Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Spanien - Frankreich. UEFA Nations League Finale.

Spanien 1

  • M Oyarzabal ()

Frankreich 2

  • K Benzema ()
  • K Mbappe ()

Live-Kommentar

comment icon

Aus Mailand soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Es mag zwar nur die Nations League sein, aber den Spaniern sieht man die Enttäuschung an, dass sie nicht den ersten Titel seit 2012 gewonnen haben. Auf der anderen Seite feiern die Franzosen ausgelassen, dieser Sieg wird ihnen nach der enttäuschenden EM sicherlich guttun. Für beide Teams geht es im November in der WM-Qualifikation weiter, Spanien ist dann bei Griechenland zu Gast und Frankreich empfängt Kasachstan.

comment icon

Frankreich gewinnt die Nations League nach einem Spiel, das erst eine Stunde lang sehr zäh war, bevor es in der letzten halben Stunde völlig verrückt wurde. Ein Lattentreffer von Theo leitete die heiße Phase ein, im Gegenzug ging Spanien in Führung. Aber wie schon im Halbfinale konnte Frankreich reagieren, Benzema und Mbappe drehten das Spiel für Les Bleus. Spanien war über weite Strecken die stärkere Mannschaft, hat sich aber insgesamt zu wenige Torchancen erspielt. Frankreich war hinten solide und kann vorne eben auf Weltklasse-Stürmer setzen. Der Weltmeister ist nun also auch Nations-League-Sieger.

full_time icon

Schlusspfiff!

comment icon

Azpilicueta flankt aus dem Halbfeld in Richtung Simon, der vorne geblieben ist. Der erreicht den Ball aber nicht und es gibt Abstoß für Frankreich. Das dürfte es gewesen sein ...

highlight icon

Die Ecke rutscht zum zweiten Pfosten und Pino trifft den Ball beim Volleyschuss sehr gut. Lloris pariert aber mit beiden Fäusten.

comment icon

Es gibt noch mal eine Ecke für Spanien, Simon ist vorne dabei ...

substitution icon

Um ein bisschen Zeit von der Uhr zu nehmen, wechselt Deschamps Griezmann aus, der defensive Mittelfeldspieler Veretout kommt für ihn.

comment icon

Fünf Minuten sollen nachgespielt werden.

yellow_card icon

Mbappe foult Azpilicueta auf der Außenbahn, sieht dafür Gelb.

highlight icon

Benzema entscheidet sich aus ähnlicher Position wie bei seinem Treffer diesmal für einen Pass zum freistehenden Mbappe. Der Flachschuss des Stürmers ist für Simon kein großes Problem.

highlight icon

Upamecanos Fehlpass führt zu einer guten Chance für Oyarzabal, der aus 15 Metern volley abzieht. Lloris ist blitzschnell unten und verhindert den Ausgleichtreffer,

comment icon

Pogba legt den Freistoß für Griezmann auf, dessen Schuss aber weit übers Tor fliegt.

yellow_card icon

Laporte wird von Dubois ausgedribbelt und foult ihn dann am Strafraumeingang. Interessante Freistoßsituation für Frankreich und Gelb für Laporte.

substitution icon

... und Fornals für Rodri.

substitution icon

Luis Enrique wechselt doppelt, bringt Merino für Ferran ...

comment icon

Die Ecke ergibt nichts, Taylor pfeift ein Offensivfoul von Benzema.

comment icon

Tchouameni findet Mbappe im Strafraum, der sich den Ball zum Schuss zurechtlegt. Garcia bekommt den Fuß dazwischen, es gibt aber Ecke für Frankreich, weil Simon nicht verhindern kann, dass die Kugel ins Toraus geht.

comment icon

Wie schon im Halbfinale gegen Belgien dreht Frankreich das Spiel. Diesmal bleiben dem Gegner aber mit Nachspielzeit noch circa zehn Minuten.

comment icon

Der VAR hat überprüft, ob Mbappe bei Theos Zuspiel im Abseits stand. Das war nicht der Fall, weil Spaniens Eric Garcia den Ball noch bewusst gespielt hatte - das Tor zählt!

goal icon

Toooor! Spanien - FRANKREICH 1:2. Theo schickt Mbappe in die Tiefe und kein Spanier kommt hinterher. Mit einem Übersteiger lässt Mbappe Simon aussteigen und haut den Ball flach ins Netz.

comment icon

Vorlage Theo Bernard François Hernández

substitution icon

Deschamps tauscht seinen Rechtsverteidiger aus, bringt Dubois für Pavard.

comment icon

Pogba versucht es mit einem Dropkick aus 25 Metern, der Ball fliegt dann doch recht deutlich am Tor vorbei.

substitution icon

Gavi, der vor allem im ersten Durchgang einer der besten Spanier war, muss runter. Koke ersetzt ihn positionsgetreu.

comment icon

Die Ecke von Oyarzabal geht an den ersten Pfosten, von dort aus kann Rodri den Ball aber nicht aufs Tor lenken.

comment icon

Rodri wird 20 Meter vor dem Tor nicht angegriffen und zündet. Kimpembe bekommt noch den Fuß dazwischen, es gibt Ecke für Spanien.

highlight icon

Ballverlust der Spanier im Aufbauspiel, Benzema holt sich die Kugel und legt für Mbappe auf. Der Direktschuss des Stürmers ist aber zu schwach und unplatziert, kein Problem für Simon.

comment icon

Griezmanns Ecke findet Pogba, der den Ball mit zu wenig Wucht aufs Tor bekommt. Simon hat die Kugel.

comment icon

Diese Partie hat auf einmal richtig Fahrt aufgenommen. Gerne mehr davon! 

highlight icon

Mbappe ist nach Zuspiel von Griezmann hinter der Abwehr durch. Er nimmt den Ball aber nicht gut mit und wird von Garcia gestellt. Mbappe sieht, dass Simon weit draußen steht und versucht den Lupfer - der Ball segelt einen Meter über das Tor.

goal icon

Tooooor! Spanien - FRANKREICH 1:1. Was für ein Ding! Wieder ist es Pogba, der einleitet, über Mbappe geht der Ball zu Benzema, der das Leder linksaußen vor dem Strafraum annimmt, ins Zentrum abbiegt und vom linken Sechzehnereck sehenswert rechts oben in den Winkel zirkelt. Simon ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Einschlag ins Netz aber nicht verhindern.

comment icon

Vorlage Kylian Mbappé Lottin

goal icon

Tooor! SPANIEN - Frankreich 1:0. Im Gegenzug des französischen Lattentreffers fällt das Tor! Oyarzabal wird in die Tiefe geschickt und setzt sich gegen Upamecano durch, der dabei nicht sehr gut aussieht. Von links haut Oyarzabal den Ball satt ins rechte untere Eck.

comment icon

Vorlage Sergio Busquets i Burgos

highlight icon

Latte! Pogba leitet einen französischen Konter ein, schickt Mbappe auf links, der den hinterlaufenden Benzema in Szene setzt. Der passt sofort ins Zentrum, wo Theo den Ball direkt nimmt. Die Kugel geht an die Unterseite der Latte - und springt wieder raus!

comment icon

Griezmann will Mbappe hinter die spanische Abwehr schicken, aber Simon spielt gut mit und klärt 20 Meter vor seinem Kasten.

substitution icon

Erster spanischer Wechsel: Für den sehr unauffälligen Sarabia kommt Pino ins Spiel.

comment icon

Inzwischen ist es den Spaniern wieder gelungen, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen.

comment icon

Cleverer Steckpass von Oyarzabal in den Lauf von Gavi, aber Tchouameni geht mit viel Autorität dazwischen. Starke Abwehraktion des Monegassen.

yellow_card icon

Kounde grätscht Busquets um und holt sich die nächste Gelbe Karte ab.

comment icon

Fehlpass Kounde und Sarabia sprintet in den Strafraum. Er sieht Ferran am zweiten Pfosten und will in seinen Lauf passen - zu steil, der City-Spieler kommt nicht an den Ball.

comment icon

Pogba will das Spiel nun an sich reißen, bietet sich bei jedem Ball an und fordert seine Mitspieler auf, sich mehr anzubieten.

comment icon

Wie im ersten Durchgang gehen die ersten Minuten eher an die Franzosen, die den Ball besser in den eigenen Reihen halten. Zu einem Abschluss hat dies aber noch nicht geführt.

comment icon

Es hat zur Pause keine Wechsel gegeben.

yellow_card icon

Pogba kommt gegen Busquets zu spät und trifft ihn mit den Stollen am Fuß. Klare Gelbe Karte.

match_start icon

Es geht weiter!

half_time icon

Pause!

comment icon

Nachspielzeit: zwei Minuten.

comment icon

Spanien hat den Ball, schafft es aber nicht gefährlich zu werden. Frankreich hätte vorne die Qualität, um sich Chancen herauszuspielen. Aber die Franzosen kommen zu selten mit dem Ball in die gegnerische Hälfte.

substitution icon

Varane geht runter, FCB-Spieler Upamecano ersetzt ihn - und übernimmt auch seine Position als zentraler Verteidiger der Dreierkette.

highlight icon

Bei einer Klärungsaktion scheint Varanes Muskel zugemacht zu haben. Er wird wohl nicht weiterspielen können.

comment icon

Varane sitzt am Boden, es scheint keine Gegnereinwirkung gegeben zu haben. Lloris haut den Ball ins Aus und die Teamärzte gehen aufs Feld.

comment icon

Pogba sucht Griezmann mit einem langen Pass in den Strafraum. Zu lang, Simon schnappt sich die Kugel.

highlight icon

Alonso will Lloris mit einem Direktschuss überraschen, er setzt ihn aber knapp neben das Tor. Lloris wäre auch zur Stelle gewesen.

comment icon

Tchouameni kommt gegen Ferran zu spät und grätscht ihn um. Geht vielleicht etwas über Standards für Spanien? Alonso wird den Freistoß aus dem rechten Halbfeld treten ...

comment icon

Frankreich kontert: Benzema schickt Mbappe auf rechts, der PSG-Stürmer hat nur noch Garcia vor sich. Aber der macht das richtig gut, zwingt Mbappe erst nach außen und gewinnt dann den Zweikampf gegen ihn.

comment icon

Ferran will von rechts flanken, rutscht aber aus und haut den Ball ins Toraus. Spanien tut sich weiterhin in der Nähe des französischen Strafraum schwer.

comment icon

Gavi chippt den Ball nach einer schlecht geklärten Ecke aus dem Halbfeld in den Strafraum - direkt in die Arme von Lloris.

comment icon

Benzema passt von links in den Strafraum, Griezmann legt sofort wieder für den Real-Stürmer ab. Dessen Schuss wird aber von Garcia geblockt.

comment icon

Ein bisschen zu viel Mittelfeldgeplänkel bietet uns diese Partie. Die Teams verteidigen gut und im letzten Drittel fällt ihnen nicht viel ein.

comment icon

Die Spanier stören die Franzosen mit Pressing und zwingen sie, lange Bälle zu schlagen. Dann sorgen sie mit ihrer Ballsicherheit dafür, dass die Franzosen der Kugel viel hinterherrennen müssen. Eine gute Torchance haben sich die Iberer aber noch nicht erspielt.

comment icon

Gavi kommt mit einer schönen Bewegung am Strafraumeingang an Kimpembe vorbei, könnte dann schießen, entscheidet sich aber für den Pass in Richtung Oyarzabal. Varane geht dazwischen.

comment icon

In den ersten zehn Minuten hatte Frankreich Vorteile, nun findet Spanien immer besser ins Spiel und hält den Ball mehr und mehr in den eigenen Reihen.

comment icon

Ferran spielt einen schönen Steilpass in den Lauf von Sarabia, der mit seinem schwächeren Rechten abschließt. Varane verlangsamt den Ball noch mal, dadurch hat Lloris keine Schwierigkeiten mit dem Schuss.

comment icon

Den Eckstoß von Griezmann köpft Garcia aus der Gefahrenzone.

comment icon

Schönes Kombinationsspiel der Franzosen, dann legt Griezmann zu Pavard raus, der den Ball in den Fünfer bringt. Laporte klärt vor dem lauernden Mbappe zur Ecke.

highlight icon

Pogba spielt einen tollen Steckpass in den Lauf von Benzema, der Simon umkurvt, aber vom Keeper weit nach außen gezwungen wird. Er passt flach in Richtung Mbappe, stößt aber auf Azpilicueta, der den Ball klärt.

comment icon

Beide Mannschaften wollen erst mal Sicherheit in ihr Spiel bekommen, der Ball wird fürs Erste von den Strafräumen ferngehalten.

comment icon

Austragungsort für dieses Finale ist ein halbvolles Giuseppe-Meazza-Stadion.

match_start icon

Das Finale läuft!

comment icon

Das Spiel leiten wird der 42-jährige Engländer Anthony Taylor.

comment icon

Die Teams sind auf dem Feld und die Hymnen ertönen.

comment icon

Auf der anderen Seite haben die Hernandez-Brüder eine besondere Verbindung zu Spanien, wo sie aufgewachsen sind und das Fußballspielen gelernt haben. Bevor er für Frankreich berufen wurde, hatte Lucas (heute nur auf der Bank) sogar öffentlich verkündet, dass er gerne für Spanien spielen würde, da er besser Spanisch als Französisch spricht.

comment icon

Für Aymeric Laporte wird dieses Spiel sicher ein ganz besonderes. Der Innenverteidiger ist gebürtiger Franzose, hat in den Jugendmannschaften nur für Frankreich gespielt und wurde auch schon in die französische Nationalmannschaft berufen. Aufgrund von Verletzungen und der Konkurrenz von Spielern wie Umtiti, Kimpembe und Lenglet lief er aber nie im französischen Dress auf. Seit Mai 2021 ist Laporte spanischer Staatsbürger und machte auch die EM mit La Roja.

comment icon

Für die Franzosen ist es dagegen ein kleines Wunder, dass sie im Finale stehen. Im Halbfinale gegen Belgien lagen sie zur Halbzeit verdient 0:2 hinten. Aber Frankreich drehte das Spiel und Theo Hernandez erzielte in der letzten Minute der regulären Spielzeit den Siegtreffer.

comment icon

Die Spanier haben sich - abgesehen von einer hektischen Schlussphase - relativ souverän im Halbfinale gegen Italien durchgesetzt. Mit dem 2:1-Sieg haben die Iberer eine Serie von 37 Spielen ohne Niederlage der Italiener beendet.

comment icon

Bei einem Turnier aufeinandergetroffen sind diese zwei Kontrahenten zuletzt bei der Europameisterschaft 2012. Im Viertelfinale dieses Wettbewerbs gewann Spanien 2:0. Nur ein Spieler, der damals dabei war, spielt auch heute wieder: Frankreichs Torhüter Hugo Lloris.

comment icon

Für Spanien könnte diese Nations League der erste große Titel seit der EM 2012 werden. Frankreich ist amtierender Weltmeister, diesen Pokal holten "Les Bleus" 2018 in Russland.

comment icon

Das zweite Finale der Nations League steht an: Die letzte Ausgabe gewann Portugal, es wird also auf jeden Fall einen neuen Sieger geben.

comment icon

Wie bei den Spaniern gibt es im Vergleich zum Halbfinale (3:2-Sieg gegen Belgien) zwei Umstellungen: Kimpembe ersetzt den Münchner Lucas Hernandez und Tchouameni rückt für Rabiot, der aufgrund eines positiven Corona-Tests nicht im Kader ist, in die Startelf.

comment icon

Didier Deschamps behält dieselbe Formation bei wie im Halbfinale, ein 3-4-1-2: Lloris - Kounde, Varane, Kimpembe - Pavard, Pogba, Tchouameni, Theo Hernandez - Griezmann - Benzema, Mbappe.

comment icon

Zwei Wechsel nimmt Luis Enrique nach dem 2:1-Sieg gegen Italien im Halbfinale vor: Garcia und Rodri ersetzen Pau Torres und Koke.

comment icon

Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen - Spanien formiert sich im 4-3-3: Simon - Azpilicueta, Eric Garcia, Laporte, Marcos Alonso - Gavi, Busquets, Rodri - Ferran Torres, Sarabia, Oyarzabal.

comment icon

Herzlich willkommen zum Finale der UEFA Nations League 2020/21 zwischen Spanien und Frankreich.