Zum Inhalte wechseln

Jahn Regensburg - Hannover 96

2. Bundesliga

Jahn Regensburg 1

  • M Besuschkow 45+6' (11m)

Hannover 96 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    An diesem Wochenende hat der Jahn erneut Heimrecht und Greuther Fürth zu Gast. Hannover empfängt dann Wehen Wiesbaden. Das war es für heute mit diesem Ticker. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Durch den Sieg springt der Jahn mit nun 29 Zählern auf Rang 5. Der Abstand auf den Relegationsrang beträgt nur noch zwei Punkte, allerdings hat Stuttgart auch noch ein Spiel weniger absolviert. Hannover hingegen erlebt zu Beginn der Rückrunde gleich einen Rückschlag und muss sich ernsthaft mit einem möglichen Abstieg beschäftigen. Vorerst bleibt es aber bei Rang 13 mit 21 Punkten.

    comment icon

    Während die Führung des Heimteams zur Halbzeit noch etwas glücklich erschien, verdienten sich die Bayern diese im zweiten Durchgang mehr und mehr und hätten schlussendlich sogar höher gewinnen können. Die Regensburger dominierten die zweiten 45 Minuten und spielten sich zahlreiche Gelegenheiten heraus, während den 96ern bei besseren Platzverhältnissen plötzlich überhaupt nichts mehr einfiel. 

    full_time icon

    Dann ist Schluss! Regensburg gewinnt mehr als verdient mit 1:0 gegen Hannover!

    comment icon

    Regensburg versucht sich noch einmal an einem Konter. Der Abschluss von Seydel wird zum Eckball abgefälscht.

    comment icon

    Erst jetzt gelingt es H96, die Regensburger noch einmal für kurze Zeit in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Maina kann sich aber nicht alleine durchtanken.

    substitution icon

    Neuzugang Aaron Seydel soll den Bayern mit seiner Einwechslung noch einmal einen Zeitgewinn bescheren. George geht runter.

    comment icon

    Es gibt noch einmal satte sechs Minuten Nachspielzeit.

    comment icon

    Eine Regensburger Ecke kommt mit Schnitt zum Tor und wird richtig gefährlich, da Zieler nicht herankommt. Es fehlt schlussendlich aber dennoch ein guter Meter.

    comment icon

    Glück für Meyer und Regensburg! Der Torwart spielt das Kunstleder auf die Brust von Maina, der den Ball aber nicht schnell genug unter Kontrolle bekommt.

    yellow_card icon

    Grüttner begeht im Laufduell ein deutliches Stürmerfoul und reißt seinen Gegenspieler zu Boden. Dafür zeigt der Referee die Gelbe Karte.

    comment icon

    Regensburg bekommt etwa 22 Meter zentral vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen. Grüttner tritt an - und wie. Der Ball kommt mit viel Wucht in Richtung der rechten Ecke. Doch Zieler macht das überragend und lenkt das Kunstleder noch an die Latte. Von dort springt die Kugel ins Toraus.

    comment icon

    Okoroji wird nicht angegriffen und geht einfach mal 30, 40 Meter. So kann er sich bis in die Box durchtanken, gerät beim Abschluss aber in Rücklage und schießt so deutlich über das Tor.

    substitution icon

    Letzter Wechsel bei den Niedersachsen. Mit Cedric Teuchert kommt ein Offensiver für den Sechser Bakalorz.

    comment icon

    H96 sucht jetzt die Lücke im bayerischen Defensivverbund, wird aber bislang nicht so wirklich fündig. Kein Wunder, dass der Jahn zuhause so so schwer zu schlagen ist.

    comment icon

    Ducksch taucht nach einem langen Ball vor Meyer auf, bekommt aber aus wenigen Metern keine Kraft hinter den Ball. Es könnte ohnehin Abseits gewesen sein. Kurz später ist die Partie erneut unterbrochen, dieses Mal aufgrund einer Verletzung von Correia...

    substitution icon

    Die Partie plätschert aktuell so vor sich hin. Jan-Marc Schneider soll nun Abhilfe schaffen, der in der Anfangsphase eingewechselte Wekesser hat schon wieder Feierabend. Er ist angeschlagen.

    comment icon

    Erneut gibt es eine längere Verletzungsunterbrechung. Dieses Mal hat es Besuschkow erwischt, der allerdings selber in den Gegenspieler gerannt war. Nach circa zwei Minuten Pause zeigt er an, dass es wohl weitergeht.

    comment icon

    H96 versucht sich mit einer Kombination über links. Letztendlich landet auch diese Hereingabe aber in den Torwarthänden.

    comment icon

    Spätestens im Laufe des zweiten Durchgangs hat sich Regensburg die Führung verdient. Sie machen nun einen frischen und aktiveren Eindruck und sind dem zweiten Treffer näher als die Hannoveraner dem ersten.

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei den Niedersachsen. Winter-Neuzugang Dominik Kaiser kommt für Stendera.

    yellow_card icon

    Albornoz geht Saller von hinten ziemlich unnötig in die Beine und wird dafür verwarnt.

    highlight icon

    Zieler ist bereits geschlagen, doch Korb rettet gegen Wekesser auf der Linie! Zuvor hatte der eingewechselte Regensburger Zieler bereits umkurven können.

    comment icon

    Eine angedachte Flanke von Albornoz wird länger und länger und entwickelt sich zum Torabschluss. Meyer ist aber aufmerksam und fängt die Kugel vor Ducksch.

    comment icon

    Das Umschaltspiel der Regensburger wirkt aktuell viel gefährlicher als im ersten Durchgang. H96 hingegen tut sich schon beim Spiel hinten heraus schwer und leistet sich mehr Fehler als zuvor.

    comment icon

    Albers hat nach schönem Steckpass von Okoroji aus wenigen Metern und spitzem Winkel die Chance zum 2:0. Doch Zieler zeigt ein gutes Stellungsspiel und kann die Gelegenheit so zunichte machen.

    comment icon

    Meyer muss gleich mal eine hoch in die Box fliegende Kugel wegfausten und erwischt bei der Aktion seinen eigenen Mann Nachreiner. Diesen hat es an der Schläfe erwischt, die Partie ist kurzzeitig unterbrochen.

    match_start icon

    Weiter geht es - deutlich verspätet - mit dem zweiten Durchgang! Der Platz ist wieder grün statt weiß.

    substitution icon

    Kocak zieht zur Halbzeit den ersten Wechsel. Julian Korb soll für Horn frischen Wind bringen.

    half_time icon

    Nach schlussendlich acht Minuten Nachspielzeit pfeift der Referee dann zum Pausentee. Die Spieler können sich also theoretisch aufwärmen, obwohl viele Gemüter noch erhitzt sein dürften.

    penalty_goal icon

    TOOOR! REGENSBURG - Hannover 1:0. Besuschkow tritt an, bleibt ganz cool und erzielt sein viertes Saisontor! Flach schlägt der Ball im rechten Eck ein, Zieler war in die andere Ecke unterwegs.

    yellow_card icon

    Vermutlich nach einem Hinweis des Videoschiedsrichters wird auch noch der Übeltäter Anton verwarnt.

    yellow_card icon

    Für seine lautstarken Beschwerden sieht Bakalorz die Gelbe Karte.

    highlight icon

    Nach einem zweiten Ball ist der Jahn gerade dabei sich wieder in den Strafraum zu kombinieren,  da räumt Anton einige Meter vom Ball entfernt einfach mal seinen Gegenspieler George ab. Nach ganz kurzer Bedenkzeit zeigt der Unparteiische auf den Punkt.

    comment icon

    Zuletzt wurde der Jahn aktiver, holte auch den ersten Eckball raus. Aber zum Abschluss kommt es nur selten, da immer noch jemand rechtzeitig klären kann.

    comment icon

    Es gibt angesichts der langen Verletzungsunterbrechung zu Beginn fünf Minuten Nachspielzeit!

    comment icon

    Hervorheben darf man in einer relativ ausgeglichenen Partie bislang auch die konzentrierte Defensivarbeit beider Mannschaften. Beide Abwehrreihen sind bislang nicht so einfach zu knacken.

    yellow_card icon

    Jannes Horn steigt seinem Gegenspieler auf die Schlappen. Er sieht dafür vollkommen zurecht die Gelbe Karte.

    comment icon

    Der Schneefall hat zuletzt wieder zugenommen, das Fußballerische hat parallel dazu wieder etwas nachgelassen. Beide sind bemüht, haben aber ihre Schwierigkeiten.

    comment icon

    Nach etwas mehr als einer halben Stunde lässt sich resümieren, dass es das erwartete Kampfspiel ist. Hannover macht den etwas gefährlicheren Eindruck und verzeichnete ein Chancenplus, konnte das aber bei schwierigen Rahmenbedingungen noch nicht in Tore ummünzen.

    comment icon

    Plötzlich wird es auf der anderen Seite gefährlich. Nach einem langen Ball kann Anton sich noch so gerade in den Abschluss von Grüttner werfen, der innerhalb der Box nicht lange mit dem Abschluss zögerte.

    comment icon

    Gefahr entsteht fast ausschließlich durch hohe Hereingaben von H96 aus dem Halbfeld. Dieses Mal verpasst der aufgerückte Albornoz knapp.

    comment icon

    Maina tankt sich auf rechts durch und bringt die Kugel diesmal flach von der Grundlinie herein. Dort klärt Nachreiner gegen Bakalorz zum Eckball.

    highlight icon

    Ducksch mit der nächsten guten Gelegenheit per Kopf. Wieder kommt der Ball per Flanke von rechts, dieses Mal schlägt sie Maina. Beim Abschluss fehlt aber die Präzision, dabei stand Ducksch völlig frei zentral vor der Bude. So kann Meyer auch das rutschige Kunstleder problemlos in seinen Armen begraben. 

    comment icon

    Genauso schlagartig wie der Schneefall einsetzte, hat er nun wieder aufgehört. H96 steigerte sich zuletzt ein wenig und konnte sich zumindest mehrmals dem gegnerischen Tor annähern.

    comment icon

    Ducksch! Nach einem Heber von Albornoz kommt der Angreifer acht Meter links vom Tor zum Kopfball. Meyer kann das Spielgerät aber fangen, zudem entscheidet der Unparteiische kurz später ohnehin auf Abseits.

    comment icon

    Hannover bekommt auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Die Ausführung von Haraguchi ist aber deutlich ausbaufähig, nicht einmal die erste Mauer kann sein Versuch passieren.

    comment icon

    In den letzten drei Minuten hat der Schneefall deutlich zugenommen. Auch der Ball ist nun getauscht worden, da das orangene Exemplar deutlich besser zu erkennen ist.

    comment icon

    Das Tempo ist bislang nicht gerade hoch, es schleicht sich auch der ein oder andere Fehlpass ein. Mitunter trägt natürlich auch der Schnee dazu bei, dass sich diese Partie zu einer echten Schlammschlacht entwickeln könnte.

    comment icon

    Beide Teams stehen bislang sehr hoch, was sehr enge Räume zur Folge hat. Besonders viele Strafraumszenen durften wir deshalb noch nicht bestaunen.

    substitution icon

    Ausgerechnet Geburtstagskind Stolze hat nach dem Zweikampf noch Kopfschmerzen und muss verletzt runter. Erik Wekesser bekommt nun dafür seine Chance.

    comment icon

    Die Behandlungspause zieht sich im Schnee von Regensburg ein wenig hin. Nach knapp drei Minuten stehen aber beide wieder auf dem Platz.

    comment icon

    Stolze kommt nach einer Flanke von Hein zum Kopfball und bringt den Ball aufs Tor, allerdings ist Zieler da. Der Regensburger stößt außerdem im Luftkampf mit Felipe zusammen und muss, ebenso wie sein Gegenspieler, am Kopf behandelt werden.

    comment icon

    George tankt sich nach wenigen Minuten das erste Mal durch die gegnerische Hälfte, wird aber kurz vor dem Strafraum rechtzeitig vom Ball getrennt, weil ihm selbiges zuvor nicht freiwillig geglückt ist. 

    match_start icon

    Der Ball rollt

    comment icon

    Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Patrick Alt.

    comment icon

    Die Bilanz der beiden Teams gegeneinander ist in der 2. Bundesliga übrigens ausgeglichen - da man sich beim ersten Aufeinandertreffen in der Hinrunde 1:1 trennte. Zur ganzen Wahrheit der Tabelle gehört aber übrigens auch noch, dass beide Klubs aktuell nur fünf Punkte trennen. 

    comment icon

    Auch Guidetti, der heute in der Startelf steht, schloss sich erst in der Winterpause Hannover an. Er ist eine Leihgabe von Deportivo Alaves, im Anschluss besitzen die Niedersachsen eine Kaufoption.

    comment icon

    Hannover blieb in den beiden Partien vor der Winterpause sieglos, holte kurz vor Weihnachten ein Remis (2:2) gegen den Mitabsteiger aus Stuttgart. Erst kurz vor der heutigen Begegnung wurde der Ausfall von Stümer Weydandt bekannt, der von Guidetti ersetzt wird. Die Unruhe im Umfeld der Niedersachsen ist aktuell, wie so häufig, deutlich zu spüren. Mit Zuber beerbte ausgerechnet derjenige kommissarisch Schlaudraff als Sportdirektor, der zuvor gegen Hannover 96 klagte Das auch noch Verletzungspech hinzukommt, macht es natürlich nicht besser. Denn der erst in der vergangenen Woche verpflichtete Torhüter Martin Hansen zog sich eine Verletzung am Syndesmoseband zu, sodass mit Michael Ratajczak vom SC Paderborn gleich noch ein Torhüter verpflichtet wurde.

    comment icon

    Aus den vergangenen fünf Begegnungen konnten die Bayern neun Zähler mitnehmen und auch das letzte Auswärtsspiel in Bochum gewinnen und somit mit einem positiven Gefühl in die Winterpause gehen. Durch die Leihe von Offensivtalent Aaron Seydel, der von Mainz kam, dürften die Hoffnungen auf eine positive Rückrunde noch zusätzlich gestiegen sein. Zumindest der letzten Abstiegssorgen möchte man sich schnellstmöglich entledigen.

    comment icon

    Zum Rückrundenstart treten also heute die Rothosen gegen die Roten an - der Einfachheit halber belassen wir es für heute wohl dabei. Jedenfalls läuft in dieser Saison beim heutigen Heimteam wesentlich mehr zusammen als bei den Gästen. Denn mit niedrigeren Ansprüchen als H96 in die Spielzeit gestartet, ist der Jahn aktuell Siebter und hat nur fünf Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze. Die Niedersachsen hingegen haben als Absteiger und 13. nur zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz zur 3. Liga - und das, obwohl man eigentlich direkt wieder aufsteigen wollte.

    comment icon

    Beim Jahn gibt es zwei personelle Veränderungen in der Mittelfeldzentrale im Vergleich zum 3:2-Sieg in Bochum, da Gimber und Geipl gesperrt sind. Dafür spielen Hein und Besuschkow. Ebenfalls zwei Wechsel gibt es bei H96: Felipe und Guidetti ersetzen Elez und Weydandt.

    comment icon

    Die Gäste starten im 3-4-1-2: Zieler - Felipe, Anton, Horn - Maina, Bakalorz, Haraguchi, Albornoz - Stendera - Guidetti, Ducksch.

    comment icon

    Schauen wir zu Beginn der Berichterstattung gleich mal auf die Startaufstellung der beiden Teams. Jahn Regensburg startet im 4-2-2-2: Meyer - Saller, Nachreiner, Correia, Okoroji - Hein, Besuschkow - George, Stolze - Grüttner, Albers.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 19. Spieltages zwischen Jahn Regensburg und Hannover 96.