Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC St. Pauli - Hannover 96. 2. Bundesliga.

FC St. Pauli 1

  • G Burgstaller ()
  • J Lawrence (s/o )

Hannover 96 2

  • M Ducksch ()
  • N Hult ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute vom Millerntor. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

St. Pauli rutscht durch die Niederlage auf den 9. Platz ab. Im Saisonfinale in Regensburg geht es für die Hamburger dann um eine Platzierung zwischen sieben und zehn. Für Hannover geht es im direkten Duell mit Nürnberg um den 11. Rang.

comment icon

Burgstaller gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch in Unterzahl wollte St. Pauli dann nicht mehr der Ausgleich gelingen. Letztlich feiert Hannover den verdienten Sieg, St. Paulis Defensive war heute zu oft nicht auf dem Posten. Dazu kam noch ein unglückliches Debüt von Keeper Smarsch.

full_time icon

Nach einem Schuss von Frantz neben das Tor ist Schluss. Hannover bringt den Sieg über die Zeit!

comment icon

Die Flanke von Kyereh ist viel zu lang für Burgstaller. Hansen ist zur Stelle.

substitution icon

Mike Frantz kommt für Hendrik Weydandt.

comment icon

Miyaichi gewinnt auf der rechten Seite das Duell mit Muroya und flankt. In der Mitte rutscht Marmoush unter der Hereingabe hindurch.

yellow_card icon

Martin Hansen will ein wenig der Nachspielzeit  von der Uhr nehmen und sieht für die verzögerte Abstoßausführung die Gelbe Karte.

comment icon

Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Nach dem Platzverweis ist bei St. Pauli etwas die Luft raus. Das Spiel biegt auf die Schlussgerade ein.

comment icon

Muslija gewinnt das direkte Duell gegen Miyaichi und kommt so aus der Drehung zum Abschluss. Der Schuss aus 17 Metern fliegt über den Kasten.

comment icon

Muslija schießt den fälligen Freistoß über die Mauer hinweg knapp links am Tor vorbei.

substitution icon

Auch für Marvin Ducksch geht es verletzungsbedingt nicht mehr weiter, Valmir Sulejmani übernimmt.

substitution icon

Auch für Daniel Buballa könnte dies die Abschiedsvorstellung am Millerntor sein - sein Vertrag läuft aus. Er kommt für Rico Benatelli.

substitution icon

Und Kingsley Schindler kommt für Niklas Hult.

second_yellow_card icon

James Lawrence kommt gegen Ducksch viel zu spät und trifft den Stürmer am Knöchel. Dafür gibt es die zweite Gelbe Karte, der Abwehrchef muss vorzeitig unter die Dusche.

comment icon

Marmoush wurschtelt sich gegen drei Gegenspieler durch, bleibt dann aber mit seinem Schuss aus 18 Metern hängen.

comment icon

Miyaichi zündet auf der rechten Außenbahn den Turbo, Hult klärt mit einer Grätsche und klagt in der Folge über einen Krampf.

comment icon

St. Pauli erhöht die Schlagzahl und drängt auf den Ausgleich. Im Hinspiel egalisierte 96 eine zwischenzeitliche 2:0-Führung der Hamburger, verlor am Ende aber trotzdem.

yellow_card icon

Auch für Rico Benatelli endet heute die aktive Saison, er sieht für das Foul an Meina die fünfte Gelbe Karte.

substitution icon

Auch der nächste Langzeitverletzte darf ein vielleicht letztes Heimspiel am Millerntor erleben. Ryo Miyaichi kommt für Rodrigo Zalazar.

substitution icon

Und Lukas Daschner übernimmt für Luca Zander.

comment icon

Guido Burgstaller trifft zum elften Mal in dieser Saison, sein erstes Saisontor schoss er im Hinspiel gegen Hannover.

goal icon

Tor! FC ST. PAULI - Hannover 96 1:2. Zunächst scheitert Kyereh aus 18 Metern noch am Pfosten. Doch St. Pauli holt sich den zweiten Ball und Kyereh bringt ihn vor das Tor, wo Guido Burgstaller die Hereingabe stoppt und unhaltbar ins linke Eck drückt.

comment icon

Wieder zieht Ducksch durch, dieses Mal gewinnt Smarsch aber an der Strafraumkante das Laufduell und klärt.

comment icon

Muslija passt von der linken Außenbahn diagonal zurück auf Maina, der sehr freistehend aus 19 Metern zum Abschluss kommt und knapp über das Tor schießt.

comment icon

St. Pauli droht wieder einmal ein schwacher Saisonausklang. Schon in Kiel gelang den Hamburgern kein eigener Treffer. Es könnnte noch das Abrutschen in die untere Tabellenhälfte drohen.

substitution icon

Und Omar Marmoush ersetzt Max Dittgen.

substitution icon

Nun wird es ein wenig emotional am Millerntor. Nach ewiger Verletzungspause feiert Christopher Buchtmann sein Saisondebüt und kommt für Christian Viet.

comment icon

Für Hult war es das zweite Tor in dieser Saison.

goal icon

Tor! FC St. Pauli - HANNOVER 96 0:2. St. Pauli lädt zum Toreschießen ein. Ducksch passt freistehend in die Tiefe, Maina bleibt dann mit seiner ersten Flanke hängen, hat dann aber sehr viel Zeit für den zweiten Versuch. Niklas Hult drückt die Hereingabe am zweiten Pfosten unbedrängt über die Linie. 

comment icon

Vorlage Linton Maina

highlight icon

Was für ein Abschluss: Der Ball kommt etwas glücklich zu Kyereh, der von der Strafraumgrenze den Fallrückzieher versucht. Die Kugel prallt direkt auf und springt dann hauchdünn rechts am Tor vorbei ins Aus.

comment icon

Kyereh hat auf der rechten Seite mal Platz. Er dringt in den Strafraum ein, wird dann beim Schuss aber von Muroja geblockt.

substitution icon

Erster Wechsel bei den Gästen, Linton Maina ersetzt auf der Halbposition Philipp Ochs.

yellow_card icon

Haraguchi ist zu schnell für Lawrence, der zum taktischen Foul greift und damit beim Saisonfinale in Regensburg gesperrt fehlt.

comment icon

Nach dem heftigen Schauer zum Ende der ersten Hälfte lacht nun wieder die Sonne zischen den Wolken am Millerntor.

yellow_card icon

Jaka Bijol hält gegen Viet die Sohle drüber und sieht Gelb.

highlight icon

Nach der Balleroberung sucht Ducksch den Pass in die Tiefe. Weydandt schließt mit dem ersten Ballkontakt links im Strafraum direkt ab und jagt die Kugel über das Tor.

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Zunächst gibt es keine Wechsel.

half_time icon

Im strömenden Regen beendet Lasse Koslowski den ersten Durchgang.

comment icon

Muslija spielt mit einem geschickten Diagonalpass die rechte Abwehrseite der Hausherren aus und findet den Fuß von Hult, der dann aber freistehend viel zu wenig draus macht.

comment icon

St. Pauli hat in der Schlussphase des ersten Durchgangs nun die Kontrolle über das Spiel und drängt auf den Ausgleich.

comment icon

Paqarada bringt von der linken Seite den Freistoß hoch an den Fünfmeterraum. Hansen faustet die Hereingabe vor Zander und Kyereh aus der Gefahrenzone.

highlight icon

Zalazar flankt von der linken Seiten, Burgstaller stoppt im Strafraumzentrum mit der Brust und verstolpert dann den Abschluss. Doch Dittgen legt den zweiten Versuch auf, den der Österreicher dann von halbrechts am langen Pfosten vorbeischlenzt.

comment icon

Muslija setzt im Strafraum zum Abschluss an. Zander klärt die Situation mit einem fairen Tackling.

highlight icon

Viet steckt durch, Dittgen legt mit dem ersten Kontakt quer. Kyereh sucht von halblinks den Abschluss. Hansen kann abwehren. Dittgen will im zweiten Versuch per Kopf ins Tor abschließen, scheitert dabei aber am Keeper.

comment icon

Marmoush und Becker, die ansonsten immer wieder für die kreativen Moment in der Spieleröffnung sorgen, fehlen bislang dem Aufbauspiel der Hamburger.

highlight icon

Paqarada klärt eine Hereingabe nicht weit genug. Ochs köpft zurück in den Strafraum, wo dann Weydandt aus der Drehung den Abschluss sucht und knapp verfehlt.

comment icon

Zalazar passt tief in den Strafraum in den Lauf von Kyereh, der den Ball von links in die Mitte spielen will, aber nicht zu Burgstaller durchkommt.

comment icon

Das Torschussverhältnis geht in der ersten halben Stunde klar mit 6:2 an Hannover - die Führung ist zu diesem Zeitpunkt verdient.

comment icon

Für Ducksch war es übrigens die 22. direkte Torbeteiligung in dieser Saison - seit Beginn der detallierten Datenerfassung schaffte dies kein Hannoveraner in einer Saison in der 2. BL.

comment icon

Burgstaller legt kurz vor der Strafraumgrenze auf Zalazar quer, der sich ins Gewühl des Strafraums stürzt und trotz vier Gegenspielern auch abschließen kann. Der Schuss geht aber mehr oder weniger klar vorbei.

comment icon

Muslija schlenzt den Ball über die Mauer hinweg aufs kurze Eck. Smarsch ist zur Stelle.

yellow_card icon

Luca Zander kommt kurz vor der Strafraumgrenze gegen Haraguchi zu spät und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

highlight icon

St. Pauli findet defensiv im Moment nicht statt. Viel zu frei kommt Haraguchi bei der Flanke von Muslija zum Abschluss und köpft vorbei.

highlight icon

Ducksch zieht links leicht ins Zentrum und sucht aus der Drehung den Abschluss. Smarsch ist zur Stelle und fischt die Kugel aus dem Eck.

goal icon

Tor! FC St. Pauli - HANNOVER 96 0:1. Bitteres Debüt für Smarsch, der vor dem eigenen Strafraum den langen Ball von Weydandt klären will und dabei über den Ball schlägt und Marvin Ducksch anschießt. Der Goalgetter zieht durch und schiebt ins leere Tor ein.

highlight icon

Zander trifft Muslija am Knöchel. Der Hannoveraner schreit auf und muss sich behandeln lassen.

highlight icon

Haraguchi steckt durch und Ducksch legt uneigennützig im Strafraum quer. Weydandt kann sich die Ecke aussuchen und trifft den linken Pfosten. Er bekommt die zweite Chance und schießt immer noch völlig freistehend links am Tor vorbei. In der Addition zwar dies eine 200 prozentige Chance.

comment icon

Hannover findet langsam besser in die Ordnung und unterbindet ein ums andere Mal die Passversuche in die Tiefe.

comment icon

St. Pauli wählt das gewohnt frühe Pressing und zwingt Hannover immer wieder zu schnellen Ballverlusten. Kyereh holt mit einem Solo links im Strafraum eine erste Ecke heraus. Haraguchi klärt die Hereingabe aus der Gefahrenzone.

highlight icon

Hannover verliert die Kugel reichlich leichtfertig in der Nähe des eigenen Strafraums. Balleroberer Dittgen sucht den schnellen Abschluss und schlenzt aus 18 Metern knapp links am Tor vorbei.

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Lasse Koslowski.

comment icon

Mit Hannover kommt ein Angstgegner ans Millerntor. St. Pauli gelang zuletzt vor 20 Jahren überhaupt ein Heimtor, der letzte Heimsieg gelang 1994. Doch schon im Hinspiel riss für das späte Siegtor zum 3:2 eine ewig dauernde Negativserie.

comment icon

Christian Viet steht erstmals in dieser Saison in der Startelf der Kiezkicker. Insgesamt ist es sein fünfter Startelf-Einsatz in der 2. Liga. Er wird die Position für Becker im rechten Mittelfeld übernehmen.

comment icon

Timo Schultz nutzt die verbleibenden beiden Spiele, um schon einmal ein wenig für die sportliche Zukunft zu testen und dem einen oder anderen Spieler aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben. So feiert Dennis Smarsch seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer aus Berlin sein Debüt bei den Hamburgern. Stojanovic sitzt erstmals nur auf der Bank. Seine Zukunft im Sommer ist ungewiss.

comment icon

Für beide Mannschaften geht es sportlich nicht mehr um viel. St. Pauli will den Titel des Rückrundenmeisters einheimsen. Hannover 96 ist zuletzt böse abgerutscht und wird die unbefriedigende Spielzeit in der unteren Tabellenhälfte abschließen - maximal ist noch Platz 10 drin.

comment icon

Die Gäste aus Hannover spielten aufgrund ihres Nachholspiels auch zuletzt in Kiel und verloren mit 0:1. Kenan Kocak ändert seine Startelf auf drei Positionen: Hult, Muroya und Bijol ersetzen Hübers, Frantz und Maina.

comment icon

Timo Schultz bringt nach dem 0:4 gegen Kiel drei neue Spieler in die Startelf: Smarsch, Dittgen, Viet beginnen für Stojanovic, Becker und Marmoush.

comment icon

Hannover bietet diese Startelf an: Hansen - Muroya, Elez, Falette, Hult - Ochs, Bijol, Haraguchi, Muslija – Weydandt, Ducksch.

comment icon

St. Pauli beginnt wie folgt: Smarsch - Zander, Ziereis, Lawrence, Paqarada - Viet, Benatelli, Kyereh, Zalazar - Burgstaller, Dittgen.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem FC St. Pauli und Hannover 96.