Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Jahn Regensburg - FC St. Pauli. 2. Bundesliga.

Jahn Regensburg 3

  • J George ()
  • A Albers ()
  • S Stolze ()

FC St. Pauli 0

  • D Buballa (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für diese Spielzeit aus der 2. Bundesliga. Kommen Sie gut durch den Sommer. Bis bald!

comment icon

Für die Jahn bleibt nach der zweitschwächsten Saison im Unterhaus am Ende der 14. Rang. St. Pauli ging nach der starken Rückrunde zum Ende hin die Luft aus und kassierte nach hinten heraus drei Niederlagen in Folge. So stürzten die Hamburger nach dem zwischenzeitlichen Hoch am Ende noch auf den 10. Platz ab. Beide Teams dürfen sich aber auf eine spannende Saison mit den Neuzugängen Schalke, Werder, Dresden und Rostock freuen.

comment icon

Der Jahn zieht sich am eigenen Schopfe aus dem Abstiegsschlamassel und feiert einen auch in der Höhe hochverdienten Erfolg. Regensburg gelingt so der sichere Klassenerhalt, der Relegationsplatz bleibt beim VfL Osnabrück.

full_time icon

Aus! Regensburg gewinnt mit 3:0.

highlight icon

Oliver Hein bekommt noch eine weitere Chance für einen perfekten Abschied. Doch dieses Mal verhindert die Latte den Treffer, auch der Nachschuss geht vorbei.

substitution icon

Auch Tore Reginiussen bekommt sein Abschiedsspiel. Der Norweger beendet im Sommer seine Karriere und ersetzt nun Guido Burgstaller.

highlight icon

Otto legt von rechts in den Rückraum zurück, Hein hat freie Schussbahn. Doch Stojanovic hat etwas gegen emotionale Abschiede und verhindert mit einer Glanztat den Treffer,

comment icon

Beste flankt von der linken Seite hoch in den Strafraum. Stojanovic kommt aus seinem Tor und pflückt die Kugel aus der Luft.

comment icon

Vrenezi kommt im Strafraum aus der Drehung zum Abschluss. Der Schuss hoppelt links am Tor der Gäste vorbei.

substitution icon

Auch der dritte Regensburger Torschütze hat nun Feierabend. Andreas Albers weicht kurz nach einem weiteren aussichtsreichen Kopfball nun Kaan Caliskaner.

substitution icon

Und dann ersetzt David Otto noch Jan-Marc Schneider.

second_yellow_card icon

Auf der rechten Seite enteilt Vrenenzi Daniel Buballa, der den Regensburger dann mit einem Foul stoppt und dafür Gelb-Rot sieht. Es könnte der bittere Abschied für die einstige Stammkraft sein, denn sein Vertrag läuft im Sommer aus.

comment icon

Das Torschussverhältnis von 17:3 spricht eine mehr als deutliche Sprache zugunsten der Oberpfälzer, die weiter mit großer Konsequenz verteidigen.

comment icon

St. Pauli wird die ansonsten so erfolgreiche Rückrunde nun wohl mit drei Niederlagen beenden und etwas Wasser im Wein wiederfinden. Nach dem momentanen Stand der Dinge endet die Saison so auf dem 10. Platz.

highlight icon

Der Schuss von Hein wird zunächst geblockt, doch Schneider holt sich den zweiten Ball. Er zieht leicht in die Mitte und findet die Lücke. Der Schuss streift dann knapp links am Tor vorbei.

substitution icon

Und nun endet die Regensburger Zeit von Sebastian Stolze, er übergibt an Albion Vrenezi.

substitution icon

Für Jann-Christopher George geht es nicht mehr weiter, Jan-NIklas Beste übernimmt.

highlight icon

Nun liegt George nach einem Zweikampf mit Marmoush auf dem Boden und muss behandelt werden.

comment icon

Doch Meyer kann das Spiel fortsetzen.

highlight icon

Meyer muss sich nach einem Zusammenstoß mit seinem Verteidiger Nachreiner an der linken Hand behandelt werden. Zur Sicherheit macht sich Ersatzkeeper Weidiger warm.

substitution icon

Auch Max Dittgen steht anstelle von Leart Paqarada für noch mehr Offensive.

substitution icon

Nächster Doppelwechsel bei den Gästen, Simon Makienok verstärkt die Offensive anstelle von Daniel-Kofi Kyereh.

goal icon

Tor! JAHN REGENSBURG - FC St. Pauli 3:0. Nach einer guten Stunde tütet Regensburg den Klassenerhalt endgültig ein. Über die rechte Seite ist Albers zu schnell für die Hamburger Abwehr. Er geht fast bis zur Torauslinie und passt mit Übersicht in den Rückraum. Locker nimmt Sebastian Stolze aus 14 Metern das lange Eck ins Visier und trifft in seinem letzten Spiel für den Jahn.

comment icon

Vorlage Andreas Albers Nielsen

comment icon

Tor! JAHN REGENSBURG - FC St. Pauli 3:0.

comment icon

Regensburg hat die kurze Druckphase der Gäste gut überstanden und hat nun wieder mehr Spielkontrolle. Da fällt auch der Sandhäuser Ausgleich in Bochum noch nicht ins Gewicht.

highlight icon

Wekesser bringt von der rechten Seite einen Freistoß direkt aufs kurze Ecke. Stojanovic klärt mit beiden Fäusten.

substitution icon

Oliver Hein bekommt nach 14 Jahren im Verein sein Abschiedsspiel und übernimmt für Max Besuschkow.

highlight icon

Immer wieder setzt sich Stolze auf der rechten Seite durch und kommt zum Flanken. Am Fünfmeterraum köpft Schneider knapp übers Tor.

substitution icon

Auch die zweite Veränderung ist positionsgetreu, Jannes Wieckhoff ersetzt Luca Zander.

substitution icon

Erste Wechsel bei den Gästen, Christopher Buchtmann kommt zu seinem zweiten Saisoneinsatz und ersetzt Finn Ole Becker.

comment icon

Kyereh stoppt die Flankenhereingabe mit der Brust und legt so für Zalazar auf, der zumindest mal zum Abschluss kommt. Der Schuss ist nicht sonderlich platziert, Meyer packt sicher zu.

comment icon

Die Gäste haben in den ersten Minuten nach der Pause einen Ballbesitzanteil von über 70 Prozent. Doch noch kommen die Zuspiele nicht entscheidend ins letzte Drittel.

comment icon

St. Pauli kommt mit neuem Schwung aus der Kabine, da scheint Timo Schultz noch einmal deutliche Worte gefunden zu haben. Zander spielt den Ball von rechts ins Ziel zu Kyereh, der vor dem Strafraum viel Platz hat. Ihm verspringt dann aber die aussichtsreiche Annahme.

yellow_card icon

Adam Dzwigala untebindet den Konter von Stolze mit einem taktischen Foul und sieht Gelb.

comment icon

Der Jahn ist übrigens seit 18 Zweitligaspielen, in denen er zur Halbzeit in Führung lag, ungeschlagen (10 Siege, 8 Remis).

highlight icon

Ohne Wechsel beginnt der zweite Durchgang.

comment icon

Der Jahn führt verdient 2:0. Nach der Führung von George kontrollierten die Hausherren die Partie und konnten kurz vor der Pause durch Albers noch das zweite Tor nachlegen. St. Pauli enttäuscht bislang, die Regensburger können nun aus eigener Kraft die Klasse halten.

half_time icon

Pause in Regensburg.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

goal icon

Tor! JAHN REGENSBURG - FC St. Pauli 2:0. Nein, Regensburg verwaltet nicht nur, es baut die Führung noch vor der Pause aus. Über die linke Seite macht Wekesser ordentlich Tempo. Der Ball lpmmt über George an der Strafraumkante zu Schneider, der die Übersicht hat und in der Mitte Andreas Albers sieht, der aus neun Metern freie Schussbahn hat. Stojanovic ist zwar noch dran, kann das Tor aber nicht verhindern.

comment icon

Vorlage Jan-Marc Schneider

comment icon

St. Pauli findet weiter nicht in das gewohnte Pressing. Der Jahn kann die Führung in Richtung Pause verwalten.

comment icon

Stolze behauptet sich auf der rechten Seite gegen Buballa und flankt in die Mitte. Der Kopfball von Albers ist dann nicht kontrolliert, bringt aber immerhin eine Ecke ein.

comment icon

Sandhausen liegt nun in Bochum zurück. Damit wäre am Ende das Regensburger Ergebnis vielleicht auch egal.

comment icon

Paqarada bringt von der linken Seite die Kugel hoch in den Strafraum. Meyer klärt kompromisslos, rennt dabei sogar seinen Verteidiger Kennedy über den Haufen.

comment icon

Immer wieder bringt Saller von der rechten Seiten die Einwürfe lang und hoch in den Strafraum. St. Pauli tut sich schwer, diese Hereingaben zu klären. Auch die Führung fiel nach einem solchen Einwurf.

comment icon

Das Torschussverhältnis spricht mit 8:2 klar für die Hausherren, die sich auch einen Ballbesitzanteil von fast 50 Prozent erarbeiten.

highlight icon

Kyereh zieht im Strafraum an zwei Regensburgern vorbei und findet die Lücke. Der Schuss aus 13 Metern landet aber direkt in den Armen von Meyer.

comment icon

Der Jahn bekommt die schnellen Offensivkräfte der Hamburger immer besser in den Griff und verdient sich so die Führung, die am Ende den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde. Eine erste Ecke der Gäste verpufft. 

comment icon

Zunächst wird die Ecke von Wekesser geklärt, doch der Außenverteidiger bekommt über Umwege eine zweite Chance zur Hereingabe. Die kommt zu Albers, der sich gegen Buballa behaupten kann, aber per Kopf dann deutlich verzieht. 

yellow_card icon

Schneider enteilt seinem ehemaligen Teamkollegen Daniel Buballa, der taktisch foult und dafür Gelb sieht.

comment icon

Doch die Gäste bemühen sich sofort wieder um Dominanz, zeigen sich durch das Gegentor erst einmal nicht geschockt.

comment icon

Wie schon gegen Kiel und Hannover kassiert St. Pauli ein unglückliches Gegentor, in dieser Spielzeit wurde nach Rückstand noch nicht gewonnen.

comment icon

Für George ist es der fünfte Saisontreffer, alle hat er in diesem Kalenderjahr und im heimischen Stadion erzielt.

goal icon

Tor! JAHN REGENSBURG - FC St. Pauli 1:0. Nach einem langen Einwurf rutscht Zander beim Klärungsversuch unglücklich weg. Stolze reagiert sofort und legt durch den Fünfmeterraum quer. Am zweiten Pfosten staubt Jann-Christopher George problemlos ab.

comment icon

Vorlage Sebastian Stolze

highlight icon

George schlenzt von der rechten Seiten den Freistoß durch den gegnerischen Strafraum. Am zweiten Pfosten kommt Albers zum Kopfball, Stojanovic klärt auf der Linie. Schneider kommt zum Nachschuss, nun wehrt Ziereis ab.

comment icon

St. Pauli übernimmt mehr und mehr die Spielkontrolle. Doch zuletzt zeigten sich die Hamburger gegen Kiel und Hannover dann defensiv auch immer wieder anfällig.

highlight icon

Marmoush behält im Strafraum die Übersicht und passt nach rechts heraus auf den besser postierten Burgstaller, der aber beim Umkurven des Keepers an Meyer hängenbleibt. Ansonsten wäre der Weg ins leere Tor frei gewesen.

comment icon

Becker sucht mit einer Flanke aus dem Halbfeld den Kopf von Burgstaller. Doch Meyer kommt aus seinem Tor und fischt aus der Luft.

comment icon

Burgstaller kommt über die linke Seite, doch sein Diagonalpass in den Rückraum in den Lauf von Kyereh ist etwas zu ungenau. Regensburg kann klären.

comment icon

Zalazar verliert im Aufbau in der eigenen Hälfte etwas zu leicht die Kugel, der Jahn schaltet sofort um. Schneider, der vor zwei Jahren vom FCSP in die Oberpfalz wechselte kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Buballa blockt auf Kosten einer Ecke.

comment icon

Der Rasen im Jahnstadion erlebt heute seine Premiere im Pflichteinsatz, denn er wurde erst im April verlegt

match_start icon

Die Partie läuft. Schiedsrichter ist Martin Thomsen.

comment icon

Die Hamburger können im Fernduell mit Fürth und Bochum noch bestes Rückrundenteam werden, dafür müssen die Kiezkicker aber gewinnen. In der Gesamttabelle könnte es mit einem Sieg noch auf den 7. Rang hochgehen.

comment icon

St. Pauli ist ersatzgeschwächt in den Süden gereist. Mit Benatelli, Smith und Aremu fehlen gleich alle drei nominellen Sechser in der favorisierten Raute - auch Abwehrchef Lawrence ist gesperrt. Der Blick auf die Aufstellung bietet eine Dreierkette in der Verteidigung mit Becker und Zalazar als Doppelsechs davor sowie Zander und Paqarada auf den Außen an.

comment icon

Und die Oberpfälzer haben aber den Vorteil des Heimspiels, die Konkurrenz im Tabellenkeller spielt ansonsten auswärts. Und mit St. Pauli kommt ein Gegner, der seit zwei Wochen wieder nach oben noch nach unten groß etwas ausrichten kann.

comment icon

Die Regensburger müssen heute noch etwas reißen, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen. Aufgrund des Torverhältnisses sollte ein Unentschieden reichen. Doch hinter dem Jahn liegt eine Serie von neun sieglosen Spielen, die drei Unentschieden in dieser Zeit ließen den Klub tief in den Keller abstürzen.  

comment icon

St. Pauli verändert die Startformation im Vergleich zum 1:2 gegen Hannover gleich fünffach: Smarsch, Lawrence (Gelb-Rot), Viet, Dittgen und Benatelli (Gelbsperre) machen Platz für Stojanovic, Buballa, Dzwigala, Becker und Marmoush.

comment icon

Der Jahn tauscht nach dem 0:2 bei Sandhausen auf drei Positionen: Schneider, Nachreiner und Saller starten anstelle von Beste, Hein und Vrenezi.

comment icon

Der FC. St. Pauli schickt diese Startelf ins Saisonfinale: Stojanovic - Dzwigala, Ziereis, Buballa - Zander, Becker, Kyereh, Zalazar, Paqarada - Burgstaller, Marmoush.

comment icon

Regensburg beginnt wie folgt: Meyer - Saller, Nachreiner, Kennedy, Wekesser - George, Besuschkow, Gimber, Stolze - Schneider, Albers.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Jahn Regensburg und dem FC St. Pauli.