Zum Inhalte wechseln

French Open: Trevisan bezwingt Sasnowitsch und zieht ins Viertelfinale ein

Italienerin Trevisan gewinnt gegen Kerber-Bezwingerin

Gegen ihre Gegnerin aus Belarus setzte sich Martina Trevisan am Sonntag im Achtelfinale der French Open durch.
Image: Gegen ihre Gegnerin aus Belarus setzte sich Martina Trevisan am Sonntag im Achtelfinale der French Open durch.  © DPA pa

Als erste Spielerin hat die ungesetzte Italienerin Martina Trevisan bei der diesjährigen Ausgabe der French Open das Viertelfinale erreicht.

Die 28-Jährige setzte sich am Sonntag in einem hart umkämpften Match über 1:59 Stunden mit 7:6 (12:10), 7:5 gegen Aljaksandra Sasnowitsch (Belarus) durch. Sasnowitsch hatte in der dritten Runde die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber aus dem Turnier geworfen.

Tennis-Kalender 2022

Tennis-Kalender 2022

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2022.

Trevisan hatte bereits 2020 die Runde der letzten Acht in Paris erreicht. Im Viertelfinale bekommt es Trevisan nun mit der Kanadierin Leylah Fernandez zu tun.

Die US-Open-Finalistin des vergangenen Jahres gewann gegen die Amerikanerin Amanda Anisimova mit 6:3, 4:6, 6:3. Damit steht die 19-Jährige zum zweiten Mal in ihrer Karriere bei einem der vier Grand-Slam-Turniere im Viertelfinale.

Auch die 18-jährige Coco Gauff (USA) löste ihr Ticket fürs Viertelfinale mit einem 6:4, 6:0 gegen die Belgierin Elise Mertens.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: