Zum Inhalte wechseln

1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf

Bundesliga

1. FC Union Berlin 3

  • A Ujah 26'
  • C Gentner 54'
  • S Abdullahi 90'

Fortuna Düsseldorf 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war's mit dieser Bundesliga-Saison. Am morgigen Sonntag steigt noch der letzte Spieltag der 2. Liga, der klarmachen wird, ob Werder Bremen gegen Heidenheim oder den HSV in die Relegation darf. Das Relegations-Hinspiel findet am Donnerstag (20:30) statt. Ihnen vielen Dank fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Union Berlin kann sich dagegen über eine gelungene erste Bundesliga-Saison freuen. 41 Punkte und der 11. Platz sind allemal ein respektables Ergebnis. Die Eisernen können sich auf eine weitere Spielzeit im Oberhaus freuen - dann hoffentlich wieder mit Zuschauern an der Alten Försterei. In der Zwischenzeit hört man, wie die Union-Fans ihr Team von außerhalb des Stadions feiern.

    comment icon

    Düsseldorf muss den Weg in die 2. Liga antreten. Angesichts dieses Spiels ist das auch verdient. Union war über 90 Minuten das bessere Team, obwohl es für die Eisernen eigentlich nicht mehr um viel ging. Ein wirkliches Aufbäumen kam von den Rheinländern nie - nur ein paar Chancen zwischen der 60. und der 75. Minute, als es schon 2:0 für die Hausherren stand. Das 3:0 am Ende war nur noch anekdotisch, denn zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass die Fortuna sich nicht mehr in die Relegation retten würde.

    full_time icon

    Das Spiel ist vorbei!

    comment icon

    Für Abdullahi war es das erste Bundesliga-Tor.

    goal icon

    Toooor! UNION - Düsseldorf 3:0. Damit ist es durch: Düsseldorf wird in die 2. Bundesliga absteigen. Gentner findet im Strafraum den völlig freien Abdullahi. Den Schuss des Stürmers kann Kastenmeier zwar noch berühren, aber die Kugel kullert trotzdem über die Linie.

    comment icon

    Vorlage Christian Gentner

    comment icon

    Reichel zieht aus 20 Metern mit links ab. Kastenmeier reagiert schnell, geht zu Boden und hält den Ball fest.

    comment icon

    Düsseldorf wirft alles nach vorne, aber Union verteidigt aufopferungsvoll. Die Eisernen möchten diese Saison mit einem Dreier beenden.

    highlight icon

    Freistoß von der rechten Außenbahn für Düsseldorf, wieder ist Kastenmeier mit dabei: Der Ball geht zu Ayhan, der ihn per Kopf aber nicht aufs Tor lenken kann.

    comment icon

    Stöger rutscht beim Schussversuch aus und der Ball segelt in Richtung Eckfahne.

    substitution icon

    Noch ein Wechsel: Bülter geht runter, Parensen darf noch mal ran.

    comment icon

    Zehn Minuten bleiben noch auf der Uhr. Kann es die Fortuna noch mal spannend machen?

    comment icon

    Die Ecke geht zu Ayhan, der recht frei zum Kopfball kommt. Er befördert die Kugel aber deutlich über den Kasten.

    comment icon

    Suttner hat viel Zeit zum Flanken und sucht sich Hennings vor dem Tor aus. Friedrich kommt aber zuerst an den Ball und klärt zur Ecke. Und Kastenmeier kommt bereits mit nach vorne ...

    highlight icon

    Jetzt ist es Hennings, der es aus knapp 20 Metern versucht. Das Leder segelt ganz knapp am rechten Außenpfosten vorbei.

    highlight icon

    Thommy kommt am Strafraumeingang zum Abschluss. Gikiewicz ist schnell am Boden und lenkt den Ball zur Seite weg.

    substitution icon

    Karaman macht Platz für Zimmer.

    yellow_card icon

    Kownacki übertreibt es ein bisschen beim Körpereinsatz und bekommt ein Foul gegen sich gepfiffen. Er brüllt den Assistenten an und sieht die Gelbe Karte.

    comment icon

    Was würde dieser Sieg eigentlich für die Berliner bedeuten? Da Schalke in Freiburg mit 0:4 hinten liegt, würden die Eisernen die Saison Stand jetzt auf dem 11. Rang beenden. Eine Platzierung, mit der jeder Union-Fan zu Beginn der Spielzeit sicherlich durch und durch zufrieden gewesen wäre.

    comment icon

    Bremen hat wieder auf 6:1 erhöht. Die Gäste müssen das also selber richten.

    highlight icon

    Suttner haut aus 20 Metern drauf, Friedrich fälscht die Kugel ab und sie fliegt auf die Oberseite von Gikiewicz' Querbalken.

    highlight icon

    Trimmel steht im Weg! Henning nimmt den Ball im Strafraum an, legt ihn sich mit einer schönen Bewegung auf den linken Fuß und zieht aus elf Metern ab - Gikiewicz wäre chancenlos gewesen, aber Trimmel kann den Schuss blocken.

    comment icon

    Ein Fünkchen Hoffnung für die Fortuna - mehr aber auch nicht: Köln verkürzt auf 1:5. Düsseldorf braucht also noch einen FC-Treffer und zwei eigene Tore. Oder eben noch immer die drei Tore, mit denen F95 das Spiel gewinnen würde.

    substitution icon

    Nächster Wechsel bei Union: Becker bekommt eine Chance, Prömel hat für diese Saison Schluss.

    comment icon

    Friedrich sieht Kastenmeier weit vor seinem Tor stehen und versucht es aus gut 60(!) Metern. Sehr optimistisch und der Ball fliegt auch nicht weit genug, um dem Düsseldorfer Keeper irgendwie gefährlich zu werden.

    comment icon

    Mallis Pass in Richtung Abdullahi ist etwas zu steil und der Stürmer, der sonst durch gewesen wäre, kann ihn nicht erreichen.

    substitution icon

    ... und Kownacki für Skrzybski.

    substitution icon

    ... Morales für Bodzek ...

    substitution icon

    ... Suttner ersetzt Gießelmann ...

    substitution icon

    Dreifachwechsel bei Union: Torschütze Ujah macht Platz für Abdullahi ...

    substitution icon

    ... und Kroos macht für Schmiedebach Platz.

    comment icon

    Und Bremen führt mit 5:0. Die Fortuna hat also keine andere Wahl mehr, als in der letzten halben Stunde drei Treffer zu erzielen.

    comment icon

    Ein Freistoß von Thommy von der linken Außenbahn fliegt punktgenau in die Arme von Gikiewicz.

    comment icon

    Stöger findet Thommy auf links, der im Strafraum Karaman anspielt. Anstatt den direkten Abschluss zu suchen, will der Stürmer noch einen Haken machen ... Schlotterbeck geht dazwischen.

    comment icon

    Rösler hält sich die Händer verzweifelt an den Kopf und wendet sich ab. Und für die Fortunen kommt es noch dicker: Werder führt im Parallelspiel mit 4:0! Das bedeutet, dass Düsseldorf dieses Spiel drehen muss, um den direkten Abstieg zu verhindern.

    goal icon

    Tooooor! UNION - Düsseldorf 2:0! Die Fortuna trudelt in Richtung Abstieg! Ayhan klärt einen langen Ball vor die Füße von Ujah, der sofort zu Gentner weiterleitet. Am Strafraumeingang zirkelt dieser den Ball ins linke Kreuzeck - Kastenmeier bleibt reaktionslos stehen.

    comment icon

    Vorlage Anthony Ujah

    comment icon

    Friedrich hatte Bodzeks Knie in den Rücken bekommen. Es geht aber schon wieder, der Innenverteidiger ist auf seine Position zurückgekehrt.

    comment icon

    Friedrich ist nach einem Kopfballduell mit Bodzek am Boden liegen geblieben. Das Spiel wird unterbrochen.

    comment icon

    Trimmel bringt eine Ecke von links direkt aufs Tor. Kastenmeier ist wach und faustet den Ball weg.

    comment icon

    Thommy versucht es aus halblinker Positon mit einem Fernschuss, der das Außennetz streift. Gikiewicz wäre zur Stelle gewesen.

    comment icon

    Es gibt zu Beginn der zweiten Hälfte keine Wechsel zu vermelden.

    match_start icon

    Weiter geht's!

    half_time icon

    Halbzeit!

    comment icon

    Eine Flanke von rechts landet bei Karaman, dessen Dropkick von Friedrich zur Ecke abgefälscht wird. Diese ergibt nichts, weil Schlotterbeck den Ball nach der Flanke wegschlägt.

    comment icon

    Drei Minuten werden nachgespielt.

    highlight icon

    Prömel erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und zieht aus 20 Metern ab. Kastenmeier macht sich lang und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an seinem Tor vorbei.

    comment icon

    Düsseldorf fällt es schwer, sich dem gegnerischen Tor anzunähern. Union verteidigt gut und setzt immer wieder Nadelstiche.

    comment icon

    Reichel hat auf links den Ball, findet keine Anspielstation und entscheidet sich für den Schuss aus der Distanz. Kastenmeier sieht zu, wie der Ball mehrere Meter an seinem Gehäuse vorbeisegelt.

    comment icon

    Skrzybski hat 25 Meter vor dem Tor ein wenig Platz. Sein Flachschuss geht aber deutlich am Tor vorbei.

    comment icon

    Gießelmann bringt den Ball direkt aufs Tor, Gikiewicz boxt ihn unaufgeregt weg.

    comment icon

    Starke Aktion von Skrzybski, der auf der rechten Außenbahn nur mit einem Foul gestoppt werden kann. Gute Freistoßsituation für Düsseldorf ...

    comment icon

    Sascha Rösler, Teammanager der Düsseldorfer, hat sich nach dem Gegentreffer zu vehement beschwert und die Gelbe Karte gesehen.

    comment icon

    Die schlechten Nachrichten mehren sich für die Fortuna: In Bremen führt der SVW schon mit 3:0. Ein weiteres Tor der Werderaner und den Düsseldorfern würde nicht einmal ein Remis reichen, um sich in die Relegation zu retten.

    substitution icon

    Zanka muss das Feld verlassen, Hoffmann ersetzt ihn.

    comment icon

    Die Düsseldorfer beschweren sich, weil Zanka sich bei einem Kopfballduell wehgetan hat und nach dem Tor am Boden lag. Der Innenverteidiger muss auch behandelt werden. Ein Foul hat es aber nicht gegeben, es war ein normaler Zweikampf.

    goal icon

    Toooor! UNION - Düsseldorf 1:0. Der Ex-Bremer trifft! Trimmels Ecke rutscht an den zweiten Pfosten zu Reichel durch, der es direkt versucht. Der Ball geht zu Ujah, der den Ball mit einer reflexartigen Bewegung über die Linie drückt. Kastenmeier ist noch am Ball kann aber nicht verhindern, dass er die Linie überquert.

    comment icon

    Vorlage Joshua Mees

    comment icon

    Die Ecke fliegt an den Elmeterpunkt, Ayhan klärt. Kroos nimmt den Ball aus 20 Metern volley - der Schuss wird abgefälscht und es gibt erneut Eckstoß.

    comment icon

    Auf der linken Seite holt Mees einen Eckball für Union heraus. Trimmel wird ausführen ...

    comment icon

    Werder Bremen ist gegen Köln in Führung gegangen. Noch bleibt die Fortuna dank der Tordifferenz auf dem 16. Platz. Aber sollte Union ein Treffer gelingen, würden die Düsseldorfer hinter den SVW rutschen.

    comment icon

    Vor dem Stadion haben sich wohl einige Union-Fans versammelt. Deren Gesänge sind im Stadion gar nicht so schlecht zu hören.

    comment icon

    Die Gäste erhöhen den Druck langsam ein wenig und gehen auch mehr in die Zweikämpfe. Das Spiel nimmt also langsam Fahrt auf.

    highlight icon

    Hennings legt im Strafraum für Karaman ab, der beim Schießen wegrutscht. Der Ball hoppelt am rechten Pfosten vorbei.

    highlight icon

    Gentner rettet auf der Linie! Gießelmanns Ecke von links findet den Kopf von Ayhan, der den Ball aufs Tor lenkt. Gikiewicz wäre geschlagen gewesen, aber Gentner steht richtig und köpft den Ball weg.

    comment icon

    Die Partie läuft nach einem erkennbaren Muster: Eine der beiden Mannschaften schiebt sich den Ball hinten hin und her, dann kommt der lange Ball nach vorne - der meistens im Seiten- oder im Toraus endet.

    comment icon

    Es bleibt ein eher gemütliches Spiel. Rösler hatte noch kurz vor der Partie angekündigt: "Wir wollen das Spiel gewinnen!" Davon ist bislang nicht viel zu merken, die Fortuna scheint mit dem 0:0 leben zu können.

    comment icon

    Trimmel schickt Gentner schön auf rechts - aber der Routinier stand im Abseits.

    comment icon

    Die beiden Teams starten gemächlich in die Partie, wir sehen vorerst nur ein Abtasten - und einige Fehlpässe.

    comment icon

    In Berlin zeigt das Thermometer heute gute 30 Grad. Wirklich angenehme Bedingungen für ein Fußballspiel sind das also nicht.

    match_start icon

    Los geht's!

    comment icon

    Die Spieler sind auf dem Feld, der Anpfiff steht bevor.

    comment icon

    Der 35-jährige Harm Osmers wird die Partie leiten.

    comment icon

    Für zwei Eiserne dürfte es sich heute um ein besonderes Spiel handeln: Anthony Ujah und Felix Kroos haben beide schon im Bremen-Dress gespielt. Sie könnten also besonders motiviert sein, ihrem Ex-Verein am heutigen Nachmittag zu helfen.

    comment icon

    Das Hinspiel gewann F95 allerdings mit 2:1 - dank einem Tor von Thommy in der 90. Minute.

    comment icon

    Statistisch gesehen ist das Stadion an der Alten Försterei aber kein freundliches Pflaster für die Düsseldorfer: Union verlor nur eins der neun Heimspiele im Profifußball gegen die Fortuna (fünf Siege, drei Remis).

    comment icon

    Auf der anderen Seite konnte und wollte Rösler gar nicht bestreiten, dass dieses Spiel für F95 extrem wichtig ist: "Wir haben unser Schicksal selbst in der Hand. Für uns geht es um sehr, sehr viel - und das muss man spüren", sagte er. Er gab auch zu, dass die Partie gegen die Berliner "Finalcharakter" hat: "Danach kann man es nicht wiedergutmachen. Wir müssen abliefern.", so Rösler.

    comment icon

    Trotz dieser Umstände glaubt Urs Fischer, dass seine Mannschaft mit voller Konzentration in dieses Spiel gehen wird. "Ich muss eines sagen: Wir sind nicht verantwortlich für die Situation anderer", erklärte er. Zudem ist der Coach der Meinung, dass es auch für Union um etwas geht, "nämlich darum, eine tolle Saison erfreulich zu beenden. Das letzte Spiel nimmt man mit in die Ferien und in die Vorbereitung."

    comment icon

    Ganz anders die Situation bei Düsseldorf: Der direkte Klassenerhalt ist nicht mehr möglich, jetzt geht es darum, in die Relegation zu kommen. Sollte Bremen im Parallelspiel gegen Köln gewinnen, bräuchte die Fortuna mindestens ein Unentschieden, um den 16. Platz zu halten. Wenn sich der SVW mit mindestens vier Toren Vorsprung durchsetzen sollte, wären für Düsseldorf sogar die drei Punkte nötig.

    comment icon

    Für Union ist das Ziel Klassenerhalt erreicht und es geht an diesem letzten Spieltag nicht mehr um allzu viel - höchstens um Platzierungen (vom 11. bis zum 15. Platz ist noch alles möglich) und darum, die erste Saison im Oberhaus auf einer positiven Note zu beenden.

    comment icon

    Im Vergleich zum 1:1 gegen den FC Augsburg gibt es drei Wechsel: Zanka, Bodzek und Skrzybski rücken für Hoffmann, Sobottka und Berisha in die Startelf.

    comment icon

    Uwe Rösler hat sich für ein 3-5-2 entschieden: Kastenmeier - Ayhan, Zanka, Gießelmann - Zimmermann, Stöger, Bodzek, Skrzybski, Thommy - Karaman, Hennings.

    comment icon

    Urs Fischer stellt gegenüber der 0:4-Niederlage in Hoffenheim fünfmal um: Nicolas, Subotic, Andrich, Malli und Andersson weichen für Gikiewicz, Kroos, Mees, Gentner und Bülter.

    comment icon

    Zu den Aufstellungen - Union wird im 4-2-3-1 antreten: Gikiewicz - Trimmel, Friedrich, Schlotterbeck, Reichel - Kroos, Prömel - Mees, Gentner, Bülter - Ujah.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Union Berlin und Fortuna Düsseldorf.