Zum Inhalte wechseln

Davis Cup: Australien besiegt Frankreich in Hamburg

Davis Cup: Australien gewinnt auch zweites Spiel

Alex de Minaur und Australien stehen beim Davis Cup vor dem Einzug in die nächste Runde.
Image: Alex de Minaur und Australien stehen beim Davis Cup vor dem Einzug in die nächste Runde.  © Imago

Australien hat in der deutschen Davis-Cup-Gruppe in Hamburg auch seine zweite Partie gewonnen und steht vor dem Einzug ins Finalturnier in Malaga.

Das Team von Kapitän Lleyton Hewitt setzte sich gegen Frankreich 2:1 durch, zum Auftakt hatten die Australier Belgien 3:0 geschlagen. Am Sonntag (ab 14.00 Uhr/ServusTV) geht es gegen Deutschland womöglich um den Gruppensieg, die ersten beiden Teams der Zwischenrunde qualifizieren sich für die Endrunde.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Doppel entscheidet für Australien

Am Rothenbaum glich Alex de Minaur, in Abwesenheit des Wimbledonfinalisten Nick Kyrgios die australische Nummer eins, die französische Führung aus. Der 23-Jährige gewann gegen Benjamin Bonzi 6:3, 1:6, 6:4. Den entscheidenden Punkt holte das Doppel Matthew Ebden/Max Purcell gegen Nicolas Mahut/Arthur Rinderknech (6:4, 6:4). Jason Kubler verlor sein Match gegen Richard Gasquet (2:6, 4:6).

Auch Deutschland hatte Frankreich 2:1 geschlagen, bei einem weiteren Sieg am Freitag gegen Belgien (ab 14.00 Uhr/ServusTV) hat die Auswahl von Teamchef Michael Kohlmann, die ohne den verletzten Olympiasieger und Lokalmatador Alexander Zverev antritt, gemeinsam mit Australien den Sprung zur Finalrunde (22. bis 27. November) geschafft. In Malaga treten die acht besten Teams im K.o.-System an.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: