Zum Inhalte wechseln

Handball in der Corona-Krise: TVB Stuttgart verzichtet auf Gehalt

Auch Stuttgarter Handballer verzichten auf Gehalt

Sport-Informations-Dienst (SID)

30.03.2020 | 14:41 Uhr

Als Team zusammenhalten: Die Spieler des TVB Stuttgart verzichtet wegen der Corona-Krise für den Verein auf ihr volles Gehalt.
Image: Als Team zusammenhalten: Die Spieler des TVB Stuttgart verzichtet wegen der Corona-Krise für den Verein auf ihr volles Gehalt. © Imago

Mit dem TVB Stuttgart hat sich ein weiterer Handball-Bundesligist aufgrund der Corona-Krise mit seinen Spielern und Mitarbeitern auf einen Gehaltsverzicht geeinigt.

Ziel sei es, hieß es in einer Vereinsmitteilung am Freitag, den Verein unbeschadet durch diese schwierige Phase zu führen.

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar spricht in seiner Kolumne über die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs.

"Benötigen auch die Unterstützung der Sponsoren"

"Der erste Baustein zur Überwindung der Krise ist durch die Anmeldung zur Kurzarbeit sowie den Gehaltsverzicht aller Angestellten des TVB getan", sagte TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt: "Um den Bundesliga-Handball in der Region Stuttgart erhalten zu können, benötigen wir jedoch auch die Unterstützung unserer Sponsoren, Dauerkarten-Inhaber und Fans."

Der Spielbetrieb in der Bundesliga ruht aufgrund der Corona-Pandemie zunächst bis zum 23. April. Ob und wie die Saison danach weitergeht, ist unklar.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories