Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Madrid - FC Villarreal. Spanien, La Liga.

Santiago BernabeuZuschauer70.500.

Real Madrid 4

  • J Bellingham (25. minute)
  • Rodrygo (37. minute)
  • B Diaz (64. minute)
  • L Modric (68. minute)

FC Villarreal 1

  • J Morales (54. minute)

Real Madrid besiegt FC Villarreal & steht zumindest für eine Nacht an der Tabellenspitze

Auf Bellingham ist Verlass - Real vorübergehend ganz oben

Jude Bellingham bejubelt sein 13. Saisontor.
Image: Jude Bellingham bejubelt sein 13. Saisontor.  © DPA pa

Real Madrid bleibt auch im 16. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen und setzt sich zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze von LaLiga. Auf Jude Bellingham war einmal mehr Verlass.

Im Rennen um die Spitze in LaLiga hat Real Madrid zumindest für eine Nacht die Pole Position übernommen. Der spanische Rekordmeister bezwang den FC Villarreal mit 4:1 (2:0) und schob sich am FC Girona vorbei auf Rang eins.

Das Überraschungsteam dieser Saison kann die Tabellenführung jedoch zum Abschluss des 17. Spieltags am Montag gegen Aufsteiger Deportivo Alaves (21:00 Uhr/DAZN) zurückerobern.

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!
Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!

Hol Dir Dein Lieblingstrikot im Fanatics-Shop. Einfach durchklicken und passendes Merchandising fürs Fest finden.

Bellingham mit 13. Saisontor - Sorgen um Alaba

Real, seit 16 Pflichtspielen ungeschlagen, konnte sich einmal mehr auf den früheren BVB-Profi Jude Bellingham verlassen. Der Engländer brachte die Königlichen per Kopf (25.) in Führung, es war bereits sein 13. Saisontor im 15. Ligaeinsatz.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die weiteren Treffer besorgten Rodrygo (37.), Brahim Diaz (64.) und Luka Modric (68.) für das Starensemble aus Madrid, bei dem Nationalspieler Antonio Rüdiger und 2014er-Weltmeister Toni Kroos in der Startelf standen. Für die Gäste verkürzte Jose Luis Morales (54.) zwischenzeitlich.

Für einen Schreckmoment sorgte indes der ehemalige Bayern-Profi David Alaba, der in einem Zweikampf wegknickte. Dabei verletzte sich der Real-Innenverteidiger offenbar schwerer am linken Knie und musste den Platz unter Schmerzen bereits in der 35. Minute verlassen.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: