Zum Inhalte wechseln

Tennis: Bei Australian-Open-Sieg: Tsitsipas will Teil des Preisgelds spenden

Bei Australian-Open-Sieg: Tsitsipas will Teil des Preisgelds spenden

Stefanos Tsitsipas möchte einen Großteil des Preisgeldes, bei einem Erfolg bei den Australian Open, spenden.
Image: Stefanos Tsitsipas möchte einen Großteil des Preisgeldes, bei einem Erfolg bei den Australian Open, spenden.  © Imago

Tennisstar Stefanos Tsitsipas will "einen großen Teil" des Preisgeldes im Falle eines möglichen Grand-Slam-Titels bei den Australian Open für einen guten Zweck spenden.

Das sagte der an Nummer drei gesetzte Grieche nach seinem Halbfinaleinzug in Melbourne durch einen Dreisatzsieg gegen den Tschechen Jiri Lehecka am späten Dienstagabend in der Rod Laver Arena.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast
Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Tsitsipas möchte Schule in Victoria bauen

Er wolle bei einem Finalsieg am 29. Januar "einen großen Teil des Preisgeldes abgeben, um eine Schule in Victoria zu bauen", sagte Tsitsipas. Für den Triumph bei den Australian Open kassiert der Champion 2,975 Millionen Australische Dollar (umgerechnet rund 1,94 Millionen Euro).

"Ich habe gesehen, wie schwer es für viele Kinder auf der Welt ist, zur Schule zu gehen und eine geeignete Bildung zu erhalten", ergänzte der French-Open-Finalist von 2021, "nicht alle Kinder wachsen privilegiert auf".

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Hol dir jetzt Sky Cinema inklusive Paramount+​ und erlebe noch mehr Kino für zu Hause.

Tsitsipas fühlt sich nach eigenen Angaben in Melbourne "wie zu Hause", die Australian Open seien sein "Heim-Slam". "Die Franzosen haben Roland Garros, die Briten Wimbledon, die Amerikaner die US Open, für mich sind es die Australian Open", sagte der Grieche, der beim Hartplatzturnier im Melbourne Park bei seiner siebten Teilnahme zum vierten Mal das Halbfinale erreicht hat. In der Vorschlussrunde ist er am Freitag im Duell gegen den Russen Karen Chatschanow der Favorit.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten