Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Schalke 04 - RB Leipzig. Bundesliga.

FC Schalke 04 1

  • S Kozuki ()

RB Leipzig 6

  • A Valente Silva (, )
  • B Henrichs ()
  • T Werner ()
  • D Olmo ()
  • Y Poulsen ()

Live-Kommentar

comment icon

Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Mit der Bundesliga geht es jetzt direkt weiter, die 20:30-Uhr-Spiele haben soeben begonnen. Viel Spaß dabei!

comment icon

Dank dieses Dreiers klettern die Leipziger auf Platz 2, werden diese Position zumindest bis morgen innehaben. Am Freitag folgt das Heimspiel gegen Stuttgart. Schalke wird als weiterhin Tabellenletzter am Sonntag gegen Köln antreten.

comment icon

Letztlich also setzt es für den FC Schalke 04 eine heftige Heimpleite. Die Gelsenkirchener verlieren vor 56.841 Zuschauern gegen RB Leipzig mit 1:6. Bereits in der ersten Hälfte wurden die Weichen gestellt. Die Hausherren waren deutlich neben der Spur unterwegs, erlaubten sich Fehler und waren stets viel zu weit von den Gegenspielern weg. Das nutzten die Gäste mit dem Rückenwind der frühen Führung aus. Nach dem Seitenwechsel ließen die Rasenballer die Dinge durchaus schleifen. Die Königsblauen strafften sich und bäumten sich zumindest auf. Mehr als der Ehrentreffer war aber nicht drin. Und als sich die Sachsen dann wieder seriöser diesem Spiel widmeten, bekamen die Schalker prompt wieder die Grenzen aufgezeigt und fleißig eingeschenkt.

full_time icon

Danach beendet Schiedsrichter Benjamin Cortus das Treiben auf dem Platz.

yellow_card icon

Mit einem Foul an Simon Terodde organisiert sich der eben erst eingewechselte Kevin Kampl seine fünfte Gelbe Karte und damit eine Sperre für die kommende Partie.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 1:6. Mit einem Außenristpass schickt Kevin Kampl auf links Yussuf Poulsen in den Sechzehner. Der Däne hat dort alle Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und genau Maß zu nehmen. Mit dem rechten Fuß schlenzt der Stürmer die Pille präzise und unhaltbar ins lange Eck. Poulsen trifft erstmals in der laufenden Spielzeit.

comment icon

Vorlage Kevin Kampl

comment icon

Seit RB die Kontrolle vollständig zurückerlangt hat, sind die Schalker wieder in die Rolle der reagierenden Mannschaft gerutscht.

substitution icon

Auch Xaver Schlager darf Feierabend machen. Kevin Kampl soll die Schlussminuten bestreiten. Damit schöpfen beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Bei den Sachsen geht nun Marcel Halstenberg runter, macht Platz für David Raum.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 1:5. Jetzt ist die Zeit für den Höhepunkt des Abends gekommen. Zwar gelangt der Ball eher zufällig rechts an der Strafraumgrenze zu Dani Olmo. Was der Spanier dann aber macht, ist sehenswert. Mit dem rechten Fuß und ganz viel Gefühl befördert der Mittelfeldspieler die Kugel per Chip oben ins lange Eck. Welch ein Kunstwerk! Saisontor Nummer 2 für Olmo!

comment icon

Seit einiger Zeit gehen die Gäste die Sache wieder ernsthafter an und bekommen die Angelegenheit wieder richtig in den Griff.

substitution icon

Ferner räumt Michael Frey das Feld zugunsten von Tobias Mohr.

substitution icon

Beim Gastgeber verlässt Soichiro Kozuki den Rasen, den dafür Simon Terodde betritt.

yellow_card icon

Michael Frey steigt Emil Forsberg auf den Fuß und kassiert die erste Gelbe Karte in dieser Begegnung. Für den Schweizer Neuzugang ist das zugleich die erste Verwarnung in der Bundesliga.

highlight icon

An der Strafraumgrenze in leicht nach links versetzter Position zieht Andre Silva mit dem linken Fuß ab. Alexander Schwolow pariert diesen Schuss. Und Yussuf Poulsen lauert vergeblich auf den Abpraller.

substitution icon

Und anstelle von Timo Werner spielt ab sofort Yussuf Poulsen.

substitution icon

Frische Kräfte stehen bereut aufseiten der Gäste. Für Konrad Laimer kommt Amadou Haidara.

comment icon

Über rechts stürmt Timo Werner dem Sechzehner entgegen, spielt dann zur Mitte an die Strafraumgrenze. Dort kommt Dani Olmo zum Schuss, der abgeblockt wird.

highlight icon

Auf dem linken Flügel ist Marius Bülter unterwegs, spielt den Ball flach zur Mitte. Im Sechzehner geht Michael Frey entschlossen in die Hereingabe und jagt die Kugel mit dem linken Fuß aus etwa zehn Metern vorbei.

substitution icon

Kurz darauf wird Marco Rose erstmals tätig, holt Dominik Szoboszlai vom Platz und bringt dafür Emil Forsberg.

highlight icon

Auf der linken Seite führt Andreas Ivan in seinem ersten Bundesligaspiel einen Freistoß aus und zieht diesen mit dem rechten Fuß frech direkt drauf. Die Kugel zischt knapp am linken Toreck vorbei.

comment icon

Natürlich besteht für Schalke die Gefahr, sich bei den jetzt unübersehbaren Bemühungen noch weitere solche Konter einzufangen. Das würde dann schnell wieder für Ernüchterung sorgen.

highlight icon

Dann kontern die Gäste. Nahe der Mittellinie lässt Konrad Laimer den Ball zunächst passieren und startet dann durch, hat viel Wiese vor sich. Der Außenristpass zu Andre Silva ist etwas schlampig. Der Stürmer kommt dennoch zum Schuss. Alexander Schwolow pariert. Den Nachschuss von Laimer aus zentralen zehn Metern lenkt Henning Matriciani zur Ecke.

comment icon

Dann gibt es die erste Ecke überhaupt für Schalke. In deren Folge kommt es zu einem Distanzschuss von Mehmet-Can Aydin. Der Ball fliegt am linken Torwinkel vorbei.

comment icon

Von rechts draußen setzt Dani Olmo zu einem überraschenden Rechtsschuss an. Der Ball landet am Außennetz. Ohnehin ist Alexander Schwolow aufmerksam und hätte da eingreifen können.

comment icon

Es liegt an den Sachsen, wie diese zweite Hälfte weiter verlaufen wird. Spielen die Rasenballer seriös und konzentriert weiter, dann wird nichts mehr anbrennen. Doch wenn man sich noch mehr Nachlässigkeiten erlaubt, lädt man den Gegner vielleicht doch noch einmal ins Spiel ein.

comment icon

Die Fans auf den Rängen sind so überaus dankbar. Plötzlich ist wieder Stimmung in der Bude. Dabei sind die Königsblauen hier noch weit von einer wundersamen Wendung entfernt.

goal icon

Tooooor! FC SCHALKE 04 - RB Leipzig 1:4. In der Tat gibt es jetzt etwas zu jubeln. Die Gäste sind nachlässig. Schon Michael Frey hat auf links Platz, spielt in den Fuß von Soichiro Kozuki. Der Japaner nimmt den Ball wunderbar mit, windet sich dabei zwischen Marcel Halstenberg und Josko Gvardiol hindurch und hat freie Bahn. Überlegt schiebt der Mittelfeldspieler die Kugel mit dem rechten Fuß ins rechte Eck und erzielt sein erstes Bundesligator.

comment icon

Vorlage Michael Frey

comment icon

Ob es den Knappen gelingt, den 56.841 natürlich überwiegend Schalker Anhängern in der Veltins-Arena vielleicht noch ein wenig Freude zu bereiten?

comment icon

An eine Wende glaubt auf Schalker Seite keiner mehr. Für den Tabellenletzten geht es nur noch um Schadensbegrenzung. Die Spielkontrolle liegt weiter in den Händen der Leipziger.

highlight icon

Dominik Szoboszlai tritt die vierte Ecke für RB von der rechten Seite. Die Hereingabe kommt auf den Punkt. Benjamin Henrichs nimmt das Ding unbedrängt volley mit dem rechten Fuß und schießt rechts vorbei.

comment icon

Soichiro Kozuki sorgt tatsächlich für einen Schalker Torschuss. Aus zentraler Position setzt der Japaner seinen Distanzversuch viel zu hoch an.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Marco Rose seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder in der Veltins-Arena.

substitution icon

Darüber hinaus kehrt Jordan Larsson nicht zurück. Diesen ersetzt Andreas Ivan aus der zweiten Mannschaft der Knappen. Der 28-Jährige kommt zu seinem Bundesligadebüt.

substitution icon

Thomas Reis sieht sich zur Pause zum Handeln gezwungen. Der schwache Jere Uronen bleibt in der Kabine. Dafür spielt fortan Mehmet-Can Aydin.

comment icon

Bei Schalke war es praktisch mit dem ersten Gegentreffer vorbei. Die Knappen wirkten beeindruckt, agierten fehlerbehaftet. Einzig in den Phasen, in denen es der Gegner ruhig angehen ließ, kamen die Gelsenkirchener wenigstens optisch etwas zur Geltung. Durchschlagskraft nach vorn entwickelte sich nicht. Mehr als einen abgeblockten Torschussversuch brachten die Hausherren nicht zustande.

comment icon

Bereits zur Pause ist der Drops gelutscht. Der FC Schalke 04 liegt vor heimischem Publikum gegen RB Leipzig mit 0:4 zurück. Und dieses Ergebnis geht auch in der Höhe annähernd in Ordnung. Die Gäste ergriffen von Beginn an die Initiative. Natürlich spielte den Sachsen in die Karten, dass gleich der erste Torschuss saß. Mit der frühen Führung im Rücken kontrollierten die Rasenballer das Geschehen nach Belieben. Und obwohl RB den Fuß mitunter vom Gas nahm, baute das Team von Marco Rose die Führung aus.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Benjamin Cortus die Akteure zur Pause in die Kabinen.

substitution icon

Noch vor der Pause muss Thomas Reis wechseln. Für den verletzten Tom Krauß kommt Dominick Drexler.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:4. Von der linken Seite segelt eine hohe Flanke rechts in die Box. Benjamin Henrichs legt stark mit der Brust ab. Dani Olmo wird nicht ernsthaft angegriffen, spielt flach zur Mitte. Im Torraum muss Timo Werner nur noch den rechten Fuß hinhalten und lenkt den Ball mühelos in die Kiste zu Saisontor Nummer 5.

comment icon

Vorlage Daniel Olmo Carvajal

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:3. Einmal mehr scheitern die Königsblauen früh beim Spielaufbau, geben den Ball durch einen Fehlpass von Cedric Brunner her. Andre Silva nimmt den Sechzehner ins Visier. Über Konrad Laimer gelangt die Kugel in ziemlich zentraler Position zu Dani Olmo. Dessen Rechtsschuss aus etwa 14 Metern pariert Alexander Schwolow noch. Doch auf Höhe des linken Pfostens steht Andre Silva, nimmt den abprallenden Ball direkt und schießt mit dem linken Fuß aus sechs Metern ein.

comment icon

Marcel Halstenberg hat auf rechts Platz und das Auge für Timo Werner, der frei an der Strafraumkante lauert. Doch der Stürmer bekommt die Ballannahme nicht sauber hin. Kurz darauf feuert Dani Olmo aus der Distanz, verfehlt mit seinem Rechtsschuss das Tor.

comment icon

Aufgrund der andauernden Leipziger Verschnaufpause kommen die Schalker optisch derzeit besser zur Geltung. Und eben hat ein eifriger Statistiker auch einen ersten Torschussversuch der Hausherren registriert. Das Ding von Danny Latza wurde abgeblockt.

highlight icon

Während Dominik Szoboszlai schnell wieder auf den Beinen war, muss Cedric Brunner länger - und auch draußen - behandelt werden. Jetzt kommt der Schweizer tatsächlich zurück und läuft auch recht rund.

highlight icon

Nach einem Zweikampf zwischen Dominik Szoboszlai und Cedric Brunner bleiben beide liegen. Bei letzterem scheint es ernsthafter zu sein, der hat sich hinten an den Oberschenkel gegriffen, was selten ein gutes Zeichen ist.

comment icon

Dani Olmo wurstelt sich über rechts in den Sechzehner und möchte dann Timo Werner bedienen. Der Pass verhungert allerdings und kommt nicht beim Stürmer an.

comment icon

Da die Rasenballer einen Gang zurückgeschaltet haben, können die Knappen in der Defensive mal etwas durchatmen. Derzeit gibt es dort keine Brände zu löschen.

comment icon

Konrad Laimer marschiert zielstrebig dem Strafraum entgegen, sucht den Doppelpass mit Timo Werner. Doch dann gibt es keine Lücke für den zukünftigen Münchener, weshalb der Lauf jäh, aber fair gestoppt wird.

comment icon

Zu keinem Zeitpunkt geben die Sachsen die Kontrolle aus der Hand. Wann immer die Gäste wollen, läuft der Ball ausgiebig durch ihre Reihen - und das in der gegnerischen Hälfte.

comment icon

Auf der Gegenseite können die Roten Bullen ihren Einsatz nun bereits dosieren. Die Männer von Marco Rose nehmen sich auch mal zurück, schnaufen durch und lauern, was der Gegner noch so an Fehlern anbietet.

comment icon

Jetzt versuchen die Knappen zumindest, am Spiel teilzunehmen. Es bringt ja auch nichts, sich vollkommen ins Schneckenhaus zurückzuziehen. Von einem Torschuss aber ist S04 weiterhin weit entfernt.

comment icon

Bei der anschließenden VAR-Überprüfung bestätigen sich die Eindrücke der Referees auf dem Feld. Deren Entscheidung war richtig, Dani Olmo befand sich knapp im Abseits. Es bleibt beim 0:2.

highlight icon

Nach der zweiten Leipziger Ecke holt sich Willi Orban den Kopfball. Am rechten Pfosten lauert Dani Olmo und grätscht die Pille aus kürzester Distanz ins Tor. Doch sofort ertönt der Abseitspfiff.

highlight icon

Früh verlieren die Gastgeber die Bälle. Dominik Szoboszlai flankt von der rechten Seite. Der Ball kommt im Strafraum bis zu Andre Silva durch, der in halblinker Position viel Platz hat, mit seinem Rechtsschuss aber an Alexander Schwolow scheitert.

comment icon

Leipzig lässt hier gar keine Luft ran. Die Sachsen wirken konzentriert und schüchtern den Gegner förmlich ein.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:2. Über links greifen die Rasenballer an, behaupten dort das Spielgerät und verlagern das Spiel. Über Dominik Szoboszlai und Dani Olmo landet die Kugel bei Benjamin Henrichs, der dort rechts vollkommen freie Bahn in den Sechzehner hat. Mit dem rechten Fuß wuchtet der Außenverteidiger den Ball ins lange Eck und feiert sein Tordebüt in dieser Bundesligasaison.

comment icon

Vorlage Daniel Olmo Carvajal

comment icon

Dann beruhigt sich das Geschehen auf dem Platz ein wenig. Allerdings kommt von Schalke nach vorn nichts mehr.

highlight icon

Wenig später feuert Dominik Szoboszlai nach einem Zuspiel von Konrad Laimer aus der zweiten Reihe. Alexander Schwolow lässt den Ball nach vorn prallen. Zu seinem Glück steht kein Leipziger in der Nähe, um sich des Rebounds anzunehmen.

comment icon

Jetzt gib es die erste Ecke dieser Begegnung, die Dominik Szoboszlai für die Gäste herausholt. Diese bringt allerdings nichts ein.

goal icon

Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:1. Dann wird der Mut des Aufsteigers bestraft. Schalke ist weit aufgerückt und läuft in einen Konter. Konrad Laimer spielt den langen Ball, Timo Werner macht sich auf den Weg, bleibt aber an Henning Matriciani hängen. Den liegengebliebenen Ball übernimmt Andre Silva und zieht aus ziemlich mittigen 17 Metern ab. Der Rechtsschuss zischt flach ins linke Eck. Für den portugiesischen Stürmer ist das der dritte Saisontreffer in der Bundesliga.

comment icon

Und so entwickelt sich fürs Erste eine recht offene Partie, die bislang aber ohne Torannäherungen bleibt. Man bearbeitet sich zwischen den Strafräumen.

comment icon

Leipzig legt gleich den Vorwärtsgang ein, doch die Schalker zeigen sich dann auch mutig, spielen mit und versuchen, etwas nach vorn zu unternehmen.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Benjamin Cortus. Der 41-jährige Referee kommt zu seinem 71. Einsatz in der Bundesliga. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Florian Heft und Thomas Stein. Als vierter Offizieller fungiert Dr. Robert Kampka. Vor den Monitoren richten Benjamin Brand und Christian Leicher ihren Blick auf das Geschehen.

comment icon

Zum elften Mal treffen diese beiden Mannschaften in einem Pflichtspiel aufeinander. All diese Partien stiegen in der Bundesliga. In den letzten drei Begegnungen hatten die Königsblauen gar nichts zu lachen - 0:5, 0:4, 0:3. Den letzten ihrer zwei Siege gegen Leipzig feierten die Schalker im September 2019 auswärts (3:1). Den zweiten Dreier gab es im August 2017 in der Veltins-Arena. In den folgenden drei Heimspielen hat S04 gegen die Rasenballer weder ein Tor erzielt noch einen Punkt geholt.

comment icon

Schalke sorgt mit lediglich zwei Saisonsiegen, neun Punkten, 13 erzielten Toren und 35 Gegentreffern reihenweise für negative Spitzenwerte in der Bundesliga. Nicht einmal in den Testspielen der vergangenen Wochen gelang den Knappen ein Sieg. Die beiden Dreier wurden immerhin zu Hause eingefahren - der letzte im November gegen Mainz (1:0). Danach blieben die Gelsenkirchener gegen Bayern München (0:2) und vor drei Tagen in Frankfurt (0:3) tor- und chancenlos.

comment icon

Allerdings sind die Sachsen in der Fremde keine Macht, haben auf Reisen lediglich zwei Siege und neun Punkte geholt. Insgesamt jedoch ist RB mittlerweile seit 14 Pflichtspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage geht auf Mitte September zurück. Damals verloren die Männer von Marco Rose in Mönchengladbach mit 0:3. Seither nimmt man also auch von den Gastspielen regelmäßig etwas mit.

comment icon

Zum Auftakt des letzten Hinrundenspieltages hat das Schlusslicht den Tabellenfünften zu Gast. Schalke muss aufpassen, das rettende Ufer nicht aus den Augen zu verlieren. Sechs Punkte sind es bis dorthin. Andere Ziele verfolgen die Rasenballer, die wollen natürlich wieder in die Champions League und haben drei Mannschaften mit lediglich einem Zähler Abstand vor der Nase. Zumindest vorübergehend winkt da heute der Sprung auf Platz 2.

comment icon

Zwei Umstellungen gibt es bei den Gästen nach dem 1:1 gegen den FC Bayern München. Mohamed Simakan (muskuläre Probleme) und Emil Forsberg (Bank) fehlen heute in der Leipziger Anfangsformation. Dafür spielen Benjamin Henrichs und Timo Werner von Beginn an. Starten wird auch Konrad Laimer. Die Nachricht von dessen ablösefreiem Wechsel nach München im kommenden Sommer sickerte in den vergangenen Stunden durch.

comment icon

Für RB Leipzig stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Blaswich - Henrichs, Orban, Gvardiol, Halstenberg - Laimer, Schlager - Szoboszlai, Olmo - Silva, Werner.

comment icon

Nach der 0:3-Niederlage in Frankfurt nimmt Thomas Reis aufseiten der Hausherren lediglich eine Änderung vor. Anstelle von Simon Terodde (Bank) rückt Michael Frey in die Schalker Startelf und ist neben Jere Uronen der zweite Winterneuzugang, der von Beginn an spielt. Der gestern von Union Berlin ausgeliehene Tim Skarke steht heute noch nicht im Kader der Gelsenkirchener.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst der Mannschaftsaufstellung des FC Schalke 04: Schwolow - Brunner, Yoshida, Matriciani, Uronen - Latza - Kozuki, Krauß, Larsson, Bülter - Frey.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und RB Leipzig.