Zum Inhalte wechseln

New York Rangers besiegen Islanders nach Verlängerung

Comeback! Rangers gewinnen torreiches New Yorker Freiluft-Spektakel

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Spektakel in New York! Im Rahmen der Stadium Series gewinnen die Rangers das Stadtderby gegen die Islanders mit 6:5 nach Verlängerung durch.

Die New York Rangers haben das Freiluftspiel der sogenannten Stadium Series in der NHL gegen den Lokalrivalen New York Islanders für sich entschieden.

Die Rangers setzten sich am Sonntag (Ortszeit) vor rund 80 000 Zuschauern im MetLife Stadium mit 6:5 (1:3, 2:1, 2:1, 1:0) nach Verlängerung durch. Artemi Panarin erzielte nach zehn Sekunden der Verlängerung den Siegtreffer.

Für die Rangers war es der siebte Sieg in Serie. Zudem bleiben sie in Freiluftspielen ungeschlagen und gewannen auch ihr fünftes Spiel.

Rangers drehen Spiel spät

Dabei sah es lange nach einem Sieg der Islanders aus, die zwischenzeitlich mit 4:1 und fünf Minuten vor Schluss noch mit 5:3 führten. Doch die Rangers gingen ins Risiko und nahmen früh Torhüter Igor Schesterkin zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. In Überzahl trafen die Rangers dann zweimal und kamen zum Ausgleich in der regulären Spielzeit.

Die Rangers sind als Führender ihrer Metropolitan-Division klar auf Playoff-Kurs, die Islanders liegen aktuell vier Punkte hinter den Wild-Card-Plätzen.

Avalanche besiegen Coyotes

Die Colorado Avalanche gewannen gegen die Arizona Coyotes mit 4:3. Starspieler Nathan MacKinnon war auch im 26. Heimspiel der Saison an mindestens einem Treffer der Avalanche beteiligt, es ist die zweitlängste Serie dieser Art in der NHL-Geschichte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Colorado Avalanche gewinnen mit 4:3 gegen die Arizona Coyotes. Die Gäste halten in den ersten zwei Dritteln gegen die Hausherren aus Colorado gut mit, bleiben aber im entscheidenden letzten Drittel ohne Tor, was den Avalanche den Sieg gibt

Im dritten Spiel des Abends siegten die Los Angeles Kings bei den Pittsburgh Penguins dank zweier später Treffer von Adrian Kempe mit 2:1. Die Penguins würdigten vor dem Spiel die Klub-Legende Jaromir Jagr, dessen Trikot mit der Nummer 68 unters Hallendach gezogen wurde und nicht mehr vergeben wird.

Mehr dazu

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: