Zum Inhalte wechseln

Handball News: Steffen Fäth verlässt die Rhein-Neckar Löwen und wechselt zum HC Erlangen

Offiziell! Fäth verlässt die Löwen & wechselt innerhalb der HBL

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.05.2020 | 09:07 Uhr

Steffen Fäth verlässt die Rhein-Neckar Löwen wohl vorzeitig.
Image: Steffen Fäth verlässt die Rhein-Neckar Löwen wohl vorzeitig. © Imago

Handball-Nationalspieler Steffen Fäth wechselt von den Rhein-Neckar Löwen zum Bundesliga-Konkurrenten HC Erlangen. Dies gaben die beiden Klubs am Dienstag bekannt.

Der noch bis 2021 laufende Vertrag des 30 Jahre alten Rückraumspielers in Mannheim wurde aufgelöst, zu neuen Vertragsdetails machte Erlangen keine Angaben.

Die beste Bundesliga-Sieben der Geschichte

  1. TORHÜTER: Niklas Landin – spielte für die Rhein-Neckar Löwen und den THW Kiel. Erfolge: Gold bei Olympia 2016, WM 2019, EM 2012 mit Dänemark. 2x EHF-Cup, 2x DHB-Pokal, Deutscher Meister 2020, DHB-Supercup 2015. Ehrungen: 3x All-Star-Team.
    Image: TORHÜTER: Niklas Landin – spielte für die Rhein-Neckar Löwen und den THW Kiel. Erfolge: Gold bei Olympia 2016, WM 2019, EM 2012 mit Dänemark. 2x EHF-Cup, 2x DHB-Pokal, Deutscher Meister 2020, DHB-Supercup 2015. Ehrungen: 3x All-Star-Team. © Imago
  2. LINKSAUSSEN: Lars Christiansen – 457 Liga-Spiele für die SG Flensburg-Handewitt. Erfolge: 2x EM, Deutscher Meister 2004, 3x DHB-Pokal, EHF-Cup 1997, Europapokal der Pokalsieger 2001, 2x Torschützenkönig, zudem zweitbester Werfer der HBL-Geschichte.
    Image: LINKSAUSSEN: Lars Christiansen – 457 Einsätze für die SG Flensburg-Handewitt. Erfolge: 2x EM, Deutscher Meister 2004, 3x DHB-Pokal, EHF-Cup 1997, Europapokal der Pokalsieger 2001, 2x Torschützenkönig, zudem zweitbester Werfer der HBL-Geschichte. © Imago
  3. RÜCKRAUM LINKS: Nikola Karabatic – 122 Bundesliga-Spiele. Erfolge: 2x Olympia, 4x WM, 3x EM, 4x Deutscher Meister, 3x Champions League, 3x DHB-Pokal, 3x DHB-Supercup. Ehrungen: 3x Welthandballer des Jahres, 2x Handballer des Jahres in Deutschland.
    Image: RÜCKRAUM LINKS: Nikola Karabatic – 122 HBL-Spiele für Kiel. Erfolge: 2x Olympia, 4x WM, 3x EM, 4x DM, 1x CL-Sieg mit Kiel, 3x DHB-Pokal, 3x DHB-Supercup, 1x Vereins-EM. Ehrungen: 3x Welthandballer, 2x Handballer des Jahres in Deutschland. © Imago
  4. RÜCKRAUM MITTE: Magnus Wisland – 369 Bundesliga Spiele für den THW Kiel. Erfolge: 2x WM, 4x EM, 7x Deutscher Meister, 3x DHB-Pokal, 2x EHF-Cup. Welthandballer des Jahrhunderts sowie 1990 Welthandballer des Jahres. Zudem: THW-Spieler des Jahrhunderts.
    Image: RÜCKRAUM MITTE: Magnus Wislander – 369 Bundesliga-Spiele für Kiel. Erfolge: 2x WM, 4x EM, 7x Deutscher Meister, 3x DHB-Pokal, 2x EHF-Cup. Ehrungen: Welthandballer des Jahrhunderts sowie 1990 Welthandballer des Jahres und THW-Spieler des Jahrhunderts. © Imago
  5. KREISLÄUFER: Christian ''Blacky'' Schwarzer – 600 HBL-Spiele für den TBV Lemgo und die Rhein-Neckar Löwen. Erfolge: WM 2007, EM 2004, EHF-Cup 2006, Deutscher Meister 2003, DHB-Pokal 2002, Handballer des Jahres 2001. Triple 2000 mit dem FC Barcelona.
    Image: KREISLÄUFER: Christian ''Blacky'' Schwarzer – 600 HBL-Spiele für den TBV Lemgo und die Rhein-Neckar Löwen. Erfolge: WM 2007, EM 2004, EHF-Cup 2006, Deutscher Meister 2003, DHB-Pokal 2002, Handballer des Jahres 2001. Triple 2000 mit dem FC Barcelona. © Imago
  6. RÜCKRAUM RECHTS: Yoon Kyung-Shin – 406 Bundesliga-Spiele für den VfL Gummerbach und HSV Hamburg. HBL-Rekordtorschütze mit 2.905 Toren. Erfolge: Europapokal der Pokalsieger 2007 und Supercupsieger 2006, Welthandballer 2001, 7x HBL-Torschützenkönig.
    Image: RÜCKRAUM RECHTS: Yoon Kyung-Shin – 406 Bundesliga-Spiele für den VfL Gummerbach und HSV Hamburg. Erfolge: Europapokal der Pokalsieger 2007 und Supercup-Sieger 2006. HBL-Rekordtorschütze mit 2.905 Toren. Welthandballer 2001, 7x HBL-Torschützenkönig. © Imago
  7. Robert Weber. Auch er ist für ungefähr jedes vierte Tor der bislang 608 verantwortlich. Trotz dieser starken Einzelleistung ist Weber mit seiner Mannschaft schon so gut wie abgestiegen. Nur vier Pluspunkte stehen auf der Haben-Seite.
    Image: RECHTSAUSSEN: Robert Weber - 397 Spiele. Erfolge: DHB-Pokalsieger 2016, HLA ''Newcomer des Jahres“ 2004/05 und Torschützenkönig der HBL (2014/15). Zudem Rang sieben in der ewigen Rekordtorschützenliste mit 2249 Toren. © Imago
  8. TRAINER: Dagur Sigurdsson – coachte in der Bundesliga die Füchse Berlin und die DHB-Auswahl. Erfolge: DHB-Pokal 2014, EHF-Pokal 2015 sowie EM 2016 und Bronze bei Olympia 2016. Ehrungen: Trainer der Saison 2011 und IHF Welttrainer des Jahres 2015.
    Image: TRAINER: Dagur Sigurdsson – coachte in der Bundesliga die Füchse Berlin und die DHB-Auswahl. Erfolge: DHB-Pokal 2014, EHF-Pokal 2015 sowie EM 2016 und Bronze bei Olympia 2016. Ehrungen: Trainer der Saison 2011 und IHF Welttrainer des Jahres 2015. © Imago

"Ich möchte unbedingt Verantwortung übernehmen und muss Vertrauen spüren. Ein ganz wesentlicher Punkt pro HC Erlangen war für mich deshalb, dass ich weiß, dass ich bei Michael Haaß als Trainer, den ich aus der Nationalmannschaft gut kenne, dieses Vertrauen bekommen werde", sagte der 79-malige Nationalspieler Fäth, der mit dem DHB-Team Europameister 2016 geworden war und in Rio Olympia-Bronze geholt hatte: "Wir können gemeinsam viel erreichen, dessen bin ich mir ganz sicher."

Erlangen-Geschäftsführer: "Steffen ist unser absoluter Wunschspieler"

Erlangens Geschäftsführer Rene Selke meinte: "Steffen war und ist unser absoluter Wunschspieler. Er verfügt über eine immense nationale und internationale Erfahrung und passt hervorragend in unsere Mannschaft." Die Einigung mit Fäth sei schon vor dem Beginn der Coronakrise erfolgt.

Fäth war 2018 von den Füchsen Berlin zu den Löwen gewechselt, hatte aber die Erwartungen nicht erfüllt. "Ich bin selbstkritisch genug zu wissen, dass ich seit meiner Rückkehr zu den Löwen zu selten den Handball gespielt habe, den ich kann und von mir erwarte. Für mich war und ist es allerdings wichtig zu spielen", zitierten die Löwen Fäth am Dienstag in einer Pressemitteilung.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories