Zum Inhalte wechseln

Tennis: Alle Information zu den French Open 2022 ins Paris

Favoriten, Regeländerung & Corona: Alle Infos zu den French Open

Novak Djokovic geht als Titelverteidiger in die French Open 2022.
Image: Novak Djokovic geht als Titelverteidiger in die French Open 2022.  © Imago

Mit den French Open steht das wichtigste Tennis-Turnier des Jahres auf Sand an. Alle Infos zum Event in Paris.

Was steht an?

Die French Open, das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. Auf den Sandplätzen von Paris geht es um fast 44 Millionen Euro Preisgeld. Als Titelverteidiger gehen Novak Djokovic (Serbien) und Barbora Krejcikova (Tschechien) ins Rennen. Nachdem das Turnier in den beiden vergangenen Jahre wegen der Corona-Pandemie mit Einschränkungen abgehalten wurde, fahren die Veranstalter nun wieder das volle Programm.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Wer gehört zu den Favoriten?

Djokovic zählt ganz klar zu den ersten Anwärtern auf den Titel. Nachdem der 34-Jährige die wichtigsten Turniere im Frühjahr wegen seiner Impfverweigerung nicht absolvieren konnte, giert er nach seinem 21. Grand-Slam-Titel, mit dem er zu Australian-Open-Champion Rafael Nadal aufschließen würde.

Doch dazu muss Djokovic nicht nur den Paris-Rekordsieger Nadal (13 Titel) aus dem Weg räumen, sondern auch noch Teenie-Sensation Carlos Alcaraz, ebenfalls aus Spanien. Bei den Frauen ist die Weltranglistenerste Iga Swiatek aus Polen, die vor zwei Jahren in Roland Garros triumphierte, nach dem Karriereende von Ashleigh Barty die Favoritin.

Rafael Nadal steht erneut im Finale der Australian Open.
Image: Rafael Nadal ist der Dominator von Paris und Rekord-Sieger bei Grand-Slam-Turnieren.  © DPA pa

Wie sieht es bei Zverev und Kerber aus?

Zverev startet in einer für ihn ungewohnten Situation in Paris. Erstmals seit langer Zeit gehört er vor dem Start eines Grand-Slam-Turniers nicht zum engeren Kreis der Favoriten, zu durchwachsen war das Frühjahr des Olympiasiegers. Womöglich ist die Rolle des Außenseiters psychologisch für ihn aber kein Nachteil.

Auch Kerbers Saison verläuft bislang enttäuschend, Paris ist für die dreimalige Majorsiegerin zudem seit Jahren kein gutes Pflaster. 2018 überstand sie zuletzt die erste Runde - dann ging es aber auch weiter bis ins Viertelfinale.

Angelique Kerber und die deutschen Tennis-Damen schlagen beim Billie Jean King Cup auf Sand auf.
Image: Angelique Kerber konnte die French Open noch nie gewinnen.  © DPA pa

Was ist neu?

Das Spielformat. Bei allen Grand-Slam-Turnieren soll ab sofort die gleiche Zählweise zur Ermittlung des Siegers im entscheidenden Satz zur Anwendung kommen. Künftig wird bei den French Open genauso wie in Wimbledon, bei den US Open und den Australian Open beim Stand von 6:6 im finalen Durchgang ein Match-Tiebreak bis zehn Punkte gespielt.

Mehr dazu

Tennis-Kalender 2022

Tennis-Kalender 2022

Wann und wo spielt die Tennis-Elite? Zum Turnier-Kalender 2022.

Wo kann man die Matches sehen?

Eurosport zeigt ein umfangreiches Programm aus Paris. An den 15 Turniertagen von Roland Garros sollen bei Eurosport 1 im Free-TV mehr als 175 Stunden live vom prestigeträchtigsten Sandplatz-Turnier der Welt laufen. Bei Eurosport mit Joyn Plus sind alle Spiele aus der französischen Hauptstadt - inklusive der bereits laufenden Qualifikation - zu sehen. Als Experten sind erneut Barbara Rittner und in diesem Jahr auch Mischa Zverev im Einsatz.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: