Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Madrid - FC Villarreal. Spanien, La Liga.

Santiago BernabeuZuschauer70.500.

Real Madrid 4

  • J Bellingham (25. minute)
  • Rodrygo (37. minute)
  • B Diaz (64. minute)
  • L Modric (68. minute)

FC Villarreal 1

  • J Morales (54. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

comment icon

Weiter geht es für Villarreal bereits am Mittwoch mit dem Heimspiel gegen Celta de Vigo, Real ist einen Tag später bei Deportivo Alaves zu Gast.

comment icon

Real Madrid springt also vorübergehend an die Tabellenspitze, Girona kann morgen wieder vorbeiziehen. Villarreal kann sich dagegen unten nicht befreien, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur drei Zähler.

comment icon

Am Ende war es ein völlig verdienter Sieg für Real Madrid, der nur kurz wackelte. Im ersten Durchgang hatten die Königlichen schon alles im Griff, unter anderem Bellingham verwerte eine Traumvorlage von Modric. Nach der Pause kam Villarreal überraschend zum Anschluss und sorgte kurz für etwas Unsicherheit bei Real, doch das dritte Tor besiegelte den Erfolg. Überschattet wird das souveräne Ergebnis von der Verletzung von Alaba.

full_time icon

Es passiert nichts mehr! Real schlägt Villarreal mit 4:1.

highlight icon

Fast das Eigentor! Modric wird von Rodrygo rechts in der Box eingesetzt und will dann Joselu im Zentrum bedienen. Mandi grätscht dazwischen und befördert die Kugel nur knapp drüber.

comment icon

Vier Minuten gibt es noch als Nachschlag.

comment icon

Rodrygo tritt einen Freistoß aus rund 23 Metern direkt, lässt aber die Präzision vermissen. Den zentralen Versuch hat Jörgensen im Nachfassen.

comment icon

Diese Schlussphase ist eine zähe Angelegenheit. Es gibt viele kleinere Unterbrechungen und kaum noch Spielfluss. Wenn hier noch ein Tor fällt, dann eher auf Seiten der Hausherren.

yellow_card icon

Das ist ein Revanchefoul von Capoue, allerdings nicht an Tchouameni, sondern an Ceballos. Die Gelbe gibt es trotzdem.

substitution icon

Nochmal ein Wechsel bei Real: Joselu ist für Brahim Diaz neu dabei.

yellow_card icon

Tchouameni kommt gegen Capoue zu spät und grätscht den Mittelfeldmann um. Dafür gibt es Gelb.

comment icon

Die Partie plätschert nun dem Ende entgegen, von Villarreal kommt hier kaum noch etwas. Auch Real geht nicht mehr mit aller Konsequenz nach vorne.

substitution icon

Auf der anderen Seite kommt Ben Brereton für Jose Luis Morales.

substitution icon

... und Aurelien Tchouameni kommt nach längerer Pause für Toni Kroos zurück.

substitution icon

Jude Bellingham wird also vorsichtshalber runtergenommen, Dani Ceballos darf nochmal ran ... 

comment icon

Der Anschluss der Gäste sorgte also nur kurz für etwas Durcheinander bei Real, mittlerweile haben die Königlichen wieder alles im Griff, was natürlich dem Ergebnis zu verdanken ist. Die Gäste brauchen nun ein mittelgroßes Wunder.

substitution icon

Es war die letzte Aktion von Ilias Akhomach, der von Manu Trigueros ersetzt wird.

yellow_card icon

Villarreal will Bellingham nun etwas provozieren. Akhomach räumt den Mittelfeldmann von hinten ab und sieht zu Recht Gelb.

comment icon

Gefährlich ist Bellingham dennoch: Der Engländer kommt nach einer Ecke rechts im Strafraum an den Ball, dribbelt sich an zwei Gegenspielern vorbei, kommt jedoch mit dem Schuss nicht durch.

comment icon

Bellingham muss aufpassen, er läuft hier etwas heiß. Allerdings nicht im positiven Sinne. Vor dem Strafraum sieht das bei ihm fast nach einer Schwalbe aus, im Anschluss feuert er etwas provokant das Publikum an, um noch mehr Stimmung zu erzeugen. Gelb hat er schon.

goal icon

Tooor! REAL MADRID - FC Villarreal 4:1. Da ist die Entscheidung! Morales verliert den Ball in der eigenen Hälfte, dann geht es schnell. Rodrygo lässt am Strafraum Parejo stehen und wird dann in der Box von Mandi zu Fall gebracht. Man hätte sicherlich über Elfmeter diskutiert, doch Modric verwertet den frei liegenden Ball und schießt aus 14 Metern ins linke Eck ein.

yellow_card icon

... Alti wird ebenfalls verwarnt, auch er ging hier zu temperamentvoll zu Werke.

yellow_card icon

Bellingham und Alti ziehen gegenseitig am Trikot und ringen sich dann zu Boden. Den Freistoßpfiff bekommt Bellingham, Gelb allerdings auch, weil er sich zu sehr beschwert ...

goal icon

Tooor! REAL MADRID - FC Villarreal 3:1. Was für ein starker Treffer von Brahim Diaz! Der Mittelfeldmann lässt nahe der Mittellinie Mandi stehen und läuft dann auf den Strafraum zu. Dort schlägt er den Haken gegen Cuenca und trifft aus 15 Metern ins rechte Eck. Den Assist bekommt Fran Garcia für das Zuspiel im Mittelfeld.

comment icon

Vorlage Francisco José García Torres

highlight icon

Rodrygo fast mit dem 3:1! Vazquez wird rechts im Strafraum bis an die Grundlinie geschickt und flankt den Ball ins Zentrum. Rodrygo hält sieben Meter vor dem Tor den Fuß hin, doch Mandi blockt rechtzeitig ab.

comment icon

Komplett im Griff hat Real diese Partie nicht mehr, Villarreal hat nun Blut geleckt und traut sich mehr zu. Vorne wirkt Real aktuell sogar etwas hektisch, viele Ballverluste in dieser Phase.

highlight icon

Real darf sich hier also noch nicht zurücklehnen. Dementsprechend rollt der nächste Angriff: Vazquez chippt den Ball in den Strafraum, wo Rodrygo noch mit dem langen Bein zum Abschluss kommt, die Kugel aber nicht an Jörgensen vorbeispitzeln kann.

goal icon

Tooor! Real Madrid - FC VILLARREAL 2:1. Aus dem absoluten Nichts der Anschlusstreffer! Terrats wird mit einem starken Pass in der gegnerischen Hälfte gefunden und steckt dann im richtigen Moment zu Morales durch. Der Stürmer ist frei durch und schließt aus zehn Metern ab. Lunin ist noch dran, doch der Ball schlägt links ein. 

comment icon

Vorlage Ramon Terrats Espacio

highlight icon

Nacho, erst in der ersten Hälfte für Alaba gekommen, liegt nun am Boden. Sörloth traf ihn mit dem Knie unglücklich an der Wade, doch er zeigt sofort an, dass er weitermachen kann. Das wäre es jetzt noch gewesen.

comment icon

Was kommt noch von Villarreal? Sörloth dribbelt sich mal stark in die Box auf der rechten Seite, von der Grundlinie aus findet er dann aber keinen Abnehmer in der Mitte.

comment icon

War da was? Bedient von Rodrygo taucht Brahim Diaz links in der Box auf und kommt zum Abschluss. Jörgensen packt sicher zu, nach dem Abschluss wird Brahim Diaz aber noch leicht abgeräumt. Ein Elfmeter war das nicht.

match_start icon

Und damit rein in den zweiten Durchgang!

substitution icon

... und wie erwartet ist auch für den angeschlagenen Gerard Moreno der Arbeitstag beendet, Alexander Sörloth ist neu dabei.

substitution icon

Die Gäste wechseln sogar doppelt: Jorge Cuenca kommt für Raul Albiol ..

substitution icon

Real wechselt einmal zur Pause: Ferland Mendy bleibt für Fran Garcia in der Kabine.

comment icon

Bislang war das ein sehr souveräner Auftritt von Real Madrid. Zwar brauchten die Königlichen etwas, um die Lücken in der Defensive der Gäste zu finden, doch das Kopfballtor von Bellingham erlöste die Hausherren. Rodrygo legte verdientermaßen nach. Villarreal hatte nur ein, zwei gelungene Offensivszenen, damit kann man Real nicht gefährlich werden. Getrübt wird die bisherige Leistung von der wohl schweren Verletzung von Alaba.

half_time icon

Da ist der Halbzeitpfiff! Real führt mit 2:0.

comment icon

Real hat hier weiterhin alles im Griff, Villarreal wirkt komplett verunsichert. Nichts deutet hier auf ein mögliches Comeback der Gäste hin. Gleich rettet sich Villarreal immerhin in die Pause.

highlight icon

Die nächste Verletzungsunterbrechung, diesmal liegt Moreno am Boden. Zwar sieht das beim Stürmer nicht allzu schlimm aus, eine Auswechslung in der Pause könnte dennoch ein Thema werden. Erstmal geht es weiter.

comment icon

Sechs Minuten werden nachgespielt.

highlight icon

Rodrygo hat das dritte Tor auf dem Fuß! Bellingham kommt mit Tempo über die linke Seite und steckt dann im Strafraum zu Rodrygo durch, der erst im letzten Moment geblockt wird.

comment icon

Jetzt mal wieder Villarreal: Erst fängt Vazquez einen Steilpass ab, dann flankt Pedraza gefährlich in den Strafraum, findet jedoch keinen Abnehmer. Im Nachgang wird Akhomach vom Ball getrennt.

comment icon

Bellingham will einen Elfmeter. Bedient von rechts läuft der Engländer im Strafraum auf Albiol auf, ein Foul ist das aber nicht. Schmerzhaft allemal, Weiterspielen ist jedoch die richtige Entscheidung.

comment icon

Die Überprüfung dauerte etwas an, weil auch ein mögliches Handspiel von Vazquez überprüft wurde, doch da war kein strafbares Vergehen zu erkennen, Real erhöht also verdientermaßen auf 2:0.

goal icon

Tooor! REAL MADRID - FC Villarreal 2:0. Das Tor zählt! Beim wohl nicht geplanten Zuspiel von Valverde steht Rodrygo tatsächlich nicht im Abseits, rechts am Fünfer hat er dann eine leichte Aufgabe. Jörgensen ist ohne Chance. 

comment icon

Vorlage Lucas Vázquez Iglesias

comment icon

Bei der folgenden Ecke landet der Ball im Netz, aber die Fahne ist oben! Die Hereingabe von der rechten Seite sorgt für reichlich Durcheinander, mit etwas Glück steckt Vazquez zu Rodrygo durch, der aus sieben Metern einschießt. Die erste Wiederholung deutet an, dass es kein Abseits ist! Der VAR schaut sich das an.

comment icon

Die Stimmung ist nun natürlich spürbar getrübt, Real will dennoch vor der Pause nachlegen. Rodrygo dribbelt sich links in den Strafraum und findet rechts Vazquez, der aus spitzem Winkel abgeblockt wird.

substitution icon

Bilder, die man nicht sehen möchte. David Alaba wird hier wohl monatelang ausfallen, heute wird er erstmal durch Nacho ersetzt. Gute Besserung an Alaba!

highlight icon

Schreckmoment für Real, Alaba liegt am Boden und muss behandelt werden. Bei einem Zweikampf im Mittelfeld verdreht sich der Abwehrmann unglücklich das Knie, das sieht leider alles andere als gut aus. Gestützt von den Betreuern verlässt er das Feld, er kann nicht mal auftreten.

comment icon

Auf dem Papier stehen nur 58 Prozent Ballbesitz für Real, gefühlt sind es aber deutlich mehr. Von Villarreal kommt in der Offensive seit einigen Minuten nahezu gar nichts, Real wartet weiter geduldig auf die nächsten Lücken.

substitution icon

So ist es, Alex Baena verlässt angeschlagen das Feld und wird durch Ramon Terrats ersetzt.

highlight icon

Nun ist die Partie unterbrochen, weil Buena behandelt werden muss. Das sieht nicht gut aus, denn der auslösende Zweikampf gegen Vazquez ist schon einige Minuten her. Es geht wohl nicht weiter für ihn.

goal icon

Tooor! REAL MADRID - FC Villarreal 1:0. Puh, was für ein Zuckerpass von Modric! Vazquez hat rechts viel Platz und legt den Ball zu Modric an den Strafraumrand zurück. Mit einem Kontakt chippt der Kroate die Kugel als Flanke in den Strafraum, Bellingham nickt wuchtig aus zehn Metern ins rechte Eck ein. Verdiente Führung für Real! 

comment icon

Vorlage Luka Modrić

highlight icon

Modric! Über Rodrygo und Kroos landet der Ball beim Kroaten, der aus 18 Metern zum Schlenzer ansetzt. Glück für Villarreal, dass der Ball nur die Oberkante der Latte küsst.

comment icon

Es bleibt eine einseitige Partie, auch wenn Real hier kein Chancenfeuerwerk an den Tag legt. Villarreal steht sehr tief und verteidigt grundsätzlich gut, lediglich die diagonalen Pässe von Kroos haben die Gäste nicht im Griff.

comment icon

Vazquez schickt Valverde rechts an den Strafraum, der halbhoch in den Strafraum flankt. Rodrygo hält sechs Meter vor dem Tor den Fuß hin und scheitert an einem starken Reflex von Jörgensen, letztlich ist die Fahne aber oben.

comment icon

Akhomach lässt Alaba mit einer starken Bewegung stehen und könnte dann Capoue in den Strafraum schicken. Der Youngster entscheidet sich jedoch für den Abschluss aus 20 Metern und schießt rechts vorbei.

highlight icon

Brahim Diaz mit der Chance! Der Offensivmann wird von Kroos mit einem starken Heber rechts in der Box eingesetzt, aus spitzem Winkel kann er Jörgensen aus zehn Metern allerdings nicht überwinden.

comment icon

Ab und zu traut sich auch Villarreal nach vorne. Baena spielt Pedraza auf der linken Seite frei, doch er kommt mit seiner Flanke nicht an Vazquez vorbei.

comment icon

Real ist hier natürlich die klar spielbestimmende Mannschaft mit rund 64 Prozent Ballbesitz. Noch tun sich die Königlichen beim Herausspielen von Chancen schwer, hinten brennt jedoch nichts an.

highlight icon

Da war doch mehr drin! Albiol kann einen langen Pass auf Bellingham nicht wegköpfen, Bellingham bekommt den Ball dann im Strafraum. Der Engländer hat eigentlich alle Freiheiten, doch er spekuliert auf einen weit vor dem Tor stehenden Jörgensen und setzt per Kopf zum Lupfer an. Jörgensen blieb aber stehen und packt sicher zu.

comment icon

Kroos probiert es mit einer Freistoßvariante von der rechten Seite. Der Deutsche spielt Bellingham flach vor dem Strafraum ein, doch das Zuspiel ist einen Tick zu ungenau, so muss Bellingham abbrechen.

comment icon

Guter Versuch: Real startet mit viel Ballbesitz, Kroos legt vor dem Strafraum den Ball zu Valverde, der aus 22 Metern abzieht. Sein Schuss segelt ein, zwei Meter drüber.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Diese eine Pleite war allerdings ein 2:3 gegen Villarreal im April 2023. Überhaupt tat sich Real in den vergangenen Jahren zu Hause gegen Villarreal schwer, nur vier der letzten neun Duelle konnten gewonnen werden. Zuvor gab es noch in 14 Heimspielen elf Siege. Der letzte Heimerfolg war ein 2:1-Sieg im Mai 2021.

comment icon

Darüber braucht sich Real keine Gedanken machen, die Königlichen kommen erst auf eine Niederlage. In der Champions League war der Gruppensieg bereits vor dem letzten Spieltag klar, in der Liga sorgte das Remis bei Real Betis (1:1) für das Abrutschen auf Platz 2. Im eigenen Stadion ist Real allerdings eine Macht, nur eines der letzten 30 Spiele vor heimischem Publikum wurde verloren (bei sieben Unentschieden).

comment icon

Besser läuft es für Villarreal in der Europa League. Durch den Erfolg in Rennes eroberte man noch den 1. Platz und feierte so den direkten Einzug ins Achtelfinale. In der Liga dagegen gab es nur einen Erfolg aus den letzten fünf Spielen (3:1 gegen Osasuna). Zuletzt setzte es gegen Real Sociedad allerdings eine 0:3-Heimklatsche. Es war bereits die achte Saisonniederlage, noch nie hatte Villarreal zu diesem Zeitpunkt so viele.

comment icon

Girona steht nach dem überraschenden 4:2-Erfolg in Barcelona an der Tabellenspitze, Real folgt zwei Punkte dahinter. Mit einem Sieg würden die Königlichen also Platz 1 vorerst übernehmen, Girona ist erst morgen im Einsatz. Zudem würde Real den Vorsprung auf Barcelona auf sieben Punkte erhöhen. Villarreal hat dagegen Abstiegssorgen, nur drei Punkte liegt das Gelbe U-Boot vor den Abstiegsrängen auf Platz 14.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es nach dem 3:2-Auswärtssieg bei Stade Rennes in der Europa League vier Wechsel in der Startelf von Trainer Marcelino Garcia Toral. Filip  Jörgensen hütet das Tor für Pepe Reina, Juan Foyth und Matteo Gabbia fehlen im Kader, Alexander Sörloth nimmt auf der Bank Platz. Neu im Team sind Aissa Mandi, Alfonso Pedraza und Jose Luis Morales.

comment icon

Villarreal geht mit folgender Elf in die Partie: Jörgensen - Alti, Raul Albiol, Mandi, Pedraza - Akhomach, Capoue, Parejo, Baena - Moreno, Morales.

comment icon

Insgesamt fünf Wechsel nimmt Trainer Carlo Ancelotti im Vergleich zum 3:2-Erfolg in der Champions League bei Union Berlin vor: Andriy Lunin kehrt für Kepa ins Tor zurück, zudem starten Antonio Rüdiger, Ferland Mendy, Toni Kroos und Brahim Diaz für Nacho, Fran Garcia, Dani Ceballos und Joselu.

comment icon

Kann Real vorübergehend wieder an die Tabellenspitze springen? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei den Königlichen: Lunin - Vazquez, Rüdiger, Alaba, Mendy - Valverde, Modric, Kroos, Bellingham - Brahim Diaz, Rodrygo.

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen Real Madrid und dem FC Villarreal.