Zum Inhalte wechseln

Ryder Cup 2020: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zum 43. Ryder Cup

26.09.2021 | 23:03 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der Vize-Kapitän vom Team Europe Martin Kaymer spricht über den Ryder Cup 2020 und seine eigene Rolle.

Am Donnerstag startet der Ryder Cup 2020. Im Vorfeld des prestigeträchtigen Turniers haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten für Euch zusammengestellt.

Was steht an?

Der legendäre Ryder Cup. Nach der Verschiebung kommt es mit einem Jahr Verspätung wieder zum prestigeträchtigen Duell zwischen den besten Golfern aus Europa und den USA. Gespielt wird auf dem Straits Course von Whistling Straits in Haven/Wisconsin nahe des Lake Michigan.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Ryder Cup 2020: Der offizielle Film zum Golf-Highlight (Videolänge: 1:11:30 Stunde)

Sind Deutsche dabei?

Ja, Martin Kaymer wird das europäische Team als Vizekapitän begleiten. Der 36-Jährige aus Mettmann gilt mit drei Siegen bei vier Teilnahmen als ausgemachter Ryder-Cup-Spezialist. Er ist aber schon seit geraumer Zeit außer Form und deshalb in diesem Jahr nicht als Spieler dabei.

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Die Featured Groups der PGA Tour im Livestream

Sky zeigt die Featured Groups der PGA Tour live im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. Sei hautnah dabei, wenn sich die Golf-Elite misst. Alle Infos.

Warum eigentlich Ryder Cup?

Eigentlich hatte Samuel Ryder keinerlei Sorgen. Als Saatguthändler machte der Brite im 19. Jahrhundert ein Vermögen, hin und wieder spielte er zur gesundheitlichen Erholung auch mal Golf. Dabei faszinierten ihn seit jeher die Duelle zwischen den USA und Europa, einzig das damalige Format gefiel ihm nicht. Also trieb er die Veränderung der Spielform voran und stiftete 1927 die nach ihm benannte Trophäe - den Ryder Cup.

Und wie läuft das Turnier nun ab?

Insgesamt werden 28 Partien ausgetragen - jeweils vier Foursomes und Fourballs am Freitag und Samstag sowie zwölf Einzel am Sonntag. Dem Team aus Europa reichen als Titelverteidiger 14 der zu vergebenden 28 Punkte. Die Herausforderer aus den USA benötigen hingegen 14,5 Punkte, um den Cup zurückzuerobern.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Wie wird gespielt?

Im klassischen Matchplay-Format. Gewertet werden bei allen Duellen daher nur die gewonnenen Löcher. Eine Runde ist beendet, sobald der Gegner auf den verbleibenden Löchern einen Rückstand nicht mehr aufholen kann. Die Schlusswertung einer Partie lautet dann beispielsweise "3&2" ("3 und 2"): drei Löcher Vorsprung bei noch zwei ausstehenden Löchern. Fällt erst am letzten Loch die Entscheidung durch einen Lochgewinn, heißt da Ergebnis "1 up" (1 auf).

Wer sind die Stars in den beiden Teams?

Angeführt werden die Teams von ihren Kapitänen Steve Stricker (USA) und Padraig Harrington (Europa), die aber nicht selbst spielen. Bei den Europäern dürften sich die Blicke vor allem auf den Weltranglistenersten und US-Open-Champion Jon Rahm (Spanien) richten. Die US-Amerikaner treten in hochkarätiger Besetzung an: British-Open-Gewinner Collin Morikawa, Kraftpaket Bryson DeChambeau, der zweimalige Major-Sieger Dustin Johnson und FedExCup-Champion Patrick Cantlay sind unter anderem dabei. Für beide Teams spielen jeweils zwölf Golfer.

Mehr dazu

  1. TEAM EUROPE: PAUL CASEY (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: PAUL CASEY (Großbritannien) - steht vor seiner fünften Ryder-Cup-Teilnahme. © DPA pa
  2. TEAM EUROPE: MATT FITZPATRICK (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: MATT FITZPATRICK (Großbritannien) - der jüngste Engländer, der 5 European-Tour-Events gewonnen hat und übertrifft damit Sir Nick Faldo. Im zarten Alter von 21 Jahren vertrat er Europa bereits im Ryder Cup. © DPA pa
  3. TEAM EUROPE: TOMMY FLEETWOOD (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: TOMMY FLEETWOOD (Großbritannien) - vertritt Europa nach dem Sieg 2018 zum zweiten Mal beim Ryder Cup.  © DPA pa
  4. TEAM EUROPE: SERGIO GARCIA (Spanien)
    Image: TEAM EUROPA: SERGIO GARCIA (Spanien) - stellte 2018 einen Ryder-Cup-Rekord von 22-12-7 (S/N/U) auf und zog damit am bisherigen Rekordhalter Sir Nick Faldo (23-19-4) vorbei. © DPA pa
  5. TEAM EUROPE: TYRRELL HATTON (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: TYRRELL HATTON (Großbritannien) - vertritt Europa nach dem Sieg 2018 zum zweiten Mal beim Ryder Cup.  © DPA pa
  6. TEAM EUROPE: VIKTOR HOVLAND (Norwegen)
    Image: TEAM EUROPA: VIKTOR HOVLAND (Norwegen) - gewann im Juni 2021 die BMW International Open vor Martin Kaymer. Er ist der erste Norweger, der Europa beim Ryder Cup vertritt.  © DPA pa
  7. TEAM EUROPA: SHANE LOWRY (Irland)
    Image: TEAM EUROPA: SHANE LOWRY (Irland) - gibt sein Debüt beim Ryder Cup. © DPA pa
  8. TEAM EUROPA: RORY MCILROY (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: RORY MCILROY (Großbritannien) - gewann den Ryder Cup mit Team Europa bereits vier Mal.  © DPA pa
  9. TEAM EUROPA: IAN POULTER (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: IAN POULTER (Großbritannien) - nimmt bereits zum siebten Mal am Ryder Cup teil. © DPA pa
  10. TEAM EUROPA: JON RAHM (Spanien)
    Image: TEAM EUROPA: JON RAHM (Spanien) - führte im Juni und Juli 2021 die Weltranglistenerste an. Sein größter Erfolg war der Gewinn des Majors US Open 2021. © DPA pa
  11. TEAM EUROPA: BERND WIESBERGER (Österreich)
    Image: TEAM EUROPA: BERND WIESBERGER (Österreich) - gewann im Mai 2021 die Made in HimmerLand in Dänemark und feiert sein Debüt beim Ryder Cup.  © DPA pa
  12. TEAM EUROPA: LEE WESTWOOD (Großbritannien)
    Image: TEAM EUROPA: LEE WESTWOOD (Großbritannien) - nimmt zum 11. Mal am Ryder Cup teil. © DPA pa
  13. KAPITÄN TEAM EUROPA: PADRAIG HARRINGTON (Irland)
    Image: KAPITÄN TEAM EUROPA: PADRAIG HARRINGTON (Irland) © Imago
  14. VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: LUKE DONALD (Großbritannien)
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: LUKE DONALD (Großbritannien) © DPA pa
  15. VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: ROBERT KARLSSON (Schweden)
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: ROBERT KARLSSON (Schweden) © DPA pa
  16. Martin Kaymer geht bei den BMW PGA Championship an den Abschlag - live im Stream auf skysport.de.
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: MARTIN KAYMER (Deutschland) © DPA pa
  17. VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: GRAEME MCDOWELL (Großbritannien)
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: GRAEME MCDOWELL (Großbritannien) © DPA pa
  18. VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: HENRIK STENSON (Schweden)
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM EUROPA: HENRIK STENSON (Schweden) © DPA pa
  19. TEAM USA: DANIEL BERGER
    Image: TEAM USA: DANIEL BERGER - feiert sein Debüt beim Ryder Cup.  © DPA pa
  20. Patrick Cantlay gewinnt den FeExCup.
    Image: TEAM USA: PATRICK CANTLAY - gewann 2021 zum ersten Mal das Finale der PGA Tour und räumte den 15-Millionen-Dollar-Jackpot ab. Wird 2021 zum PGA Tour Player of the Year gewählt. © DPA pa
  21. TEAM USA: BRYSON DECHAMBEAU
    Image: TEAM USA: BRYSON DECHAMBEAU - gewann 2021 die Arnold Palmer Invitational. Vertritt die USA zum zweiten Mal nach 2018 beim Ryder Cup.  © DPA pa
  22. TEAM USA: HARRIS ENGLISH
    Image: TEAM USA: HARRIS ENGLISH - gewann 2021 die Sentry Tournament of Champions sowie die Travelers Championship. Gibt sein Debüt beim Ryder Cup. © DPA pa
  23. TEAM USA: TONY FINAU
    Image: TEAM USA: TONY FINAU - gewann 2021 The Northern Trust und nimmt zum zweiten Mal am Ryder Cup teil.  © DPA pa
  24. TEAM USA: DUSTIN JOHNSON
    Image: TEAM USA: DUSTIN JOHNSON - steht vor seiner fünften Ryder-Cup-Teilnahme.  © DPA pa
  25. TEAM USA: BROOKS KOEPKA
    Image: TEAM USA: BROOKS KOEPKA - vertritt die USA zum dritten Mal nach 2016 und 2018 beim Ryder Cup. Gewann 2021 die Waste Management Phoenix Open. © DPA pa
  26. TEAM USA: COLLIN MORIKAWA
    Image: TEAM USA: COLLIN MORIKAWA - feiert sein Debüt beim Ryder Cup. Gewann 2021 The Open Championship. © DPA pa
  27. TEAM USA: XANDER SCHAUFFELE
    Image: TEAM USA: XANDER SCHAUFFELE - gewann 2021 Olympisches Gold in Tokio. Nimmt zum ersten Mal am Ryder Cup teil. © DPA pa
  28. TEAM USA: SCOTTIE SCHEFFLER
    Image: TEAM USA: SCOTTIE SCHEFFLER - gibt sein Debüt beim Ryder Cup.  © DPA pa
  29. TEAM USA: JORDAN SPIETH
    Image: TEAM USA: JORDAN SPIETH - steht vor seiner vierten Ryder-Cup-Teilnahme. Gewann 2021 die Valero Texas Open. © DPA pa
  30. TEAM USA: JUSTIN THOMAS
    Image: TEAM USA: JUSTIN THOMAS - vertritt die USA zum zweiten Mal nach 2018 beim Ryder Cup. Gewann 2021 The Players Championship. © DPA pa
  31. KAPITÄN TEAM USA: STEVE STRICKER
    Image: KAPITÄN TEAM USA: STEVE STRICKER © Imago
  32. VIZE-KAPITÄN TEAM USA: FRED COUPLES
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM USA: FRED COUPLES © DPA pa
  33. VIZE-KAPITÄN TEAM USA: JIM FURYK
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM USA: JIM FURYK © DPA pa
  34. VIZE-KAPITÄN TEAM USA: ZACH JOHNSON
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM USA: ZACH JOHNSON © DPA pa
  35. Phil Mickelson
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM USA: PHIL MICKELSON © DPA pa
  36. Davis Love III
    Image: VIZE-KAPITÄN TEAM USA: DAVIS LOVE III © DPA pa
  37. Sky zeigt den Ryder Cup live im TV und im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App.
    Image: Sky zeigt den Ryder Cup live im TV und im Stream auf skysport.de und in der Sky Sport App. © Sky

Und wer gewinnt diesmal?

Vom Papier her die Amerikaner, weil sie über die besseren Einzelspieler verfügen. Aber das genügt eben nicht - vielmehr kommt es auf Teamgeist, Zusammenhalt, Emotionen an. Und da haben die Europäer zuletzt häufig besser ausgesehen - bei der Austragung 2018 vor den Toren von Paris setzten sich die Golfer aus Europa durch.

Wo kann ich den Ryder Cup im TV sehen?

Anlässlich des Golf-Highlights des Jahres zeigt Sky auf dem Sender Sky Sport 2 von Donnerstag bis Montag Golfsport nonstop. Im Mittelpunkt der Übertragung steht das diesjährige Turnier, das Sky von Freitag bis Sonntag insgesamt mehr als 28 Stunden live und exklusiv überträgt. Darüber hinaus zeigt Sky die "Opening Ceremony" am Donnerstag live.

Kommentatoren an allen Tagen sind Irek Myskow, Adrian Grosser und Gregor Biernath.

Gibt es den Ryder Cup im Livestream?

Zusätzlich zur umfassenden Live-Berichterstattung bietet Sky Sport allen Abonnenten des Sky Sport-Pakets mit einer exklusiven "Featured Group" auch einen zusätzlichen Livestream auf Sky Q und skysport.de an. Bei den "Featured Groups" können die Fans von Freitag bis Sonntag komplette Flights von ausgewählten Spielern live und in voller Länge folgen. Sky Q Kunden haben zudem die Möglichkeit, den Livestream direkt über den Sky Q Receiver abzurufen.

Die Übertragungszeiten der Featured Groups im Überblick:

*Änderungen der Übertragungszeiten vorbehalten.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: