Zum Inhalte wechseln

Der bislang größte Titel seiner Karriere

ATP-Finals: Triumph in London! Zverev entzaubert Djokovic

Sky Sport

23.11.2018 | 19:55 Uhr

2:24
Alexander Zverev gewinnt das Final der ATP-Finals in London gegen Novak Djokovic (Video: 02:24).

Alexander Zverev hat als erster deutscher Tennisprofi seit 23 Jahren das ATP-Saisonfinale gewonnen. Im Endspiel in London entzauberte er Top-Favorit Novak Djokovic.

Zverev besiegte die Nummer eins der Welt in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:3. Für den 21-Jährigen ist der Triumph bei den ATP-Finals der bislang größte Titel in seiner Karriere. Alle Highlights des Final-Fights zwischen Zverev und Djokovic gibt's hier zum Nachlesen.

preview image 0:29
Alexander Zverev lässt nach dem Matchball im Finale der ATP Finals seinen Emotionen freien Lauf. (Video: 00:29)

Zverev überwältigt: "Kann es nicht beschreiben"

Zverev ist nach Boris Becker (1988, 1992, 1995) und Michael Stich (1993) der dritte Deutsche, der beim Turnier der acht Saisonbesten triumphiert hat.

"Ich kann es gerade noch nicht beschreiben", sagte Zverev nach dem Match. "Es ist der größte Titel, den ich bisher gewonnen haben. Novak du hast ein tolles Turnier und insgesamt ein tolles Halbjahr gespielt. Ich danke dir, dass du heute gegen mich verloren hast. Ich bewundere dich nicht nur als Spieler, sondern auch als Persönlichkeit. Wir haben schon so viele gute Gespräche geführt. Du könntest jedes Match gewinnen, aber ich danke dir, dass du mich heute gewinnen hast lassen."

Zverev gegen Djokovic -  das Finale zum Nachlesen

Zverev gegen Djokovic - das Finale zum Nachlesen

Alle Highlights des Final-Fights in London zum Nachlesen.

Nach 1:19 Stunden verwandelte Zverev seinen zweiten Matchball, im Gruppenspiel am Mittwoch hatte er gegen Djokovic noch klar verloren (4:6, 1:6). Der 21-Jährige ist der jüngste Titelträger bei den ATP-Finals seit Djokovic vor zehn Jahren.

Für den Erfolg vor 17.800 Zuschauern in der Londoner o2-Arena bekommt Zverev 2,509 Millionen Dollar und die Anerkennung der gesamten Tennisszene.

1:33
Alexander Zverev spricht nach dem Sieg bei den ATP Finals über den Titel, seine Hintermannschaft und die anstehenden Aufgaben (Video: 01:33).

Djokovic zieht den Hut vor "Sascha" Zverev

Beim letzten Großereignis des Jahres hatten alle Experten mit Djokovics sechstem Triumph gerechnet, immerhin hatte der Weltranglistenerste in den vergangenen sechs Monaten nur zwei Matches verloren, in Wimbledon und bei den US Open dominiert und sich auch beim Saisonfinale in den ersten vier Matches keine Blöße gegeben. Nicht einmal verlor Djokovic dabei seinen Aufschlag, doch Zverev kannte keinen Respekt vor dem großen Namen.

Mehr dazu

Nach dem Endspiel zog der "Djoker" seinen Hut: "Gratulation Sascha, an dich und dein Team. Du hast deutlich besser gespielt als noch in der Gruppenphase. Du hast verdient, zu gewinnen. Du bist noch sehr jung, aber du hast eine große Zukunft vor dir", so der Serbe.

Zverev ist im Chor der ATP-Stars angekommen

Zverev ist im Chor der ATP-Stars angekommen

Ein Kommentar.

Die bestandene Reifeprüfung im Halbfinale gegen Rekordchampion Roger Federer hatte sein Selbstvertrauen ins unermessliche wachsen lassen. Beim 7:5, 7:6 (7:5) am Samstag überzeugte Zverev nicht nur im Spiel mit Nervenstärke und taktischem Geschick, sondern auch nach dem Matchball. Als die vielen Federer-Fans ihn auspfiffen, reagierte Zverev besonnen. Auch wenn ihn die Vorwürfe schmerzten. Zverev sprach später von einem "glücklichen und traurigen Moment zugleich. Es war eine schwierige Situation für alle Beteiligten."

In der entscheidenden Phase des Tiebreaks hatte ein Balljunge mitten in der Rally einen Ball fallengelassen, Zverev deshalb das Spiel unterbrochen. Als der Ballwechsel anschließend regelkonform wiederholt wurde, schlug er ein Ass und verwandelte wenig später seinen zweite Matchball zum Sieg über sein Kindheitsidol. (Sky Sport/sid)

0:56
Seht in diesem Video (56 Sekunden), wie ein Balljunge im Halbfinale der ATP Finals Alexander Zverev gegen Roger Federer irritiert.

Weiterempfehlen:

Mehr stories