Zum Inhalte wechseln

HBL: Eulen triumphieren gegen Leipzig - Flensburg siegt knapp

LIQUI MOLY HBL, 4. Spieltag

Sport-Informations-Dienst (SID), Sky Sport

11.09.2019 | 12:44 Uhr

preview image 2:09
LIQUI MOLY HBL: Überraschung am 4. Spieltag! Die Eulen Ludwigshafen gewinnen nach einer starken Leistung deutlich mit 34:27 gegen den SC DHfK Leipzig und sichern sich die ersten beiden Zähler der Saison (Videolänge: 2:09 Minuten).

Auch der 4. Spieltag der LIQUI MOLY HBL beginnt mit einer Überraschung! Die Eulen Ludwigshafen gewinnen deutlich gegen den SC DHfK Leipzig. Meister SG Flensburg-Handewitt siegt knapp gegen den HC Erlangen.

Der SC DHfK Leipzig kassierte die erste Niederlage der Saison. Die Sachsen verloren überraschend 27:34 (12:16) bei den bislang sieglosen Eulen Ludwigshafen. Bei den Gastgebern traf Pascal Durak achtmal. Gunnar Dietrich und Max Neuhaus überzeugten mit einer 100-Prozent-Quote bei jeweils fünf Treffern für die Eulen.

Dabei starteten die mit 6:0-Punkten angereisten Leipziger gut, führten in der ersten Hälfte lange - wenn auch nie deutlich. Aber dann ließen die Gäste nach, die Eulen legten zu und überzeugten mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung. Dem konnten die Leipziger vor allem in der zweiten Hälfte nichts mehr entgegensetzen.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Flensburg mit Arbeitssieg

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt hat zwei Tage nach dem überraschenden Unentschieden bei der HSG Wetzlar mit Mühe wieder in die Erfolgsspur gefunden. Das Team von Trainer Maik Machulla gewann nach einer schwächeren zweiten Halbzeit 24:21 (14:8) gegen den HC Erlangen und feierte damit den dritten Sieg im vierten Saisonspiel.

Bester Werfer des Titelverteidigers, der zwischenzeitlich mit sieben Tore führte, war Magnus Röd mit sechs Treffern. "Es ist ganz schwierig. Wir sind voll im Spiel, 30 Minuten überragend", sagte Machulla bei Sky: "So wie heute - erste Halbzeit überragend, zweite Halbzeit schlecht - so darf es nicht sein."

preview image 1:46
LIQUI MOLY HBL: Am 4. Spieltag gewinnt Meister SG Flensburg-Handewitt zuhause mit 24:21 gegen den HC Erlangen. In der zweiten Halbzeit kommt der HCE der SG noch einmal ziemlich nahe (Videolänge: 1:46 Minuten).

Die Donnerstags-Partien im Stenogramm

Die Eulen Ludwigshafen - DHfK Leipzig 34:27 (16:12). - Tore: Durak (8), Dietrich (5), Müller (5), Neuhaus (5), Mappes (3), Scholz (3), Falk (2), Hofmann (2), Stuber (1) für Ludwigshafen - Wiesmach-Larsen (6), Semper (5), Weber (4), Mamic (4), Binder (2), Gebala (1), Janke (1), Marc (1), Milosevic (1), Roscheck (1), Witzke (1) für Leipzig.

SG Flensburg-Handewitt - HC Erlangen 24:21 (14:8). - Tore: Röd (7), Steinhauser (5), Gottfridsson (3), Golla (3), Johannessen (3), Hald Jensen (1), Jeppsson (1), Wanne (1) für Flensburg - Ivic (7), Firnhaber (5), Budel (3), Sellin (2), Schaffer (1), von Gruchella (1), Haass (1), Bissel (1) für Erlangen.

Mehr dazu

Die HBL-Spiele in der Zusammenfassung

"Handball Kompakt" - alle Spiele der LIQUI MOLY HBL in der Zusammenfassung gibt's am Sonntag ab 20:30 Uhr auf Sky Sport 1 HD und ab 21:00 Uhr für alle frei empfangbar auf Sky Sport News HD.

Alle Zusammenfassungen sind auch jederzeit abrufbar auf SkyQ - das Angebot gilt auch für zurückliegende Spieltage.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories