Zum Inhalte wechseln

Handball: Sander Sagosen vom THW Kiel erneut operiert

Nächste OP! Rückschlag für THW-Ass Sagosen

Kiels Sander Sagosen (M.) musste das Spielfeld verletzungsbedingt vorzeitig verlassen.
Image: Sander Sagosen (M.) hat beim THW Kiel noch Vertrag bis zum 30. Juni 2023.  © Imago

Der norwegische Nationalspieler Sander Sagosen ist erneut an seinem verletzten Fuß operiert worden.

Wie sein Verein THW Kiel am Montag mitteilte, kam es bei dem 26 Jahre alten Rückraumspieler zu "postoperativen Komplikationen am vorderen Syndesmoseband".

In Abstimmung mit der medizinischen Abteilung des deutschen Rekordmeisters wurde Sagosen am Montagmorgen in Oslo erneut operiert.

Ausfallzeit verlängert sich

Der Weltklassespieler hatte sich am 5. Juni im Heimspiel gegen den HSV Hamburg eine Fraktur im linken Sprunggelenk sowie einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen. Sagosen wird den Kielern noch monatelang fehlen.

Durch den erneuten Eingriff verzögere sich der Heilungsprozess nach Ansicht der Ärzte um drei bis vier weitere Wochen, hieß es dazu in der Mitteilung der Norddeutschen weiter.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten