Zum Inhalte wechseln

Golf: Tiger Woods fällt bei PGA Championship weit zurück

PGA Championship: Mit Triple-Bogey! Woods fällt weit zurück

Tiger Woods fällt bei PGA Championship weit zurück.
Image: Tiger Woods fällt bei PGA Championship weit zurück.  © DPA pa

Golf-Superstar Tiger Woods ist bei der PGA Championship weit zurückgefallen.

Bei Temperaturen von nur rund 13 Grad benötigte der US-Amerikaner für seine dritte Runde im Southern Hills Country Club in Tulsa/Oklahoma 79 Schläge und lag damit neun über Par. Von Rang 53 verschlechterte sich der 15-malige Major-Sieger zunächst auf Position 76 (222 Schläge insgesamt).

Bei seinem erst zweiten Turnier seit dem schweren Autounfall vor 15 Monaten setzte die kühle Witterung dem 46-Jährigen zu. Woods, der beinahe sein rechtes Bein verloren hätte, humpelte phasenweise über den Platz, immer wieder schüttelte er den Kopf. Tiefpunkt seiner Runde war ein Triple-Bogey an der 6, an Loch 15 verzeichnete er seinen einzigen Schlaggewinn des Tages.

"Ich habe einfach nicht gut gespielt. Ich habe den Ball nicht gut getroffen und hatte nicht den Start, den ich gebraucht hätte", bilanzierte Woods: "Ich hatte nie wirklich einen Schwung auf meiner Seite." Auf die Frage, ob er am Sonntag zur Schlussrunde antreten werde, antwortete Woods ausweichend.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Topspieler kommen noch

Als Woods am Samstagmittag (Ortszeit) nach Abschluss seiner Runde das Klubhaus erreichte, waren die Topspieler um Überraschungsspitzenreiter Will Zalatoris (USA/neun unter Par nach zwei Runden) noch nicht auf dem Platz.

Nicht mehr dabei am Samstag waren die deutschen Starter Martin Kaymer (Mettmann) und Alex Cejka (München), die den Cut verpasst hatten. Kaymer, früherer Weltranglistenerster und Gewinner der PGA Championship 2010, benötigte auf seiner zweiten Runde 77 Schläge.

Nach seiner 76 zum Auftakt hatte der 37-Jährige damit keine Chance, sich unter den besten 70 zu platzieren. Cejka spielte nach seiner soliden 72 eine schwache 79er-Runde mit neun Bogeys.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: