Zum Inhalte wechseln

Tottenham Hotspur - RB Leipzig

UEFA Champions League Achtelfinale

Tottenham Hotspur 0

    RB Leipzig 1

    • T Werner 58' (11m)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es von meiner Seite zum heutigen Königsklassen-Abend. Ich bedanke mich fürs Mitlesen und wünsche eine gute Nacht. Bis bald!

    comment icon

    Für beide Mannschaften geht es in der Liga am kommenden Samstag weiter. Die Spurs müssen dann im Stadtduell gegen den FC Chelsea ran, während Leipzig im Bundesliga-Topspiel auf den FC Schalke 04 trifft.

    comment icon

    Den Spurs fehlte vor allem in der Offensive ohne Kane und Son die Durchschlagskraft, agierten daher über weite Strecken viel zu harmlos. Beim Rückspiel in drei Wochen muss die Mourinho-Elf ein anderes Gesicht zeigen, wenn der Vorjahresfinalist in dieser Saison nicht bereits im Achtelfinale die Segel streichen will. Die Leipziger stehen dagegen mit einem Bein im Viertelfinale und scheinen damit einem der bislang größten Erfolge in der Vereinsgeschichte ganz nahe.

    comment icon

    Ein ganz, ganz wichtiger Sieg für RB Leipzig, die mit diesem 1:0-Auswärtserfolg gegen Tottenham den Einzug ins Viertelfinale in der eigenen Hand haben. Die Nagelsmann-Elf diktierte nahezu über die gesamte Partie das Geschehen auf dem Feld und ging nach knapp einer Stunde folgerichtig durch einen Elfmetertreffer von Timo Werner in Führung. Erst in der Schlussviertelstunde fingen die Spurs an das Kommando zu übernehmen, scheiterten in Person von Lo Celso und Lamela jedoch mehrfach am überragend haltenden Peter Gulácsi. In der Summe geht der Sieg für die Sachsen so auch absolut in Ordnung.

    full_time icon

    Schlusspfiff in London!

    yellow_card icon

    Im Luftzweikampf mit Sabitzer arbeitet Erik Lamela etwas zu vehement mit den Armen. Der Argentinier trifft seinen Gegenspieler klar im Gesicht und wird dafür mit Gelb verwarnt.

    comment icon

    Tottenham hält den Druck aufrecht und kommt noch einmal zu einer Ecke. Diese aber misslingt Lo Celso völlig und endet in einem Abstoß für die Gäste.

    comment icon

    Leipzig steht nun tief in der eigenen Hälfte, während die Spurs nach der entscheidenden Lücke suchen. Winks versucht es letztlich mal aus der zweiten Reihe, stellt Gulácsi dabei aber vor keine großen Probleme.

    comment icon

    Fünf Minuten werden nochmal nachgespielt. Geht noch was für die Spurs?

    comment icon

    Lucas! Davies hebt das Leder vom linken Strafraumeck in den Strafraum. In der Mitte verschätzt sich Halstenberg und hat Glück, dass der Brasilianer den Kopfball aus kurzer Distanz deutlich über den Kasten setzt.

    comment icon

    Den Leipzigern scheint nun engültig die Puste auszugehen. Die Sachsen fokussieren sich nur noch auf die Defensivarbeit, so dass selbst sich anbahnende Kontermöglichkeiten ungenutzt bleiben.

    comment icon

    Und auch die nächste Chance für die Spurs kommt durch einen direkten Freistoß zustande. Dieses Mal darf Erik Lamela aus gut 25 Metern ran, doch auch er scheitert mit seinem Versuch am heute überragenden Gulácsi.

    substitution icon

    Und tatsächlich geht es für Laimer nicht weiter. Emil Forsberg kommt für den Österreicher in die Partie.

    comment icon

    Nach einem Luftzweikampf fasst sich Konrad Laimer an die Schulter. Den Österreicher scheint es schwerer erwischt zu haben - er wird vom Mannschaftsarzt in die Katakomben begleitet.

    comment icon

    Aber offensiv treten die Sachsen nun kaum mehr in Erscheinung. So langsam scheint diese aggressive Spielweise auch an den Kräften der Gäste zu zehren.

    substitution icon

    Nächster Wechsel bei den Gästen: Yussuf Poulsen kommt für den starken Patrik Schick in die Partie. Nagelsmann wechselt also positionsgetreu - keine Spur von vollem Fokus auf die Defensive.

    comment icon

    Der Druck der Spurs wird größer! Nun peitschen auch die Zuschauer auf den Rängen ihre Mannschaft nach vorne - aber können die Londoner den Hebel nochmal umlegen?

    substitution icon

    Nun wechselt auch Julian Nagelsmann das erste Mal: Christopher Nkunku geht runter und macht Platz für Amadou Haidara.

    comment icon

    Gulácsi! Lo Celso übernimmt den fälligen Freistoß selbst und visiert mit links das Torwarteck an. Der wuchtige Schuss scheint perfekt ins Eck zu segeln, doch der ungarische Schlussmann der Leipziger ist zur Stelle und pariert glänzend.

    yellow_card icon

    Für das Ziehen am Trikot sieht Nkunku zudem die Gelbe Karte.

    comment icon

    Wer hat bei den Spurs mal eine zündende Idee? Lo Celso verschafft sich nach einem tollen Solo etwas Freiraum und kann gut 20 Meter vor dem gegnerischen nu durch ein Foul von Nkunku gestoppt werden. Geht jetzt was für die Hausherren?

    comment icon

    Die Spurs erhöhen nun etwas das Tempo, ohne dabei jedoch wirklich zwingend zu agieren. Die Leipziger Hintermannschaft wird so nicht wirklich gefordert.

    comment icon

    Tottenham versucht jetzt noch früher zu stören, bekommt jedoch keinen wirklichen Druck auf die Defensive der Leipziger aufgebaut. Diese behaupten weiterhin souverän das Leder in den eigenen Reihen.

    substitution icon

    Mourinho reagiert auf den Rückstand und wechselt gleich doppelt: Tanguy Ndombele ersetzt Gedson Fernandes...

    substitution icon

    ...und Erik Lamela kommt für Dele Alli in die Partie.

    comment icon

    Und im Gegenzug hat Patrick Schick das 2:0 auf dem Fuß! Angelino treibt das Leder an den gegnerischen Strafraum und legt dort angekommen auf den rechts freistehenden Tschechen rüber. Der Angreifer fackelt nicht lange, platziert den Linksschuss jedoch zu ungenau, so dass Lloris den Ball zur Seite abwehren kann.

    comment icon

    Der nächste Abschluss gehört erstmal den Hausherren! Lo Celso zieht aus gut 25 Metern aus der zweiten Reihe einfach mal ab, doch der Flachschuss des Argentiniers landet sicher in den Armen von Peter Gulácsi.

    comment icon

    Da ist also das so wichtige Auswärtstor für die Leipziger! Drängen die Sachsen jetzt auf einen zweiten Treffer, oder lassen sie nun erstmal die Hausherren kommen?

    penalty_goal icon

    Tooooor! Tottenham Hotspur - RB LEIPZIG 0:1. Werner macht's! Der Nationalspieler übernimmt die Verantwortung und feuert das Leder flach ins linke untere Eck. Lloris hatte die Ecke zwar geahnt, war gegen diesen druckvollen Schuss aber machtlos.

    yellow_card icon

    Natürlich sieht Ben Davies für dieses Einsteigen noch den gelben Karton!

    comment icon

    Elfmeter für Leipzig! Werner spielt das Leder halbhoch auf den Einlaufenden Laimer, der per Brustannahme in den Sechzehner eindringt und dort von Ben Davies klar gefoult wird. Richtige Entscheidung, hier auf Elfmeter zu entscheiden!

    comment icon

    Leipzig hat nun wieder die Kontrolle über das Spiel übernommen. Tottenham steht derweil tief in der eigenen Hälfte und lauert vor heimischer Kulisse auf Konter.

    comment icon

    Gute Freistoßgelegenheit für RB rund 27 Meter vor dem gegnerischen Kasten. Nkunku nimmt sich der Sache aus der linken Halbposition an, trifft das Leder jedoch viel zu unsauber. So zirkelt er die Kugel weit über den Kasten der Spurs auf die Tribüne.

    comment icon

    Tottenham versucht nun selbst etwas höher zu stehen, um so das Leipziger Umschaltspiel früher zu unterbinden. Dies gelint in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit bislang recht ordentlich.

    comment icon

    Riesenchance für die Spurs! Eine flache Flanke von Aurier aus dem Halbfeld wird vom einlaufenden Lucas gefährlich in Richtung zweiter Pfosten verlängert. Dort sieht Gulácsi das Leder spät, reagiert dafür aber umso stärker und pariert die Kugel glänzend zur Seite weg.

    match_start icon

    Weiter geht's in London!

    half_time icon

    Nichts passiert mehr - Halbzeit in London!

    comment icon

    Eine Minute gibt es nochmal obendrauf!

    comment icon

    Inzwischen häufen sich auch bei den Gästen die Fehlpässe im letzten Angriffsdrittel. So wird es schwer, die Hintermannschaft der Londoner ernsthaft zu gefährden.

    comment icon

    Leipzig drückt! Doch erneut findet Nkunku bei einer Ecke von links keinen Abnehmer im Strafraum. Bei ruhenden Bällen stehen die Spurs bislang weitestgehend sicher.

    comment icon

    Gefährliche Flanke von Fernandes von der rechten Seite, doch Dele Alli kommt einen Schritt zu spät und verpasst aus kurzer Distanz die Chance, per Kopf zur Führung einzunicken.

    comment icon

    Nach einem Zusammenprall mit Ben Davies bleibt Leipzigs Nordi Mukiele verletzt liegen. Beide Spieler sind mit dem Knie zusammengeprallt - hoffentlich geht es für den Franzosen weiter.

    comment icon

    Werner hat die Führung auf dem Fuß! Laimer behält in zentraler Position am Strafraum die Übersicht und bedient den freistehenden Angreifer auf der linken Seite. Im Anschluss kann Werner sich die Ecke eigentlich aussuchen, wartet jedoch zu lange. So wird der Winkel immer ungünstiger, so dass Lloris letztlich den Schuss problemlos parieren kann.

    yellow_card icon

    Rüdes Einsteigen von Timo Werner, der an der Seitenlinie gegen Harry Winks klar zu spät kommt und den englischen Nationalspieler von den Beinen holt. Auch Werner sieht für dieses Foul die Gelbe Karte.

    comment icon

    Starke Aktion von Giovani Lo Celso, der nach einer RB-Ecke über die linke Seite den Konter mit einem Wahnsinns-Sprint selbst einläutet. Am Sechzehner angekommen, geht dem Argentinier jedoch etwas die Puste aus. Das zumindest die einzig logische Erklärung für dieses ungenaue Zuspiel auf Bergwijn. Da war mehr drin für die Spurs!

    comment icon

    Es gelint den Spurs kaum ein geordneter Spielaufbau. Die Gäste stören die Hinterreihe Tottenhams derart früh, so dass die Hausherren meistens an der Mittellinie den Ball bereits wieder verlieren.

    comment icon

    Bei fast 70 Prozent liegt die Ballbesitzquote zugunsten der Leipziger. Das ist schon beeindruckend, wie diese junge und eigentlich unerfahrene Mannschaft gegen den Vorjahresfinalisten auftritt. Einzig ein Treffer fehlt der Nagelsmann-Elf noch.

    comment icon

    Immer wieder verlagern die Leipziger das Spiel schnell auf die Flügel, um dort in Überzahl in den Strafraum zu dringen. Dieses Mal aber agiert Angelino am linken Strafraumeck zu hastig, sein Schussversuch wird von Aurier rechtzeitig abgeblockt.

    comment icon

    Aber gegen diese tiefstehende Abwehrreihe der Londoner ist es schwer, eine entsprechende Lücke zu finden. Zumal die Spurs mit den schnellen Lucas und Bergwijn auf Kontergelegenheiten lauern.

    comment icon

    Die Leipziger drängen die Hausherren an und in den eigenen Sechzehner. Wenn die Spurs weiterhin so passiv agieren, dann dürfte ein RB-Treffer nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    comment icon

    Schick! Nach einer Ecke von Sabitzer steigt der Tscheche am Elfmeterpunkt am höchsten und kommt frei zum Kopfball. Diesen verzieht der Leipziger Angreifer jedoch etwas, so dass die Kugel hauchdünn am langen Pfosten vorbeisegelt.

    comment icon

    Erstmals erleben wir in London mal so etwas wie eine ruhigere Phase. Diese Anfangsviertelstunde hatte es dennoch in sich - so darf es gut und gerne weitergehen!

    yellow_card icon

    Und jetzt sieht Marcel Sabitzer den gelben Karton! Der Österreicher unterbindet den Konter der Spurs mit einer Grätsche an Steven Bergwijn. Auch in dieser Situation liegt der Referee Cüneyt Çakir richtig.

    yellow_card icon

    Einiges los in den Anfangsminuten in London! Giovani Lo Celso stoppt an der Mittellinie einen Konter mit einem taktischen Foul an Marcel Sabitzer. Dafür sieht der Argentinier zu Recht die Gelbe Karte.

    comment icon

    Und jetzt die Spurs! Auf der linken Seite steckt Davies recht ungestört auf den einlaufenden Bergwijn durch. Dieser kann das Leder im Sechzehner mühelos unter Kontrolle bringen und aus gut zehn Metern in Halbposition abziehen. Gulácsi im Kasten der Leipziger aber reagiert fantastisch und pariert das Leder sicher zur Seite weg. Beim anschließenden Nachschuss stand Fernandes im Abseits. Glück für RB!

    comment icon

    Wieder Werner! Dieses Mal kommt der Nationalspieler an der Strafraumkante mit links zum Abschluss. Toby Aldeweireld jedoch reagiert stark, schmeißt sich in den Schuss und befördert das Leder so aus der Gefahrenszene.

    comment icon

    Erstmals schaffen es die Hausherren sich etwas länger aus der eigenen Hälfte zu befreien. Die Leipziger sind jedoch weiterhin gewillt, früh ein Zeichen zu setzen und gehen aggressiv in die Zweikämpfe.

    comment icon

    Leipzig legt los wie die Feuerwehr! Erst Angelino mit einem Schuss aus spitzem Winkel an den Pfosten, ehe kurze Zeit später Werner aus ebenfalls ungünstigem Winkel auf der anderen Seite mit seinem Abschluss an Lloris scheitert. Die Spurs scheinen von diesem Beginn der Sachsen durchaus überrascht zu sein.

    comment icon

    Hui! Direkt ein erster Torabschluss für die Gäste. Über Nkunku und Werner gelangt das Leder zu Patrick Schick. Der Tscheche legt sich den Ball gut 20 Meter vor dem Tor auf den rechten Fuß, schiebt ihn bem Abschluss jedoch knapp flach am Kasten vorbei.

    match_start icon

    Auf geht's - der Ball rollt in London!

    comment icon

    Damit ist eigentlich alles angerichtet für einen spektakulären Champions-League-Abend. Ein Favorit lässt sich nicht wirklich ausmachen - können sich die Leipziger also für das Rückspiel in eine gute Ausgangslage bringen?

    comment icon

    Statt sich mit Vergleichen zu seinem Pendant auf der Trainerbank rumzuschlagen, hat José Mourinho ganz andere Probleme. Neben dem langzeitverletzten Kapitän Harry Kane und Moussa Sissoko steht dem Portugiesen nun auch Heung-Min Son nach seinem Armbruch nicht zur Verfügung. "Das bricht mir das Herz" - so Mourinho auf der gestrigen Pressekonferenz. 

    comment icon

    RB-Coach Nagelsmann, der heute übrigens zum jüngsten Coach im Champions-League-Achtelfinale avancieren wird, musste in den letzten Tagen häufig zu Vergleichen mit dem jungen José Mourinho Stellung nehmen. Doch für den 32-Jährigen ist diese Thematik uninteressant: "Es ist ein Spiel Leipzig gegen Tottenham, nicht Baby-Mourinho gegen Mourinho." 

    comment icon

    Denn nun gehen die heutigen Hausherren mit einer Serie von sieben Pflichtspielen ohne Niederlage (drei Siege in Folge) in dieses Achtelfinalhinspiel der Königsklasse, während bei den Leipzigern aus den letzten vier Pflichtspielen lediglich ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche steht. 

    comment icon

    Doch die Leistungen aus der Gruppenphase spielen heute keine Rolle mehr. Damals waren die Roten Bullen aus Leipzig noch klarer Tabellenführer in der Bundesliga und die Spurs rangten nach dem Trainerwechsel von Pocchettino auf Mourinho nach ihrem Rhythmus. Heute stehen die Vorzeichen dagegen etwas anders. 

    comment icon

    Doch wir richten unseren Blick nach London, wo der Vorjahresfinalist um Trainer José Mourinho den Achtelfinalneuling um Julian Nagelsmann empfängt. Die Sachsen sicherten sich in einer ausgeglichenen Gruppe mit Lyon, Benfica und Zenit recht souverän das Recht im Rückspiel zu Hause ranzudürfen. Tottenham dagegen konnte im direkten Duell gegen den FC Bayern nur vom Gruppensieg träumen und musste sich vor Piräus und Belgrad mit Platz 2 begnügen. 

    comment icon

    Endlich wieder Champions League! Bereits gestern gab es den Aufschlag zur wohl schönsten Zeit des Jahres: die K.O.-Runde der Königsklasse! Bei den ersten Achtelfinalhinspielen legten am gestrigen Abend mit Dortmund (2:1 gegen Paris) und Atlético (1:0 gegen Liverpool) jeweils die beiden Heimmannschaften vor. Mal sehen, ob RB Leipzig im Duell gegen die Tottenham Hotspur diesem Trend entgegenwirken kann - im Parallelspiel empfängt zudem Atalanta Bergamo den FC Valencia. 

    comment icon

    Zweimal wechselt RB-Coach Nagelsmann damit im Vergleich zum 3:0-Sieg über Werder Bremen: Ampadu und Nkunku ersetzen Upamecano und Neuzugang Dani Olmo. Die Londoner hingegen sind personell zum Wechseln gezwungen, da Heung-Min Son sich beim 3:2-Erfolg über Aston Villa einen Armbruch zuzog und mehrere Wochen fehlen wird.

    comment icon

    Auf der Gegenseite lässt Julian Nagelsmann diese elf Mannen von Beginn an ran: Gulácsi - Mukiele, Halstenberg, Klostermann, Angelino - Sabitzer, Laimer, Ampadu, Nkunku - Schick, Werner.

    comment icon

    Die Aufstellungen sind da! Bei den Hausherren vertraut Jose Mourinho auf die folgende Startelf: Lloris - Aurier, Alderweireld, Sánchez, Davies - Lo Celso, Winks, Alli, Fernandes, Bergwijn - Lucas Moura.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und RB Leipzig.