Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt. Bundesliga.

FC Schalke 04 4

  • K Huntelaar ()
  • B Idrizi ()
  • F Flick ()
  • M Hoppe ()

Eintracht Frankfurt 3

  • A Valente Silva (, )
  • O Ndicka ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Frankfurt spielt als nächstes gegen Freiburg, Schalke trifft auf Köln.

comment icon

Die Eintracht muss damit einen herben Dämpfer im Kampf um die Königsklasse hinnehmen und morgen auf Schützenhilfe der Mainzer hoffen, die Dortmund zu Gast haben. Schalke fährt derweil den dritten Saisonsieg ein und freut sich über einen ordentlichen Abschluss im heimischen Stadion. Mit Idrizi und Flick feiern dabei gleich zwei junge Knappen ihr Premierentor in der Bundesliga.

comment icon

Es klingt wie aus einer anderen Zeit: Schalke begegnet Frankfurt auf Augenhöhe, am Ende eines offenen Schlagabtauschs steht ein knapper, aber nicht unverdienter Sieg für S04. Scheinbar losgelöst vom katastrophalen Saisonverlauf lieferten die Schalker sowohl defensiv als auch offensiv eine starke Leistung, ließen sich von einer abgenommenen Führung und einem Rückstand nicht entkräftigen und fuhren im vorersten letzten Bundesliga-Heimspiel nochmal einen Dreier ein. Für Frankfurt hingegen war es aus vielerlei Hinsicht ein enttäuschender Nachmittag. Hinten ungewohnt wackelig und vor allem nach Kontern anfällig, in der Offensive fehlte es an Tempo und Kreativität. So ist auch ein abgeschlagenes Schlusslicht nicht zu besiegen.

full_time icon

Dann ist Schluss.

comment icon

Silva jagt das Leder zunächst in die Mauer, den zweiten Ball schießt der Portugiese dann deutlich rechts vorbei.

comment icon

Es gibt nochmal Freistoß für Frankfurt, 22 Meter zentral vor dem Tor.

comment icon

Ecke für die SGE. Hrustic findet mit seiner Hereingabe keinen Abnehmer.

comment icon

Schalke hält Frankfurt clever vom eigenen Tor fern.

yellow_card icon

Böses Einsteigen von Ache, der Oczipka an der Seitenlinie mit voller Wucht umsenst.

yellow_card icon

Chandler stellt Paciencia von hinten ein Bein und unterbindet damit einen Schalker Konter. Taktisches Foul, Gelbe Karte.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Die bringt nichts ein.

comment icon

Schalke vergibt die nächste Chance, alles klarzumachen. Nach Pass von Harit marschiert Becker halbrechts in den Strafraum, zögert etwas zu lange mit dem Abschluss, so spitzelt Hasebe das Leder gerade noch so ins Toraus. Ecke.

comment icon

Die meisten Angriffe scheitern spätestens am Strafraumeingang. 

comment icon

Fünf Minuten noch regulär. Geht noch was für Frankfurt? Gerade kommen die Adler nicht entscheidend ins letzte Drittel.

substitution icon

Volle Offensive bei der SGE: Ache kommt für Tuta.

comment icon

Schalke kontert über rechts, Skrzybski taucht im Strafraum auf, wird aber beim Abschluss gestört. Der zweite Ball landet im Rückraum bei Oczipka, der mit seinem Distanzschuss das Ziel deutlich verfehlt.

comment icon

Der nächste Abschluss, wieder geht es über links. Kostics Flanke landet am Elfmeterpunkt bei Zuber, der knapp links vorbeischießt.

comment icon

Gute Chance für die SGE. Von linksaußen flankt Zuber an den Fünfmeterraum, Andre Silva bekommt bedrängt von Mustafi keinen sauberen Kopfball zustande, Fährmann packt zu.

comment icon

Eine Frankfurter Ecke jagt jetzt die nächste. Aber noch bekommt Schalke das Ganze geregelt.

substitution icon

Idrizi scheint leicht angeschlagen zu sein, Skrzybski kommt.

comment icon

Selbst ein Punkt wäre zu wenig für die Adler, die jetzt mehr und mehr ins Risiko gehen und Schalke hinten reindrücken.

goal icon

Tooor! FC SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 4:3. Die SGE ist wieder dran! Eine Freistoßflanke von Hasebe landet rechts im Strafraum bei Jovic, der Fährmann durch die Beine schießt, aber an einem Schalker auf der Linie scheitert. Den Abpraller verwertet Andre Silva zu seinem 27. Saisontreffer.

comment icon

20 Minuten bleiben der SGE noch. Der letzte Strohhalm für die Königsklasse.

substitution icon

Auswechslung Mehmet-Can Aydin Henning Matriciani

substitution icon

Gleiches gilt für Zuber, der Younes ersetzt.

substitution icon

Mit Jovic für Kamada kommt neue Offensivpower.

substitution icon

Innenverteidiger Ndicka wird durch Sechser Rode ersetzt. Offensivere Ausrichtung.

substitution icon

Frankfurt muss das Ruder jetzt irgendwie rumreißen. Adi Hütter bringt frische Kräfte. Sow weicht für Hrustic.

goal icon

Tooor! FC SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 4:2. Der Absteiger düpiert den CL-Aspiranten! Nach Ablage von Paciencia hat Hoppe linksaußen viel Wiese vor sich, Vier-gegen-zwei-Situation zugunsten der Knappen. Hoppe dribbelt in den Sechzehner und legt den Ball flach in die lange Ecke. Trapp ist machtlos.

comment icon

Vorlage Gonçalo Mendes Paciencia

comment icon

Jetzt ist die Eintracht aber mal mächtig unter Druck. Wenn man heute leer ausgeht und der BVB morgen in Mainz gewinnt, war es das mit der Königsklasse.

goal icon

Tooor! FC SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 3:2. Flick leitet den Angriff durchs Zentrum selbst ein, legt nach halbrechts zu Hoppe, der erneut für Flick in den Strafraum durchsteckt. Aus zehn Metern vollstreckt der 21-jährige platziert in die linke untere Ecke. Auch für Flick ist es das erste Bundesliga-Tor.

comment icon

Vorlage Matthew Hoppe

comment icon

Das hatte sich die Eintracht sicher anders vorgestellt. Aber im Vorbeigehen sind die Punkte gegen ein kämpferisches Schalke nicht zu holen, die SGE muss eine Schippe drauflegen.

substitution icon

Huntelaar muss angeschlagen runter, Paciencia ist neu dabei.

goal icon

Tooor! FC SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 2:2. Schalke schlägt postwendend zurück! Ausgangspunkt ist Hoppe, der im Mittelfeld Huntelaar anspielt, der per feinem Hackenpass Idrizi in die Tiefe schickt. Der Youngster marschiert an den Strafraumeingang und vollstreckt trocken in die linke Ecke. Es ist sein erstes Bundesliga-Tor.

comment icon

Vorlage Klaas-Jan Huntelaar

comment icon

Für Ndicka ist es das dritte Saisontor.

goal icon

Tooor! FC Schalke 04 - EINTRACHT FRANKFURT 1:2. Hasebe bringt eine Ecke von links an den ersten Pfosten, wo Ndicka den Ball in die lange Ecke verlängert. Verteidiger Sane steigt da nicht hoch genug, touchiert den Ball noch leicht, kann den Einschlag aber nicht verhindern.

comment icon

Vorlage Daichi Kamada

comment icon

Gute Chance für die SGE. Kostic geht links an Aydin vorbei und flankt ans zweite Fünfereck, Chandler köpft gut einen Meter rechts vorbei.

comment icon

Strömender Regen hat eingesetzt. Wirkt sich natürlich auch auf die Platzverhältnisse aus.

match_start icon

Frankfurt bleibt unverändert. Weiter gehts.

substitution icon

Uth bleibt in der Kabine, Hoppe kommt.

half_time icon

Dann ist Pause.

comment icon

Zwei Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Flick bedient linksaußen Oczipka, der an den Fünfmeterraum flankt, wo Uth deutlich rechts vorbeiköpft.

comment icon

Chandler hält aus 25 Metern drauf, verzieht aber deutlich.

comment icon

Andre Silva zieht an der linken Strafraumkante nach innen und schießt mit rechts scharfs aufs kurze Eck - Außennetz.

comment icon

Schalke taucht nach längerer Zeit mal wieder im Strafraum auf. Mustafis Kopfball aus zehn Metern geht aber deutlich rechts vorbei.

comment icon

Kostics Halbfeldfreistoß landet im Fünfer bei Ndicka, dessen Kopfballaufsetzer Fährmann parieren kann.

comment icon

Gerade nimmt die SGE etwas den Fuß vom Gas, spielt nicht mehr mit der letzten Entschlossenheit nach vorne. Die Spielkontrolle steht im Vordergrund.

comment icon

Damit deutet die Eintracht einmal mehr ihre Comeback-Qualitäten an: In dieser Saison hat die SGE nach Rückstand schon 21 Punkte geholt - nur Bayern hat mehr (22).

goal icon

Tooor! FC Schalke 04 - EINTRACHT FRANKFURT 1:1. Fährmanns Blindflug bringt Frankfurt den Ausgleich! Aus dem linken Halbraum bringt Younes eine Flanke ans zweite Fünfereck, Fährmann verschätzt sich böse und unterläuft den Ball, so kann Andre Silva aus spitzem Winkel ins leere Tor einköpfen. Sein 26. Saisontor.

comment icon

Vorlage Amin Younes

comment icon

Guter Nadelstich der Schalker. Aus dem rechten Halbraum chippt Harit den Ball an den Elfmeterpunkt zu Huntelaar, der im Eins-gegen-eins am herauseilenden Trapp scheitert.

comment icon

Das Tor hat derweil nichts an der Statik des Spiels geändert: Die SGE ist weiterhin tonangebend und hat viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, Schalke stellt sich engmaschig dagegen, steht mit der Fünferkette gut fünf Meter vor dem Strafraum.

comment icon

Kostic lässt Oczipka linksaußen stehen und gibt scharf an den Fünfmeterraum, wo Fährmann vor dem lauernden Silva zur Stelle ist.

comment icon

Fankfurt ist um eine schnelle Antwort bemüht, doch die Schüsse von Silva und Kostic innerhalb des Strafraums werden geblockt.

goal icon

Tooor! FC SCHALKE 04 - Eintracht Frankfurt 1:0. Huntelaar schießt den Elfmeter unplatziert auf die rechte Torhälfte, Trapp lässt nach vorne prallen, den zweiten Ball versenkt Huntelaar dann ohne Mühe. Sein zweites Saisontor.

highlight icon

Elfmeter für Schalke! Nach einem langen Ball legt Huntelaar für Harit ab, der halbrechts in den Strafraum geht, einen Haken schlägt und dann von Tuta gefällt wird. Klare Sache, da kam der SGE-Verteidiger einfach zu spät. Das sieht auch der VAR so, der die Entscheidung schnell bestätigt.

comment icon

Die folgende Ecke bringt nichts ein.

comment icon

Und gleich die nächste Gelegenheit für Frankfurt: Aus dem rechten Halbraum bringt Kostic eine Freistoßflanke scharf an den Fünfmeterraum, Sane verlängert unfreiwillig aufs linke Kreuzeck, Fährmann kann das Leder gerade noch so ins Toraus lenken.

comment icon

Younes mit dem Steckpass rechts in den Strafraum auf Chandler, der scharf auf die Tormitte schießt - Fährmann rettet per Fußabwehr.

comment icon

Es ist ein druckvoller, entschlossener Beginn der Eintracht. Viel Ballbesitz für die Hütter-Elf. Und wenn das Spielgerät mal verloren geht, werden die Knappen sofort unter Druck gesetzt, ein geordneter Spielaufbau ist für S04 kaum möglich.

comment icon

Jetzt meldet sich auch Schalke offensiv an. Aus dem rechten Halbraum bringt Idrizi eine Flanke an den langen Pfosten, wo Huntelaar sich im Rücken der Verteidiger davonstiehlt und den Ball ans Außennetz jagt.

comment icon

Der erste Vorstoß der SGE. Im Strafraum legt Silva nach halbrechts zu Kamada, der an die Grundlinie geht und vors Tor flankt - Schalke kann klären. Doch schnell ertönt ein Pfiff, Kamada stand knapp im Abseits.

comment icon

Erwartungsgemäß übernimmt Frankfurt das Kommando. Die SGE stellt sich breit auf und versucht die Schalker Defensive mit horizontalem Passspiel zu entzerren.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski. Als Assistenten fungieren Norbert Grudzinski und Thomas Gorniak, der vierte Offizielle heißt Martin Thomsen. Ein Auge auf die Bildschirme hat Marco Fritz.

comment icon

Auf der anderen Seite hoffen die Schalker im vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel auf einen versöhnlichen Abschluss in der heimischen Arena. "Unser Selbsvertrauen ist natürlich nicht riesig. Die Mannschaft hat ein Jahr auf die Mütze bekommen. Aber wir haben das klare Ziel vor Augen, bis zum Saisonende bestmöglich zu punkten", sagte Dimitrios Grammozis.

comment icon

Adi Hütter rief im Vorfeld der Partie die "Jetzt-erst-recht-Mentalität" aus, um die kleine Chance auf Platz 4 zu wahren. Der zu Gladbach abwandernde Österreicher kündigte an, in der Mannschaft noch einmal das "Feuer entfachen" zu wollen und betonte: "Ich brenne noch mehr als vorher - bis zum letzten Tag."

comment icon

Geht der Eintracht im Saisonendspurt die Puste aus? Nach dem Remis in Mainz kann die SGE den Sprung in die Königsklasse nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Mit einem Sieg gegen das bereits abgestiegene Schalke würde die Hütter-Elf aber zumindest Druck auf die direkten Konkurrenten ausüben, die morgen im Einsatz sind. Der BVB muss nach Mainz, Wolfsburg gastiert in Leipzig.

comment icon

Ndicka kehrt nach seiner Gelbsperre gegen Mainz (1:1) zurück, somit rückt Hasebe von der Innenverteidigung auf die Sechs und ersetzt dort den zuletzt angeschlagenen Rode. Außerdem erhalten Chandler und Younes den Vorzug vor Durm und Jovic.

comment icon

So beginnt Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Sow, Hasebe - Chandler, Kamada, Younes, Kostic - Silva.

comment icon

Auch drei Tage nach dem 1:2 gegen die Hertha ist die Personalsituation auf Schalke weiter angespannt. Sieben Corona-Ausfälle, Verletzungen und obendrauf fehlt Sead Kolasinac gelbgesperrt. Dafür besetzt Aydin die linke Seite, außerdem startet Uth für Hoppe (Bank).

comment icon

Die Startformation des FC Schalke 04: Fährmann - Mustafi, Sane, Oczipka - Flick, Idrizi - Becker, Harit, Aydin - Uth, Huntelaar.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt.