Zum Inhalte wechseln

SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Heidenheim

DFB-Pokal 1. Runde

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit diesem Liveticker. Danke fürs Mitlesen! Der DFB-Pokal geht bereits morgen um 18:30 Uhr wie gewohnt in unseren Livetickern weiter!

comment icon

Wehen Wiesbaden schlägt wie schon 2017 (2:0 gegen Aue) und 2018 (3:2 gegen St. Pauli) in der 1. Pokalrunde ein höherklassiges Team. 2019 hatten die Hessen im Elfmeterschiessen gegen Köln verloren. Für Wehen Wiesbaden geht es nächsten Samstag in der 3. Liga zum Auftakt gegen den SC Verl, der 1. FC Heidenheim bekommt es mit dem Aufsteiger aus Braunschweig in der 2. Bundesliga zu tun.

comment icon

Der SV Wehen Wiesbaden belohnt sich für seinen starken Kampf mit der nächsten Runde im DFB-Pokal. Die Hessen waren entschlossener und hatten offensiv die besseren Chancen. Neuzugang Tietz machte das Tor des Tages für den Zweitliga-Absteiger. Heidenheim ließ die Form der letzten Saison vermissen und wurde kaum gefährlich. Frank Schmidt muss sein Team vor dem Saisonstart weiterhin neu formieren und an der Taktik feilen.

full_time icon

Abpfiff! Der SV Wehen Wiesbaden gewinnt gegen den 1. FC Heidenheim.

comment icon

Malone mit der Möglichkeit! Der eingewechselte Spieler der Hessen kommt nach einem Konter rechts im Strafraum zum Schuss. Der Versuch ist aber zu harmlos und landet in den Armen von Eicher.

comment icon

Nachspielzeit: Vier Minuten gibt es obendrauf.

substitution icon

Tobias Schwede verstärkt die Defensive, Gianluca Korte geht runter.

comment icon

Was geht hier noch? Halten die Hessen dem ständigen Anlaufen der Heidenheimer bis zum Abpfiff Stand?

substitution icon

Michael Guthörl ersetzt Moritz Kuhn.

comment icon

Die Gäste machen weiter Druck. Heidenheim kämpft hier noch um den Ausgleich.

yellow_card icon

Gelbe Karte für Marvin Ajani, der im Mittelfeld Pick foult.

highlight icon

Fast! Pick kommt nach einer Ecke links am Strafraum zum Abschluss. Der Schlenzer fliegt knapp rechts am Tor vorbei!

comment icon

Heidenheim kontrolliert in dieser Phase das Spiel, die Hausherren lauern auf Konter.

substitution icon

Maurice Malone ersetzt Sebastian Mrowca.

substitution icon

Marc Lais muss runter, für ihn kommt Marvin Ajani.

substitution icon

Rüdiger Rehm wechselt dreifach: Johannes Wurtz geht, Jakov Medic kommt auf das Feld ...

substitution icon

Stefan Schimmer ersetzt Konstantin Kerschbaumer.

substitution icon

Doppelwechsel bei Heidenheim: Tobias Mohr macht für Marc Schnatterer Platz ...

comment icon

Föhrenbach zieht ab. Boss hält den Schuss aus 17 Metern sicher fest.

comment icon

Wehen Wiesbaden zieht sich jetzt etwas zurück und lässt Heidenheim das Spiel machen.

yellow_card icon

Gianluca Korte legt Pick im Mittelfeld und sieht dafür die Gelbe Karte.

yellow_card icon

Marc Lais sieht nach einem Foul die Gelbe Karte.

goal icon

Tooooor! SV WEHEN WIESBADEN - 1. FC Heidenheim 1:0. Die Hausherren gehen in Führung! Kuhn wird aus dem Mittelfeld mit einem Heber auf die Reise geschickt und macht den Ball dann im Strafraum fest. Der Wehen Wiesbadener wartet, bis Tietz aufgerückt ist und legt dem Stürmer ab, der aus vollem Lauf zum 1:0 trifft!

comment icon

Vorlage Moritz Kuhn

substitution icon

Pick kommt für Biankadi ins Spiel.

substitution icon

Wechsel bei Heidenheim: Jan Schöppner macht für Jonas Föhrenbach Platz.

highlight icon

Knapp drüber! Lais flankt den Ball von der linken Strafraumkante an den langen Pfosten, wo Wurtz in Rücklage drüber köpft! 

comment icon

Freistoß Wehen Wiesbaden: Kuhns Flanke aus dem rechten Mittelfeld geht an Freund und Feind vorbei und landet links im Aus.

comment icon

Wehen Wiesbaden knüpft an die erste Halbzeit an. Die Hessen spielen weiter mit Zug nach vorne und erobern immer wieder die Bälle im Mittelfeld.

comment icon

Ecke Wehen Wiesbaden: Eicher faustet die Flanke von der linken Seite im Strafraum weg.

match_start icon

Weiter geht's! Der Ball rollt wieder!

substitution icon

Erster Wechsel bei Heidenheim: Robert Leipertz kommt für Denis Thomalla.

half_time icon

Halbzeit! Mit einem 0:0 geht es in die Kabinen.

comment icon

Gleich ist Halbzeit. Kommt Heidenheim noch zu einer nennenswerten Chance?

comment icon

Thomalla ist wieder zurück auf dem Feld und macht vorerst weiter.

comment icon

Denis Thomalla hat sich wohl verletzt. Der Heidenheimer humpelt vom Platz und wird behandelt.

comment icon

Nächste Möglichkeit für die Hessen: Tietz spielt Kuhn im Sechzehner an, der sich den Ball aber zu weit vorlegt und die Chance vergibt.

comment icon

Heidenheim hat zwar 53 % Ballbesitz und gewinnt 56 % seiner Zweikämpfe, Wehen Wiesbaden ist mit 4:2 Torschüssen aber gefährlicher.

comment icon

Ecke Heidenheim: Theuerkaufs Flanke von der rechten Seite wird von Mockenhaupt im Strafraum geklärt.

comment icon

Heidenheim fehlt die Ideen nach vorne. Die Gäste wurden bisher offensiv zu ungefährlich und spielen zu unpräzise Bälle.

highlight icon

Korte mit der großen Chance! Der Offensivspieler wird aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt und sprintet links in den Strafraum. Aus spitzem Winkel schießt er haarscharf rechts am Tor vorbei!

comment icon

Die Hausherren schalten schnell um, doch Kuhn läuft sich in der Defensive fest.

comment icon

Tietz verpasst knapp! Mrowca treibt den Ball über die rechte Seite an und flankt scharf vor das Tor, wo Tietz einen Schritt zu spät kommt und die große Chance liegen lässt!

comment icon

Das Spiel wird etwas ruhiger. Heidenheim lässt den Ball in den eigenen Reihen kreisen und sucht die Lücken nach vorne.

comment icon

Wehen Wiesbaden macht mächtig Dampf zu Beginn. Die Hessen setzen Heidenheim immer wieder unter Druck und gewinnen so die wichtigen Bälle im Mittelfeld.

highlight icon

Tietz mit der Chance! Der Stürmer wird mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld in Richtung Tor geschickt und umkurvt den herauseilenden Eicher. Links im Strafraum verzieht Tietz aber den Schuss und setzt den Ball auf die Tribüne!

comment icon

Freistoß Heidenheim: Busch flankt den Ball aus dem rechten Mittelfeld an den Sechzehner, wo Schöppner weit links daneben köpft.

comment icon

Guter Angriff des SVWW: Kuhn geht mit Tempo über die rechte Seite und bringt den Ball scharf vor das Tor, wo Busch vor Tietz klärt!

comment icon

Erste Ecke Heidenheim: Mohr bringt den Ball an den kurzen Pfosten, wo Schöppner Mockenhaupt umgrätscht und die Situation abgepfiffen wird.

comment icon

Die Hausherren laufen zu Beginn die Heidenheimer Defensive früh an und stören sie im Spielaufbau.

comment icon

Heidenheim hat Anstoß. Die Gäste spielen heute ganz in Weiß, Wehen Wiesbaden in schwarz-roten Trikots.

match_start icon

Los geht's! Der Ball rollt in der Brita-Arena!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Benjamn Brand.

comment icon

Für Zweitligist Heidenheim ist der Start in die Saison auch eine Reise ins Ungewisse. Nach dem fast geglückten Aufstieg in Bundesliga, verlor das Team von Frank Schmidt einige Leistungsträger. "Viele Sachen müssen sich erst wieder einspielen", sagte Schmidt. "Aber ich bin zufrieden mit der Vorbereitung." Ziel für die neue Spielzeit sei der komfortable Klassenerhalt.

comment icon

Auf Spielerseite verzeichneten die Hessen nach dem Abstieg in die 3. Liga insgesamt gleich 22 Abgänge - darunter auch Torjäger Manuel Schäffler, der in der vergangenen Saison 19 Treffer erzielt hatte und mittlerweile beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag steht.

comment icon

Das Team aus Württemberg ist für die Hessen kein Unbekannter. Zweimal traf der SVWW auf den FCH in der vergangenen Saison, einmal gab es ein 0:0, einmal eine knappe 0:1-Niederlage.

comment icon

Für den SV Wehen Wiesbaden verlief die Vorbereitung nicht gerade erfolgreich. Die Generalprobe für das Erstrunden-Match im DFB-Pokal gegenHeidenheim fiel, wegen zweier Corona-Befunde rund um das Team, ins Wasser.

comment icon

Frank Schmidt lässt Kevin Müller auf der Bank und setzt Vitus Eicher im Tor ein. Kapitän Marc Schnatterer muss ebenfalls erst mal nur zusehen.

comment icon

So beginnt Heidenheim: Eicher - Busch, Mainka, Theuerkauf, Mohr - Biankadi, Steurer, Kerschbaumer, Schöppner - Schmidt, Thomalla.

comment icon

Tim Boss hütet erstmals in einem Pflichtspiel für Wehen Wiesbaden das Tor. Der Keeper kam im Sommer von Dynamo Dresden. Ebenso kommen die Neuzugänge Dennis Kempe, Marc Lais, Gianluca Korte und Johannes Wurtz zum Einsatz.

comment icon

Die Startelf von Wehen Wiesbaden: Boss - Kuhn, Mockenhaupt, Carstens, Kempe - Mrowca, Lais, Chato - Wurtz, Tietz, Korte.

comment icon

Mit dem Absteiger aus Hessen habe der FCH eines der "schwierigsten Lose" erhalten, so Schmidt. "Letzte Saison waren sie noch unser Konkurrent in der 2. Liga. Ich erwarte eine große Herausforderung. Wir stellen uns auf eine harte Nuss ein und darauf mental und körperlich gleich voll da zu sein. Dazu sind wir auch bereit."

comment icon

Cheftrainer Rüdiger Rehm gibt sich vor der Partie aber kämpferisch: "Heidenheim wird uns alles abverlangen. Wir haben ihnen zweimal Paroli geboten und wollen sie nun beim dritten Versuch schlagen."

comment icon

Herzlich willkommen zur 1. Runde des DFB-Pokals zwischen Wehen Wiesbaden und dem 1. FC Heidenheim.