Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hansa Rostock - Hannover 96. 2. Bundesliga.

OstseestadionZuschauer25.700.

Hansa Rostock 1

  • P Neumann (58. minute ET)

Hannover 96 2

  • P Neumann (22. minute)
  • C Teuchert (87. minute 11m)

Live-Kommentar

comment icon

Das soll es von dieser Partie gewesen sein! Am Abend wartet noch das Topspiel zwischen Hamburg und der Hertha. Anstoß ist hier um 20:30 Uhr. Viel Spaß dabei!

comment icon

Weiter geht es für Hannover am kommenden Samstagabend mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV, Rostock hat ebenfalls am Samstag ein Heimspiel und empfängt bereits mittags den VfL Osnabrück.

comment icon

Rostock verpasst also den erneuten Sprung an die Tabellenspitze und ist nun Zweiter hinter Aufsteiger Wehen. Hannover springt durch den ersten Saisonsieg vorübergehend auf Rang 4.

comment icon

Nach 45 Minuten führte Hannover noch verdient, weil die Niedersachsen die besseren Chancen in einem schwachen Zweitligaspiel hatten. Auch nach der Pause tat sich Rostock in der Offensive sehr schwer, ein Eigentor besorgte dann aber den überraschenden Ausgleich. In der Folge wurden die Hanseaten immer besser und hatten die Riesenchance zum Sieg. Dieser gelang dann aber Hannover per Handelfmeter. Es war der einzige Torschuss der Gäste nach der Pause, dementsprechend ist das ein schmeichelhafter Dreier.

yellow_card icon

Rossipal beschwert sich nach dem Abpfiff zu sehr beim Schiedsrichter und sieht auch noch Gelb.

full_time icon

Jetzt ist Schluss! Hannover zittert sich zum 2:1-Erfolg in Rostock.

yellow_card icon

Aufgrund der Unterbrechungen in der Nachspielzeit geht es noch weiter, Lührs wird ebenfalls für ein Foul im Mittelfeld verwarnt.

yellow_card icon

Jetzt sieht Ingelsson nochmal Gelb, weil er Kunze von hinten bei einer Grätsche trifft.

comment icon

Rostock wirft jetzt natürlich alles nach vorne, mittlerweile hat Hannover aber wieder zu Stabilität gefunden. Die Uhr tickt und tickt.

substitution icon

Nochmal ein defensiver Wechsel bei 96: Yannik Lührs ist für Louis Schaub neu dabei.

comment icon

Wieder Zieler! Ingelsson verlängert einen Eckball von rechts am kurzen Pfosten mit dem Hinterkopf in Richtung Tor, wieder ist Zieler mit den Fäusten zur Stelle.

substitution icon

Leitl dreht etwas an der Uhr und bringt Brooklyn Ezeh für Derrick Köhn.

highlight icon

Und da muss Zieler erstmals ran! Hinterseer legt einen Heber von links mit der Brust zu Bachmann vor, der links in der Box per Direktabnahme abzieht. Zieler reagiert mit einem starken Reflex.

comment icon

Die Nachspielzeit beträgt satte neun Minuten!

substitution icon

... und auch Serhat-Semih Güler soll für Kevin Schumacher für Offensive sorgen.

substitution icon

Nochmal zwei Wechsel bei den Rostockern: Mit Lukas Hinterseer kommt für Nils Fröling ein weiterer Stürmer ...

comment icon

Meldet sich Rostock ein weiteres Mal zurück? Die Zeit läuft davon, aufgrund des langen VAR-Einsatzes wird es allerdings einiges an Nachspielzeit geben.

penalty_goal icon

Tooooooor! Hansa Rostock - HANNOVER 96 1:2. In Nürnberg verwandelte Teuchert bereits zwei Elfmeter und diesmal ist der Stürmer wieder erfolgreich! Teuchert schießt die Kugel überlegt ins linke Eck, Kolke ahnt das, ist aber ohne Abwehrchance.

highlight icon

Es gibt Elfmeter für Hannover! Neidhart geht mit der Hand durchaus aktiv zum Ball, die Entscheidung des Referees ist also nachvollziehbar. Geht Hannover mit dem ersten Torschuss im zweiten Durchgang spät in Führung? Oder wird Kolke wieder zum Elferheld?

comment icon

War das ein Handspiel? Nielsen will die Kugel im Strafraum kontrollieren, dann springt der Ball an die Hand von Neidhart. Das ist eine Sache für den VAR. Schiedsrichter Exner wird an den Monitor geschickt ...

comment icon

Auch wenn der Ausgleich mehr als glücklich fiel, eine Führung für Hansa wäre mittlerweile verdient. Was Hannover offensiv anbietet, ist einfach zu wenig. Noch gaben die Gäste seit der Pause keinen Torschuss ab.

comment icon

Auch Hannover traut sich hin und wieder nach vorne, besonders über links geht bei den Gästen einiges. Köhn bricht mal durch, seine Flanke rauscht aber an Freund und Feind vorbei.

comment icon

Es gibt mal wieder eine Trinkpause bei diesen Temperaturen. Wer geht in der Schlussphase ins Risiko? Aktuell ist Rostock die aktivere Mannschaft und geht hier noch auf den Sieg.

highlight icon

Bei dieser Szene wurde sogar noch ein Elfmeter diskutiert, denn Zieler räumte Ingelsson nach dessen Abschluss im Sechzehner ab. Der Schiedsrichter und auch der VAR entscheidet sich aber gegen einen Strafstoß. Glück für 96.

highlight icon

Rostock mit der Riesenmöglichkeit! Ingelsson ist nach einem Heber von der linken Seite frei durch und überlupft Zieler. Der Ball klatscht an die Latte und Fröling setzt den Nachschuss aus 14 Metern weit drüber.

substitution icon

... zudem ist Havard Nielsen für Nicolo Tresoldi neu dabei.

substitution icon

So ist es: Enzo Leopold ersetzt den angeschlagenen Max Christiansen ...

highlight icon

Derweil liegt Christiansen am Boden, das sieht nicht sonderlich gut aus. Der Mittelfeldmann hat Rückenprobleme und wird wohl gleich ausgewechselt werden.

highlight icon

Gefährlich! Dehm flankt von der rechten in Richtung Tor, diesmal geht Kolke hin und klärt zur Ecke, auch wenn der Ball wohl am Kasten vorbeigeflogen wäre.

substitution icon

... und Sebastian Vasiliadis kommt für Dennis Dressel. Es wird offensiver.

substitution icon

Rostock wechselt doppelt: Kai Pröger macht Platz für Juan Jose Perea, der die Partie in Elversberg im Alleingang drehte ...

comment icon

Immerhin mal wieder eine Offensivaktion: Nach einer Ecke kommt Neumann zum Kopfball, zuvor wurde aber bereits ein Offensivfoul gepfiffen.

comment icon

Tresoldi ist nach der Behandlung abseits des Platzes wieder dabei und kann weiterspielen. Wie reagiert Hannover auf den Rückschlag?

highlight icon

Jetzt ist die Partie unterbrochen, weil Tresoldi behandelt werden muss. Der Stürmer hat hier einen Schlag ins Gesicht abbekommen und wirkt etwas benommen. Die Nase blutet ebenfalls.

own_goal icon

Toooooor! HANSA ROSTOCK - Hannover 96 1:1. Ist das bitter für die Gäste, aus dem Nichts bringt ein Eigentor den Ausgleich! Neidhart flankt von der rechten Seite einfach mal an den Fünfer. Dort herrscht eigentlich keinerlei Gefahr, doch Neumann geht zum Ball und köpft ihn in Stürmermanier ins rechte Eck. Da hatte der Abwehrmann einen kurzen Blackout.

comment icon

Ich würde gerne Spannenderes über dieses Spiel berichten, aber es geht nicht. Im zweiten Durchgang ist der Ballbesitz ziemlich ausgeglichen, einen Torschuss gab es dafür noch nicht.

comment icon

Dass wir hier kaum Torchancen erleben, lässt sich gut an den Passquoten in den gegnerischen Hälften ablesen. Rostock bringt dort nur 63 Prozent der Zuspiele an den Mann, Hannover kommt sogar nur auf 54 Prozent.

comment icon

Wer einen temporeichen Start nach dem Seitenwechsel erwartet hat, wird bislang enttäuscht. Rostock probiert es immer wieder über rechts, Pröger und Co. kommen aber schlicht und ergreifend nicht durch.

comment icon

Es geht gemächlich los. Hannover steht etwas höher als noch vor der Pause, Rostock spielt weiterhin zu hektisch, um hier effektiv Druck aufzubauen.

match_start icon

Beide Teams verzichten noch auf personelle Wechsel und damit rein in den zweiten Durchgang!

comment icon

Es war eine chancenarme Partie hier in Rostock. Die Hausherren hatten zwar mehr vom Spiel mit 59 Prozent Ballbesitz und 8:6 Torschüssen, klare Möglichkeiten hatte Hansa aber nicht. Anders als Hannover, Kunze und Teuchert hatten jeweils eine gute Gelegenheit. Das Tor erzielte aber Neumann auf wunderschöne Art und Weise. Defensiv zeigte sich 96 stark verbessert und führt daher auch aufgrund der besseren Chancenqualität verdient.

half_time icon

Es passiert nichts mehr, Hannover geht mit der 1:0-Führung in die Pause!

highlight icon

Die besten Chancen hat weiterhin Hannover! Eine Ecke von links rutscht rechts an den Strafraumrand durch, wo Teuchert völlig frei zum Abschluss kommt und die Kugel nur knapp links vorbeischießt.

comment icon

Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es. Etwas überzogen bei diesem Spiel trotz einer Trinkpause.

comment icon

Die Partie plätschert dem Pausenpfiff entgegen. Rostock will, kann aber nicht und Hannover will nicht. Den Gästen könnte man diese Passivität sicherlich vorwerfen, doch defensiv sieht das richtig gut aus.

comment icon

Rostock wartet weiterhin auf die erste richtige Torchance in diesem Spiel. Mehr als ein Gewaltschuss von Neidhart aus fast 30 Metern links am Tor vorbei will aktuell nicht gelingen.

yellow_card icon

Roßbach grätscht Tresoldi an der Mittellinie um, den Ball trifft er nicht. Klare Gelbe Karte.

comment icon

Auch die Standards der Rostocker bringen noch nicht den gewünschten Erfolg. Pröger kommt bei einer Ecke von links rechts in der Box zu einer Direktabnahme, diese ist allerdings harmlos.

comment icon

Auch wenn hier Rostock keine Torchancen herausspielt, Hannover-Coach Leitl ist nicht ganz zufrieden mit seiner Mannschaft. Seine Männer stehen nach seinem Geschmack zu tief hinten drin. Entlastung gibt es kaum.

comment icon

Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld wird vor die Füße von Schumacher geklärt, der aus 22 Metern sofort abzieht. Ein Hannoveraner blockt ab.

comment icon

Rostock ist bemüht, eine Druckphase zu entwickeln. Die Hausherren drängen die Gäste durchaus in deren Hälfte, wirklich gefährlich an den Strafraum kommen die Hanseaten aber weiterhin nicht.

comment icon

Hannover bleibt dran: Mit etwas Glück bekommt Schaub einen Abpraller links am Strafraumrand und zieht sofort volley ab. Der Schuss zischt ein, zwei Meter rechts vorbei.

comment icon

Direkt im Anschluss an das Tor gibt es eine Trinkpause. Eine gute Möglichkeit für Rostock, dieses Gegentor zu verarbeiten.

goal icon

Toooooor! Hansa Rostock - HANNOVER 96 0:1. Was für ein Tor, die Gäste gehen in Führung! Neumann zieht auf der rechten Seite das Tempo an und läuft bis ans rechte Strafraumeck. Ob das dann eine Flanke oder ein Schuss sein soll, wird den Hannoveranern egal sein, denn Neumann löffelt die Kugel wunderschön in den linken Knick. Kolke verschätzt sich hier völlig. 

comment icon

Vorlage Fabian Kunze

comment icon

Rostock hat mit rund 59 Prozent mehr Ballbesitz, schaffte es in den letzten Minuten aber kaum noch ins letzte Drittel. Die Defensive Hannovers steht nun deutlich sicherer. Nach sieben Gegentoren in drei Pflichtspielen ist das nicht selbstverständlich.

comment icon

Schaub kommt nach einem Eckball aus dem halblinken Rückraum zweimal zum Abschluss. Der erste Versuch wird noch geblockt, der zweite segelt zwei Meter über den Kasten.

comment icon

Hannover ist nun also im Spiel angekommen und sucht ebenfalls den Weg nach vorne. Teuchert und Tresoldi sind da vorne meist aber alleine, das Nachrücken funktioniert noch nicht wie gewollt.

comment icon

Auf der anderen Seite sammelt Fröling einen zweiten Ball am Strafraumrand auf, bleibt mit seinem Volleyversuch dann aber an Arrey-Mbi hängen.

highlight icon

Und dieser Freistoß bringt die erste dicke Gelegenheit! Köhn flankt die Kugel von links in den Strafraum, wo Kunze per Direktabnahme aus sieben Metern völlig frei zum Abschluss kommt. Er setzt die Kugel links vorbei. Dickes Ding!

comment icon

Vielleicht hilft ja ein Standard: Christiansen wird bei einem Konter nahe dem linken Strafraumeck von Bachmann gelegt und holt so den Freistoß heraus.

comment icon

Das Spiel beruhigt sich etwas, Rostock hält nun den Ball in den eigenen Reihen, ohne jedoch weit nach vorne zu kommen. Auf der anderen Seite ist Hannover noch nicht wirklich im Spiel.

comment icon

Es geht sehr hektisch zu, die Hausherren setzen auf ein frühes Pressing, nutzen die Ballgewinne aber noch nicht gut aus. Arrey-Mbi verhindert mit dem langen Bein den Steckpass auf Pröger.

comment icon

Rostock nimmt hier gleich zu Beginn die Kulisse mit und erobert früh die Bälle. Pröger zieht aus 22 Metern gleich mal ab, schießt jedoch meterweit drüber.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute von Florian Exner geleitet wird. Seine Assistenten an den Linien sind Mitja Stegemann und Luca Schlosser, Jarno Wienefeld ist der vierte Offizielle. Im Keller in Köln sitzen Patrick Hanslbauer und Marcel Gasteier.

comment icon

Gibt es das dritte 2:2 in Folge? Das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams war tatsächlich ein Unentschieden, allerdings ein 1:1 in Hannover. Zuvor entschieden die Niedersachsen zwei Spiele in Rostock mit 1:0 für sich, Hansa gewann dafür im Juli 2021 mit 3:0 bei 96. Der letzte Heimsieg gegen Hannover ist dafür schon eine Weile her, 2004 gab es in der Bundesliga einen 3:1-Erfolg. Und heute?

comment icon

Hannover hatte in den ersten Spielen dieselben Gegner, holte dabei aber nur zwei Punkte. Die Spiele verliefen dabei genau gegenteilig: Gegen Elversberg lagen die Niedersachsen vor heimischem Publikum mit 0:2 zurück und holten immerhin noch ein 2:2. In Nürnberg dann andersherum: 96 führte durch zwei Elfmeter von Teuchert, musste sich am Ende aber doch mit dem 2:2-Remis begnügen.

comment icon

Nicht nur aufgrund des Klassenunterschieds war Rostock der Favorit, auch wegen den bisherigen Ergebnissen in der Liga. Einem 2:0-Auftakterfolg ließ die Kogge einen dramatischen Last-Minute-Sieg in Elversberg folgen und grüßte nach dem 2. Spieltag von der Tabellenspitze. Neuzugang Perea erzielte dabei in der Nachspielzeit einen Doppelpack, nachdem zuvor Elversberg einen Elfmeter verschossen hatte.

comment icon

Beide Mannschaften mussten im Pokal also ins Elfmeterschießen, die Fußballlotterie gewann allerdings nur Rostock. Hannover scheiterte bei Drittligist Sandhausen trotz einer 2:0- und einer 3:2-Führung in der regulären Spielzeit. Anders verlief es für Rostock bei Regionalligist Frankfurt. Der FSV führte lange, musste kurz vor Schluss aber den 1:1-Ausgleich kassieren. Im Elfmeterschießen parierte Hansa-Keeper Kolke dann drei Elfmeter und sorgte für den Sieg des Favoriten.

comment icon

Bei Stefan Leitl gibt es nach dem Pokalaus in Sandhausen (2:4 nach Elfmeterschießen) ebenfalls zwei Wechsel: Ron-Robert Zieler kehrt zurück ins Tor, Leo Weinkauf durfte im Pokal ran. Zudem startet Derrick Köhn für Brooklyn Ezeh auf der linken Seite.

comment icon

Hannover 96 geht mit folgender Elf in die Partie: Zieler - Neumann, Halstenberg, Arrey-Mbi - Dehm, Kunze, Christiansen, Köhn - Teuchert, Tresoldi, Schaub.

comment icon

Trainer Alois Schwartz muss auf Oliver Hüsing verzichten, der sich im Pokalspiel beim FSV Frankfurt (3:0 nach Elfmeterschießen) einen Sehnenriss im Oberschenkel zugezogen hat. Für ihn startet Jasper van der Werff. Außerdem rückt Nils Fröling für Sarpreet Singh (Bank) in die Mannschaft.

comment icon

Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams, angefangen bei Hansa Rostock: Kolke - van der Werff, Roßbach, Rossipal - Neidhart, Bachmann, Dressel, Fröling, Schumacher - Pröger, Ingelsson.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Hansa Rostock und Hannover 96.