Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Schalke 04 - SV Darmstadt 98. 2. Bundesliga.

FC Schalke 04 2

  • L Pfeiffer ( ET)
  • M Pieringer ()

SV Darmstadt 98 4

  • P Tietz (, )
  • M Honsak ()
  • B Goller ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war aus der Arena auf Schalke. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Fußballsonntag.

comment icon

Nach der Länderspielpause geht es für Schalke am Samstag, 20. November (20:30 Uhr), im Duell der Absteiger gegen den SV Werder Bremen weiter. Darmstadt hat an diesem Tag (13:30 Uhr) Tabellenführer St. Pauli zu Gast.

comment icon

Im Parallelspiel trennten sich Aue und Heidenheim 2:0.

comment icon

Mit den drei Punkten zieht Darmstadt (4.) an Schalke (5.) vorbei.

comment icon

Der SV Darmstadt gewinnt auf Schalke - und das ist hochverdient. Die Königsblauen agieren viel zu kopflos, werden aus dem Spiel heraus über weite Strecken kaum gefährlich. Die Lilien sind eiskalt und machen aus ihren wenigen Chancen sehr viel, agieren dazu defensiv konzentriert. Schalke stürzt nach der dritten Pflichtspielniederlage in die Krise, Darmstadt setzt seine Serie fort (jetzt 13 Punkte aus fünf Spielen).

full_time icon

Und dann ist Schluss auf Schalke. 

comment icon

Riesenchance aufs Fünfte für Darmstadt. Drei Lilien gegen einen Schalker Verteidiger, aber Goller verzieht den Schuss.

comment icon

Schalke bekommt noch einmal den Freistoß an der Strafraumgrenze. Zalazar legt sich den Ball zurecht, schießt den Ball durch ein Loch in der Mauer, aber Schuhen ist da. 

comment icon

Vier Minuten gibts obendrauf, werden aber am Darmstädter Sieg nichts ändern. 

comment icon

Vorlage Marvin Mehlem

goal icon

Toooooor! FC Schalke 04 - SV DARMSTADT 98 2:4. Schalker Hoffnungsschimmer? Von wegen! Darmstadt zerstört praktisch im Gegenzug alle Schalker Comeback-Träume. Mehlem erarbeitet sich den Ball im Mittelfeld, nimmt Goller mit, der Fraisl mit seinem Flachschuss ins linke unter Eck keine Chance lässt. Deckel drauf!

goal icon

Tooooooor! FC SCHALKE 04 - SV Darmstadt 98 2:3. Eine Einzelaktion bringt Schalke nochmal heran! Der eingewechselte Pieringer kommt auf der linken Strafraumseite an den Ball, nachdem Schalke gut nachsetzt. Er schickt Pfeiffer ins Leere und versenkt wunderbar ins lange Eck.

comment icon

Sane ordnet sich tatsächlich im Sturmzentrum ein. 

substitution icon

Und Gjasula macht Platz für Celic.

substitution icon

Auf Darmstädter Seite kommt Mehlem für den starken Doppeltorschützen Tietz.

substitution icon

Comeback auf Schalker Seite: Innenverteidiger Sane darf nach Verletzungspause ran, soll möglicherweise mit seiner Kopfballstärke auch vorne Akzente setzen. Aydin geht für ihn.

comment icon

Fraisl agiert jetzt schon als verkappter Libero, schaltet sich weit vor seinem Tor ins Aufbauspiel ein. Bringt aber nicht viel. Am Ende des Spielzuges legt Terodde per Kopf ab auf Pieringer, der aber in Rückenlage keinen Druck hinter den Ball bekommt. 

comment icon

Darmstadt verteidigt das weiter höchst seriös. Schalke läuft die Zeit davon. Zehn Minuten noch. 

substitution icon

Grammozis reagiert nochmal: Pieringer kommt für Itakura. Offensive für Defensive, die Marschrichtung ist jetzt klar.

comment icon

Tietz probierts einfach mal aus 25 Metern. Sein Schuss geht einen halben Meter am rechten Pfosten vorbei. 

substitution icon

Eigentorschütze Pfeiffer wird im Sturm durch Seydel ersetzt.

substitution icon

Darmstadt wechselt doppelt: Torschütze Honsak geht, Karic darf für ihn im Mittelfeld ran.

comment icon

Mittlerweile hat strömender Regen eingesetzt in Gelsenkirchen. Könnte auch noch zum Faktor werden in den letzten 20 Minuten dieses Spiels. 

yellow_card icon

Kempe hat im Laufduell die Hand am Trikot seines Gegenspielers und sieht Gelb. 

highlight icon

Schalke jubelt, aber nicht lange! Einen Freistoß von rechts aus 23 Metern jagt Ouwejan an den Innenpfosten. Von dort springt der Ball vor die Füße von Thiaw, der nur noch einschieben braucht. Der Innenverteidiger steht aber bei Ausführung des Freistoßes im Abseits. 

highlight icon

Terodde verzweifelt an Schuhen! Drexler legt per Kopf ab auf Churlinov, der das Auge für den heranstürmenden Terodde hat. Der Stürmer jagt den Ball in Richtung Tor, wo Schuhen aber glänzend pariert und die Kugel mit den Fingerspitzen über den Kasten lenkt. 

comment icon

Es wird ein weiter Weg für Schalke, zumal die Knappen heute aus dem Spiel heraus noch keine ernsthafte Torchance kreiert haben.

goal icon

Toooooor! FC Schalke 04 - SV DARMSTADT 98 1:3. War das die Entscheidung? Wieder verliert Schalke, dieses Mal in Person von Aydin, im Spielaufbau den Ball. Dann gehen vier Darmstädter gegen zwei Schalker aufs Tor zu. Kempe schickt Tietz und der hat am Ende die Nerven, überwindet Fraisl mit einem Flachschuss aus 14 Metern. 

comment icon

Vorlage Tobias Kempe

substitution icon

Auch Latza, der das 1:2 verschuldet hat, muss runter. Churlinov solls für ihn richten. 

substitution icon

Wechselt Grammozis die Wende ein? Bülter, heute völlig blass, muss Zalazar weichen. 

comment icon

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit ist praktisch ereignislos verstrichen. Nach Schalker Aufbäumen sieht das hier nicht aus. 

substitution icon

Erster Wechsel des Spiels: Der kurz zuvor gelbverwarnte Manu geht runter, Goller kommt für ihn.

comment icon

Im Moment hat Darmstadt Schalke in der Blitztabelle übrigens überholt, wäre Vierter. Mit 29 Saisontreffern stellen die Lilien nun den besten Sturm der 2. Bundesliga - zusammen mit Jahn Regensburg.

yellow_card icon

Darmstadts Manu sieht Gelb, weil er Aydin im Mittelfeld humorlos umreißt. Unnötige Aktion. 

comment icon

Wenig los bisher in dieser zweiten Halbzeit, Darmstadt macht die Räume eng, Schalke fällt nichts ein. 60 Prozent Ballbesitz bringen da auch wenig. 

comment icon

Schalke beginnt druckvoll, hat zwei Ecken, die aber ohne Ertrag bleiben. 

match_start icon

Weiter gehts! 

half_time icon

Jetzt ist Pause. 

comment icon

Terodde artistisch: Der lange, hohe Ball ist eigentlich nicht zu verwerten für den Stürmer. Er schafft es aber trotzdem. Aus der Drehung nimmt den Ball auf Hüfthöhe. Aber Schuhen ist da. 

comment icon

Viele Fouls im Mittelfeld stören derzeit den Spielfluss. 

comment icon

Schalke wird vor allem über Standards gefährlich. Im Nachgang einer Ecke blockt Isherwood Thiaw beim Schuss aus sechs Metern Entfernung. Das war wichtig aus Darmstädter Sicht. 

comment icon

Kempe knallt den Freistoß in die Mauer und scheitert dann auch im Nachschuss. 

yellow_card icon

Aydin spielt den Fehlpass und muss dann kurz vor dem Sechzehner Pfeiffer das Bein stellen, um Schlimmeres zu verhindern - Gelb. 

comment icon

Schalke agiert defensiv sowas von sorglos! Manu und Honsak haben wieder viel zu viel Platz, am Ende scheitert der Torschütze zum 2:1 von links am blockenden Thiaw. 

comment icon

Terodde lässt den Ausgleich liegen. Schneller Einwurf von Ouwejan, Terodde wurstelt sich auf der linken Seite in den Sechzehner, kommt gegen zwei Darmstädter zum Abschluss und setzt den Ball aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei. War aber auch schwierig. 

comment icon

Wie reagiert Schalke nun? Grammozis schimpft an der Seitenlinie vor sich hin, auf dem Platz ist Darmstadt tonangebend. 

comment icon

Interessant in der Entstehung des Tores: Mit einem einem harten Zweikampf gegen Kempe hatte Kaminski die Situation eigentlich geklärt. Während der Darmstädter vor dem Sechzehner der Schalke liegen bleibt, spielt Latza den Fehlpass in die Beine von Gjasula. Am Ende bringt auch der am Boden liegende Kempe die Schalker komplett aus dem Konzept. 

goal icon

Toooooor! FC Schalke 04 - SV DARMSTADT 98 1:2. Darmstadt gnadenlos! Ballverlust der Schalker im Aufbau, dann gehts schnell. Gjasula bedient Honsak auf links, der kann in den Strafraum ziehen und spitzelt den Ball an Fraisl vorbei. 

comment icon

Vorlage Klaus Gjasula

comment icon

Schalke hat hier übrigens noch kein einziges Mal aufs Tor geschossen. Darmstadt einmal - respektive zweimal, wenn man Pfeiffer Eigentor dazu zählen darf. 

comment icon

Thiaw verpasst das 2:1 knapp - und die Entstehung ist symptomatisch. Eine Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld fliegt unbehelligt durch den Sechzehner. Am zweiten Pfosten läuft der Innenverteidiger ein und verpasst die Kugel um eine Fußspitze. 

comment icon

Da täuscht der Spielstand vielleicht etwas drüber hinweg, aber ein außerordentlich gutes Zweitliga-Spiel ist das hier nicht: viele Fehlpässe, dadurch kaum kontrollierte Angriffe auf beiden Seiten. 

yellow_card icon

Drexler sieht Gelb - er hatte sich zu sehr über einen eigentlich belanglosen Pfiff des Schiedsrichters aufgeregt. 

comment icon

Keine Viertelstunde gespielt - und schon zwei Tore. Kann so weitergehen. 

goal icon

Tooooooor! FC Schalke 04 - SV DARMSTADT 98 1:1. Was ist hier denn los? Darmstadt antwortet prompt! Holland spielt einen Ball auf Verdacht auf Manu, der per Flugkopfball Tietz in die Tiefe schickt. Der Stürmer fackelt nicht lange auf dem Weg in Richtung Fraisl, lässt Itakura noch stehen und versenkt flach ins rechte Eck!

comment icon

Vorlage Braydon Marvin Manu

own_goal icon

Toooooor! FC SCHALKE 04 - SV Darmstadt 98 1:0. Was für ein eigenartiges Tor, aber Schalke wirds egal sein. Die Ecke von links fliegt durch den Fünfer und springt Luca Pfeiffer an den Oberschenkel. Von dort trudelt der Ball an Schuhen vorbei ins linke untere Toreck. Darmstadts Toptorjäger trifft für Schalke.

highlight icon

Fast das 1:0 für Schalke! Ouwejan treibt den Angriff über rechts an, bedient am Fünfer flach Terodde, dessen Abschluss aber im letzten Moment zur Ecke geklärt wird.

comment icon

Erster Versuch von Aydin aus 16 Metern. Drexler hatte ihn von rechts mit viel Übersicht im Rückraum bedient. Aber der Flachschuss geht einen Meter am rechten Pfosten vorbei.

comment icon

Darmstadt gehören die ersten Momente dieses Spiels, Schalke kommt noch nicht zur Entfaltung. 

match_start icon

Los gehts!

comment icon

Gleich gehts los in der Arena auf Schalke. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Sather. 

comment icon

Grammozis kann personell fast aus dem Vollen schöpfen, nur der Langzeitverletzte Torhüter Langer und Wouters - unter der Woche umgeknickt - fehlen. Dafür kehrt Innenverteidiger Salif Sane zurück, er sitzt zunächst auf der Bank. 

comment icon

Nach zwei Niederlagen in Folge ist Trainer Grammozis in die Kritik geraten. Die Erwartungen beim Absteiger sind natürlich hoch. "Kritik und Druck ist immer da auf Schalke. Ich mache meine Arbeit, wie vorher und sie macht sehr viel Spaß", sagte Grammozis bei "Sky". Nicht jedes Spiel könne man "volle Kanne" spielen. 

comment icon

Wie ernst man die Lilien auf Schalke nimmt, zeigt diese Geschichte von unter der Woche: Der Absteiger soll einen Spion nach Darmstadt geschickt haben. Der wurde allerdings prompt entdeckt. Torsten Lieberknecht sagt darüber bei "Sky" mit einem Augenzwinkern: "Ich hätte ihn gerne auf einen Kaffee eingeladen, aber darauf hat er sich nicht eingelassen. Als Spion taugt der Mann nicht wirklich." 

comment icon

Trotzdem gefallen sich Darmstadt und Trainer Torsten Lieberknecht in der Rolle des Außenseiters: "Das sind Spiele, warum man irgendwann einmal Profi geworden ist. Wir haben schon gemerkt, dass man Respekt haben sollte vor Schalke." Allerdings habe man auch ein gesundes Selbstvertrauen, betonte Lieberknecht.

comment icon

Auf dem Papier ist das heute ein Spiel auf Augenhöhe: Schalke ist Vierter, Darmstadt Sechster. Allerdings haben die knappen die vergangenen zwei Pflichtspiele verloren (im Pokal gegen 1860, in der Liga gegen Heidenheim). Darmstadt kommt da mit mehr Rückenwind, hat aus den letzten vier Ligaspielen zehn Punkte mitgenommen. 

comment icon

Für Grammozis ist es das Duell gegen seinen alten Arbeitgeber: Er war von Februar 2019 bis Juni 2020 Trainer bei den Lilien. 

comment icon

Beim SV Darmstadt 98 gibt es nur eine Änderung nach dem überzeugenden 2:0 gegen Nürnberg: Gjasula, der wieder fit ist, verdrängt Karic auf die Bank. 

comment icon

Im Vergleich zur späten 0:1-Niederlage gegen Heidenheim nimmt Dimitrios Grammozis zwei Änderungen in seiner Startelf vor: Aydin und Drexler starten für Ranftl und Zalazar (beide Bank). 

comment icon

So treten die Gäste aus Darmstadt an: Schuhen - Bader, P. Pfeiffer, Isherwood, Holland - Manu, Kempe, Gjasula, Honsak - L. Pfeiffer, Tietz. 

comment icon

Das ist die Startelf beim FC Schalke 04: Fraisl - Thiaw, Itakura, Kaminski - Aydin, Drexler, Palsson, Latza, Ouwejan - Terodde, Bülter. 

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und Darmstadt 98.