Zum Inhalte wechseln

Handball-Bundesliga: Füchse übernehmen Tabellenspitze - Erste Pleite für Erlangen

Füchse übernehmen Tabellenspitze - Erste Pleite für Erlangen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 5. Spieltag: Die Füchse Berlin sind vorerst wieder zurück an der Tabellenspitze. Gegen den Aufsteiger ASC Hamm-Westfalen feierte das Team von Trainer Jaron Siewert einen 37:26-Kantersieg.

Die Füchse Berlin haben in der Bundesliga zumindest bis Samstag die Tabellenführung übernommen.

Der noch ungeschlagene Hauptstadt-Klub gewann gegen den weiter punktlosen ASV Hamm-Westfalen 37:26 (19:13) und konnte durch die erste Saisonniederlage des HC Erlangen mit 29:32 (17:18) bei DHfK Leipzig sogar an die Spitze springen. Am Samstag könnten die Rhein-Neckar Löwen oder die SG Flensburg-Handewitt die Füchse als Tabellenführer wieder ablösen.

Erlangen rutschte durch den Dämpfer in Leipzig noch hinter Erstliga-Rückkehrer VfL Gummersbach auf Rang sechs ab. Der frühere Rekordmeister gewann gegen das neue Schlusslicht TVB Stuttgart ungefährdet 29:24 (16:9). Der HSV Hamburg festigte durch seinen 33:22 (15:11)-Heimsieg gegen den Bergischen HC seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 6. Spieltag: Der HC Erlangen rutscht durch den Dämpfer in Leipzig auf Rang sechs ab. Das 29:32 (17:18) war die erste Saisonniederlage des HCE. Für die Sachsen war es dagegen der erste Sieg.
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Berlin lässt nichts anbrennen

Berlin ließ gegen Hamm nach Auftaktproblemen nichts anbrennen. Ab Mitte der ersten Spielhälfte war der ehemalige Pokalsieger die tonangebende Mannschaft auf dem Parkett. Mit fünf Treffern avancierte Milos Vujovic zum erfolgreichsten Spieler der Hausherren. Bester Gäste-Werfer war der dreifache Torschütze Fabian Huesmann.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 5. Spieltag: Der Handball Sport Verein Hamburg hat am 5. Spieltag den dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen den Bergischen HC gewannen die Hanseaten deutlich mit 33:23.

Erlangen ging in Leipzig zunächst in Führung und schürte damit Hoffnungen auf den fünften Erfolg nacheinander, die auch noch nach einer Aufholjagd kurz vor der Pause im Bereich des Möglichen lag. Allerdings zog Leipzig im zweiten Abschnitt unwiderstehlich davon. Treffsicherste Schützen der Sachsen waren Patrick Larsen und Viggo Kristjansson mit jeweils sieben Torerfolgen, während Christoph Steinert mit sechs Treffern Erlangens erfolgreichster Werfer war.

House of the Dragon - exklusiv auf Sky

House of the Dragon - exklusiv auf Sky

Alle Infos zur gefeierten Game of Thrones Prequel-Serie - ab sofort exklusiv auf Sky Q, Sky Atlantic und im Stream!

Gummersbach feiert zweiten Heimsieg

Wie Leipzig geriet Gummersbach in der Anfangsphase des Duells mit Stuttgart in Rückstand. Danach aber fanden die Bergischen ihren Rhythmus und brachten ihren zweiten Heimsieg der Saison souverän unter Dach und Fach. Ellidi Vidarsson kam auf acht Tore und traf damit am häufigsten für die Gastgeber.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 5. Spieltag: Der VFL Gummersbach schwebt weiter auf der Erfolgswelle. Gegen den TVB 1898 Stuttgart gewann der Aufsteiger mit 29:24. Für die weiterhin punktlosen Stuttgarter verschärft sich dadurch die Krise.

Hamburgs überragender Spieler war Casper Mortensen mit elf Toren. Noah Beyer kam für den BHC auf sechs Tore.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten