Zum Inhalte wechseln

SC DHfK Leipzig: Niclas Pieczkowski fehlt zum Saisonstart

Der Rückraumspieler unterzieht sich einer Schulter-OP

Sky Sport

16.08.2019 | 15:33 Uhr

Leipzigs Rückraumspieler Niclas Pieczkowski lässt sich an der Schulter operieren und fällt damit wohl monatelang aus.
Image: Leipzigs Rückraumspieler Niclas Pieczkowski lässt sich an der Schulter operieren und fällt damit wohl monatelang aus. © Imago

Bundesligist SC DHfK Leipzig gibt bekannt, dass Niclas Pieczkowski an der Wurfschulter operiert werden muss und dem Klub zum Auftakt der neuen Saison damit nicht zur Verfügung steht.

Laut Verein wird der operative Eingriff in der kommenden Woche im Universitätsklinikum Leipzig durchgeführt. "Nachdem ich mich am Ende der vergangenen Saison wieder an meiner Schulter verletzt hatte, habe ich zusammen mit unseren Ärzten die Entscheidung getroffen, die Verletzung konservativ zu behandeln, was bis zum Start der Saisonvorbereitung auch sehr gut funktioniert hat", so Pieczkowski.

Doch der Plan ging wohl nicht auf: "Leider hat meine Schulter dann während unseres Trainingslagers in Aschersleben einen Rückschritt gemacht, sodass ich mich jetzt entschieden habe, mich operieren zu lassen", erklärt der Rückraumspieler. Der 29-Jährige wird dem SC DHfK für mehrere Monate fehlen.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die DKB Handball-Bundesliga und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Weitere Verletzte in Leipzig

Neben der bevorstehenden OP von Niclas Pieczkowski musste sich noch ein weiterer DHfK-Spieler einer Operation unterziehen. Kreisläufer Maciej Gebala wurde erfolgreich operiert. "Maciej musste sich nach seiner Fingerverletzung noch ein zweites Mal an der Wurfhand operieren lassen, aber der Eingriff ist gut verlaufen und wir rechnen mit einer Ausfallzeit von weiteren zwei Wochen", so Mannschaftsarzt Dr. René Toussaint.

Maximilian Janke hat sich im Testspiel gegen Aue verletzt (Schultereckgelenk-Zerrung), zudem stehen noch Philipp Weber und Gregor Remke auf der Verletztenliste der Leipziger. Weber (Adduktorenprobleme) und Remke (Knorpelschaden) werden aber wohl bald wieder auf der Platte stehen. Auch bei Rechtsaußen Patrick Wiesmach und Neuzugang Luca Witzke gibt es gute Prognosen. Beide laborieren derzeit am Patellaspitzensyndrom und absolvierten bereits einen "Return to sports-Test".

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories