelfinalhinspiel zwischen Real Madrid und Manchester City wird kein Sieger gefunden, die Partie endet 3:3. Phasenweise war das ein Spektakel. In der Anfangsviertelstunde saß nahezu jeder Schuss. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten bekamen die Hausherren nach dem frühen Rückstand (2.) die Wende hin. Doch nach etwas mehr als einer Stunde drehten die Gäste die Partie mit zwei Treffern zu ihren Gunsten. Zum Auswärtssieg reichte das dennoch nicht, weil Federico Valverde mit einem Sonntagsschuss für den Schlusspunkt sorgte. Offensiv blieben kaum Wünsche offen. Defensiv hielt einzig Real eine Stunde lang Topniveau. Am Ende geht das Remis in Ordnung. Während die Cityzens vor 76.680 Zuschauern im Santiago Bernabeu mehr Ballbesitz verzeichneten, wirkten die Blancos zielstrebiger, taten mehr in Richtung Tor.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Francois Letexier das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Während dieser Nachspielzeit geht es recht ruhig zu. Man scheint sich auf das Unentschieden zu einigen. Oder zaubert hier noch jemand etwas aus dem Hut?

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Real bekommt eine Ecke zugesprochen. Auf der linken Seite führt Luka Modric kurz aus, spielt mit Brahim Diaz den Doppelpass. Dieser sucht links in der Box den Abschluss. Der Ball wird abgeblockt. Das ruft Dani Carvajal auf den Plan, der mit seinem Schuss das Ziel verfehlt.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Brahim Diaz fängt sich Bernardo Silva seine erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb ein.

substitution icon

Kurz darauf humpelt Phil Foden vom Platz. Als Ersatz steht Julian Alvarez bereit.

substitution icon

Unterdessen nutzt Carlo Ancelotti die Unterbrechung zum Wechseln. Vinicius Junior verlässt den Rasen, den dafür Joselu betritt.

comment icon

Doch natürlich haben die Cityzens die Qualität, jederzeit selbst wieder die Initiative zu ergreifen. Das versuchen die Gäste gerade - bis sich Phil Foden wehtut und nach medizinischer Versorgung verlangt.

comment icon

In dieser Phase wirken die Gastgeber aktiver. Als Heimmannschaft würden die Blancos diese Partie natürlich gern gewinnen. Bei den Skyblues schaut das inzwischen so aus, als wäre man mit dem Remis zufrieden.

yellow_card icon

Offenbar wegen Meckerns kassiert Dani Carvajal seine zweite Gelbe Karte in dieser Champions-League-Saison.

goal icon

Tooooor! REAL MADRID - Manchester City 3:3. Erneut finden die Blancos eine Antwort. Der Angriff läuft über links. Nahe dem Strafraumeck setzt Vinicius Junior zu einer gefühlvollen Flanke an. Halbrechts in der Box braust Federico Valverde heran, nimmt den Ball mit voller Überzeugung volley und jagt seinen Rechtsschuss aus etwa 14 Metern unhaltbar ins lange Eck. Der Mann aus Uruguay trifft erstmals im laufenden Wettbewerb.

comment icon

Vorlage Vinícius José Paixão de Oliveira Júnior

comment icon

Nun sehen sich die Königlichen gezwungen, mehr mit dem Ball zu machen. Jetzt aber fehlt es an der nötigen Zielstrebigkeit.

comment icon

Somit hat die Partie eine erneute Wendung genommen. Und Manchester scheint sich treu zu bleiben. Zur Erinnerung: Alle bisherigen Partien in dieser Champions-League-Saison haben die Skyblues mit drei geschossenen Toren gewonnen.

substitution icon

Zugleich verlässt Toni Kroos den Platz. An dessen Stelle darf nun Luka Modric mitwirken.

substitution icon

Direkt im Anschluss wechselt Carlo Ancelotti. Anstelle von Rodrygo spielt fortan an der ehemalige City-Spieler Brahim Diaz.

goal icon

Tooooor! Real Madrid - MANCHESTER CITY 2:3. Das gibt es doch nicht! Nächstes Traumtor, die Cityzens drehen das Spiel zurück! Foden verlagert das Spiel aus dem Zentrum auf den linken Flügel, wo Jack Grealish im Strafraum zum Tänzchen bittet und anschließend Josko Gvardiol halblinks an der Sechzehnerkante bedient. Der erste Kontakt des ehemaligen Leipzigers wirkt nicht sauber, wird aber zur perfekten Vorlage. Mit dem schwächeren rechten Fuß wuchtet Gvardiol die Kugel perfekt platziert ins lange Eck. Da streckt sich Andriy Lunin vollkommen vergeblich. Für den Abwehrspieler ist es das erste Saisontor in der Königsklasse.

comment icon

Vorlage Jack Peter Grealish

comment icon

Mit diesem Ausgleich belohnt sich der englische Meister für den in den letzten zehn Minuten entwickelten Nachdruck, die Gäste haben tatsächlich Mittel und Wege gefunden, den Madrilenen beizukommen.

goal icon

Tooooor! Real Madrid - MANCHESTER CITY 2:2. Wow! Ein Geniestreich vom glänzend aufgelegten Foden sorgt für den Ausgleich der Gäste. Über rechts greifen die Skyblues an. Dort führt Bernardo Silva den Ball, spielt eine Station zur Mitte. John Stones leitet noch eins weiter. Auf Höhe des rechten Pfostens und fast aus dem Stand schießt Phil Foden mit dem linken Fuß aus gut 17 Metern völlig unhaltbar oben in den linken Winkel. Foden trifft zum fünften Mal im laufenden Wettbewerb - und wie!

comment icon

Vorlage John Stones

comment icon

Jetzt gibt es die allererste Ecke dieser Partie, die Jack Grealish für die Gäste ausführt. In der Folge stibitzt Vinicius Junior Phil Foden den Ball und marschiert los. Doch Erling Haaland setzt dem Sturmkollegen des Gegners nach und kann tatsächlich effizient stören.

comment icon

Wenig später kommt Federico Valverde zum Distanzschuss. Der Ball fliegt über das Gehäuse von Stefan Ortega.

comment icon

Vinicius Junior nimmt es mit drei Gegenspielern auf. Erst Manuel Akanji spitzelt ihm den Ball weg. Doch darauf lauert Rodrygo, übernimmt die Kugel. Zug zum Tor entwickeln die beiden Madrilenen diesmal aber nicht.

highlight icon

Aus Manchesters Sicht kann sich Phil Foden endlich mal durchsetzen. Nach einem Haken Richtung Mitte zieht dieser halbrechts in Strafraumnähe ab. Der Linksschuss fliegt direkt in die fangbereiten Arme von Andriy Lunin.

highlight icon

Für Real glänzen dann wieder Rodrygo und Vinicius Junior, die sich die Bälle regelmäßig gegenseitig auflegen. Diesmal kommt Letztgenannter halblinks in der Box zum Linksschuss und jagt diesen knapp über die Querlatte.

highlight icon

Auf der Gegenseite tritt Jack Grealish einen Freistoß in den Strafraum, findet den Schädel von Rodri. Dieser kann seinen Kopfball nicht genug drücken, der damit deutlich über die Kiste fliegt.

highlight icon

Jetzt patzen die Gäste in der eigenen Hälfte. So kommt nahe dem linken Strafraumeck Jude Bellingham an den Ball, hat etwas Platz. Im Sechzehner möchte Bernardo Silva stören, wird zum Tanz gebeten. Mit dem linken Fuß schießt Bellingham am langen Eck vorbei.

comment icon

An Intensität lässt die Partie weiter nichts zu wünschen übrig. Die Zweikämpfe werden mit aller Konsequenz geführt. Mancher sollte sich mit dem Mundwerk zügeln, um nicht eine unnötige Gelbe Karte zu kassieren.

comment icon

Jack Grealish findet den Weg links in die Box, sieht sich Dani Carvajal gegenüber und kommt zum Rechtsschuss. Den aber verzieht der 28-jährige englische Mittelfeldspieler deutlich.

comment icon

City möchte weiter den Ball haben, das ist nun mal das Spiel des Titelverteidigers. Da sind die Madrilenen variabler, stören immer wieder im richtigen Moment, um sich Bälle zu erobern und kontern zu können.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder im Bernabeu.

half_time icon

Nach 45 Minuten steht es im Viertelfinalhinspiel zwischen Real Madrid und Manchester City 2:1. In einer furiosen Anfangsviertelstunde setzten beide Mannschaften ihre ersten Torschüsse allesamt in die Kiste. Zunächst überraschten die Gäste mit einer Freistoßausführung (2.). Doch die Hausherren ließen sich überhaupt nicht beeindrucken und reagierten ihrerseits höchst effizient mit zwei abgefälschten Schüssen innerhalb von zwei Minuten. In diesem Rhythmus konnte es nicht weitergehen. In der Folge stellte sich die Partie so dar, dass die Blancos den Skyblues bereitwillig die Kugel überließen. Während die Cityzens mit dem Ballbesitz nicht so viel anzufangen wussten, kamen die Madrilenen immer wieder in die Umschaltbewegung, wirkten dadurch zielstrebiger. Ohne eine abfälschende Berührung eines Gegenspielers jedoch fehlte fortan allen Schüssen der Königlichen die Präzision.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Francois Letexier die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Zur Abwechslung probieren es die Cityzens mal über die Flügel. Von der linken Seite segelt eine Flanke rechts in den Torraum. Dort steigt Erling Haaland vehement zum Kopfball hoch, stützt sich dabei aber klar bei Antonio Rüdiger auf und bekommt das abgepfiffen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Manchesters Ballbesitz ist mittlerweile auf über 60 Prozent geklettert. Doch der Titelverteidiger macht zu wenig daraus. Vorn gibt es kaum Bewegung. So tun sich keine Lücken auf.

highlight icon

Wiederholt schalten die Königlichen schnell um. Vinicius Junior schafft es in die Box, schießt aus halblinker Position. Doch seit diese Schüsse nicht mehr abgefälscht werden, lässt sich der ehemalige Bielefelder Stefan Ortega nicht mehr bezwingen.

comment icon

Jetzt kann weiter gespielt werden - und das gilt kurz darauf auch für Rodrygo.

comment icon

Rodrygo rennt in den linken Ellbogen von Manuel Akanji, dem da kein Verschulden anzulasten ist. Dennoch bleibt der Brasilianer liegen und möchte behandelt werden.

yellow_card icon

Dann sieht Francois Letexier die Zeit für die zweite Gelbe Karte der Partie gekommen. Diese bekommt Manuel Akanji nach einem Foul an Vinicius Junior zu sehen. Für den ehemaligen Dortmunder ist das die zweite Verwarnung, eine Sperre setzt es nach der dritten.

comment icon

In dieser Phase wird viel diskutiert. Unter anderem sorgt ein harter, aber fairer Zweikampf von Ruben Dias gegen Jude Bellingham für Redebedarf. Der Unparteiische spricht an alle geschwätzigen Akteure nachdrückliche Ermahnungen aus.

highlight icon

Nun schaffen es die Gäste nach längerer Zeit mal wieder in den Sechzehner. In halblinker Position kommt Jack Grealish mit seinem Rechtsschuss nicht durch. Direkt im Anschluss kontert Real. Vinicius Junior ist auf links unterwegs, bedient dort Rodrygo. Dem rutscht der Ball etwas zu sehr über den rechten Spann. Die Kugel dreht sich am rechten Torwinkel vorbei.

comment icon

Dann zeigt sich mal wieder, warum die Madrilenen dem Gegner die Initiative überlassen. Nach Ballgewinn schaltet man schnell um. Dani Carvajal zieht zur Mitte, spielt nach links in die Box zu Rodrygo. Dessen Rechtsschuss hält Stefan Ortega sicher.

comment icon

Aktuell nimmt man sich eine Auszeit. Real mag gerade nicht, für die Cityzens hingegen gibt es kein Durchkommen. Das Spiel kommt für einen Moment praktisch zum Stehen.

highlight icon

Dafür wirken die Madrilenen inzwischen einen Hauch zielstrebiger. Vinicius Junior sorgt für den vierten Torschuss Reals. Und das ist tatsächlich der erste Ball, der nicht aufs Tor kommt.

comment icon

Real ist erst einmal damit zufrieden, die Partie gedreht zu haben. Daher lassen die Hausherren dem Kontrahenten immer wieder bereitwillig das Spielgerät. Die Ballbesitzwerte liegen bei etwa 40:60 aus spanischer Sicht.

comment icon

Trotz des aus Manchesters Sicht bitteren Doppelschlages gibt es für die Skyblues natürlich keinen Grund, in Panik zu verfallen. Die Männer von Pep Guardiola bekommen nun auch wieder Stabilität rein und sind nach wie vor ein sehr aktiver Teilnehmer an dieser Begegnung.

comment icon

Federico Valverde sorgt für die nächste königliche Abschlusshandlung. Dieser Schuss gerät allerdings nicht platziert genug und wird auch nicht abgefälscht. Daher greift Stefan Ortega zu.

comment icon

Innerhalb von knapp zwei Minuten hat der Rekordsieger der Königsklasse diese Partie gedreht. Für Rodrygo ist es bereits der vierte Treffer im laufenden Wettbewerb.

goal icon

Tooooor! REAL MADRID - Manchester City 2:1. Nicht zu glauben, die Madrilenen drehen das Spiel innerhalb weniger Augenblicke. Vinicius Junior schickt Rodrygo über links auf die Reise. Manuel Akanji heftet sich an dessen Fersen, hat aber alle Mühe, dem Brasilianer zu folgen. Dieser schafft es in den Sechzehner und spitzelt die Kugel in Richtung Tor. Akanji fälscht leicht ab. Erneut wird Stefan Ortega somit von einem Teamkollegen ausmanövriert. Das Spielgerät rollt gemächlich ins rechte Eck.

comment icon

Vorlage Vinícius José Paixão de Oliveira Júnior

own_goal icon

Tooooor! REAL MADRID - Manchester City 1:1. Von der rechten Seitenlinie spielt Dani Carvajal kurz zu Eduardo Camavinga. Dieser orientiert sich mit dem Ball am Fuß Richtung Mitte, nähert sich dem Strafraum und zieht dann aus knapp 25 Metern einfach mal mit dem linken Fuß ab. Manchesters Ruben Dias fälscht den Ball unhaltbar für Stefan Ortega ins Tor ab. Letztlich bekommt der portugiesische Verteidiger das als Eigentor angelastet.

comment icon

In dieser Phase beruhigt sich das Geschehen ein wenig, es wird Tempo rausgenommen. Die Gäste beteiligen sich aktiv am Spiel, womit sich das Ganze optisch recht ausgeglichen gestaltet.

highlight icon

Dann tritt Manchester in Erscheinung und prompt wird es wieder gefährlich. Links in der Box wird der Winkel für Erling Haaland fast etwas spitz. Bei seinem Rechtsschuss reagiert Andriy Lunin blitzschnell und wehrt ab. Danach bekommen die Königlichen die Sache nicht gleich geklärt. Letztlich aber wird Jack Grealish beim Schussversuch abgeblockt.

comment icon

Nach dem frühen Rückschlag sind die Hausherren sehr darauf bedacht, keine Wirkung zu zeigen. Die Blancos übernehmen das Kommando, gelangen auch in den Sechzehner, bekommen aber noch keinen Torabschluss zustande.

goal icon

Tooooor! Real Madrid - MANCHESTER CITY 0:1. Und es wird direkt noch rasanter! Um den fälligen Freistoß kümmert sich Bernardo Silva, aus dem linken Halbfeld schießt das portugiesische Schlitzohr den Ball mit dem linken Fuß scharf unten aufs kurze Eck. Damit rechnet Andriy Lunin nicht, kommt zwar noch an den Ball, vermag den Einschlag jedoch nicht zu verhindern. So trifft Silva zum zweiten Mal in dieser Champions-League-Saison und bringt die Cityzens ganz früh in Führung.

yellow_card icon

Das geht hier gleich mit einem Paukenschlag los! Noch ist keine Minute gespielt, da rauscht Aurelien Tchouameni in einen Zweikampf mit Jack Grealish, ist dabei viel zu spät dran und räumt den Gegenspieler rasant ab. Die dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb zieht eine Sperre fürs Rückspiel nach sich.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff vor mehr als 75.000 Zuschauern in Estadio Santiago Bernabeu. Die Gäste stoßen an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Francois Letexier. Der französische FIFA-Referee baut auf die Unterstützung seiner Landsleute, als da wären die Assistenten Cyril Mugnier und Mehdi Rahmouni sowie der Vierte Offizielle Pierre Gaillouste. Mit der Videoüberwachung wurden ebenfalls zwei Franzosen betraut, das sind Jerome Brisard und Willy Delajod.

comment icon

Bereits dreimal begegneten sich beide Vereine im Halbfinale - 2016 und 2022 mit dem besseren Ende für Real, in der vergangenen Saison hatte City die Nase vorn. Die jeweils siegreiche Mannschaft holt später dann stets auch den Titel. Darüber hinaus gab es 2020 ein Achtelfinalduell, welches Manchester für sich entschied. Insgesamt fanden zehn Pflichtspiele statt, alle in der Champions League - bei 4:3-Siegen für die Engländer (drei Unentschieden).

comment icon

Real hat in der laufenden Spielzeit zwei Pflichtspiele verloren - beide gegen den Stadtrivalen Atletico. Die letzte Pleite bedeutete Mitte Januar das Aus im Pokal. Dafür hatten die Königlichen vier Tage zuvor den Supercup gewonnen und sich somit auch schon wieder frische Silberware in die Vitrine gestellt. Seit der angesprochenen Niederlage sind die Blancos mittlerweile 13 Pflichtspiele ungeschlagen (neun Siege). In der Königsklasse musste man sich nach vier Siegen zuletzt im Achtelfinalrückspiel gegen RB Leipzig mit einem 1:1 begnügen, was dennoch zum knappen Weiterkommen reichte.

comment icon

Und die Cityzens befinden sich in Topform, haben letztmals Anfang Dezember ein Spiel verloren (0:1 bei Aston Villa). Darauf ließ man 25 Pflichtspiele ohne Niederlage folgen, 21 davon wurden gewonnen. Während dieser Serie fuhr man den Titel des Klub-Weltmeisters ein. Drei Trophäen könnten in dieser Saison noch hinzukommen - in der Premier League, im FA Cup (Halbfinale gegen Chelsea) und eben in der Champions League. Hier haben die Skyblues bislang all ihre Partien siegreich gestaltet und dabei interessanterweise immer exakt drei Tore erzielt.

comment icon

Hochkarätiger könnte der Viertelfinalauftakt der Königsklasse kaum daherkommen. Der Champions-League-Sieger von 2022 trifft auf den Champion von 2023. Real stürmt als souveräner Tabellenführer in Spanien dem Meistertitel entgegen. Manchester ist zwar in England derzeit nur Dritter, besitzt bei nur einem Punkt Rückstand zur Spitze im Dreikampf um die Meisterschaft aber noch alle Chancen.

comment icon

Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 4:2-Erfolg am Samstag bei Crystal Palace vier Veränderungen. Rico Lewis, Kevin De Bruyne (Magenverstimmung), Oscar Bobb und Julian Alvarez finden sich auf der Bank der Cityzens wieder. Dafür beordert Pep Guardiola heute Manuel Akanji, Mateo Kovacic, Bernardo Silva und Phil Foden von Beginn an auf den Platz. Beachtlich außerdem: Stefan Ortega erhält im Tor erneut den Vorzug vor dem wiedergenesenen Ederson, der auf der Bank Platz nimmt.

comment icon

Für Manchester City stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Ortega - Akanji, Stones, Dias, Gvardiol - Rodri, Kovacic - Silva, Foden, Grealish - Haaland.

comment icon

Im Vergleich zum 2:0-Heimsieg am Ostersonntag gegen Athletic Bilbao nimmt Carlo Ancelotti zwei Wechsel vor. Anstelle von Nacho und Brahim Diaz (beide Bank) rücken Eduardo Camavinga und Vinicius Junior in die königliche Startelf.

comment icon

Zu Beginn der Berichterstattung schauen wir auf die personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst auf die Mannschaftsaufstellung von Real Madrid: Lunin - Carvajal, Tchouameni, Rüdiger, Mendy - Camavinga, Kroos -Valverde, Bellingham, Rodrygo - Vinicius.

comment icon

Herzlich willkommen zum Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Real Madrid und Manchester City.